Advertisement

Geschlechterverhältnis und Lebenswirklichkeit — curriculare Überlegungen zum Sachunterricht

Chapter

Zusammenfassung

In den Fachdiskussionen der Didaktikerinnen des Sachunterrichts1 ist schon seit einigen Jahren mit Nachdruck auf die Forschungsergebnisse der schulbezogenen Frauenforschung — auch durch eine Fülle einschlägiger empirischer Untersuchungen — aufmerksam gemacht (vgl. zusammenfassend Kaiser., Millhoffer 1997: 90ff.) und versucht worden, über eine angemessene Thematisierung und Diskussion die Berücksichtigung der Kategorie „Geschlecht“ im Sachunterricht zu unterstützen. Trotzdem scheint die Implementation dieser sozialen Strukturkategorie in die fachdidaktische Auseinandersetzung noch längst nicht allgemeiner Standard, sondern an bestimmte AutorInnen und Themen gebunden zu sein. Ziel meiner Ausführungen ist daher, die Relevanz der Geschlechterverhältnisse für einen der zentralen Begriffe der Sachunterrichtsdidaktik, die „Lebenswelt/ Lebenswirklichkeit“, herauszuarbeiten, indem zunächst ausgehend von der Begriffsklärung und einem kurzen Exkurs zur aktuellen fachdidaktischen Diskussion der Zusammenhang von Geschlechtszugehörigkeit und Sozialerfahrung eingehender betrachtet wird. Den Abschluß bilden schließlich curriculare Überlegungen und Schlußfolgerungen für die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern für den Sachunterricht in der Grundschule.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Barz, Monika (1990): Körperliche Gewalt gegen Mädchen. In: Enders-Dragässer, Ute., Fuchs, Claudia (Hrsg.): Frauensache Schule. Frankfurt am Main, S. 92–119.Google Scholar
  2. Beck, Gertrud., Scholz, Gerold (1999): Wie die Löcher in den Käse kommen. Vom Lehren, Lernen und Verstehen. In: Erziehung und Wissenschaft, Heft 2., 1999, S. 11–13.Google Scholar
  3. Beck, Ulrich (1996): Das „eigene Leben“ in die eigene Hand nehmen. In Pädagogik, Heft 7–8., 1996, S. 40–47Google Scholar
  4. Benner, Dietrich (1997): Umgang und Wissen als Horizonte einer Bildungstheorie für die Grundschule. In: Drews, Ursula., Durdel, Anja (Hrsg.): Grundlegung von Bildung in der Grundschule von heute. Konferenzbeiträge. Potsdamer Studien zur Grundschulforschung, Heft 20., 1997, S. 11–24.Google Scholar
  5. Berger, Peter., Luckmann, Thomas (1980): Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Eine Theorie der Wissenssoziologie. Frankfurt a.M.Google Scholar
  6. Biester, Wolfgang (1992): Mädchen und Technik. Beobachtungen und Untersuchungen im 3. und 4. Schuljahr. In: Lauterbach, Roland u.a. (Hrsg.): Brennpunkte des Sachunterrichts. Kiel: IPN, S. 156–168.Google Scholar
  7. Bilden, Helga (1991): Geschlechtsspezifische Sozialisation. In: Hurrelmann, Klaus., Ulich, Dieter (Hrsg.): Neues Handbuch der Sozialisationsforschung. Weinheim und Basel: Beltz, S. 279–302.Google Scholar
  8. Biskup, Claudia., Brink, Johann., Pfister, Gertrud (1996): Konflikte aus der Sicht von Schülerinnen und Schülern. In: Hempel, Marlies (Hrsg.): Grundschulreform und Koedukation. Weinheim: Juventa, S. 155–172.Google Scholar
  9. Böhnisch, Lothar., Winter, Reinhard (1993): Männliche Sozialisation. Bewältigungsprobleme männlicher Geschlechtsidentität im Lebenslauf. Weinheim und München: Juventa.Google Scholar
  10. Breidenstein, Georg., Kelle, Helga (1998): Geschlechteralltag in der Schulklasse. Weinheim und München 1998.Google Scholar
  11. Dallmann, G., Meissner, K., Pfeiffer, R., Podlesch, W., Schütte, J. (1976): Kritische Rezeption didaktischer Konzeptionen des Sachunterrichts und Entwurf einer situationsorientierten Didaktik. Bericht 3 des Colfs-Projekts. Berlin: Pädagogisches Zentrum.Google Scholar
  12. Daum, Egbert (1998): Die „Sache“ und das „eigene Leben” — autobiographisches Lernen im Sachunterricht. In: Marquardt-Mau, Brunhilde u.a. (Hrsg. 1998): Grundlegende Bildung im Sachunterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 47–58.Google Scholar
  13. Dölling, Irene (1995): Das Veralten der Frauenforschung. In: FRAUEN-PRISMA. Wissenschaftliche Beiträge zur Frauenforschung, Universität Potsdam.Google Scholar
  14. Duncker, Ludwig., Popp, Walter (1994): Der schultheoretische Ort des Sachunterrichts. In: Duncker, Ludwig., Popp, Walter (Hrsg.): Kind und Sache. Weinheim: Juventa, S. 15–27.Google Scholar
  15. Einsiedler, Wolfgang (1994): Zur Entwicklung der Individualität in der Grundschule. In: Schorch, Günter (Hrsg.): Grundlegende Bildung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  16. Einsiedler, Wolfgang., Schirmer, G. (1984): Auswirkungen der Sachunterrichtsreform auf die Unterrichtsgestaltung, aufgezeigt an Schülerarbeitsmappen von 1968–1981. Berichte und Arbeiten aus dem Institut für Grundschulforschung. Universität Erlangen-Nürnberg, S. 1–17.Google Scholar
  17. Faulstich-Wieland, Hannelore (1993): Auswirkungen der Sozialisation auf Lernen und Lehren. In: Deutsches Institut für Fernstudien an der Universität Tübingen, S. 14–33.Google Scholar
  18. Faulstich-Wieland, Hannelore., Horstkemper, Marianne (1995): „Trennt uns bitte, bitte nicht!“ Koedukation aus Mädchen und Jungensicht. Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  19. Faust-Siehl, Gabriele., Garlichs, Ariane., Ramseger, Jörg., Schwarz, Hermann., Warm, Ute (1996): Die Zukunft beginnt in der Grundschule. Empfehlungen zur Neugestaltung der Primarstufe. Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  20. Felger-Pärsch, Anneliese (1995): Untersuchungen zum Stand der Entwicklung von Selbstkonzepten bei Schülern der Primarstufe (Klasse 4). Potsdamer Studien zur Grundschulforschung, Heft 5., 1995.Google Scholar
  21. Geißel, Brigitte (1994): Politisierungsprozesse und politische Sozialisation von Frauen Unveröffentliches Mauskript.Google Scholar
  22. Geiser, Helmut., Marquardt-Mau, Brunhilde., Langeheine, Rolf (1997): Erhebung zur Praxis des Sachunterrichts (EBESA). In: Marquardt-Mau, Brunhilde., Köhnlein, Walter., Lauterbach, Roland (Hrsg.): Forschung zum Sachunterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 169–189.Google Scholar
  23. Giest, Hartmut (1996): Kognition und Geschlecht beim sachbezogenen Lernen. In: Hempel, Marlies (Hrsg.): Grundschulreform und Koedukation. Weinheim: Juventa, S. 141–154.Google Scholar
  24. Glumpler, Edith (1992): Erschließung von Lebenswirklichkeit im Sachunterricht. In: Sachunterricht und Mathematik in der Primarstufe. Heft 11 und 12., 1992.Google Scholar
