Advertisement

Literatur

Chapter
  • 75 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Acham, K. (Hg.): Methodologische Probleme der Sozialwissenschaften. Darmstadt 1978Google Scholar
  2. Achtenhagen, F. (Hg.): Neue Verfahren zur Unterrichtsanalyse. Düsseldorf 1982Google Scholar
  3. Adam, K.: Müde Emanzipatoren. Der erste Bundeskongreß für politische Bildung in Gießen. 21 in: Frankfurter Allgemeine Zeitung 45/1982Google Scholar
  4. Adorno, T.W.: Kritik. Kleine Schriften zur Gesellschaft. Frankfurt 1971Google Scholar
  5. Adorno, T.W.: Zur Metakritik der Erkenntnistheorie. Studien über Husserl und die phänomenologischen Antinomien. Frankfurt 1972 (a)Google Scholar
  6. Adorno, T.W.: Einleitung. 7–79 in: Adorno u.a. 1972 (b)Google Scholar
  7. Adorno, T.W.: Soziologie und empirische Forschung. 81–101 in: Adorno u.a. 1972 (c)Google Scholar
  8. Adorno, T.W.: Zur Logik der Sozialwissenschaften. 125–143 in: Adorno u.a. 1972 (d)Google Scholar
  9. Adorno, T.W.: Theorie der Halbbildung. 168–192 in: Horkheimer / Adorno 1973 (a)Google Scholar
  10. Adorno, T.W.: Zur Dialektik des Engagements. Frankfurt 1973 (b)Google Scholar
  11. Adorno, T.W.: Die Aktualität der Philosophie. 325–344 in: Adorno, T.W.: Gesammelte Schriften. Bd. 1. Frankfurt 1973 (c)Google Scholar
  12. Adorno, T.W.: Negative Dialektik. Frankfurt 1975Google Scholar
  13. Adorno, T.W.: Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben. Frankfurt 1976Google Scholar
  14. Adorno, T.W.: Soziologische Schriften I. Frankfurt 1979 (a)Google Scholar
  15. Adorno, T.W.: Diskussionsbeiträge zu‚Spätkapitalismus oder Industriegesellschaf t?’. 578–587 in: Adorno 1979a (b)Google Scholar
  16. Adorno, T.W.: Einleitung zu einer Diskussion über die‚Theorie der Halbbildung’. 574–577 in: Adorno 1979a (c)Google Scholar
  17. Adorno, T.W.: Jargon der Eigentlichkeit. Zur deutschen Ideologie. Frankfurt 91980Google Scholar
  18. Adorno, T.W.: Erziehung zur Mündigkeit. Vorträge und Gespräche mit Hellmut Becker 1959 – 1969. Frankfurt 111981Google Scholar
  19. Adorno, T.W. u.a.: Politik — Wissenschaft — Erziehung. Frankfurt 1969Google Scholar
  20. Adorno, T.W. u.a.: Der Positivismusstreit in der deutschen Soziologie. Neuwied 1972Google Scholar
  21. Adorno, T.W. u.a.: Studien zum autoritären Charakter. Frankfurt 1973Google Scholar
  22. Aebli, H.: Piagets Deutung der kognitiven Entwicklung und ein Gegenmodell des geleiteten Strukturaufbaus. 145–161 in: Reulecke 1977Google Scholar
  23. Agnoli, J./Brückner, P.: Die Transformation der Demokratie. Frankfurt 21978Google Scholar
  24. Alemann, U.v. (Hg.): Partizipation — Demokratisierung — Mitbestimmung. Problemstellung und Literatur in Politik, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft. Eine Einführung. Opladen 2 1978Google Scholar
  25. Allkemper, A.: Rettung und Utopie. Studien zu Adorno. Paderborn 1981Google Scholar
  26. Anders, G.: Die Antiquiertheit des Menschen. Bd. 2: Über die Zerstörung des Lebens im Zeitalter der dritten industriellen Revolution. München 21981Google Scholar
  27. Anders, G.: Die Antiquiertheit des Menschen. Bd. 1: Über die Seele im Zeitalter der zweiten industriellen Revolution. München 61983Google Scholar
  28. Apel, H.: Die Gesellschaftstheorie der Frankfurter Schule. Materialien zur Kritischen Theorie. Frankfurt 1980Google Scholar
  29. Apel, K.-O. u.a.: Hermeneutik und Ideologiekritik. Frankfurt 1971Google Scholar
  30. Archibald, K.A.: Drei Ansichten über die Rolle des Experten im politischen Entscheidungsprozeß: Systemanalyse,Inkrementalismus und klinischer Ansatz. 187–204 in: Badura 1976Google Scholar
  31. Armbruster, B. u.a.: Lernen in Bürgerinitiativen. Ein Beitrag zur handlungsorientierten politischen Bildungsarbeit. Baden-Baden 1979Google Scholar
  32. Arnold, H.L. (Hg.): Theodor W. Adorno. München 21983Google Scholar
  33. Arzberger, K.: Ausdifferenzierung des Staates und Differenzierungsprozesse im politischen System heute. 71–123 in: Hondrich, K.O. (Hg.): Soziale Differenzierung. Langzeitanalysen zum Wandel von Politik, Arbeit und Familie. Frankfurt 1982Google Scholar
  34. Asmus, H.-J.: Politische Lernprozesse bei Kindern und Jugendlichen. Eine sozialisationstheoretische Begründung. Frankfurt 1983Google Scholar
  35. Assel, H.-G.: Über Hauptprobleme politischer Bildung in der Bundesrepublik Deutschland.‚Veränderung’ als Leitmotiv politischer Bildungstheorie im Wandel der Zeit. Frankfurt 1983Google Scholar
  36. Auernheimer, G.: Zur Bedeutung der Perspektive für einen demokratischen Bildungsbegriff. 190–200 in: Demokratische Erziehung 1979Google Scholar
  37. Auernheimer, G. u.a.: Die Wertfrage in der Erziehung. Berlin 1981Google Scholar
  38. Baacke, D.: Reflexion und Aktion als Spannungspunkte politischer Bildung. 47–86 in: Giesecke u.a. 1973 (a)Google Scholar
  39. Baacke, D.: Kommunikation und Kompetenz. Grundlegung einer Didaktik der Kommunikation und ihrer Medien. München 1973 (b)Google Scholar
  40. Badura, B. (Hg.): Seminar: Angewandte Sozialforschung. Studien über Voraussetzungen und Bedingungen der Produktion, Diffusion und Verwertung sozialwissenschaftlichen Wissens. Frankfurt 1976Google Scholar
  41. Bahro, R.: Elemente einer neuen Politik. Zum Verhältnis von Ökologie und Sozialismus. Berlin 1980Google Scholar
  42. Bandura, S.: Sozial-kognitive Lerntheorie. Stuttgart 1979Google Scholar
  43. Baumer, J. u.a. (Hg.): Bildung in der Bundesrepublik Deutschland. Daten und Analysen. Reinbek 1980Google Scholar
  44. Beck, K.: Die Struktur didaktischer Argumentationen und das Problem der Wissenschaftsorientierung des Unterrichts, über die curricularen Konsequenzen der Einheit von Gesellschaftsphilosophie und Erkenntnistheorie. 139–154 in: Zeitschrift für Pädagogik 1982Google Scholar
  45. Beer, W.: Ökologische Aktion und ökologisches Lernen. Erfahrungen und Modelle für die politische Bildung. Opladen 1982CrossRefGoogle Scholar
  46. Behr, W.: Strukturproblerne der politischen Bildung. 3–46 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 5/1973Google Scholar
  47. Behr, W.: Dimensionen in Politikwissenschaft und politischer Pädagogik. 99–128 in: Winkler u.a. 1974Google Scholar
  48. Behrmann, G.: Politische Sozialisation. 410–415 in: Mickel/Zitzlaff 1983Google Scholar
  49. Behrmann, G.C.: Politik — Zur Problematik des sozialkundlich-politischen Unterrichts und seiner neueren Didaktik. 109–222 in: Behrmann u.a. 1978Google Scholar
  50. Behrmann, G.C.: Ist ein Konsens in der politischen Bildung notwendig? 15–27 in: Fischer 1980a (a)Google Scholar
  51. Behrmann, G.C.: Die‚Systemrelevanz’ politischer Sozialisation: Zur Revision der politischen Theorie politischer Sozialisation. 16–48 in: Schmitt 1980 (b)Google Scholar
  52. Behrmann, G.C.: Politische Sozialisation und nationale Identität. 243–265 in: Bundeszentrale 1980 (c)Google Scholar
  53. Behrmann, G.C. u.a.: Geschichte und Politik. Didaktische Grundlegung eines kooperativen Unterrichts. Paderborn 1978Google Scholar
  54. Belgrad, J.: Didaktik des Integrierten Politischen Unterrichts. Grundlegung und Modelle für eine emanzipatorische Politische Bildung in der Schule. Weinheim 1977Google Scholar
  55. Benhabib, S.: Die Moderne und die Aporien der Kritischen Theorie. 127–175 in: Bonß/Honneth 1982aGoogle Scholar
  56. Benner, D. u.a.: Heydorns Bildungstheorie. 73–92 in: Zeitschrift für Pädagogik 1982Google Scholar
  57. Bergmann, K./Kuhn, A.: Abschied vom Aufbruch. Hessen 1972 – 1982: Rahmenrichtlinien Gesellschaftslehre. 273–282 in: Geschichtsdidaktik 1982Google Scholar
  58. Berlyne, D.E.: Konflikt, Erregung, Neugier. Zur Psychologie der kognitiven Motivation. Stuttgart 1974Google Scholar
  59. Bermbach, U. (Hg.): Politische Theoriegeschichte. Probleme einer Teildisziplin der Politischen Wissenschaft. Opladen 1984Google Scholar
  60. Bieback, K.-J./Kutscha, M.: Politische Rechte der Beamten. Ein Handbuch für Lehrer, Richter, Soldaten, Verwaltungs- und Vollzugsbeamte. Frankfurt 1984Google Scholar
  61. Bilek, H.: Entfremdung und politischer Unterricht. 255–284 in: Lenzen, D. (Hg.): Curriculumentwicklung für die Kollegschule. Der obligatorische Lernbereich. Frankfurt 1975Google Scholar
  62. Blanke, D./Sterzel, D.: Der Kritik droht Ausbürgerung aus dem Wissenschaftsbetrieb. 13–14 in: Frankfurter Rundschau 231/1978Google Scholar
  63. Bloch, E.: Pädagogica. Frankfurt 1971Google Scholar
  64. Bloch, E.: Das Prinzip Hoffnung 31976Google Scholar
  65. Bloch, E.: Widerstand und Friede. Aufsätze zur Politik. Frankfurt 111977 (a)Google Scholar
  66. Bloch, E.: Naturrecht und menschliche Würde. Frankfurt 1977 (b)Google Scholar
  67. Böckelmann, F.: Die schlechte Aufhebung der autoritären Persönlichkeit. München 1971Google Scholar
  68. Bönsch, M.: Ideen zu einer emanzipatorischen Didaktik. Reflexionen und Vorschläge für eine aufklärerische Unterrichtspraxis. München 1978Google Scholar
  69. Bohlen, G.: Didaktik — eine Fundamentalwissenschaft? über ge-schichtstheoretische Voraussetzungen von Konzeptionen politischer Bildung und Beispiele ihrer Trivialisierung. Frankfurt 1980Google Scholar
  70. Bonß, W.: Die Einübung des Tatsachenblicks. Zur Struktur und Veränderung empirischer Sozialforschung. Frankfurt 1982Google Scholar
  71. Bonß, W.: Kritische Theorie als empirische Wissenschaft. Zur Methodologie.postkonventioneller’ Sozialforschung. 57–89 in: Soziale Welt 1983 (a)Google Scholar
  72. Bonß, W.: Empirie und Dechiffrierung von Wirklichkeit. Zur Methodologie bei Adorno. 201–225 in: Friedeburg/Habermas 1983 (b)Google Scholar
  73. Bonß, W./Honneth, A. (Hg.): Sozialforschung als Kritik. Zum sozialwissenschaftlichen Potential der Kritischen Theorie. Frankfurt 1982 (a)Google Scholar
  74. Bonß, W./Honneth, A.: Zur Reaktualisierung der Kritischen Theorie. 7–27 in: Bonß/Honneth 1982a (b)Google Scholar
  75. Bonß, W./Schindler, N.: Kritische Theorie als interdisziplinärer Materialismus. 31–66 in: Bonß/Honneth 1982aGoogle Scholar
  76. Born, W./Otto, G. (Hg.): Didaktische Trends. München 1978Google Scholar
  77. Borrelli, M.: Kritische Unterrichtsplanung am Beispiel des Faches Sozialwissenschaft. 127–130 in: Beiner, F. (Hg.): Wege zur Analyse von Schule und Unterricht — exemplarisch aufgezeigt anhand einführender Studien und didaktischer Materialien. Wuppertal 1983Google Scholar
  78. Borries, B.v.: Kindheiten nach Auschwitz und Hiroshima. Zur historischen Sozialisation im Spiegel autobiographischer Literatur. 37–61 in: Claußen/Koch 1984Google Scholar
  79. Brander, S. u.a.: Denken — Problemlösen — Entscheiden. Einführung in die kognitive Psychologie. Opladen [Ankündigung] 1984Google Scholar
  80. Brandt, G.: Ansichten kritischer Sozialforschung 1930 – 1980. 9–56 in: Leviathan S4/1981Google Scholar
  81. Bredow, W.v.: Stichworte zur geistigen Situation der Kritischen Theorie. Ein Feuilleton. 147–155 in: Hansen 1981aGoogle Scholar
  82. Breuer, S.: Die Depotenzierung der Kritischen Theorie, Über Jürgen Habermas’‚Theorie des kommunikativen Handelns’. 132–146 in: Leviathan 1982Google Scholar
  83. Brezinka, W.:‚Konfliktpädagogik’. Zur Analyse und Kritik eines neuen pädagogischen Schlagworts. 953–967 in: Zeitschrift für Pädagogik 1979Google Scholar
  84. Briese, V. u.a. (Hg.): Entpolitisierung der Politikdidaktik? Politische Bildung zwischen Reform und Gegenreform. Weinheim 1981Google Scholar
  85. Bruder, W.: Sozialwissenschaften und Politikberatung. Zur Nutzung sozialwissenschaftlicher Informationen in der Ministerialorga-nisation. Opladen 1980CrossRefGoogle Scholar
  86. Brückner, P.: Zerstörung des Gehorsams. Aufsätze zur Politischen Psychologie. Berlin 1983 (a)Google Scholar
  87. Brückner, P.: Selbstbefreiung. Provokation und soziale Bewegungen. Berlin 1983 (b)Google Scholar
  88. Bruner, J.S.: Entwurf einer Unterrichtstheorie. Düsseldorf 1974Google Scholar
  89. Bruner, J.S.: Die Bedeutung der Struktur im Lernprozeß. 77–90 in: Holtmann 1976 (a)Google Scholar
  90. Bruner, J.S.: Entdeckendes Lernen. 91–105 in: Holtmann 1976 (b)Google Scholar
  91. Bruner, J.S.: Der Prozeß der Erziehung. Berlin 51980Google Scholar
  92. Bruner, J.S. u.a.: Studien zur kognitiven Entwicklung. Stuttgart 1971Google Scholar
  93. Brunkhorst, H.: Kritische Erziehungswissenschaft und Kritische Theorie. 73–89 in: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie 1983 (a)Google Scholar
  94. Brunkhorst, H.: Paradigmakern und Theoriedynamik der Kritischen Theorie der Gesellschaft. Personen und Programme. 22–56 in: Soziale Welt 1983 (b)Google Scholar
  95. Bubner, R.: Was ist kritische Theorie? 395–430 in: Ulich 1974 (a)Google Scholar
  96. Bubner, R.: Dialektik und Wissenschaft. Frankfurt 21974 (b)Google Scholar
  97. Büchner, P.: Vom Befehlen und Gehorchen zum Verhandeln. Entwicklungstendenzen von Verhaltensstandards und Umgangsnormen seit 1945. 196–212 in: Preuß-Lausitz u.a. 1983Google Scholar
  98. Bundeszentrale für politische Bildung (Hg.): Historischer Unterricht im Lernfeld Politik. Bonn 1973Google Scholar
  99. Bundeszentrale für politische Bildung (Hg.): Historischer Unterricht im Lernfeld Politik. Bonn 1973Google Scholar
  100. Bundeszentrale für politische Bildung (Hg.): Verfassung und Geschichte der Bundesrepublik Deutschland im Unterricht. Bonn 1980Google Scholar
  101. Bundeszentrale für politische Bildung (Hg.): Zur Situation der politischen Bildung in der Schule. Bonn 1982Google Scholar
  102. Büro, A.: Zwischen sozial-liberalem Zerfall und konservativer Herrschaft. Zur Situation der Friedens- und Protestbewegung in dieser Zeit. Offenbach 1982Google Scholar
  103. Calliess, E. u.a.: Sozialwissenschaft für die Schule. Umrisse eines Struktur- und Prozeßcurriculum. Stuttgart 1974Google Scholar
  104. Chorover, S.L.: Die Zurichtung des Menschen. Von der Verhaltenssteuerung durch die Wissenschaft. Frankfurt 1982.Google Scholar
  105. Christian, W.: Probleme des Erkenntnisprozesses im politischen Unterricht. Köln 1974Google Scholar
  106. Christian, W.: Die dialektische Methode im politischen Unterricht. Köln 1978Google Scholar
  107. Christian, W.: Ein Ansatz, theoretische Probleme der politischen Didaktik zu systematisieren und in die Schulpraxis umzusetzen. 28–39 in: Fischer 1980aGoogle Scholar
  108. Christoph, K.: Zum Verhältnis von‚kritischer Rationalität’ und‚Betroffenheit’ in der politischen Didaktik. Eine Kritik. Hannover 1979Google Scholar
  109. Christoph, K.: Die Wissenschaft und ihre‚Adressaten’ — Probleme sozialwissenschaftlichen Lehrens und Lernens. 514–530 in: Leviathan 1982Google Scholar
  110. Cicourel, A.V.: Methode und Messung in der Soziologie. Frankfurt 1975Google Scholar
  111. Ciaessens, D. u.a.: Sozialkunde der Bundesrepublik Deutschland. Düsseldorf N/1981Google Scholar
  112. Claussen, D.: Der versäumte Augenblick — Marx und Kritische Theorie. 48–50 in: Links 166–167/1984Google Scholar
  113. Claußen, B.: Unterrichtsmodelle zur politischen Bildung: Praxisnahe Hilfsmittel emanzipatorischer Sozialisation? 45–54 in: Gegenwartskunde 1976Google Scholar
  114. Claußen, B.: Medien und Kommunikation im Unterrichtsfach Politik. Didaktische und methodische Anregungen. Frankfurt 1977Google Scholar
  115. Claußen, B.: Zur Interdependenz historischen und politischen Lernens. Fragestellungen und Argumente aus der Sicht einer Kritischen Politikdidaktik. 12–24 in: Geschichtsdidaktik 1978 (a)Google Scholar
  116. Claußen, B.: Didaktische Konzeptionen zum Sozialen Lernen. Übersicht und Vorüberlegungen zur Integration. Ravensburg 1978 (b)Google Scholar
  117. Claußen, B.: Terrorismus und Radikalität. Vermutungen über zwei von der politischen Bildung vernachlässigte Kategorien. 108–116 in: Materialien zur Politischen Bildung 1/1978 (c)Google Scholar
  118. Claußen, B.: Pädagogische Dimensionen von Konsens und Parteilichkeit in der politischen Bildung. 933–952 in: Zeitschrift für Pädagogik 1978 (d)Google Scholar
  119. Claußen, B.: Politische Bildung und Wandlungsprozesse. Überlegungen zu einer differenzierten Problemsicht. 263–267 in: Hessische Blätter für Volksbildung 1978 (e)Google Scholar
  120. Claußen, B.: Die Position der Kritischen Pädagogik im Positivismusstreit. 70–93 in: Büttemeyer/Möller 1979 (a)Google Scholar
  121. Claußen, B.: Aspekte politischer Pädagogik. Beiträge zu Wissenschaftstheorie, Fachdidaktik und Praxisbezug. Frankfurt 1979 (b)Google Scholar
  122. Claußen, B.: Politische Sozialisation: Zur Theorie der gesellschaftlichen Vermittlung zwischen Subjekt und politischem System. 148–173 in: Moser 1979 (c)Google Scholar
  123. Claußen, B.: Toleranz — Verantwortung — Zivilcourage: Aufgaben politischer Bildung. Zu einigen fachdidaktischen Versäumnissen und Perspektiven zur Aufarbeitung. 84–89 in: IBW-Journal 1980 (a)Google Scholar
  124. Claußen, B. (Hg.): Politische Sozialisation in Theorie und Praxis. Beiträge zu einem demokratienotwendigen Lernfeld. München 1980 (b)Google Scholar
  125. Claußen, B.: Lernen und Arbeiten im Medienverbund des Politikunterrichts — fachdidaktische Grundlegung und Darstellung eines Beispiels anhand des Themas‚Familie’. 73–95 in: Schulbibliothek aktuell 1980 (c)Google Scholar
  126. Claußen, B.: Affekte und politische Bildung. Stichworte zu einem ungelösten Problem. 179–214 in: Hartmann 1980b (d)Google Scholar
  127. Claußen, B.: Kritische Politikdidaktik. Zu einer pädagogischen Theorie der Politik für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit. Opladen 1981 (a)Google Scholar
  128. Claußen, B.: Methodik der politischen Bildung. Von der pragmatischen Vermittlungstechnologie zur praxisorientierten Theorie der Kultivierung emanzipatorischen politischen Lernens. Opladen 1981 (b)Google Scholar
  129. Claußen, B.: Politische Bildung als Methodik-Problem und der Stellenwert medialer Vermittlung. 61–91 in: Stein 1981 (c)Google Scholar
  130. Claußen, B.: Wohin eine Werte- und Moralerziehung zurückführen kann und welche Bedeutung das für die Politische Bildung hat. 195–234 in: Briese u.a. 1981 (d)Google Scholar
  131. Claußen, B.: Welcher Art sind die Beziehungen zwischen der politischen Sozialisation und dem Politikunterricht in den Sekundarstufen I und II des Schulwesens? 201–235 in: Claußen/Wasmund 1982 (a)Google Scholar
  132. Claußen, B.: Welchen Beitrag leisten die Methoden und Medien der politischen Bildung zur politischen Sozialisation? 266–290 in: Claußen/Wasmund 1982 (b)Google Scholar
  133. Claußen, B.: Wie entwickelt sich moralisches Bewußtsein und welche Bedeutung hat es für die Bewertung des Politischen? 399–439 in: Claußen/Wasmund 1982 (c)Google Scholar
  134. Claußen, B.: Psycho-politische Aspekte des Jugendalters: Adoleszenzkrise und Identitätssuche. 28–51 in: Wasmund 1982a (d)Google Scholar
  135. Claußen, B.: ‘Jugend und Terrorismus’ im Unterricht. Eine sozialkundlich-politikdidaktische Skizze für die Sekundarstufe II. 228–247 in: Wasmund 1982a (e)Google Scholar
  136. Claußen, B.: Bildung als regulative Idee. Ihre Bedeutung in der Pädagogik und in einem erziehungswissenschaftlichen Studiengang für das Lehramt an der Sekundarstufe II. 133–140 in: IBW-Journal 1982 (f)Google Scholar
  137. Claußen, B.: Soziales Lernen. Bildung im Interesse einer Kultivierung des menschlichen Zusammenlebens. 12–41 in: Fromm, M./ Keim, W. (Hg.): Diskussion Soziales Lernen. Baltmannsweiler 1982 (g)Google Scholar
  138. Claußen, B. (Hg.): Texte zur politischen Bildung. Bd. 1: Konzeptionen, Sachanalysen und Unterrichtsmedien als fachdidaktisches Problem. Frankfurt 1984 (a)Google Scholar
  139. Claußen, B.: Intentionaler und funktionaler Konservatismus als Regression und systemimmanente Modernisierung des sozialkundlich-politischen Unterrichts: über den affirmativ-reformistischen Gehalt der fachdidaktischen Wende zur Werteerziehung und moralisch kognitiven Entwicklung. 43–93 in: Claußen 1984a (b)Google Scholar
  140. Claußen, B.: Sozialisation in der Industriegesellschaft, elektronische Massenkommunikation und sozialkundlich-politische Bildung — Tendenzen und Perspektiven im‚Orwellschen Jahr’ und darüber hinaus. 36–71 in: Kubier, H.-D. (Hg.): Jenseits von Orwell. Analysen zur Instrumentierung der Kultur. Frankfurt 1984 (c)Google Scholar
  141. Claußen, B.: Vorwegnahme künftiger Lebensformen. Das Schulleben als Politikum und die Politisierung der Schülermitverantwortung. 149–158 in: IBW-Journal 1984 (d)Google Scholar
  142. Claußen, B.: Didaktik und Sozialwissenschaften. Skizzen — Argumente — Provokationen [Arbeitstitel]. Braunschweig [Drucklegung] 1984 (e)Google Scholar
  143. Claußen, B./Koch, G. (Hg.): Lebensraum Schule und historisch-politische Erfahrungswelt. Frankfurt 1984Google Scholar
  144. Claußen, B./Scarbath, H. (Hg.): Konzepte einer Kritischen Erziehungswissenschaft. Einführende Texte. München 1979Google Scholar
  145. Claußen, B./Wasmund, K. (Hg.): Handbuch der politischen Sozialisation. Braunschweig 1982Google Scholar
  146. Cofer, C.N.: Motivation und Emotion. München 1975Google Scholar
  147. Cohen, J.: Warum noch politische Theorie? Anmerkungen zu Jürgen Habermas. 327–364 in: Bonß/Honneth 1982aGoogle Scholar
  148. Cremer, C. u.a.: Bericht über ein Aktionsforschungsprojekt zur politischen Bildung an der Hauptschule. 243–252 in: Haag, F.u.a. (Hg.): Aktionsforschung. Forschungsstrategie, Forschungsfelder und Forschungspläne. München 1972Google Scholar
  149. Daniel, C.: Theorien der Subjektivität. Einführung in die Soziologie des Individuums. Frankfurt 1981Google Scholar
  150. Dannenberg, H.: Entdeckendes Lernen als Schaffen von Bedeutungen und Konstituieren von Sinn in den Feldern der gesellschaftlichen Alltagswirklichkeit. 32–48 in: Schmitt 1978Google Scholar
  151. Dedering, H. (Hg.): Konflikt als paedagogicum. Bestandsaufnahme und Weiterentwicklung konfliktorientierter Didaktik. Frankfurt 1981Google Scholar
  152. Deutsche Vereinigung für Politische Bildung (Hg.): Politische Bildung in den Achtzigerjähren. Erster Bundeskongreß für Politische Bildung — Gießen 1982. Stuttgart 1983Google Scholar
  153. Dewey, J.: Demokratie und Erziehung. Eine Einleitung in die philosophische Pädagogik. Braunschweig 31964Google Scholar
  154. Dieckmann, J./Bolscho, D.: Gesellschaftswissenschaftlicher Unterricht. Bad Heilbrunn 1975Google Scholar
  155. Diemer, N.: Widerstand ist noch kein Weg aus der Sackgasse. Über soziale Spaltung und Krise der Gesellschaft. 129–137 in: Widersprüche 4–5/1982Google Scholar
  156. Dienel, P.C.: Die Planungszelle. Der Bürger plant seine Umwelt. Eine Alternative zur Establishment-Demokratie. Opladen 1978Google Scholar
  157. Dießenbacher, H.: Politische Bildung als Staatsideologie. Grundlagen und Kritik bürgerlicher Bildungskonzeptionen. Frankfurt 1976Google Scholar
  158. Dießenbacher, H.: Politische Bildung als Ideologiekritik. Versuch einer Staatstheoretischen Grundlegung. 51–65 in: österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft 1979Google Scholar
  159. Dießenbacher, H./Müller, A.: Aufklärungswissenschaft in praktischer Absicht? Zu den Grundlagen von Aktionsforschung. 111–138 in: Lüdtke/Uhl 1977bGoogle Scholar
  160. Doerry, G. u.a. (Hg.): Politische Bildung in der Demokratie. Berlin 1968Google Scholar
  161. Drechsler, H. u.a.: Gesellschaft und Staat. Lexikon der Politik. Baden-Baden 61984Google Scholar
  162. Dreitzel, H.P.: Soziale Rolle und politische Emanzipation. 110–130 in: Das Argument 1972Google Scholar
  163. Dreitzel, H.P.: Der politische Inhalt der Kultur. 50–93 in: Touraine, A. (Hg.): Jenseits der Krise. Frankfurt 1976Google Scholar
  164. Dreitzel, H.P.: Die gesellschaftlichen Leiden und das Leiden an der Gesellschaft. Eine Pathologie des Alltagslebens. Stuttgart 31980Google Scholar
  165. Dubiel, H.: Einleitung des Herausgebers: Kritische Theorie und politische Ökonomien. 7–19 in: Pollock 1975Google Scholar
  166. Dubiel, H.: Wissenschaftsorganisation und politische Erfahrung. Studien zur frühen kritischen Theorie. Frankfurt 1978Google Scholar
  167. Dubiel, H.: Liberalismus und Liberalität in der‚eindimensionalen Gesellschaft1. 103–114 in: Hansen 1981aGoogle Scholar
  168. Dubiel, H.: Die Aufhebung des Überbaus. Zur Interpretation der Kultur in der Kritischen Theorie. 456–480 in: Bonß/Honneth 1982aGoogle Scholar
  169. Düver, L.: Theodor W. Adorno. Der Wissenschaftsbegriff der Kritischen Theorie in seinem Werk. Bonn 1978Google Scholar
  170. Duhm, D.: Aufbruch zur neuen Kultur. Von der Verweigerung zur Neugestaltung. Umrisse einer ökologischen und menschlichen Alternative. München 1982Google Scholar
  171. Ebbighausen, R.: Politische Soziologie. Zur Geschichte und Ortsbestimmung. Opladen 1981Google Scholar
  172. Eberling, W./Wiese, M.: Sozialwissenschaftliche Forschungsprogramme. Zur Notwendigkeit von Gesellschaftstheorie für eine kritische sozialwissenschaftliche Untersuchungspraxis. Frankfurt 1981Google Scholar
  173. Eberwein, W.-D. (Hg.): Politische Stabilität und Konflikt. Neue Ergebnisse der makroquantitativen Politikforschung. Opladen 1983Google Scholar
  174. Eckensberger, L.H./Silbereisen, R.K. (Hg.): Entwicklung sozialer Kognitionen: Modelle, Theorien, Methoden, Anwendung. Stuttgart 1980Google Scholar
  175. Eickelpasch, R.: Flucht oder Ausbruch? Zum soziokulturellen Hintergrund der neuen sozialen Bewegungen. 21–28 in: Sozialwissenschaftliche Informationen für Unterricht und Studium 3/1984Google Scholar
  176. Ellwein T. (Hg.): Politikfeld-Analysen. Opladen 1980Google Scholar
  177. Ennenbach, W./Westphal, E. (Hg.): Kognitive Strukturierungshilfen im Unterricht. Beiträge zur Theorie und Praxis kognitiver Lehr-, Lern- und Entwicklungshilfen im Unterricht. Düsseldorf 1980Google Scholar
  178. Erdheim, M.: Die gesellschaftliche Produktion von Unbewußtheit. Eine Einführung in den ethnopsychoanalytischen Prozeß. Frankfurt 1982Google Scholar
  179. Ewert, O.: Gefühl. 223–226 in: Wulf 1980aGoogle Scholar
  180. Fachkommission Politik- und Sozialwissenschaften der Studienre-formkommission im Lande NiederSachsen: Empfehlungen zur Neuordnung des Teilstudienganges Politik- und Sozialwissenschaften für das Lehramt an Gymnasien, Lehramt an Realschulen, Lehramt an Grund- und Hauptschulen für das Unterrichtsfach Gemeinschaftskunde/Sozialkunde. Hannover 1983Google Scholar
  181. Faltermaier, T.:‚Lebensereignisse’ — Eine neue Perspektive für Entwicklungspsychologie und Sozialisationsforschung? 344–355 in: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie 1984Google Scholar
  182. Faulenbach, K.A.: Lernfeld Sozialwissenschaften. Ansätze zur Fächerintegration im sozialwissenschaftlichen Lernbereich der Sekundarstufe I — Strukturmerkmale eines integrierten sozialwissenschaftlichen Curriculums. Dortmund 1980Google Scholar
  183. Fauser, P. u.a. (Hg.): Lernen mit Kopf und Hand. Berichte und Anstöße zum praktischen Lernen. Weinheim 1983Google Scholar
  184. Fietkau, H.-J.: Soziale Fragen in Wissenschaft und Alltag. 17–28 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 1/1981Google Scholar
  185. Filipp, S.-H. (Hg.): Kritische Lebensereignisse. München 1981Google Scholar
  186. Finger, O.: Der Materialismus der‚kritischen Theorie’. Frankfurt 1976Google Scholar
  187. Fischer, K.G. (Hg.): Zum aktuellen Stand der Theorie und Didaktik der Politischen Bildung. Stuttgart 31978Google Scholar
  188. Fischer, K.G. (Hg.): Zum aktuellen Stand der Theorie und Didaktik der Politischen Bildung. Stuttgart 41980 (a)Google Scholar
  189. Fischer, K.G.: Wie ist Theoriebildung für politische Bildung möglich? 243–258 in: Fischer 1980a (b)Google Scholar
  190. Fischer, K.G.: Politische Didaktik im Bezugssystem der Wissenschaften. 97–99 in: Deutsche Vereinigung 1983Google Scholar
  191. Fischer, K.G. u.a.: Reden aus Anlaß der Emeritierung von Professor Wolfgang Hilligen am 22. Januar 1982 bei der Akademischen Feier des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften und des Instituts für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften der Ju-stus-Liebig-Universität Gießen. Frankfurt 1982Google Scholar
  192. Flechtheim, O.K.: Futurologie. Frankfurt 1972Google Scholar
  193. Flechtheim, O.K.: Futurum. München 1980Google Scholar
  194. Flügge, J.: ‚Kritik’. Didaktische Skizzen. 177–184 in: Doerry u.a. 1968Google Scholar
  195. Fogt, H.: Politische Generationen. Empirische Bedeutung und theoretisches Modell. Opladen 1982Google Scholar
  196. Forndran, E. u.a. (Hg.): Studiengang Sozialwissenschaften: Zur Definition eines Faches. Düsseldorf 1978Google Scholar
  197. Frankenberg, G.: Angst im Rechtsstaat. 353–374 in: Kritische Justiz 1977Google Scholar
  198. Freire, P.: Politische Alphabetisierung. Einführung in das Konzept einer humanistischen Bildung. 15–21 in: Betrifft: Erziehung 7/1973Google Scholar
  199. Friedeburg, L.v./Habermas, J. (Hg.): Adorno-Konferenz 1983. Frankfurt 1983Google Scholar
  200. Friedrichs, J.: Methoden empirischer Sozialforschung. Opladen 101982Google Scholar
  201. Fromm, E.: Haben oder Sein. Die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft. Stuttgart 1976Google Scholar
  202. Fromm, E.: Krieg entsteht aus Eigenliebe. 12–21 in: Psychologie heute 9/1979Google Scholar
  203. Fromm, E.: Die Furcht vor der Freiheit. Frankfurt 121980Google Scholar
  204. Fromm, E.: Die Revolution der Hoffnung. Für eine Humanisierung der Technik. Frankfurt 1981Google Scholar
  205. Fromm, E.: Über den Ungehorsam und andere Essays. Stuttgart 1982Google Scholar
  206. Fuchs, W.: Empirische Sozialforschung und politische Aktion. 147–174 in: Ritsert 1976Google Scholar
  207. Gabrysch, U./Kulbe, H.: Einsatzmöglichkeiten und Funktion von audiovisuellen Medien im politischen Unterricht. Berlin 1979Google Scholar
  208. Gagel, W.: Ein Strukturmodell für den politischen Unterricht. Generalisierbare Elemente für die didaktische Analyse und Planung. 95–142 in: Süssmuth 1979Google Scholar
  209. Gagel, W.: Wissenschaftlichkeit in der politischen Didaktik. Wozu dient sie und was bedeutet sie? 143–154 in: Fischer 1980a (a)Google Scholar
  210. Gagel, W.: Vom Nutzen didaktischer Theorie für den Politik-Unterricht. 283–293 in: Gegenwartskunde 1980 (b)Google Scholar
  211. Gagel, W.: Politik — Didaktik — Unterricht. Eine Einführung in didaktische Konzeptionen des politischen Unterrichts. Stuttgart 21981 (a)Google Scholar
  212. Gagel, W.: Fall, Problem, Situation — Zugänge zum systematischen Wissen. 55–67 in: Gegenwartskunde 1981 (b)Google Scholar
  213. Gagel, W.: Konkurrierende Ansätze gegenwärtiger Politikdidaktik. 35–59 in: Stein 1981 (c)Google Scholar
  214. Gagel, W.: Kategoriale Bildung und politischer Unterricht. Zum Beitrag von Wolfgang Hilligen zur Entwicklung der politischen Didaktik. 11–18 in: Fischer u.a. 1982Google Scholar
  215. Gagel, W.: Zum Verhältnis von Allgemeiner Didaktik und Fachdidaktik des politischen Unterrichts. 563–578 in: Zeitschrift für Pädagogik 1983 (a)Google Scholar
  216. Gagel, W.: Zur Bedeutung der kognitiven Lerntheorie für den politischen Unterricht. 45–56 in: Gegenwartskunde 1983 (b)Google Scholar
  217. Gagel, W.: Einführung in die Didaktik des politischen Unterrichts. Opladen 1983 (c)CrossRefGoogle Scholar
  218. Gagel, W.: Herausforderungen und Antworten der Didaktik des Sozialkundeunterrichts. 25–26 in: Geschichte und Politik in der Schule 16/1984Google Scholar
  219. Galtung, J.: Strukturelle Gewalt. Beiträge zur Friedens- und Konfliktforschung. Reinbek 21977Google Scholar
  220. Garaudy, R.: Die Alternative. Ein neues Modell der Gesellschaft jenseits von Kapitalismus und Kommunismus. Reinbek 1974Google Scholar
  221. Garz, D.: Strukturgenese und Moral. Rekonstruktive Sozialisations-forschung in den Sozial- und Erziehungswissenschaften. Opladen 1984Google Scholar
  222. Gauger, J.-D.: Bürger für die Demokratie — Zur Neuorientierung Politischer Bildungsarbeit in Deutschland. 13–87 in: Gutjahr-Löser/Knütter 1979Google Scholar
  223. Geiger, W.: Lernziele und politischer Unterricht. Über die Grenzen der Lernzielorientierung. 45–59 in: Northemann 1978Google Scholar
  224. George, S.: Ideologiekritik im politischen Unterricht. 53–64 in: Politische Didaktik 0/1975Google Scholar
  225. George, S.: Sozialwissenschaftliches Fachpraktikum. Ein didaktisches Konzept zur Analyse und Planung des historisch-politischen Unterrichts. Düsseldorf 1977Google Scholar
  226. Gestigkeit, W.: Skizze zum Selbstverständlichen und seiner Verfremdung’ als ein Grundproblem historisch-politischer Bildung. 50–63 in: Das Argument 1979Google Scholar
  227. Geulen, D.: Das vergesellschaftete Subjekt. Zur Grundlegung der Sozialisationstheorie. Frankfurt 1977Google Scholar
  228. Geulen, D.: Thesen zur Metatheorie der Sozialisation. 144–162 in: Götz, B./Kaltschmid, J. (Hg.): Sozialisation und Erziehung. Darmstadt 1978Google Scholar
  229. Geyer, C.-F.: Kritische Theorie. Max Horkheimer und Theodor W. Adorno. Freiburg 1982Google Scholar
  230. Giegel, H.J.: Reflexion und Emanzipation. 244–282 in: Apel u.a. 1971Google Scholar
  231. Giel, K.: Bemerkungen zum Verhältnis von Didaktik und Politik. XI-XVI in: Markert 1980Google Scholar
  232. Giesecke, H.: Didaktische Probleme des Lernens im Rahmen von politischen Aktionen. 11–45 in: Giesecke u.a. 1973Google Scholar
  233. Giesecke, H.: Über die Grenzen einer Fachdidaktik‚Politik’. Überlegungen zu Wolfgang Hilligens‚Didaktik des politischen Unterrichts’. 95–100 in: Gegenwartskunde 1976Google Scholar
  234. Giesecke, H.: Die Schule als pluralistische Dienstleistung und das Konsensproblem in der politischen Bildung. 56–69 in: Schiele/Schneider 1977Google Scholar
  235. Giesecke, H.: Plädoyer für eine praktische und praktikable politische Didaktik. 40–48 in: Fischer 1980a (a)Google Scholar
  236. Giesecke, H.: Entwicklung der Didaktik des politischen Unterrichts. 501–447 in: Baumert u.a. 1980 (b)Google Scholar
  237. Giesecke‚ H.: Anmerkungen zur ‚Konfliktpädagogik’. 629–633 in: Zeitschrift für Pädagogik 1980 (c)Google Scholar
  238. Giesecke‚ H.: Didaktik der politischen Bildung. München 121982Google Scholar
  239. Giesecke‚ H.: Methodik des politischen Unterrichts. München 61984Google Scholar
  240. Giesecke‚ H. u.a.: Politische Aktion und politisches Lernen. München 31973Google Scholar
  241. Giesecke‚ H./Beckel‚ A.: Politische Bildung. 359–363 in: Rombach‚ H. (Hg.): Wörterbuch der Pädagogik. Bd. 2: Geographieunterricht bis Politische Bildung. Freiburg 1977Google Scholar
  242. Giesen‚ B./Schmid‚ B. (Hg.): Theorie‚ Handeln und Geschichte. Erklärung sprob lerne in den Sozialwissenschaften. Hamburg 1973Google Scholar
  243. Gottschalch‚ W.: Soziologie der politischen Bildung. Statt einer Vorlesung. Frankfurt 41973Google Scholar
  244. Grauhan‚ R.-R.: Rationalisierung — Bürokratisierung — Gesellschaftlicher Fortschritt? Zwischenbilanz zur Dialektik der Aufklärung1. 3–40 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 3/1975 (a)Google Scholar
  245. Grauhan‚ R.-R.: Grenzen des Fortschritts? Widersprüche der gesellschaftlichen Rationalisierung. München 1975 (b)Google Scholar
  246. Greiff‚ B.v. (Hg.): Das Orwellsche Jahrzehnt und die Zukunft der Wissenschaft. Opladen 1981Google Scholar
  247. Greiffenhagen‚ M. (Hg.): Emanzipation. Hamburg 1973 (a)Google Scholar
  248. Greiffenhagen‚ M. (Hg.): Demokratisierung in Staat und Gesellschaft. Hamburg 1973 (b)Google Scholar
  249. Greiffenhagen‚ M. u.a. (Hg.): Handwörterbuch zur politischen Kultur der Bundesrepublik Deutschland. Ein Lehr- und Nachschlagewerk. Opladen 1981Google Scholar
  250. Grenz‚ F.: Adornos Philosophie in Grundbegriffen. Auflösung einiger Deutungsprobleme. Frankfurt 1974Google Scholar
  251. Greven‚ M.T.: Systemtheorie und Gesellschaftsanalyse. Kritik der Werte und Erkenntnismöglichkeiten in Gesellschaftsmodellen der kybernetischen Systemtheorie. Darmstadt 1974Google Scholar
  252. Greven‚ M.T.: Liberalismus ohne Interesse des Bourgeois? Zu einer kritischen Theorie des Liberalismus. 79–101 in: Hansen 1981aGoogle Scholar
  253. Greven‚ M.T.: Vom Wohlfahrtsstaat zum autoritären Staat der .reinen1 Politik? 143–152 in: PVS-Literatur 1982Google Scholar
  254. Greven‚ M.T.: Zur Funktion des Faches Politikwissenschaft: Bildung oder Ausbildung? 229–236 in: Politische Vierteljahresschrift 1984Google Scholar
  255. Gripp‚ H.: Zur rationalen Begründbarkeit moralischer Werte. Ein Plädoyer für den ‚herrschaftsfreien Diskurs’. 322–323 in: Die Mitarbeit 1976Google Scholar
  256. Gripp‚ H.: Kritische Theorie und Gewalt. Der Versuch einer Klärung. 17–27 in: Die Mitarbeit 1978Google Scholar
  257. Gripp H.: Jürgen Habermas. Und es gibt sie doch — Zur kommunikationstheoretischen Begründung der Vernunft bei Jürgen Habermas. Paderborn 1984Google Scholar
  258. Gripp‚ H./Sahmel‚ K.-H.: Das Subjekt und die Rettung des Wahren. Annäherung an Theodor W. Adornos ‚Minima Moralia’. 209–219 in: Vierteljahresschrift für Wissenschaftliche Pädagogik 1983Google Scholar
  259. Gronemeyer‚ M.: Politische Partizipation. 174–193 in: Moser 1979Google Scholar
  260. Gross‚ P.: Die Verheißungen der Dienstleistungsgesellschaft. Soziale Befreiung oder Sozialherrschaft? Opladen 1983CrossRefGoogle Scholar
  261. Grosser‚ D.: Werterziehung in der politischen Bildung. 157–163 in: Fischer 1980aGoogle Scholar
  262. Grosser‚ D.: Kompendium Didaktik Politische Bildung. München 21981Google Scholar
  263. Gruen‚ E.: Angst und Gesellschaft. Sozialpsychologische Aspekte politischer Sozialisation. Frankfurt 1979Google Scholar
  264. Günther, H. u.a.: Die Gewalt der Verneinung. Die Kritische Theorie und ihre Folgen. Stuttgart 21978Google Scholar
  265. Guggenberger, B./Offe, C: Politik aus der Basis — Herausforderung der parlamentarischen Mehrheitsdemokratie. 3–10 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 47/1983Google Scholar
  266. Gutjahr-Löser, P./Knütter, H.-H. (Hg.): Der Streit um die politische Bildung. Was man von Staat und Gesellschaft wissen und verstehen sollte. München 1975Google Scholar
  267. Gutjahr-Löser, P./Knütter, H.-H. (Hg.): Die realistische Wende in der Politischen Bildung. München 1979Google Scholar
  268. Habermas, J.: Protestbewegung und Hochschulreform. Frankfurt 1969Google Scholar
  269. Habermas, J.: Technik und Wissenschaft als‚Ideologie’. Frankfurt 41970Google Scholar
  270. Habermas, J.: Strukturwandel und Öffentlichkeit. Untersuchungen zu einer Kategorie der bürgerlichen Gesellschaft. Neuwied 51971 (a)Google Scholar
  271. Habermas, J.: Theorie und Praxis. Sozialphilosophische Studien. Frankfurt M 1971 (b)Google Scholar
  272. Habermas, J.: Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie? 142–405 in: Habermas, J./Luhmann, N.: Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie — Was leistet die Systemforschung? Frankfurt 1971 (c)Google Scholar
  273. Habermas, J.: Legitimationsprobleme im Spätkapitalismus. Frankfurt 31973 (a)Google Scholar
  274. Habermas, J.: Erkenntnis und Interesse. Frankfurt 1973 (b)Google Scholar
  275. Habermas, J.: Kultur und Kritik. Verstreute Aufsätze. Frankfurt 1973 (c)Google Scholar
  276. Habermas, J.: Zur Rekonstruktion des Historischen Materialismus. Frankfurt 1976Google Scholar
  277. Habermas, J. (Hg.): Stichworte zur‚Geistigen Situation der Zeit’. Frankfurt 21979Google Scholar
  278. Habermas, J.: Theorie des kommunikativen Handelns. Bd. 1 : Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung. Frankfurt 1981 (a)Google Scholar
  279. Habermas, J.: Theorie des kommunikativen Handelns. Bd 2: Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft. Frankfurt 1981 (b)Google Scholar
  280. Habermas, J.: Zur Logik der Sozialwissenschaften. Materialien. Frankfurt N/1982Google Scholar
  281. Habermas, J.: Moralbewußtsein und kommunikatives Handeln. Frankfurt 1983Google Scholar
  282. Habermas, J./Wellmer, A.: Zur politischen Verantwortung der Wissenschaftler. 133–138 in: Preuß 1968Google Scholar
  283. Häsing, H. u.a. (Hg.): Narziß. Ein neuer Sozialisationstypus? Bensheim 41981Google Scholar
  284. Hättich, M.: Rationalität als Ziel politischer Bildung. Eine Einführung. München 1977Google Scholar
  285. Hagemann, W. u.a. (Hg.): Kognition und Moralität in politischen Lernprozessen. Theoretische Ansätze, Forschungsergebnisse, Anwendungsmodeile. Opladen 1982Google Scholar
  286. Haller, I. (Hg.): Erziehung zur Unmündigkeit oder: Politische Bildung als Denkverbot. Das Beispiel: Hessische Rahmenrichtlinien. Dortmund 1982Google Scholar
  287. Haller, I./Wolf H.: Selbstreflexion der Lerngruppe auf ihr eigenes Verhalten als didaktische Kategorie der politischen Bildung. Ein Beitrag zu der Frage nach der Anwendbarkeit gruppensoziologischer und gruppendynamischer Methoden in der Unter-richtspraxis. 239–289 in: Fackiner, K. u.a. (Hg.): Handbuch des politischen Unterrichts. Frankfurt 1972Google Scholar
  288. Haller, I./Wolf, H.: Die falsche Unmittelbarkeit oder das Reden über Erfahrungen. Alltagsbewußtsein und politisches Lernen in der Schule. 12–25 in: Politische Didaktik 1/1979Google Scholar
  289. Hansen, K. (Hg.): Frankfurter Schule und Liberalismus. Beiträge zum Dialog zwischen Kritischer Gesellschaftstheorie und politischem Liberalismus. Baden-Baden 1981 (a)Google Scholar
  290. Hansen, K.: Kritische Theorie — auch eine‚Flaschenpost’ für Liberale? 9–25 in: Hansen 1981a (b)Google Scholar
  291. Hansmann, O.: .Bildung durch Wissenschaft’ im Spiegel bildungsphilosophischer Reflexion und didaktischer Modelle. Eine problemgeschichtliche Untersuchung. Frankfurt 1984Google Scholar
  292. Harten, H.C.: Kognitive Sozialisation und politische Erkenntnis. Piagets Entwicklungspsychologie als Grundlage einer Theorie der politischen Bildung. Weinheim 1977Google Scholar
  293. Hartfiel, G. (Hg.): Die autoritäre Gesellschaft. Opladen 21972Google Scholar
  294. Hartfiel, G. (Hg.): Emanzipation — Ideologischer Fetisch oder reale Chance? Opladen 1975 (a)Google Scholar
  295. Hartfiel, G.: Einführung. 9–64 in: Hartfiel 1975a (b)Google Scholar
  296. Hartmann, H./Hartmann, M.: Vom Elend der Experten: Zwischen Aka-demisierung und Deprofessionalisierung. 193–223 in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 1982Google Scholar
  297. Hartmann, K.-D.: Politische Bildung als Entscheidungslernen. 155–163 in: Claußen 1980b (a)Google Scholar
  298. Hartmann, K.-D. (Hg.): Politische Bildung und politische Psychologie. Texte zu einem notwendigen Dialog. München 1980 (b)Google Scholar
  299. Hartwich, H.-H. (Hg.): Gesellschaftliche Probleme als Anstoß und Folge von Politik. Opladen 1983Google Scholar
  300. Hartwich, H.-H.: Politikwissenschaft und Politische Bildung an den Schulen. 5–9 in: Geschichte und Politik in der Schule 16/1984Google Scholar
  301. Haug, F.: Kritik der Rollentheorie und ihrer Anwendung in der bürgerlichen deutschen Soziologie. 31975Google Scholar
  302. Haug, F.: Erziehung und gesellschaftliche Produktion: Kritik des Rollenspiels. Frankfurt 1977Google Scholar
  303. Haug, F./Rang, A.: Anmerkungen zum Verhältnis von Ökonomie, Politik und Bildung. 5–14 in: Haug u.a. 1979Google Scholar
  304. Haug, F. u.a. (Red.): Dreißig Jahre Bildungspolitik in der Bundesrepublik. Berlin 1979Google Scholar
  305. Hauler, A.: Entpolitisierung der politischen Bildung? Zum aktuellen Stand der Lehrplangestaltung in Gemeinschaftskunde/Wirtschaftslehre an Hauptschulen in Baden-Württenberg. 207–213 in: Gegenwartskunde 1982Google Scholar
  306. Heid, H.: Zur pädagogischen Legitimität gesellschaftlicher Verhaltenserwartungen. 365–394 in: Zeitschrift für Pädagogik 1970Google Scholar
  307. Heidbrink, H.: Kognitive Voraussetzungen politischen Lernens. Theoretische Grundlagen und Meßmethoden. Paderborn 1979Google Scholar
  308. Heidbrink, H.: Zur Bedeutung kognitiver Komplexität und moralischer Urteilsfähigkeit für politische Lernprozesse. Theoretische Überlegungen und empirische Ergebnisse. Paderborn 1981Google Scholar
  309. Heimann, H.: Theorie ohne Praxis. Sozialwissenschaft zwischen Gegenreform und Antireformismus. Köln 1977Google Scholar
  310. Heimann, H. (Hg.): Dialog statt Dogmatismus. Wissenschaftspluralismus und politische Praxis. Köln 1978Google Scholar
  311. Heimann, H.: Der Beitrag der Kritischen Theorie zur Auslösung der Krise unserer Zeit. 19–35 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 50/1981Google Scholar
  312. Heinemann, K.-H.: Lehrer zwischen Unterricht und Politik. Thesen zum Lehrer-Selbstverständnis. 14–15 in: Demokratische Erziehung 10/1984Google Scholar
  313. Helbig, L.: Sozialisation. Eine Einführung. Frankfurt 1979Google Scholar
  314. Heller, A.: Hypothese über eine marxistische Theorie der Werte. Frankfurt 1972Google Scholar
  315. Hentig, H.v.: Aufwachsen in Vernunft. Kommentare zur Dialektik der Bildungsreform. Stuttgart 1981Google Scholar
  316. Herkommer, S.: Gesellschaftsbild und politisches Bewußtsein. Gegen affirmative und defensive Sozialforschung. 208–220 in: Das Argument S/31971Google Scholar
  317. Herrmann, U.: Theodor W. Adorno. Seine Gesellschaftstheorie als ungeschriebene Erziehungslehre. Ansätze zu einer dialektischen Begründung der Pädagogik als Wissenschaft. Bonn 1978Google Scholar
  318. Hesselberger, D./Nörenberg, H.: Das Grundgesetz. Kommentar für die politische Bildung. Neuwied 21975Google Scholar
  319. Heydorn, H.-J.: Über den Widerspruch von Bildung und Herrschaft. Frankfurt N/1979Google Scholar
  320. Heydorn, H.-J.: Ungleichheit für alle. Zur Neufassung des Bildungsbegriffs. Frankfurt N/1980Google Scholar
  321. Hildebrandt, A.: Emanzipatorische Bildung. 125–133 in: Bundeszentrale für politische Bildung (Hg.): Politische Bildung mit Jugendlichen. Bonn 1983Google Scholar
  322. Hildebrandt, W.: Das nachliberale Zeitalter. Studien zur Gesellschaftslehre und politischen Bildung. Düsseldorf 1973Google Scholar
  323. Hilligen, W.: Zur Didaktik des politischen Unterrichts. Bd. 2: Schriften 1950 – 1975, kommentiert 1975. Ein Supplement. Opladen 1976Google Scholar
  324. Hilligen, W.: Zur Didaktik des politischen Unterrichts. Bd. 1: Wissenschaftliche Voraussetzungen — Didaktische Konzeptionen -Praxisbezug. Ein Studienbuch. Opladen 31978Google Scholar
  325. Hilligen, W.: Vorschläge für konsensfähige Optionen, Auswahlkriterien und Methoden für den politischen Unterricht. 49–66 in: Fischer 1980aGoogle Scholar
  326. Hilligen, W.: Wie Reformer Didaktik, Methodik und Unterrichtspraxis vernachlässigten. 64–83 in: Briese u.a. 1981Google Scholar
  327. Hilligen, W.: [Dankesansprache zu den Reden aus Anlaß der Emeritierung]. 23–33 in: Fischer u.a. 1982 (a)Google Scholar
  328. Hilligen, W.: Zukunftsperspektiven und Postulate für die politische Bildung in unserem Staat. 49–71 in: Bundeszentrale 1982 (b)Google Scholar
  329. Hilligen, W.: Politische Bildung. 362–369 in: Mickel/Zitzlaff 1983Google Scholar
  330. Hilligen, W.: Zwischen Emotionalität und Vernünftigkeit. Anmerkungen zu einer (neuen) Kontroverse in der politischen Bildung. 91–102 in: Claußen/Koch 1984 (a)Google Scholar
  331. Hilligen, W.: Zur Didaktik des politischen Unterrichts. Wissenschaftliche Voraussetzungen — Didaktische Konzeption — Unterrichtspraktische Vorschläge. Opladen [Ankündigung] 51984 (b)Google Scholar
  332. Hilligen, W. u.a.: Lehrerhandbuch mit didaktischen und methodischen Handreichungen. Sehen Beurteilen Handeln 7. — 10. Schuljahr — Arbeitsbuch für den politischen Unterricht. Frankfurt 1979Google Scholar
  333. Hirsch, J.: Wissenschaftlich-technischer Fortschritt und politisches System. Organisation und Grundlagen administrativer Wissenschaftsförderung in der BRD. Frankfurt 31973Google Scholar
  334. Hobbensiefken, G.: Zur Fallmethode der politischen Bildung. 435–448 in: Gegenwartskunde 1973Google Scholar
  335. Hochheimer, W: Die permanente Reproduktion der autoritären Persönlichkeit. Zur Problematik der Erziehungsmechanismen und sozialen Kontrollen in der organisierten Gesellschaft. 54–96 in: Hartfiel 1972Google Scholar
  336. Hochkeppel, W.: Philosophie. 302–305 in: Greiffenhagen u.a. 1981Google Scholar
  337. Hochstein, B.: Die Ideologie des Überlebens. Zur Geschichte der politischen Apathie in Deutschland. Frankfurt [Ankündigung] 1984Google Scholar
  338. Hörning, K.H.: Emanzipation durch Mitbestimmung? 195–222 in: Hartfiel 1975aGoogle Scholar
  339. Hoffmann, D.: Politische Bildung 1890 – 1933. Ein Beitrag zur Geschichte der pädagogischen Theorie. Hannover 1970Google Scholar
  340. Hoffmann, D.: Kritische Erziehungswissenschaft. Stuttgart 1978Google Scholar
  341. Hoffmann, D.: Politische Bildungsziele im Wandel der gesellschaftlichen Bedingungen. Bemerkungen zur Geschichte politischer Bildung und ihrer Tendenzen. 74–80 in: Materialien zur Politischen Bildung 1/1979Google Scholar
  342. Holtmann, A.: Sozialisation, Lernen und Theoriebildung. Überlegungen zu einer sozialisationstheoretischen politisch-historischen Didaktik. 127–159 in: Bundeszentrale 1973 (a)Google Scholar
  343. Holtmann, A.: Soziales Lernen, sozialwissenschaftlicher Unterricht und‚Politische Theorie’. 16–35 in: Politische Bildung 2/1973 (b)Google Scholar
  344. Holtmann, A.: Systemtheorie und dialektisch-historische Theorie. Gesichtspunkte zur politisch-didaktischen Diskussion. 14–33 in: Politische Didaktik 0/1975Google Scholar
  345. Holtmann, A. (Hg.): Das sozialwissenschaftliche Curriculum in der Schule. Neue Formen und Inhalte. Opladen 21976Google Scholar
  346. Holtmann, A.: Thesen zu einem Versuch, politisches Lernen soziali-sationstheoretisch zu begründen, Wissenschaftstheoretisch zu legitimieren und methodologisch zu organisieren, oder: Politische Didaktik als dialektisch-historische Theorie politischen Lernens. 137–148 in: Fischer 1978Google Scholar
  347. Holtmann, A.: Alltägliches bei Theoretikern. Oder: Wem nützt der Streit der Didaktiker? 10–32 in: Politische Didaktik 3/1979Google Scholar
  348. Holtmann, A.: Politische Bildung: Ausdifferenzierung und Qualifizierung gesellschaftspolitischen Wahrnehmens und Handelns. Vom Alltagsbewußtsein zur politischen Theorie. 67–91 in: Fischer 1980a (a)Google Scholar
  349. Holtmann, B.: Politische Didaktik: meine Theorie für den Alltag. 29–36 in: Politische Didaktik 3/1980 (b)Google Scholar
  350. Holtmann, A. u.a.: Sozialkunde 7 – 10. Weinheim 1984Google Scholar
  351. Hommes, U.: Brauchen wir die Utopie? Plädoyer für einen in Mißkre-dit geratenen Begriff. 3–17 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 20/1977Google Scholar
  352. Hondrich, K.O.: Theorie der Herrschaft. Frankfurt 1973Google Scholar
  353. Hondrich, K.O./Vollmer, R. (Hg.): Bedürfnisse. Stabilität und Wandel. Opladen 1983Google Scholar
  354. Honneth, A.: Von Adorno zu Habermas. Zum Gestaltwandel kritischer Gesellschaftstheorie. 87–126 in: Bonß/Honneth 1982aGoogle Scholar
  355. Honneth, A./Joas, H.: Soziales Handeln und menschliche Natur. Anthropologische Grundlagen der Sozialwissenschaften. Frankfurt 1980Google Scholar
  356. Honneth, A./Paris, R. : Zur Interaktionsanalyse von Politik. 138–142 in: Leviathan 1979Google Scholar
  357. Hoppe, H.: Plädoyer für eine biographisch-subjektorientierte Methode im Sozialkundeunterricht. 152–162 in: Politische Didaktik 4/1981Google Scholar
  358. Horkheimer, M.: Zur Kritik der instrumentelien Vernunft. Aus den Aufzeichnungen und Vorträgen seit Kriegsende. Frankfurt 1967Google Scholar
  359. Horkheimer, M.: Vernunft und Selbsterhaltung. 41–61 in: Adorno u.a. 1969Google Scholar
  360. Horkheimer, M.: Zum Begriff der Vernunft. 193–204 in: Horkheimer/ Adorno 1973Google Scholar
  361. Horkheimer, M.: Traditionelle und kritische Theorie. Vier Aufsätze. Frankfurt 91981 (a)Google Scholar
  362. Horkheimer, M.: Sozialphilosophische Studien. Aufsätze, Reden und Vorträge 1930 – 1972. Frankfurt 21981 (b)Google Scholar
  363. Horkheimer, M.: Gesellschaft im Übergang. Aufsätze, Reden und Vorträge 1942 – 1970. Frankfurt 21981 (c)Google Scholar
  364. Horkheimer, M.: Vertrauen auf Geschichte. 8–16 in: Neue Rundschau 1–2/1984Google Scholar
  365. Horkheimer, M./Adorno, T.W.: Sociologica. Bd. 2: Reden und Vorträge. Frankfurt 31973Google Scholar
  366. Hornstein, W.: Neue soziale Bewegungen und Pädagogik. Zur Ortsbestimmung der Erziehungs- und Bildungsproblematik in der Gegenwart. 147–167 in: Zeitschrift für Pädagogik 1984Google Scholar
  367. Hornung, K.: Konsens-Grenzen der freiheitlichen Demokratie. Bemerkungen zur Kritik der emanzipatorischen und systemüberwindenden Sozialphilosophie und Didaktik. 89–116 in: Schiele/ Schneider 1977Google Scholar
  368. Horowitz, I.L.: Wissenschaftliche Gemeinschaft und politisches System: Beziehungskonflikte zwischen Sozialwissenschaftlern und politischen Praktikern. 31–57 in: Badura 1976Google Scholar
  369. Horster, D.: Jürgen Habermas und die liberalen Emanzipationsversprechen von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. 135–146 in: Hansen 1981aGoogle Scholar
  370. Huber, G.L.: Kognitive Komplexität als Bedingung politischen Lernens. 15–33 in: Hagemann u.a. 1982Google Scholar
  371. Huber, G.L./Mandl, H.: Kognitive Sozialisation. 631–648 in: Hurrel-mann/ Ulich 1983Google Scholar
  372. Huber, J.: Basisdemokratie und Parlamentarismus. Zum Politikverständnis der Grünen. 33–45 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 2/1983Google Scholar
  373. Hubig, C./Randen, W.v. (Hg.): Konsequenzen kritischer Wissenschaftstheorie. Berlin 1978Google Scholar
  374. Hülst, D.: Kritische Theorie und Ideologiekritik. 499–513 in: Neumann 1977Google Scholar
  375. Hurreimann, K.: Erziehungssystem und Gesellschaft. Reinbek 1975CrossRefGoogle Scholar
  376. Hurreimann, K.: Das Modell des produktiv realitätsverarbeitenden Subjekts in der Sozialisationsforschung. Anmerkungen zu neueren theoretischen und methodologischen Konzeptionen. 91–103 in: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie 1983Google Scholar
  377. Hurreimann, K./Ulich, D. (Hg.): Handbuch der Sozialisationsforschung. Weinheim S/1983Google Scholar
  378. Huschke-Rhein, R.: Die halbierte Humanität, Über die Schwierigkeiten zwischen Rationalität und qualitativer Subjektivität in der pädagogischen Rezeption Kritischer Theorie. 235–253 in: Zeitschrift für Pädagogik 1983Google Scholar
  379. Ijzendoorn, M.H.v.: Moralität und politisches Bewußtsein. Eine Untersuchung zur politischen Sozialisation. Weinheim 1980Google Scholar
  380. Inglehart, R.: Wertwandel in den westlichen Gesellschaften: Politische Konsequenzen von materialistischen und postmaterialistischen Prioritäten. 279–316 in: Klages/ Kmieciak 1981Google Scholar
  381. Inglehart, R.: Traditionelle politische Trennungslinien und die Entwicklung der neuen Politik in westlichen Gesellschaften. 139–165 in: Politische ViertelJahresschrift 1983Google Scholar
  382. Jacoby, H.: Die Bürokratisierung der Welt. Frankfurt N/1984Google Scholar
  383. Jacoby, R.: Soziale Amnesie, Frankfurt 1978Google Scholar
  384. Jäger, R.S.: Kritische Lebensereignisse. Möglichkeiten einer Neuorientierung der Entwicklungspsychologie. 61–75 in: Mitteilungen und Nachrichten des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung 110–111/1983Google Scholar
  385. Jaeggi, U.: Kapital und Arbeit in der Bundesrepublik. Elemente einer gesellschaftlichen Analyse 31974Google Scholar
  386. Jaeggi, U./Faßler, M.: Kopf und Hand. Das Verhältnis von Gesellschaft und Bewußtsein. Eine Einführung. Frankfurt 1982Google Scholar
  387. Janssen, B.: Praxisberichte aus der Hauptschule. Politische Pädagogik zwischen Illusion und Realität. Frankfurt 1977Google Scholar
  388. Janssen, B.: Bildzeitungsmethoden. Die Diffamierung der Kritischen Theorie. 49–51 in: Päd. extra 7/1979 (a)Google Scholar
  389. Janssen, B.: Befreiendes Denken. Ideologiekritischer Unterricht nach Bahro und Adorno. Köln 1979 (b)Google Scholar
  390. Jay, M.: Dialektische Phantasie. Die Geschichte der Frankfurter Schule und des Instutits für Sozialforschung 1 923 – 1950. Frankfurt 1976Google Scholar
  391. Jay, M.: Positive und negative Totalität. Adornos Alternativentwurf zur interdisziplinären Forschung. 67–86 in: Bonß/ Honneth 1982aGoogle Scholar
  392. Jung, H.W./Staehr, G.v.: Historisches Lernen. Didaktik der Geschichte. Köln 1983Google Scholar
  393. Kallinich, J.: Vermittlung, Anschauung, Technik, Kommunikation: Zentralbegriffe einer Mediendidaktik. 106–128 in: Dichanz, H. u.a.: Medien im Unterrichtsprozeß. Grundlagen, Probleme, Perspektiven. München 1974Google Scholar
  394. Kammertöns, A.: Politische Theorie — politische Didaktik, Über den Zusammenhang von Fachwissenschaft und Fachdidaktik. Bochum 1981Google Scholar
  395. Kamper, D.: Geschichte und menschliche Natur. Die Tragweite gegegenwärtiger Anthropologie-Kritik. München 1973Google Scholar
  396. Kappner, H.-H.: Adornos Reflexionen über den Zerfall des bürgerlichen Individuums. 44–63 in: Arnold 1983Google Scholar
  397. Kastendiek, H.: Die Entwicklung der westdeutschen Politikwissenschaft. Frankfurt 1977Google Scholar
  398. Kellermann, P. (Hg.): Sozialwissenschaft zwischen Aufklärung und Kontrolle. Klagenfurt 1980Google Scholar
  399. Kellner, D.: Kulturindustrie und Massenkommunikation. Die Kritische Theorie und ihre Folgen. 482–515 in: Bonß/ Honneth 1982aGoogle Scholar
  400. Kirchheimer, O.: Funktionen des Staats und der Verfassung. Zehn Analysen. Frankfurt 1972Google Scholar
  401. Kirchheimer, O.: Politische Herrschaft. Fünf Beiträge. Frankfurt 1981 (a)Google Scholar
  402. Kirchheimer, O.: Politik und Verfassung. Frankfurt 21981 (b)Google Scholar
  403. Kißler, L.: Politische Sozialisation. Eine Einführung. Baden-Baden 1979Google Scholar
  404. Klafki, W.: Studien zur Bildungstheorie und Didaktik. Weinheim N/1975Google Scholar
  405. Klafki, W.: Zur Frage nach der pädagogischen Bedeutung des Somatischen Gesprächs und neuerer Diskurstheorien. Bemerkungen zur Problemgeschichte und zur sokratischen Gesprächsführung. 277–287 in: Horster, D./Krohn, D. (Hg.): Vernunft, Ethik, Politik. Hannover 1983Google Scholar
  406. Klafki, W.: Kritisch-konstruktive Erziehungswissenschaft. 137–162 in: Winkel, R. (Hg.): Deutsche Pädagogen der Gegenwart. Ihre Erziehungs-, Schul- und Bildungskonzeptionen. Düsseldorf 1934 (a)Google Scholar
  407. Klafki, W.: Thesen zur‚Wissenschaftsorientierung’ des Unterrichts. 79–87 in: Pädagogische Rundschau 1984 (b)Google Scholar
  408. Klafki, W.: Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik. Beiträge zur kritisch-konstruktiven Didaktik, Weinheim [Ankündigung] 1984 (c)Google Scholar
  409. Klafki, W./Born, W.: Von der‚Bildungstheoretischen Didaktik’ zu einem‚kritisch-konstruktiven’ Bildungsbegriff. 52–83 in: Born/ Otto 1978Google Scholar
  410. Klages, H.: Wertorientierungen im Wandel. Rückblick, Gegenwartsanalysen, Prognosen. Frankfurt 1984Google Scholar
  411. Klages, H./Herbert, W.: Wertorientierung und Staatsbezug. Untersuchungen zur politischen Kultur in der Bundesrepublik Deutschland. Frankfurt 1983Google Scholar
  412. Klages, H./Kmieciak, P. (Hg.): Wertwandel und gesellschaftlicher Wandel. Frankfurt 21981Google Scholar
  413. Kleining, G.: Umriß einer Methodologie qualitativer Sozialforschung. 224–253 in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 1982Google Scholar
  414. Klingemann, H.-D. u.a. (Hg.): Politische Psychologie. Opladen 1981Google Scholar
  415. Klippert, H.: Wirtschaf t und Politik erleben. Planspiele für Schule und Lehrerbildung. Weinheim 1984Google Scholar
  416. Klix, F. (Hg.): Psychologische Beiträge zur Analyse kognitiver Prozesse. München 1976Google Scholar
  417. Koch, F.: Gegenaufklärung. Zur Kritik restaurativer Tendenzen in der Gegenwartspädagogik. Bensheim 1979Google Scholar
  418. Koch, G.: Politische Bildung und konkret-utopisches Denken: Elemente einer prospektiven Didaktik. 145–166 in: Claußen 1984aGoogle Scholar
  419. Koch, G. u.a. (Hg.): Erfahrungen — Sozialisten bearbeiten ihre pol-litische Sozialisation. Offenbach 1980Google Scholar
  420. Koneffke, G.: Überleben und Bildung. Zur Neufassung des Bildungsbegriffs bei H.-J. Heydorn. 163–194 in: C Auernheimer u.a. 1981Google Scholar
  421. Kosik, K.: Dialektik des Konkreten. Frankfurt 1971Google Scholar
  422. Kosse, W. u.a.: Perspektivpädagogik. Essen 1974Google Scholar
  423. Krappmann, L.: Neuere Rollenkonzepte als Erklärungsmöglichkeit für Sozialisationsprozesse. 307–331 in: Auwärter, M. u.a. (Hg.): Seminar: Kommunikation, Interaktion, Identität. Frankfurt 1976Google Scholar
  424. Krappmann, L.: Soziologische Dimensionen der Identität. Strukturelle Bedingungen für die Teilnahme an Interaktionsprozessen. 61982Google Scholar
  425. Kress, G./Senghaas, D. (Hg.): Politikwissenschaft. Eine Einführung in ihre Probleme. Frankfurt 1972Google Scholar
  426. Krieger, R.: Psychologische Aspekte politischer Bildung. Düsseldorf 1978Google Scholar
  427. Kriele, M.: Legitimitätsprobleme der Bundesrepublik. München 1977Google Scholar
  428. Krohner, G.: Der Einfluß der‚Kritischen Theorie’ auf die politische Bildung. 73–84 in: Gutjahr-Löser/ Knütter 1975Google Scholar
  429. Kühn, P.: Theoretischer Pluralismus und politischer Unterricht. Frankfurt 1977Google Scholar
  430. Kühr, H.: Politische Didaktik. Königstein 1980Google Scholar
  431. Kühne, D.: Kognitive Strukturierung. Psychologische Anmerkungen zur Dialektik im Erkenntnisprozeß. 39–52 in: Politische Didaktik 3/1976Google Scholar
  432. Kulke, C.: Politische Sozialisation. 745–776 in: Hurrelmann/ Ulich 1983Google Scholar
  433. Kunstmann, W./Sander, E. (Hg.):‚Kritische Theorie’ zwischen Theologie und Evolutionstheorie. Beiträge zur Auseinandersetzung mit der‚Frankfurter Schule1. München 1981 (a)Google Scholar
  434. Kunstmann, W./Sander, E.: Zur Entwicklung der‚Kritischen Theorie’ . 7–22 in: Kunstmann/ Sander 1981aGoogle Scholar
  435. Lehmann, A.: Erzählstruktur und Lebenslauf. Autobiographische Untersuchungen. Frankfurt 1983Google Scholar
  436. Lehner, F.: Zurück in die heile Welt. 67–71 in: Psychologie heute 1/1974Google Scholar
  437. Lehner, F.: Die‚stille Revolution’: Zur Theorie und Realität des Wertwandels in hochindustrialisierten Gesellschaften. 317–327 in: Klages/ Kmieciak 1981Google Scholar
  438. Leithäuser, T.: Formen des Alltagsbewußtseins. Frankfurt 1976Google Scholar
  439. Leithäuser, T.: Politische Einstellung und politisches Bewußtsein. 136–147 in: Moser 1979Google Scholar
  440. Leithäuser, T.: Politisches Bewußtsein. 239–255 in: Lippert/ Waken-hut 1983Google Scholar
  441. Leithäuser, T./Volmerg, B.: Anleitung zur empirischen Hermeneutik. Psychoanalytische Textinterpretation als sozialwissenschaftliches Verfahren. Frankfurt 1979Google Scholar
  442. Leithäuser, T. u.a.: Entwurf zu einer Theorie des Alltagsbewußtseins. Frankfurt 1977Google Scholar
  443. Lempert, W.: Zum Begriff der Emanzipation. 216–226 in: Greiffen-hagen 1973aGoogle Scholar
  444. Lempert, W.: Bildungsforschung und Emanzipation, Über ein leitendes Interesse der Erziehungswissenschaft und seine Bedeutung für die empirische Analyse von Bildungsprozessen. 479–498 in: Ulich 1974Google Scholar
  445. Lenk, H.: Zur Sozialpsychologie der Technik. Frankfurt 1982Google Scholar
  446. Lenk, H./Simon-Schaefer, R.: Vernunft -Wissenschaft- Praxis. Zur Kritik der‚Kritischen Theorie’. 41–60 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 50/1981Google Scholar
  447. Lippert, E./Wakenhut, R. (Hg.): Handwörterbuch der Politischen Psychologie. Opladen 1983Google Scholar
  448. List, E.: Alltagsrationalität und soziologischer Diskurs. Erkenntnis- und wissenschaftstheoretische Implikationen der Ethnome-thodologie. Frankfurt 1983Google Scholar
  449. Lißmann, H.-J.: Fernsehspiele zur Zeitgeschichte: Anstöße und Orientierungshilfen zum forschenden Handeln als politische Bildung. 194–201 in: Sozialwissenschaftliche Informationen für Unterricht und Studium 1981Google Scholar
  450. Lißmann, H.-J.: Problembezogenes Handeln als Prinzip politischer Bildung. Anstöße und Orientierungshilfen für den politischen Unterricht. 3–13 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 44/1982 (a)Google Scholar
  451. Lißmann, H.-J.: Beispiele für Unterrichtsforschung im politischen Unterricht. 344–372 in: Nitzschke/ Sandmann 1982Google Scholar
  452. Löwenthal, L.: Zur politischen Psychologie des Autoritarismus. Frankfurt 1982Google Scholar
  453. Löwisch, D.-J.: Erziehung und Kritische Theorie. Kritische Pädagogik zwischen theoretischem Anspruch und gesellschaftlicher Realität. München 1974Google Scholar
  454. Ludz, P.C.: Ideologiebegriff und marxistische Theorie. Ansätze zu einer immanenten Kritik. Opladen 1976Google Scholar
  455. Lüdtke, A./Uhl, H. (Hg.): Kooperation der Sozialwissenschaften. Bd. 1: Notwendigkeiten und Grenzen in Didaktik und Unterrichtspraxis. Stuttgart 1977 (a)Google Scholar
  456. Lüdtke, A./Unl, H. (Hg.): Kooperation der Sozialwissenschaften. Bd. 2: Notwendigkeiten und Grenzen in Lehrerausbildung und Theorie. Stuttgart 1977 (b)Google Scholar
  457. Lüers, U. u.a.-: Selbsterfahrung und Klassenlage. Voraussetzungen und Methoden politischer Bildung. München 1971Google Scholar
  458. Lutz, R. (Hg.): Bewußtseins-(R)evolution. Weinheim 1983Google Scholar
  459. Mader, W.: Didaktik und Sozialwissenschaften. 340–357 in: Weymann 1980Google Scholar
  460. Maier, W.: Zum Verhältnis von Sozialwissenschaft und politischer Bildung. 17–24 in: Ästhetik und Kommunikation 7/1972Google Scholar
  461. Manke, W.: Bedingungen politischer Sozialisation und Partizipation in der Schule. Ein sozialisationstheoretischer Versuch zur Bestimmung politischer Lern- und Handlungskompetenzen von Schülern. Frankfurt 1980 (a)Google Scholar
  462. Manke, W.: Über Schwierigkeiten und Möglichkeiten politisch-eman-zipatorischer Sozialisation. Zur Sozialpsychologie von Organisation und Spontaneität. 147–165 in: Koch u.a. 1980 (b)Google Scholar
  463. Manke, W.: Legitimationskrise der Schule — Motivationskrise der Schüler. 13–25 in: Widersprüche 11/1984Google Scholar
  464. Marcuse, H.: Triebstruktur und Gesellschaft. Ein philosophischer Beitrag zu Sigmund Freud. Frankfurt 1957Google Scholar
  465. Marcuse, H.: Kultur und Gesellschaft. Bd. 1. Frankfurt 1965 (a)Google Scholar
  466. Marcuse, H.: Kultur und Gesellschaft. Bd. 2. Frankfurt 1965 (b)Google Scholar
  467. Marcuse, H.: Ideen zu einer kritischen Theorie der Gesellschaft. Frankfurt 31969Google Scholar
  468. Marcuse, H.: Versuch über die Befreiung. Frankfurt 31972Google Scholar
  469. Marcuse, H.: Konterrevolution und Revolte. Frankfurt 21973Google Scholar
  470. Marcuse, H.: Vernunft und Revolution. Hegel und die Entstehung der Gesellschaftstheorie. Darmstadt 51979 (a)Google Scholar
  471. Marcuse, H.: Die Revolte der Lebenstriebe. 40–41 in: Psychologie heute 9/1979 (b)Google Scholar
  472. Marcuse, H.: Der eindimensionale Mensch. Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft. Darmstadt 151980 (a)Google Scholar
  473. Marcuse, H.: Das Ende der Utopie. Vorträge und Diskussionen in Berlin 1967. Frankfurt 1980 (b)Google Scholar
  474. Markard, M.: Einstellung — Kritik eines sozialpsychologischen Grundkonzepts. Frankfurt 1984Google Scholar
  475. Markert, H.: Didaktische Konstruktion der gesellschaftlichen Wirklichkeit. Studien zu einer handlungsorientierten politischen Didaktik und Friedenserziehung. Waldkirch 1980Google Scholar
  476. Marramao, G.: Die Formveränderung des politischen Konflikts im Spätkapitalismus. Zur Kritik des politiktheoretischen Paradigmas der Frankfurter Schule. 240–274 in: Bonß/ Honneth 1982aGoogle Scholar
  477. Maslow, A.H.: Motivation und Persönlichkeit. Olten 1977Google Scholar
  478. Massing, O.: Politische Soziologie. Paradigmata einer kritischen Politikwissenschaft. Frankfurt 1974Google Scholar
  479. Maus, H.: Die Traumhölle des Justemilieu. Erinnerungen an die Aufgaben der Kritischen Theorie. Frankfurt 1981Google Scholar
  480. McCarthy, T.: Kritik der Verständigungsverhältnisse. Zur Theorie von Jürgen Habermas. Frankfurt 1980Google Scholar
  481. Merleau-Ponty, M.: Die Abenteuer der Dialektik. Frankfurt 1968Google Scholar
  482. Mertens, W.: Emotionale Sozialisation. 669–692 in: Hurrelmann/ Ulich 1983Google Scholar
  483. Meschkat, K./Negt, O. (Hg.): Gesellschaftsstrukturen. Frankfurt 21973Google Scholar
  484. Meyer-Drawe, K.: Lernen als Umlernen. Zur Negativität des Lern-Prozesses. 19–45 in: Lippitz, W./Meyer-Drawe, K. (Hg.): Lernen und seine Horizonte. Königstein 1982Google Scholar
  485. Meyer-Drawe, K.: Lernen als Umlernen. Zur Negativität des Lern-Prozesses. 19–45 in: Lippitz, W./Meyer-Drawe, K. (Hg.): Lernen und seine Horizonte. Königstein 1982Google Scholar
  486. Michel, K.M.: Der Grundwortschatz des wissenschaftlichen Gesamtarbeiters seit der szientifischen Wende. 817–841 in: Habermas 1979sGoogle Scholar
  487. Mickel, W.W. (Hg.): Politikunterricht im Zusammenhang mit seinen Nachbarfächern. München 1979Google Scholar
  488. Mickel, W.W.: Methodik des politischen Unterrichts. Gemeinschafts-, Sozial- und Politische Weltkunde. Gesellschaftslehre, Sozialwissenschaften. Frankfurt 41980 (a)Google Scholar
  489. Mickel, W.W.: Kontroversen um die politische Bildung in den 70er Jahren. 213–224 in: Demokratische Erziehung 1980 (b)Google Scholar
  490. Mickel, W.W.: Perspektiven politischer Bildung in den achtziger Jahren. 81–93 in: Bundeszentrale 1982Google Scholar
  491. Mickel, W.W.: Politische Bildung für die 80er Jahre. Perspektiven und Desiderata. 572–589 in: Die berufsbildende Schule 1983Google Scholar
  492. Mickel, W.W.: Die‚Europäische Dimension’ im Unterricht. Begründung, Dokumente, Vorschläge. Berlin 1984xGoogle Scholar
  493. Mickel, W.W./Zitzlaff, D. (Hg.): Handlexikon zur Politikwissenschaft. München 1983Google Scholar
  494. Migdal, U.: Die Frühgeschichte des Frankfurter Instituts für Sozialforschung. Frankfurt 1981Google Scholar
  495. Mirbach, T.: Kritik der Herrschaft. Zum Verhältnis von Geschichtsphilosophie, Ideologiekritik und Methodenreflexion in der Gesellschaftstheorie Adornos. Frankfurt 1979Google Scholar
  496. Mirbach, T.: Das‚Projekt’ der Moderne. 5–16 in: PVS-Literatur 1984Google Scholar
  497. Mittelstraß, J. (Hg.): Methodologische Probleme einer normativkritischen Gesellschaftstheorie. Frankfurt 1975Google Scholar
  498. Mittelstraß, J. (Hg.): Methodenprobleme der Wissenschaften vom gesellschaftlichen Handeln. Frankfurt 1979Google Scholar
  499. Möller, K.: Sozialwissenschaftliche Implikationen des humanistisch-psychologischen Bedürfnisbegriffs bei Abraham A. Maslow. 577–593 in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 1983Google Scholar
  500. Mörchen, H.: Macht und Herrschaft im Denken von Heidegger und Adorno. Stuttgart 1980Google Scholar
  501. Mollenhauer, K.: Erziehung und Emanzipation. Polemische Skizzen. München 71977Google Scholar
  502. Mollenhauer, K.: Theorien zum Erziehungsprozeß. Zur Einführung in erziehungswissenschaftliche Fragestellungen. München 41982Google Scholar
  503. Montada, L.: Kritische Lebensereignisse im Brennpunkt: Eine Entwicklungsaufgabe für die Entwicklungspsychologie? 272–292 in: Filipp 1981Google Scholar
  504. Moser, H.: Aktionsforschung als kritische Theorie der Sozialwissenschaften. München 1975Google Scholar
  505. Moser, H. (Hg.): Probleme der Unterrichtsmethodik. Kronberg 1977 (a)Google Scholar
  506. Moser, H.: Ansätze einer kritischen Didaktik und Unterrichtstheorie. 7–64 in: Moser 1977a (b)Google Scholar
  507. Moser, H. (Hg.): Politische Psychologie. Politik im Spiegel der Sozialwissenschaften. Weinheim 1979Google Scholar
  508. Mück, J.F.: Gemeinschaftskunde als‚intellektuelle Suchbewegung’. 15–21 in: Forum Politische Bildung 1/1984Google Scholar
  509. Müller, A.: Erklären oder Verstehen? Zur dialektischen Begründung der Sozialwissenschaften. Frankfurt 1978Google Scholar
  510. Müller, L.: Die Wiederkehr des Magischen. 20–27 in: Psychologie heute 9/1984Google Scholar
  511. Müller, M.: Bürgerinitiativen in der politischen Willensbildung 27–39 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 11/1983Google Scholar
  512. Müller, N.: Empirische Herrschaftstheorie. Zur Beziehung zwischen Kontextdifferenzierung, politischer Herrschaft und politischer Sozialisation. Opladen 1979sGoogle Scholar
  513. Müller-Romme1, F.: Die Postmaterialismusdiskussion in der empirischen Sozialforschung: Politisch und wissenschaftlich überlebt oder noch immer zukunftsweisend? 218–228 in: Politische Vierteljahresschrift 1983Google Scholar
  514. Mummendey, H.-D.: Selbst-Konzeptänderungen nach kritischen Lebensereignissen. 252–269 in: Filipp 1981Google Scholar
  515. Myrdal, G.: Objektivität in der Sozialforschung. Frankfurt 1971Google Scholar
  516. Naeher, J. (Hg.): Die Negative Dialektik Adornos. Einführung -Dialog. Opladen 1984Google Scholar
  517. Narr, W.-D.: Logik der Politikwissenschaft — eine propädeutische Skizze. 13–36 in: Kress/Senghaas 1972Google Scholar
  518. Narr, W.-D.: Ist Emanzipation strukturell möglich? Bemerkungen zur kostenlosen Inflation eines Werts. 193–215 in: Greiffenhagen 1973aGoogle Scholar
  519. Narr, W.-D.: Politik und Ökonomie. Autonome Handlungsmöglichkeiten des politischen Systems. Opladen 1975CrossRefGoogle Scholar
  520. Narr, W.-D,: Hin zu einer Gesellschaft bedingter Reflexe. 489–528 in: Habermas 1979Google Scholar
  521. Narr, W.-D.: Realpolitik und Wirklichkeitsverfehlung in der Bundesrepublik Deutschland — Einige Bemerkungen zu den steigenden Kosten des strukturgewordenen Zynismus der Macht. 13–25 in: Roth 1980 (a)Google Scholar
  522. Narr, W.-D.: Zum Politikum der Form — oder warum fast alle Emanzipationsbewegungen Herrschaft nur fortlaufend erneuern, allenfalls besänftigen. 143–163 in: Leviathan 1980 (b)Google Scholar
  523. Nassen, U. (Hg.): Studien zur Entwicklung einer materiellen Hermeneutik. München 1979Google Scholar
  524. Negt, O.: Soziologische Phantasie und exemplarisches Lernen. Zur Theorie der Arbeiterbildung. Köln 41974Google Scholar
  525. Negt, O.: Keine Demokratie ohne Sozialismus. Über den Zusammenhang von Politik, Geschichte und Moral. Frankfurt 1976Google Scholar
  526. Negt, O.: Lebendige Arbeit, enteignete Zeit. Politische und kulturelle Dimensionen des Kampfes um die Arbeitszeit. Frankfurt 1984Google Scholar
  527. Negt, O./Kluge, A.: Öffentlichkeit und Erfahrung. Zur Organisationsanalyse bürgerlicher und proletarischer Öffentlichkeit. Frankfurt 51977Google Scholar
  528. Negt, O./Kluge, A.: Öffentlichkeit und Erfahrung. Zur Organisationsanalyse bürgerlicher und proletarischer Öffentlichkeit. Frankfurt 51977Google Scholar
  529. Neugebauer, R.O.: Alltagsleben. Zur Kritik einer politisch-historischen und didaktischen Kategorie. Frankfurt 1978Google Scholar
  530. Neumann, F. (Hg.): Politische Theorien und Ideologien. Handbuch. Baden-Baden 21977Google Scholar
  531. Neumann, F.: Politische Bildung. V-VI in: Drechsler u.a. 1984 (a)Google Scholar
  532. Neumann, F.: Kritik. 383 in: Drechsler u.a. 1984 (b)Google Scholar
  533. Neumann, F.L.: Demokratischer und autoritärer Staat. Frankfurt 1967Google Scholar
  534. Neumann, F.L.: Wirtschaft, Staat und Demokratie. Aufsätze 1930 – 1954. Frankfurt 1978Google Scholar
  535. Nitzschke, V./Sandmann, F. (Hg.): Neue Ansätze zur Methodik des Politischen Unterrichts. Stuttgart 1982Google Scholar
  536. Nonnenmacher, F.: Politisches Handeln von Schülern. Eine Untersuchung zur Einlösbarkeit eines Postulats der Politischen Bildung. Weinheim 1984Google Scholar
  537. Northemann, W. (Hg.): Politisch-gesellschaftlicher Unterricht in der Bundesrepublik. Curricularer Stand und Entwicklungstendenzen. Opladen 1978Google Scholar
  538. Nowotny, H./Schmutzer, M.E.A.: Gesellschaftliches Lernen. Wissenserzeugung und die Dynamik von Kommunikationsstrukturen. Frankfurt 1974Google Scholar
  539. Nunner-Winkler, G.: Struktur und Inhalt politischer Orientierungen. 221–141 in: Schmitt 1980Google Scholar
  540. Oberreuter, H. (Hg.): Freiheitliches Verfassungsdenken und Politische Bildung. Stuttgart 1980Google Scholar
  541. Oelkers, J.: Der Gebildete, der Narziß und die Zeit. Wandlungen in den Voraussetzungen pädagogisch-politischer Theoriebildung. 423–442 in: Neue Politische Literatur 1980Google Scholar
  542. Oelkers, J.: Pädagogische Anmerkungen zu Habermas’ Theorie kommunikativen Handelns. 271–280 in: Zeitschrift für Pädagogik 1983Google Scholar
  543. Oelkers, J.: Neue Welt und altes Denken? Zur Argumentationsstruktur im Lernbericht des Club of Rome. 20–33 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 34/1984Google Scholar
  544. Oertel, F.: Grundlagen einer kritischen Didaktik der politisch-sozialwissenschaftlichen Bildung. Ein Versuch, wissenschafts-orientierte und gesellschaftsbezogene Ansätze der amerikanischen Curriculumreform in den Social Studies zu analysieren, miteinander zu vermitteln und auf das emanzipatorische Erkenntnis- und Handlungsinteresse der Didaktik des politischen Unterrichts in der Bundesrepublik Deutschland zu beziehen. Diss., Göttingen 1974Google Scholar
  545. Oevermann, U.: Sozialisationstheorie. 143–168 in: Luschen, G. (Hg.): Deutsche Soziologie seit 1945. Köln 1979CrossRefGoogle Scholar
  546. Oevermann, U. u.a.: Die Methodologie einer‚objektiven Hermeneutik’ und ihre allgemein forschungslogische Bedeutung in den Sozialwissenschaften. 352–434 in: Soeffner, H.-G. (Hg.): Interpretative Verfahren in den Sozial- und Textwissenschaften. Stuttgart 1979Google Scholar
  547. Offe, C: Politische Herrschaft und Klassenstrukturen. Zur Analyse spätkapitalistischer Gesellschaftssysteme. 135–164 in: Kress/Senghaas 1972Google Scholar
  548. Offe, C: Die kritische Funktion der Sozialwissenschaft. 321–333 in: WissenschaftsZentrum 1977Google Scholar
  549. Offe, C: Strukturproblerne des kapitalistischen Staates. Aufsätze zur Politischen Soziologie. Frankfurt. 51980 (a)Google Scholar
  550. Offe, C: Konkurrenzpartei und kollektive politische Identität. 26–42 in: Roth 1980 (b)Google Scholar
  551. Offe, C: Sozialwissenschaften zwischen Auftragsforschung und sozialer Bewegung. 98–108 in: Greiff 1981Google Scholar
  552. Offe, C: Strukturprobleme der Arbeitsgesellschaft. Frankfurt 1984Google Scholar
  553. Ost, P. u.a.: Alltagswissen und sozialwissenschaftliche Erkenntnis. 58–73 in: Politische Bildung 2/1976Google Scholar
  554. Ostermeyer, H.: Die Revolution der Vernunft. Rettung der Zukunft durch Sanierung der Vergangenheit. Frankfurt 1977Google Scholar
  555. Otto, G.: Zur Etablierung der Didaktiken als Wissenschaften. Erinnerungen, Beobachtungen, Anmerkungen. Versuch einer Zwischenbilanz 1983. 519–543 in: Zeitschrift für Pädagogik 1983Google Scholar
  556. Ottomeyer, K.: Gesellschaftstheorien in der Sozialisationsfor-schung. 161–193 in: Hurrelmann/Ulich 1983Google Scholar
  557. Pawelka, P. (Hg.): Internationale Beziehungen. Ein vernachlässigter Lernbereich. Stuttgart 1976Google Scholar
  558. Pawelka, P.: Politische Sozialisation. Wiesbaden 1977Google Scholar
  559. Peccei, A. (Hg.): Club of Rome: Zukunftschance Lernen. Bericht über die Achtziger Jahre. München 1980Google Scholar
  560. Pelinka, A.: Dynamische Demokratie. Zur konkreten Utopie gesellschaftlicher Gleichheit. Stuttgart 1974Google Scholar
  561. Pereis, J. (Hg.): Grundrechte als Fundament der Demokratie. Frankfurt 1979Google Scholar
  562. Peukert, H.: Kritische Theorie und Pädagogik. 195–217 in: Zeitschrift für Pädagogik 1983Google Scholar
  563. Piecha, D./Zedier, P.: Die Erinnerung erziehen. Negative Dialektik und Erziehungswissenschaften. 330–358 in: Naeher 1984Google Scholar
  564. Pollock, F.: Stadien des Kapitalismus. München 1975Google Scholar
  565. Prätorius, R.: Sozialwissenschaften. 468–470 in: Greiffenhagen u.a. 1981Google Scholar
  566. Preiser, S. (Hg.): Kognitive und emotionale Aspekte politischen Engagements. Weinheim 1982 (a)Google Scholar
  567. Preiser, S.: Sozialpsychologische, entwicklungspsychologische und lernpsychologische Voraussetzungen politischen Unterrichts. 89–124 in: Nitzschke/Sandmann 1982 (b)Google Scholar
  568. Preiser, S. (Hg.): Soziales und politisches Engagement. Kognitive und sozioökologische Bedingungen. Weinheim 1983Google Scholar
  569. Prell, S.: Operationalisierungsprobleme einer‚präskriptiven’ Theorie, dargestellt an einem Projekt aus der Unterrichtsforschung. 103–124 in: Achtenhagen 1982Google Scholar
  570. Preuß, U.K. (Hg.): Das politische Mandat der Studentenschaft. Frankfurt 21969Google Scholar
  571. Preuß, U.K.: Legalität und Pluralismus. Frankfurt 1973Google Scholar
  572. Preuß, U.K.: Bildung und Herrschaft. Beiträge zu einer politischen Theorie des Bildungswesens. Frankfurt 1975Google Scholar
  573. Preuß-Lausitz, U. u.a. (Hg.): Fachunterricht und politisches Lernen. Beiträge zur erfahrungsorientierten politischen Bildung an Gesamtschulen. Weinheim 1976Google Scholar
  574. Preuß-Lausitz, U. u.a.: Kriegskinder, Konsumkinder, Krisenkinder. Zur Sozialisationsgeschichte seit dem Zweiten Weltkrieg. Weinheim 1983Google Scholar
  575. Priester, K.: Aktuelle Tendenzen auf dem Gebiet der‚politischen Bildung’. 260–280 in: Blätter für deutsche und internationale Politik 1974Google Scholar
  576. Priester, K.:‚Struktur’ und‚Konflikt’. Bemerkungen zu zwei didaktischen Grundkategorien in der politischen Bildung. 18–30 in: Demokratische Erziehung 4/1975Google Scholar
  577. Priester, K.: Zur Geschichte konservativer Gesellschaftsbilder in der Politischen Bildung der Bundesrepublik. 171–185 in: Haug u.a. 1979Google Scholar
  578. Priester, K.: Wie progressive Konzepte entpolitisiert werden. 143–162 in: Briese u.a. 1981Google Scholar
  579. Prondczynsky, A.v.: Die mehrebenenanalytische Paradigma-Verknüpfung. Zur Kritik eines Verfahrens additiver Theoriebildung in den Sozial- und Erziehungswissenschaften. 285–297 in: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie 1982Google Scholar
  580. Radermacher, H.: Kritische Theorie und Geschichte. 130–159 in: Naeher 1984Google Scholar
  581. Rammstedt, O.: Betroffenheit — was heißt das? 452–462 in: Klingemann u.a. 1981Google Scholar
  582. Rapp, W.: Legitimität und politische Identität als Grundkategorien zu einer Theorie der politischen Erziehung. Diss., Tübingen 1976Google Scholar
  583. Regenbogen, A. (Hg.): Moral und Politik — soziales Bewußtsein als Lernprozeß. Köln 1984Google Scholar
  584. Reichel, P.: Politische Kultur der Bundesrepublik. Opladen 1981Google Scholar
  585. Reichelt, H.: Kritische Theorie. 353–360 in: Wulf 1980aGoogle Scholar
  586. Reijen, W.v.: Adorno zur Einführung. Hannover 1980Google Scholar
  587. Reijen, W.v.: Horkheimer zur Einführung. Hannover 1982Google Scholar
  588. Reimann, B.R.: Die kritische Gesellschaftstheorie steht erst am Anfang. 34–37 in: Die neue Gesellschaft 1978Google Scholar
  589. Reindel, H.: Denkoperationen im gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht. Konstruktion und Evaluation von Lernaktivitäten. Diss., Frankfurt 1979.Google Scholar
  590. Reinhardt, S. : Moralisches Urteil im politischen Unterricht. 449–460 in: Gegenwartskunde 1980Google Scholar
  591. Reinhardt, S.: Erziehung zu Werten — von rechts oder links. 167–205 in: Claußen 1984aGoogle Scholar
  592. Reulecke, W. (Hg.): Strukturelles Lernen, Hamburg 1977Google Scholar
  593. Reuter, L.-R.: Verfassungsrechtliche Vorgaben für Praxis und Theorie der politischen Bildung. 17–34 in: Stein 1981Google Scholar
  594. Ritsert, J. (Hg.): Zur Wissenschaftslogik einer kritischen Soziologie. Frankfurt 1976Google Scholar
  595. Ritsert, J./Roishausen, C: Der Konservatismus der kritischen Theorie. Frankfurt 1971Google Scholar
  596. Röhrich, W./Zinn, K.G.: Politik und Ökonomie der Weltgesellschaft. Das internationale System. Opladen 1983CrossRefGoogle Scholar
  597. Röhrig, P.: Ernst Bloch und die Pädagogik. 543–562 in: Neue Sammlung 1981Google Scholar
  598. Rösier, W.: Alltagsstrukturen — kognitive Strukturen — Lehrstoffstrukturen. Zur phänomenologischen Kritik an der kognitivistischen Lerntheorie. 947–960 in: Zeitschrift für Pädagogik 1983Google Scholar
  599. Rohrmoser, G.: Darf man Erziehungstheorie auf Gesellschaftstheorie reduzieren? 255–270 in: Zeitschrift für Pädagogik 1983Google Scholar
  600. Roloff, E.-A.: Erziehung zur Politik. Eine Einführung in die politische Didaktik. Bd. 1: Sozialwissenschaftliche Grundlagen. Göttingen 31974 (a)Google Scholar
  601. Roloff, E.-A.: Erziehung zur Politik. Eine Einführung in die politische Didaktik. Bd. 2: Didaktische Beispielanalysen für die Sekundarstufe I. Göttingen 1974 (b)Google Scholar
  602. Roloff, E.-A.: Erziehung zur Politik. Eine Einführung in die politische Didaktik. Bd. 3: Didaktische Beispielanalysen für die Sekundarstufe II und die Erwachsenenbildung. Göttingen 1979Google Scholar
  603. Roloff, E.-A.: Politische Didaktik — Didaktik der Politik. 112–120 in: Fischer 1980a (a)Google Scholar
  604. Roloff, E.-A.: Das Grundgesetz zwischen historischer Erfahrung und Zukunftserwartungen. Didaktische Überlegungen zum Verhältnis von Politik und Geschichte. 49–66 in: Bundes zentrale 1980 (b)Google Scholar
  605. Roth, R. (Hg.): Parlamentarisches Ritual und politische Alternativen. Frankfurt 1980Google Scholar
  606. Rothe, K.: Didaktik der politischen Bildung. Berlin 1981s (a)Google Scholar
  607. Rothe, K.: Politische Bildung. Diskussionsstand einer Bereichsdidaktik. 149–175 in: Beckmann, H.-K. (Hg.): Schulpädagogik und Fachdidaktik. Stuttgart 1981 (b)Google Scholar
  608. Rudder, H.d. (Hg.): Die Lehrerbildung zwischen Pädagogischer Hochschule und Universität. Probleme des Lehrerstudiums. Bad Heilbrunn 1982Google Scholar
  609. Ruhloff, J.: Ist Pädagogik heute ohne ‚Kritische Theorie‘ möglich? Zur Systematik der negativen Rezeptionsgeschichte. 219–233 in: Zeitschrift für Pädagogik 1983Google Scholar
  610. Sackstetter, H. u.a.: Zur konkreten Utopie gesellschaftlicher Arbeit. Offenbach 1980Google Scholar
  611. Sandberger, J.-U.: Gesellschaftsbild. 112–124 in: Lippert/Waken-hut 1983Google Scholar
  612. Sander, W.: Mündige Bürger — Gerichtshöfe der Vernunft. Wie ist politisch-moralische Urteilsbildung im Unterricht möglich? 175–193 in: Redaktion der Frankfurter Hefte (Hg.): Existenzwissen. Frankfurt 1981Google Scholar
  613. Sander, W.: Effizienz und Emanzipation. Prinzipien verantwortlichen Urteilens und Handelns. Eine Grundlegung zur Didaktik der politischen Bildung. Opladen 1984Google Scholar
  614. Sandkühler, H.J.: Zur Begründung einer materialistischen Hermeneutik durch die materialistische Dialektik. 977–1005 in: Das Argument 1972Google Scholar
  615. Schaeffer, B.: Erfahrung als Grundlage politischen und sozialen Lernens. Überlegungen zu einer Didaktik der Gesellschaftslehre. 87–113 in: Preuß-Lausitz u.a. 1976Google Scholar
  616. Schaller, K.: Einführung in die Kritische Erziehungswissenschaft. Darmstadt 1974Google Scholar
  617. Scheller, I.: Erfahrungsbezogener Unterricht. Praxis, Planung, Theorie. Königstein 1981Google Scholar
  618. Scheron, B./Scheron, U. (Hg.): Politisches Lernen mit Ausländerkindern. Düsseldorf 1984Google Scholar
  619. Schiele, S. (Red.): Politische Bildung im öffentlichen Auftrag. Stuttgart 1982Google Scholar
  620. Schiele, S./Schneider, H. (Hg.): Das Konsensproblem in der politischen Bildung. Stuttgart 1977Google Scholar
  621. Schiller, T.: Das Problem der ökonomischen Freiheit in Liberalismus und Kritischer Theorie. 47–78 in: Hansen 1981aGoogle Scholar
  622. Schmidt, A.: Die Kritische Theorie als Geschichtsphilosophie. München 1976Google Scholar
  623. Schmidt, A.: Zur Idee der Kritischen Theorie. Elemente der Philosophie Max Horkheimers. Frankfurt 1979Google Scholar
  624. Schmidt, R.: Zur alternativen Kultur. Erscheinungsbild und Strukturen. 41–54 in: Aus Politik und Zeitgschichte 11/1983Google Scholar
  625. Schmidt, R.H. (Hg.): Methoden der Politologie. Darmstadt 1967Google Scholar
  626. Schmied-Kowarzik, W.: Dialektische Pädagogik. Vom Bezug der Erziehungswissenschaft zur Praxis. München 1974Google Scholar
  627. Schmied-Kowarzik, W.: Die Aufhebung von Philosophie und Wissenschaft in Kritik und die Erziehung als gesellschaftliche Produktion des Menschen. 33–50 in: Zeitschrift für Pädagogik B15/ 1978Google Scholar
  628. Schmiederer, R.: Zur Kritik der Politischen Bildung. Ein Beitrag zur Soziologie und Didaktik des politischen Unterrichts. Frankfurt 41974Google Scholar
  629. Schmiederer, R.: Politische Bildung als Unterrichtsprinzip aller Fächer. 44–58 in: Ulshöfer, R./Götz, T. (Hg.): Politische Bildung — ein Auftrag aller Fächer. Ein neues fachübergreifendes Gesamtkonzept für die gesellschaftspolitische Erziehung. Freiburg 1975Google Scholar
  630. Schmiederer, R.: Politische Bildung im Interesse der Schüler. Köln 1977 (a)Google Scholar
  631. Schmiederer, R.: Einige Überlegungen zum Konsensproblem in der politischen Bildung. 130–151 in: Schiele/Schneider 1977 (b)Google Scholar
  632. Schmiederer, R.: Konzeption und Elemente eines kritischen und schülerzentrierten politischen Unterrichts (Thesen). 121–125 in: Fischer 1980aGoogle Scholar
  633. Schmitt, G. (Zus.): Entdeckendes Lernen in Grund- und Hauptschule. Tutzing 1978Google Scholar
  634. Schmitt, G. (Zus.): Individuum und Gesellschaft in der politischen Sozialisation. Tutzing 1980Google Scholar
  635. Schneider, U.: Sozialwissenschaftliche Methodenkrise und Handlungsforschung. Frankfurt 1980Google Scholar
  636. Schörken, R. (Hg.): Curriculum‚Politik‘. Von der Curriculumtheo-rie zur Unterrichtspraxis. Opladen 1974Google Scholar
  637. Scholz, G.: Politische Didaktik und Projektmethode. Thesen und Beispiele. 84–92 in: Redaktion Betrifft: Erziehung (Hg.): Pro-iektorientierter Unterricht. Lernen gegen die Schule? Weinheim 21978Google Scholar
  638. Scholz, G.: Ethische Implikationen im Bereich des unterrichtsmethodischen Vorgehens. 87–97 in: Vierteljahresschrift für wissenschaftliche Pädagogik 1979Google Scholar
  639. Scholz, I.: Politische Apathie. Sozialwissenschaftliche Ansätze zur Bestimmung des Apathiebegriffs. Frankfurt 1982Google Scholar
  640. Schramm, H./Stöss, R.: Pronazistisches Protestverhalten Jugendlicher und Gegenmaßnahmen im schulischen Unterricht. 191–198 in: Sozialwissenschaftliche Informationen für Unterricht und Studium 1983Google Scholar
  641. Schreiner, G.: Zum Verhältnis von moralischer Erziehung und politischer Bildung. 175–211 in: Pohlmann, D./Wolf, J. (Hg.): Moralerziehung in der Schule? Beiträge zur Entwicklung des Unterrichts Ethik/Werte und Normen. Göttingen 1982Google Scholar
  642. Schuch, H.W. (Hg.): Der subjektive Faktor in der politischen Erziehung. Stuttgart 1978Google Scholar
  643. Schuchardt, H. (Hg.): Global 2000 — ein Hearing. Baden-Baden 1982Google Scholar
  644. Schülein, J.A.: Selbstbetroffenheit. Über Aneignung und Vermittlung sozialwissenschaftlicher Kompetenz. Frankfurt 1977Google Scholar
  645. Schülein, J.A. u.a.: Politische Psychologie. Entwürfe zu einer historisch-materialistischen Theorie des Subjekts. Frankfurt 1981Google Scholar
  646. Schulte, A.: Demokratisierung. Interpretation des Begriffs in der politischen Bildung und geschichtliche Spezifizierung. Frankfurt 1979Google Scholar
  647. Schulte, A.: Der Konsens in der politischen Bildung — demokratischer Rahmen oder Mittel der Ausgrenzung von Gesellschaftskritik und Alternativen? Zur Diskussion über Konsens und Pluralismus in der neueren politischen Bildung. Hannover 1980Google Scholar
  648. Schulz, W./Born, W.: Von der‚Lehrtheoretischen Didaktik‘ zu einer‚kritisch-konstruktiven Unterrichtswissenschaft‘. 88–111 in: Born/Otto 1978Google Scholar
  649. Schulze, G.: Politisches Lernen in der Alltagserfahrung. Eine empirische Analyse. München 1977Google Scholar
  650. Schuon, K.T.: Typologie und kritische Theorie. 93–124 in: Das Argument S/31971Google Scholar
  651. Schweppenhäuser, H.: Tractanda. Beiträge zur kritischen Theorie der Kultur und Gesellschaft. Frankfurt 1972Google Scholar
  652. Schweppenhäuser, H.: Zur Dialektik der Emanzipation. 387–410 in: Greiffenhagen 1973aGoogle Scholar
  653. Schweppenhäuser, H.: Zum Begriff der instrumenteilen Vernunft. 111–121 in: Radermacher, H. (Hg.): Aktuelle Probleme der Subjektivität. Bern 1983Google Scholar
  654. Schwitajewski, E. u.a.: Kritische Theorie und Empirische Forschung. Einige Anmerkungen. 19–33 in: Prisma 1974Google Scholar
  655. Seiler, T.B. (Hg.): Kognitive Strukturiertheit. Stuttgart 1973Google Scholar
  656. Seiler, T.B.: Die Rolle des Konflikts in der kognitiven Entwicklung und im Informationsverarbeitungsprozeß. Eine Theorie und ihre Grenzen. Berlin 1975Google Scholar
  657. Sieber, P.: Zur didaktischen Transformation von Gegenständen. 65–90 in: Moser 1977aGoogle Scholar
  658. Simon-Schaefer, R./Zimmerli, W.C. (Hg.): Wissenschaftstheorie der Geisteswissenschaften. Konzeptionen, Vorschläge, Entwurfe. Hamburg 1975Google Scholar
  659. Skowronek, H.: Lernmotivation und politische Bildung. 129–144 in: Hartmann 1980bGoogle Scholar
  660. Söllner, A.: Geschichte und Herrschaft. Eine kritische Studie zum Verhältnis von Philosophie und Sozialwissenschaft in der Kritischen Theorie. 333–356 in: Philosophisches Jahrbuch 1976Google Scholar
  661. Söllner, A.: Geschichte und Herrschaft. Studien zur materialistischen Sozialwissenschaft 1929 – 1942. Frankfurt 1979 (a)Google Scholar
  662. Söllner, A.: Erfahrungs- und Geschichtsabhängigkeit der Wahrheit — Horkheimers Begründung der materialistischen Gesellschaftstheorie und Sozialforschung (1929 – 1933). 113–147 in: Philosophisches Jahrbuch 1979 (b)Google Scholar
  663. Söllner, A.: Souveränität und Freiheit. Die Liberalismuskritik der Kritischen Theorie am Beispiel Franz L. Neumanns. 115–134 in: Hansen 1981aGoogle Scholar
  664. Söllner, A.: Jürgen Habermas und die kritische Theorie des gegenwärtigen Rechtsstaates — Versuch einer wissenschaftsgeschichtlichen Einordnung. 97–131 in: Leviathan 1982 (a)Google Scholar
  665. Söllner, A.: Politische Dialektik der Aufklärung. Zum Spätwerk von Franz Neumann und Otto Kirchheimer. 281–327 in: Bonß/HonnethGoogle Scholar
  666. Söllner, A.: Angst und Politik. Zur Aktualität Adornos im Spannungsfeld von Politikwissenschaft und Sozialpsychologie. 338–349 in: Friedeburg/Habermas 1983Google Scholar
  667. Sohn-Rethel, A.: Warenform und Denkform. Mit zwei Anhängen. Frankfurt 1978Google Scholar
  668. Sonnemann, U.: Negative Anthropologie. Vorstudien zur Sabotage des Schicksals. Frankfurt N/1981Google Scholar
  669. Sonnemann, Ü.: Die Einübung des Ungehorsams in Deutschland. Frankfurt 1984 (a)Google Scholar
  670. Sonnemann, U.: Metaphysische Bestürzung und stürzende Metaphysik. Anmerkungen über ein Denken, das dem Schlußsatz der Negativen Dialektik genügen könnte. 293–316 in: Naeher 1964 (b)Google Scholar
  671. Sperber, M.: Individuum und Gesellschaft. Versuch einer sozialen Charakterologie. Stuttgart 1979Google Scholar
  672. Spinner, H.F.: Ist der Kritische Rationalismus am Ende? Auf der Suche nach den verlorenen Maßstäben des Kritischen Rationalismus für eine offene Sozialphilosophie und kritische Sozialwissenschaft. Weinheim 1982Google Scholar
  673. Staehr, G.v.: Kritische Theorie und politische Didaktik. Bonn 1973Google Scholar
  674. Staudinger, H.: Das bleibende Vermächtnis der Frankfurter Schule. Ein Beitrag zur Klärung der gegenwärtigen Situation. Paderborn 1980Google Scholar
  675. Staudinger, H.: Die positive Bedeutung der Frankfurter Schule für die Überwindung der Krise unserer Zeit. 3–18 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 50/1981Google Scholar
  676. Staudinger, H.: Die Frankfurter Schule. Menetekel der Gegenwart und Herausforderung an die christliche Theologie. Würzburg 1982Google Scholar
  677. Staupe, J.: Die‚Verrechtlichung‘ der Schule — Erscheinungsformen, Ursachen und Folgen. 273–305 in: Leviathan 1982Google Scholar
  678. Steffani, W.: Zur Vereinbarkeit von Basisdemokratie und parlamentarischer Demokratie. 3–17 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 2/1983Google Scholar
  679. Steffens, G.: Der neue Irrationalismus in der Bildungspolitik. Zur pädagogischen Gegenreform am Beispiel hessischer Rahmenrichtlinien. Frankfurt 1984Google Scholar
  680. Stein, E.: Gesellschaftslehre als fächerübergreifender Unterricht in Geschichte, Erdkunde und Sozialkunde im Lande Hessen. Frankfurt 1982Google Scholar
  681. Stein, G.: Politische Bildung zwischen Politik und Pädagogik: Politischer Kontext, edukative Aufgabe und Bezugswissenschaften des Politikunterrichts. 29–51 in: Mickel 1979 (a)Google Scholar
  682. Stein, G. (Hg.): Kritische Pädagogik. Positionen und Kontroversen. Hamburg 1979 (b)Google Scholar
  683. Stein, G. (Hg.): Politikdidaktik als praxisbezogene Theorie. Normative Grundlagen, konkurrierende Ansätze und Vermittlungsprobleme politischer Bildung. Stuttgart 1981Google Scholar
  684. Steiner, G.: Kognitive Strukturen und ihre psychische Realität. Versuch einer Synthese von Piagets und Bruners Theorien. 7–19 in: Zeitschrift für Pädagogik 1974Google Scholar
  685. Stephan, H.: Entwicklung eines Theoriemodells des sozialwissenschaftlichen Unterrichts. Unter der Perspektive einer phäno-menologisch-interaktionistischen Soziologie. Frankfurt 1982Google Scholar
  686. Strasser, J.: Die politische Aktion als Beitrag zur politischen Bildung. 181–195 in: Hoffmann, H. (Hg.): Perspektiven der kommunalen Kulturpolitik. Beschreibungen und Entwürfe. Frankfurt 1974Google Scholar
  687. Strasser, J./Traube, K.: Die Zukunft des Fortschritts. Der Sozialismus und die Krise des Industrialismus. Bonn T/1984Google Scholar
  688. Streithofen, B.S.: Vorwort. 9–11 in: Günther u.a. 1978Google Scholar
  689. Sünger, M.T.: Lernpsychologie und Fachdidaktik. 263–266 in: Die Deutsche Schule 1978Google Scholar
  690. Süssmuth, H. (Hg.): Historisch-politischer Unterricht. Planung und Organisation. Stuttgart 31979Google Scholar
  691. Sutor, B.: Didaktik des politischen Unterrichts. Eine Theorie der politischen Bildung. Paderborn 21973Google Scholar
  692. Sutor, B.: Didaktik politischer Bildung im Verständnis praktischer Philosophie. 126–139 in: Fischer 1980aGoogle Scholar
  693. Sutor, B.: Neue Grundlegung politischer Bildung. Bd. 1: Politikbegriff und politische Anthropologie. Paderborn 1984 (a)Google Scholar
  694. Sutor, B.: Neue Grundlegung politischer Bildung. Bd. 2: Ziele und Aufgabenfeider des Politikunterrichts. Paderborn 1984 (b)Google Scholar
  695. Swoboda, H.: Die Qualität des Lebens. Vom Wohlstand zum Wohlbefinden. Frankfurt 1974Google Scholar
  696. Thaysen, U.: Bürger-, Staats-und Verwaltungsinitiativen. Ein Beitrag zur Entwicklung kooperativer Systeme mittelbarer und unmittelbarer Demokratie. Heidelberg 1982Google Scholar
  697. Therborn, G.: The Frankfurt School. 65–96 in: New Left Rewiew 63/ 1970Google Scholar
  698. Thomas, R.: Die kalkulierte Emanzipation. Zur Theorie und Praxis gesellschaftlicher Transformationsprozesse im Sozialismus. 125–168 in: Hartfiel 1975aGoogle Scholar
  699. Thomssen, W.: Deutungsmuster — eine Kategorie der Analyse von gesellschaftlichem Bewußtsein. 358–373 in: Weymann 1980Google Scholar
  700. Tiemann, D.: Für eine demokratische Zukunft: Die Notwendigkeit sozialer und politischer Erziehung im Kindesalter. 12–41 in: Stange, W./Tiemann, D. (Hg.): Materialien zur sozialen Erziehung im Kindesalter. Bd. 2: Modelle — Spiele — Praxishilfen. Heidelberg 1977Google Scholar
  701. Tjaden, K.H.: Soziales System und sozialer Wandel. Untersuchungen zur Geschichte und Bedeutung zweier Begriffe. Stuttgart 1972Google Scholar
  702. Trescher, H.-G.: Sozialisation und beschädigte Subjektivität. Frankfurt 1979Google Scholar
  703. Trescher, H.-G.: Anpassung an den autoritären Charakter? 87–99 in: Häsing u.a. 1981Google Scholar
  704. Treuheit, W.: Politische Didaktik und Kritische Theorie: Entscheidungsspiel. Frankfurt 1981Google Scholar
  705. Tomberg, F.: Bürgerliche Wissenschaft. Begriff, Geschichte, Kritik. Frankfurt 1973Google Scholar
  706. Treml, A.K.: Lernen oder Untergehen? Kritische Anmerkungen zum‚Lernbericht‘ des Club of Rome. 139–144 in: Zeitschrift für Pädagogik 1981Google Scholar
  707. Tudyka, K.P.: Kritische Politikwissenschaft. Stuttgart 1973Google Scholar
  708. Uhl, H.: Politisches Lernen — auf Kooperation angewiesen. Zur Notwendigkeit einer fächerübergreifenden Konkretisierung der Didaktik der politischen Bildung. 9–23 in: Lüdtke/Uhl 1977aGoogle Scholar
  709. Uhle, R.: Zur Erschließung von Einzelnem aus Konstellationen. Negative Dialektik und‚objektive Hermeneutik‘, 359–372 in: Nae-her 1984Google Scholar
  710. Ullrich, U.: Weltniveau. In der Sackgasse des Industriesystems. Berlin 1979Google Scholar
  711. Umbach, E.: Das Didaktische Strukturgitter für den Politischen Unterricht auf dem Prüfstand. Anspruch und Ergebnisse einer cur-ricularen Methode. 189–195 in: Westermanns Pädagogische Beiträge 1977Google Scholar
  712. Ulich, D. (Hg.): Theorie und Methode der Erziehungswissenschaft. Probleme einer sozialwissenschaftlichen Pädagogik. Weinheim 21974Google Scholar
  713. Urban, K.B.: Die Bedingungen politischen Lernens bei Schülern. Eine empirische Studie. München 1976Google Scholar
  714. Vettinger, H.: Gruppenunterricht im Kontext einer kritischen Unterrichtstheorie. 110–132 in: Moser 1977aGoogle Scholar
  715. Viechtbauer, H.-P.: Erziehung zur Rationalität? Überlegungen zueiner Aufgabe sozialwissenschaftlichen Unterrichts. 336–346 in: Gegenwartskunde 1982Google Scholar
  716. Vilmar, F.: Strategien der Demokratisierung. Bd. 1: Theorie der Praxis. Darmstadt 1973 (a)Google Scholar
  717. Vilmar, F.: Strategien der Demokratisierung. Bd. 2: Modelle und Kämpfe der Praxis. Darmstadt 1973 (b)Google Scholar
  718. Vincent, J.-M.: La théorie critique de l’école de Francfort. Paris 1976Google Scholar
  719. Vogel, M.R.: Gesellschaftliche Subjektivitätsformen. Historische Voraussetzungen und theoretische Konzepte. Frankfurt 1983Google Scholar
  720. Volkmann, H./Bergmann, J. (Hg.): Sozialer Protest. Frankfurt 1984Google Scholar
  721. Wahl, K. u.a.: Wissenschaftlichkeit und Interessen. Zur Herstellung subjektivitätsorientierter Sozialforschung. Frankfurt 1982Google Scholar
  722. Wallraven, K./Dietrich, E.: Politische Pädagogik. Aus dem Vokabular der Anpassung. München 21971Google Scholar
  723. Wallraven, K./Lippert, E.: Der unmündige Bürger. Ideologien und Illusionen politischer Pädagogik. München 1976Google Scholar
  724. Wanner, K.: Pädagogischer Konservatismus. Konzept für Untertanengeist und NATO-Treue. Köln 1984Google Scholar
  725. Wasmund, H. (Hg.): Jugendliche — Neue Bewußtseinsformen und politische Verhaltensweisen. Stuttgart 1982 (a)Google Scholar
  726. Wasmund, K.: Entwicklung und Ausdrucksformen moralischen Bewußt-seins. 205–215 in: Sozialwissenschaftliche Informationen für Unterricht und Studium 1982 (b)Google Scholar
  727. Wasser, H.: Aktuelle Anmerkungen zur Misere politischer Bildung in der Bundesrepublik. 15–24 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 44/1982Google Scholar
  728. Wehling, H.-G.: Konsens à la Beutelsbach? Nachlese zu einem Expertengespräch. 173–184 in: Schiele/Schneider 1977Google Scholar
  729. Wehling, H.-G.: Ganzheitliches Lernen. Plädoyer für das Lernen im‚lebendigen persönlichen Verkehr‘. 79–85 in: Schiele 1982Google Scholar
  730. Weiler, H.: Politische Emanzipation in der Schule. Zur Reform des politischen Unterrichts. Düsseldorf 1973Google Scholar
  731. Weiler, H.: Wissenschaftsfreiheit des Lehrers im politischen Unterricht. Dokumentation und Kritik politischer Justiz und Rechtslehre zum grundgesetzlichen Bildungsauftrag der wissenschaftlichen Verfassungstreue in der Schule. Königstein 1979Google Scholar
  732. Weiler, H.: Politischer Unterricht im Sinne des Grundgesetzes. Wider die rechtsverbindliche Festlegung von Lernzielen. 3–14 in: Aus Politik und Zeitgeschichte 15/1980Google Scholar
  733. Weiler, H.: Welche verfassungsrechtlichen Bestimmungen für den Politischen Unterricht gelten. 235–245; in: Briese u.a. 1981Google Scholar
  734. Weiß, J.: Verständigungsorientierung und Kritik. Zur .Theorie des kommunikativen Handelns1 von Jürgen Habermas. 108–120 in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 1983Google Scholar
  735. Weißeno, G.: Politisches Lernen im schulischen Politikunterricht. Zur Bedeutung empirischer Befunde für didaktiscne Entscheidungen. Frankfurt 1983Google Scholar
  736. Wellmer, A.: Kritische Gesellschaftstheorie und Positivismus. Frankfurt 21969Google Scholar
  737. Wellmer, A.: Terrorismus und Gesellschaftskritik. 265–293 in: Habermas 1979Google Scholar
  738. Werder, L.v. u.a.: Praxishandbuch: Stadtteilarbeit und Erwachsenenbildung. Eine didaktische Perspektive für gemeinwesenorientiertes politisches Lernen. Frankfurt 1984Google Scholar
  739. Weymann, A. (Hg.): Handbuch für die Soziologie der Weiterbildung. Darmstadt 1980Google Scholar
  740. Wiggershaus, R.: Frankfurter Schule. Zur Geschichte einer kritischen Gesellschaftstheorie und Sozialphilosophie in Deutschland. 27–46 in: Hansen 1981aGoogle Scholar
  741. Wilbert, J.: Politikbegriffe und Erziehungsziele im Politischen Unterricht. Eine Analyse von Didaktikkonzeptionen und Curricula. Weinheim 1978Google Scholar
  742. Willeke, R.: Politische Bildung und‚Kritische Theorie‘. 58–61 in: Geschichte/Politik und ihre Didaktik 1979Google Scholar
  743. Winkler, H.-J. u.a. (Hg.): Politikwissenschaft als Erziehungswissenschaft? Zur Lehrerausbildung und zum sozialwissenschaftlichen Unterricht. Opladen 1974Google Scholar
  744. Winter, T.v.: Parteientheorie als Gesellschaftstheorie. Der Beitrag klassentheoretisch und politökonomisch angeleiteter Ansätze zu einer‚empirisch gehaltvollen‘ und‚analytisch anspruchsvollen‘ Parteientheorie. 439–459 in: Politische Vierteljahresschrift 1982Google Scholar
  745. Wissenschaftszentrum Berlin (Hg.): Interaktion von Wissenschaft und Politik. Frankfurt 1977Google Scholar
  746. Witschel, G.: Die Erziehungslehre der Kritischen Theorie. Darstellung und Kritik. Bonn 1972Google Scholar
  747. Witschel, G.: Die Wertvorstellungen der Kritischen Theorie. Bonn 1975Google Scholar
  748. Wittkämper, G.W. : Der Paradigmawechselinden Sozialwissenschaften als Voraussetzung für eine zukunftsorientierte politische Didaktik. 56–64 in: Politische Bildung 3/1981Google Scholar
  749. Witzel, A.: Verfahren der qualitativen Sozialforschung. Überblick und Alternativen. Frankfurt 1982Google Scholar
  750. Wulf, C: Das politisch-sozialwissenschaftliche Curriculum. Eine Analyse der Curriculumentwicklung in den USA. München 1973Google Scholar
  751. Wulf, C: Theorien und Konzepte der Erziehungswissenschaft. München 1977Google Scholar
  752. Wulf, C. (Hg.): Wörterbuch der Erziehung. München 51980 (a)Google Scholar
  753. Wulf, C: Politische Bildung. 449–456 in: Wulf 1980a (b)Google Scholar
  754. Wurzbacher, G.: Sozialwissenschaftliche Forschung und gesellschaftliche Praxis. Probleme und Erfahrungen zu einer Didaktik des Wissenschaftstransfers. 767–780 in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 1982Google Scholar
  755. Zahn, E.: Objektivierung und Vergegenwärtigung als Probleme der politischen Bildung. Untersuchungen zur Komplementarität zweier Wissenschaftsbegriffe. Frankfurt 1979Google Scholar
  756. Zedier, P./Moser, H. (Hg.): Aspekte qualitativer Sozialforschung. Studien zu Aktionsforschung, empirischer Hermeneutik und reflexiver Sozialtechnologie. Opladen 1983Google Scholar
  757. Zenke, K.: Pädagogik — Kritische Instanz der Bildungspolitik? Zur technischen und emanzipatorischen Relevanz der Erziehungswissenschaft. München 1972Google Scholar
  758. Ziehe, T.: Pubertät und Narzißmus. Sind Jugendliche entpolitisiert? Frankfurt 21978Google Scholar
  759. Ziehe, T.: Lebensgeschichte und politisches Bewußtsein. 133–149 in: Maurer, F. (Hg.): Lebengeschichte und Identität. Beiträge zu einer biographischen Anthropologie. Frankfurt 1981Google Scholar
  760. Ziehe, T./Stubenrauch, H.: Plädoyer für ungewöhnliches Lernen. Ideen zur Jugendsituation. Reinbek 1982Google Scholar
  761. Zimpel, G.: Selbstbestimmung oder Akklamation? Politische Teilnahme in der bürgerlichen Demokratietheorie. München 1970Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1985

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations