Advertisement

Die Stichprobe

  • Yvonne Schroth

Zusammenfassung

Das Politbarometer ist eine für die deutschen Wahlberechtigten repräsentative Telefonumfrage. Wohl kaum eine andere kontinuierlich erhobene Bevölkerungsbefragung hat es geschafft, auch über die Grenzen der empirischen Sozialforschung hinaus, derartig bekannt zu werden. Dies ist nicht zuletzt durch die monatliche Präsentation der politischen Stimmung und der „Sonntagsfrage“ im ZDF bedingt. Vor allem die Zuverlässigkeit, mit der seit nunmehr über 25 Jahren gesellschaftliche Stimmungen beschrieben werden, brachte dem Politbarometer den Ruf wissenschaftlicher Seriosität ein. Im folgenden Beitrag werden die sozialwissenschaftlichen Methoden skizziert, mittels derer die Datenerhebung vorgenommen wird. Vorgestellt werden das Stichprobendesign des Politbarometers und einige interessante Ausschöpfungseffekte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Follmer, Robert, Menno Smid: Nichteingetragene Telefonnummern: Ergebnisse eines Methodentests. In: Gabler, Siegfried u.a. (Eds): Telefonstichproben in Deutschland, Opladen: Westdeutscher Verlag, 1998, S. 43–57.Google Scholar
  2. Gabler, Siegfried, Sabine Häder: Erfahrungen beim Aufbau eines Auswahlrahmens für Telefonstichproben in Deutschland. In: ZUMA-Nachrichten 44 (1999). S. 45–61.Google Scholar
  3. Koch, Achim: 20 Jahre Feldarbeit im ALLBUS: Ein Blick in die Blackbox. In: ZUMA-Nachrichten 51 (2002), S. 9–37.Google Scholar
  4. Rösch, Günther: Maßnahmen zur Reduktion von Stichprobenfehlern bei telefonischen Bevölkerungsumfragen. In: Gabler, Siegfried u.a. (Eds): Telefonstichproben in Deutschland. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1998, S. 101–119.CrossRefGoogle Scholar
  5. Schnell, Rainer, Paul B. Hill, Elke Esser: Methoden der empirischen Sozialforschung. München: Oldenbourg, 51995.Google Scholar
  6. Schulte, Wolfgang: Telefon- und Face-to-Face-Umfragen und ihre Stichproben. Allgemeine Bevölkerungsumfragen in Deutschland. In: Gabler, Siegfried, Hoffineyer-Zlotnik, Jürgen H.P. (Eds): Stichproben in der Umfragepraxis. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1997, S. 148–195.CrossRefGoogle Scholar
  7. Schulte, Wolfgang:. Aktuelle Probleme mit neuen Technologien im Bereich der Telekommunikation. In: Gabler, Siegfried u.a. (Eds): Telefonstichproben in Deutschland. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1998, S. 173–180.Google Scholar
  8. Schulte, Wolfgang: Folgen eines Wechsels von Face-to-Face-zu telefonischen Umfragen. In: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden (Eds): Neue Erhebungsinstrumente und Methodeneffekte. Stuttgart: Metzler-Poeschel, 2000, S. 42–56.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Yvonne Schroth

There are no affiliations available

Personalised recommendations