  25. Grunwald-Merz, Christi (1993): Geschlechtsspezifische Identifikationsangebote in Unterrichtsmedien. In: Glumpler, Edith (Hrsg.): Erträge der Frauenforschung für die Lehrerinnenbildung. Bad HeilbrunnGoogle Scholar
  26. Hageman-White, Carol (1984): Sozialisation: weiblich — männlich? Alltag und Biographie von Mädchen. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  27. Hänsel, Dagmar (1980): Didaktik des Sachunterrichts. Frankfurt am Main: Diesterweg.Google Scholar
  28. Hansen, Klaus-Hennig., Klinger, Udo (1997): Interesse am naturwissenschaftlichen Lernen im Sachunterricht. Ergebnisse einer Schülerbefragung. In: Marquardt-Mau, Brunhilde., Köhnlein, Walter., Lauterbach, Roland (Hrsg.): Forschung zum Sachunterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 122–133.Google Scholar
  29. Hartmann, Jutta., Holzkamp, Christine (1995): Sensibilisierung für das Geschlechterverhältnis — Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Lehrerinnenbildung. In: Hempel, Marlies (Hrsg.): Verschieden und doch gleich. Schule und Geschlechterverhältnisse in Ost und West. Bad Heilbrunn, S. 236–252.Google Scholar
  30. Hartmann, Jutta (1996): Herausforderungen des eigenen Involviertseins. Zur Notwendigkeit der geschlechtsbezogenen Selbstreflexion in der Lehrerinnenbildung. In: Hempel, Marlies (Hrsg.): Geschlecht und Schule. Frauen-Prisma. Wissenschaftliche Beiträge zur Frauenforschung, Universität Potsdam, Heft 3., 1996, S. 93–103.Google Scholar
  31. Hempel, Marlies (1994): Soziales Lernen in der Grundschule. Potsdamer Studien zur Grundschulforschung, Heft 1., 1994Google Scholar
  32. Hempel, Marlies (Hrsg. 1995 ): Verschieden und doch gleich. Schule und Geschlechterverhältnisse in Ost und West. Bad Heilbrunn: KlinkhardtGoogle Scholar
  33. Hempel, Marlies (1996): Grundschulreform und Koedukation. Weinheim und München: Juventa.Google Scholar
  34. Hempel, Marlies (1997a): Geschlechterforschung in der Grundschule. In: Glumpler, Edith., Luchtenberg, Sigrid (Hrsg.): Jahrbuch Grundschulforschung. Band 1. Weinheim: Deutscher Studien Verlag, S. 81–88.Google Scholar
  35. Hempel, Marlies (1997b): Lebensentwürfe von Grundschulkindern — ein Forschungsthema für den Sachunterricht. In: Marquardt-Mau, Brunhilde., Köhnlein, Walter., Lauterbach, Roland (Hrsg.) (1997): Forschung zum Sachunterricht. Bad Heilbrunn, S. 169–189.Google Scholar
  36. Hempel, Marlies (1999): Professionalität und Lebenswirklichkeit. In: Jahrbuch Grundschulforschung. Band 3 (im Druck).Google Scholar
  37. Hierdeis, Helmwart., Hug, Theo (1997): Pädagogische Alltagstehorien und erziehungswissenschaftliche Theorien. Ein Studienbuch zur Einführung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  38. Hoffmann, Lore (1993): Mädchen und Naturwissenschaften., Technik — eine schwierige Beziehung. In: Pfister, Gertrud., Valtin, Renate (Hrsg.) MädchenStärken. Arbeitskreis Grundschule, Frankfurt., Main 1993, S. 114–123.Google Scholar
  39. Holzkamp, Klaus (1995): Lernen. Subjektwissenschaftliche Grundlegung. Frankfurt a.M.: Campus.Google Scholar
  40. Horstkemper, Marianne (1987): Schule, Geschlecht, Selbstvertrauen. Eine Längsschnitt- studie über Mädchensozialisation an der Schule. Weinheim München: Juventa.Google Scholar
  41. Horstkemper, Marianne (1995): Was dürfen Mädchen, was sollen Jungen? Geschlechtsrollenorientierungen in koedukativen und nicht-koedukativen Schulen. In: Hempel, Mar-lies (Hrsg.): Verschieden und doch gleich. Schule und Geschlechterverhältnisse in Ost und West. Bad Heilbrunn S. 173–189.Google Scholar
  42. Husserl, Edmund (1962): Die Krisis der europäischen Wissenschaften und die transzendentale Phänomenologie. Den Haag: Husserliania, Bd. 6Google Scholar
  43. Kahlert, Joachim (1998): Grundlegende Bildung im Spannungsverhältnis zwischen Lebenswelt und Sachanforderung. In: Marquardt-Mau, Brunhilde u.a. (Hrsg.): Grundlegende Bildung im Sachunterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 67–81.Google Scholar
  44. Kaiser, Astrid (1995): Einführung in die Didaktik des Sachunterrichts. Hohengehren: SchneiderGoogle Scholar
  45. Kaiser, Astrid (1996): Lernvoraussetzungen von Mädchen und Jungen für sozialwissen- schaftlichen Sachunterricht. Oldenburg: Zentrum für pädagogische Berufspraxis.Google Scholar
  46. Kaiser, Astrid., Milhoffer, Petra (1997): Mädchen und Jungen — ihre Selbstwahrnehmung und ihr Zugang zur Welt. In: Köhnlein, Walter u.a. (Hrsg.): Kinder auf dem Wege zum Verstehen der Welt. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, SD. 90–109.Google Scholar
  47. Kampshoff, Marita., Nyssen, Elke (1999): Schule und Geschlecht(erverhältnisse) — Theoretische Konzeptionen und empirische Analysen. In: Rendtorff, Barbara., Moser, Vera (Hrsg.): Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in der Erziehungswissenschaft. Opladen.Google Scholar
  48. Kavemann, Barbara (1992): Gewalt gegen Mädchen findet auch in der Schule statt. In: Senatsverwaltung für Arbeit und Frauen (Hrsg.): Gewalt gegen Mädchen an Schulen. Berlin, S. 11–35.Google Scholar
  49. Klose, P. (1988): Verwendung und Rezeption staaatlicher Lehrpläne in Schulen. Eine empirische Untersuchung am Beispiel des Sachunterrichts. Frankfurt: Peter Lang.Google Scholar
  50. Köhnlein, Walter (1996): Leitende Prinzipien und Curriculum des Sachunterrichts. In: Glumpler, Edith., Wittkowske, Steffen (Hrsg.): Sachunterricht heute. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 46–76.Google Scholar
  51. Krappmann, Lothar., Oswald, Hans (1995): Alltag der Schulkinder. Beobachtungen und Analysen von Interaktionen und Sozialbeziehungen. Weinheim, München: Juventa.Google Scholar
  52. Kuhn, Anette (1983): Das Geschlecht — eine historische Kategorie? In: Brehmer, Ilse., Jacobi-Dittrich, Juliane., Kleinau, Elke., Kuhn, Anette (Hrsg.): Frauen in der Geschichte IV „Wissen heißt leben…“ Beiträge zur Bildungsgeschichte von Frauen im 18. und 19. Jahrhundert. Düsseldorf.Google Scholar
  53. Lenzen, Dieter (1997): Professionelle Lebensbegleitung — Erziehungswissenschaft auf dem Weg zur Wissenschaft des Lebenslaufs und der Humanontogenese. In: Erziehungswissenschaft, Heft 15., 1997, S. 5–22.Google Scholar
  54. Lenzen, Dieter (Hrsg. 1980 ): Pädagogik und Alltag. Methoden und Ergebnisse alltagsorientierter Forschung in der Erziehungswissenschaft. Stuttgart.Google Scholar
  55. Maurer, Friedemann (1985): Sachunterricht als Erschließen der kindlichen Lebenswirklichkeit. Zur anthropologischen Grundlegung des Sachunterrichts. In: Beck, Gertrud u.a.: Zur Pädagogik des Heimat-und Sachunterrichts. Tübingen: Deutsches Institut für Fernstudien.Google Scholar
  56. Maurer, Friedemann (1992): Lebenssinn und Lernen. Zur Anthropologie der Kindheit und des Jugendalters. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  57. Metz-Göckel, Sigrid., Nyssen, Elke (1990): Einleitung: Unsere Zwischenbilanz der Frauenforschung. In: Metz-Göckel, Sigrid., Nyssen, Elke: Frauen leben Widersprüche. Weinheim und Basel: Beltz.Google Scholar
  58. Milhoffer, Petra (1994): Sexualität als Problem der Koedukation. Zur Verhaltenslenkung von Mädchen und Jungen in der Koedukation durch das kulturelle Diktat der,,heterosexuellen Paarbildung“. In: Glumpler, Edith (Hrsg.): Koedukation. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  59. Nyssen, Elke (1995): Geschlechterverhältnisse und innere Schulreform. In: Hempel, Mar-lies (Hrsg.): Verschieden und doch gleich. Schule und Geschlechterverhältnisse in Ost und West. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 73–92.Google Scholar
  60. Nyssen, Elke., Schön, Bärbel (1992): Traditionen, Ergebnisse und Perspektiven feministischer Schulforschung. In: Zeitschrift für Pädagogik, Heft 6., 1992.Google Scholar
  61. Ortmann, Hedwig (1990): Bildung geht von Frauen aus: Überlegungen zu einem anderen Bildungsbegriff. Frankfurt., Main.Google Scholar
  62. Oswald, Hans., Krappmann, Lothar., Chowduri, I., v.Salisch, Maria (1986): Grenzen und Brücken. Interaktionen zwischen Mädchen und Jungen im Grundschulalter. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 38, S. 560–580.Google Scholar
  63. Oswald, Hans., Krappmann, Lothar., v. Salisch, Maria (1988): Miteinander — Gegeneinander. Eine Beobachtungsstudie über Mädchen und Jungen im Grundschulalter. In: Pfister, Gertrud (Hrsg.): Zurück zur Mädchenschule? Pfaffenweiler 1988, S. 173–192.Google Scholar
  64. Paillon, Hans (1993a): Soziales Lernen in der Grundschule. Frankfurt am Main: Diesterweg.Google Scholar
  65. Pfister, Gertrud (1993) (Hrsg.): Mädchenstärken: Probleme der Koedukation in der Grundschule. Frankfurt am Main.Google Scholar
  66. Prengel, Annedore (19936) Pädagogik der Vielfalt. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  67. Prengel, Annedore (1995): Wer sagt, daß Mädchen Mädchen sind…? Forschen und Erziehen im Wissen um die Widersprüche der Geschlechterverhältnisse. In: Hempel, Mar-lies (Hg.): Verschieden und doch gleich. Schule und Geschlechterverhältnisse in Ost und West. Bad Heilbrunn: Juventa, S. 14–26.Google Scholar
  68. Ramseger, Jörg (1997): Welterkundung statt Sachunterricht. In: Drews, Ursula., Durdel, Anja (Hrsg.): Grundlegung von Bildung in der Grundschule von heute. Konferenzbeiträge. Potsdamer Studien zur Grundschulforschung, Heft 20., 1997, S. 98–108.Google Scholar
  69. Rauschenbach, Bernd (1990): Hänschen klein ging allein… Wege in die Selbständigkeit. In: Preuss-Lausitz, Ulf u.a. (Hrsg.): Selbständigkeit für Kinder — die große Freiheit? Weinheim und Basel: Beltz:, S. 161–177.Google Scholar
  70. Rauterberg, Marcus (1999): Der Begriff Lebenswelt im Sachunterricht. In: Baier, Hans., Gärtner, Helmut., Marquardt-Mau, Brunhilde., Schreier, Helmut (Hg.): Umwelt, Mitwelt, Lebenswelt im Sachunterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 181–194.Google Scholar
  71. Rendtorff, Barbara., Moser, Vera (Hrsg.) (1999): Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in der Erziehungswissenschaft. Opladen.Google Scholar
  72. Richter, Dagmar (1994): Politische Bildung für Mädchen und Jungen in der Grundschule. Oldenburg: Zentrum für pädagogische Berufspraxis.Google Scholar
  73. Röhner, Charlotte., Thies, Waltraud (1996): Die Lebenswelten von Mädchen und Jungen. In: Die Deutsche Schule, Heft 4., 1996.Google Scholar
  74. Rumpf, Horst (1998): Lernen, sich auf eine Sache einzulassen. In: Marquardt-Mau, Brunhilde u.a. (Hrsg.): Grundlegende Bildung im Sachunterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 82–95.Google Scholar
  75. Schnack, Dieter., Neutzling, Rainer (1990): Kleine Helden in Not. Jungen auf der Suche nach Männlichkeit. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  76. Schreier, Helmut (1979): Sachunterricht, Themen und Tendenzen. Eine Inhaltsanalyse von Lehrberichtsaufzeichnungen aus Kasseler Grundschulen im Zeitraum 1967–1975. Paderborn: Schönigh.Google Scholar
  77. Schreier, Helmut (1994): Der Gegenstand des Sachunterrichts. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  78. Schutz, Alfred., Luckmann, Thomas (1975): Strukturen der Lebenswelt. Darmstadt.Google Scholar
  79. Sielert, Uwe (1993): Jungenarbeit. Weinheim und München: Juventa.Google Scholar
  80. Soostmeyer, Michael (1992): Zur Sache Sachunterricht. Frankfurt a.M.: Lang.Google Scholar
  81. Soostmeyer, Michael (1996): Überlegungen zum Studium für den Sachunterricht in der Grundschule. In: Marquardt-Mau, Brunhilde., Köhnlein, Walter., Cech, Diethard., Lauterbach, Roland (Hrsg): Lehrerbildung Sachunterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  82. Spoden, Christian (1993): Geschlechtsspezifische Jungenarbeit — auch in der Schule. In: Senatsverwaltung für Arbeit und Frauen Berlin (Hrsg.): Gewalt gegen Mädchen. Berlin, S. 107–116.Google Scholar
  83. Tiedemann., Faber (1995): Zu Selbstkonzept und Kausalattributionen von Mädchen im Mathematikunterricht. In: Zeitschrift f. Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, Bd. XXVII, Heft1., 1995, S. 61–71.Google Scholar
  84. Willems, H., Winter, R. (Hrsg. 1990 ):,, …damit Du groß und stark wirst“. Beiträge zur männlichen Sozialisation. MännerMaterial Band 1. Schwäbisch Gmünd, Tübingen.Google Scholar
  85. Winter, R., Willems, H. (Hrsg. 1991 ): Was fehlt, sind Männer. Ansätze praktischer Jungen- und Männerarbeit. MännerMaterial Band 2. Schwäbisch Gmünd, Tübingen.Google Scholar
  86. Zieske, Andreas (1996): Jungenarbeit in Grundschule und Hort. In: Hempel, Markes (Hrsg.): Grundschulreform und Koedukation. Weinheim: Juventa, S. 173–184.Google Scholar
  87. Zinnecker, Jürgen (1996): Grundschule als Lebenswelt des Kindes. Plädoyer für eine pädagogische Ethnographie. In: Bartmann, Theodor., Ulonska, Herbert (Hrsg.): Kinder in der Grundschule. Bad Heilbrunn, S. 41–74.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations