Advertisement

Parteien und Parteiensysteme in Afrika

  • Christoph Emminghaus

Zusammenfassung

Nachdem der Forschungsgegenstand aus unterschiedlichen theoretischen und methodischen Perspektiven erörtert wurde, wird mit diesem Kapitel der Übergang zur empirischen Auseinandersetzung mit Parteien in Afrika vollzogen. An der Schnittstelle zwischen Theorie und den Länderstudien bietet dieses Kapitel einen Überblick über Strukturmerkmale von Parteien und Parteiensystemen in Afrika südlich der Sahara. Auch wenn eine derartige Darstellung zwangsläufig einen kursorischen Charakter mit begrenzter Analysetiefe trägt, werden mit diesem Vorgehen mehrere Ziele verfolgt. Zunächst kann die Aussagekraft der verschiedenen vorgestellten theoretischen Ansätze der Parteienforschung veranschaulicht werden und umgekehrt zum Kenntnisstand über das Entwicklungsniveau von Parteien in Afrika beigetragen werden. Darüber hinaus bietet der Überblick notwendige Hintergrundinformationen, um die Ergebnisse der Länderstudien besser einordnen zu können. Insbesondere die Frage, inwieweit die Befunde aus Namibia und Botswana auf andere Länder zu übertragen sind, kann nur mit der Kenntnis um strukturelle Ausprägungen anderer afrikanischer Parteiensysteme angemessen beantwortet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Christoph Emminghaus
    • 1
  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations