Advertisement

Politbarometer pp 295-315 | Cite as

„Der oder Ich!“ Eine Analyse der Kandidatenduelle im Bundestagswahlkampf 2002

  • Markus F. Müller
Chapter

Zusammenfassung

Von einer zunehmenden Personalisierung des Wahlkampfes wurde schon bei vorherigen Wahlen vielfach gesprochen (Moke et al. 2002: 159; Brettschneider 2002b: 16; Farrell 2000: 94; Holtz-Bacha 2002: 48–49), sie hat aber zweifellos mit der Bundestagswahl 2002 einen neuen Höhepunkt erreicht. Zusätzlich zu den üblichen Fernsehinterviews mit dem Kanzler bzw. mit dessen Herausforderer, fanden in Deutschland erstmals sog. TV-Duelle statt: Gerhard Schröder und Edmund Stoiber, die Spitzenkandidaten der beiden großen Parteien, trafen in zwei Fernsehdebatten aufeinander. Diesen waren zwei Print-Duelle vorausgegangen; politisch Interessierte konnten Kanzler und Herausforderer also insgesamt viermal unmittelbar miteinander vergleichen (siehe Tabelle 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baker, Kendall L./Helmut Norpoth/Klaus Schönbach: Die Fernsehdebatten der Spitzenkandidaten vor den Bundestagswahlen 1972 und 1976. In: Publizistik 26 (1981), S. 530–544.Google Scholar
  2. Bishop, George F./Robert G. Meadow/Marilyn Jackson-Beeck (Hrsg.): The Presidential Debates. Media, Electoral, and Policy Perspectives. New York: Praeger, 1978.Google Scholar
  3. Brettschneider, Frank: Kanzlerkandidaten im Fernsehen. Häufigkeit — Tendenz — Schwerpunkte. In: Media Perspektiven 6 (2002a), S. 263–275.Google Scholar
  4. Spitzenkandidaten und Wahlerfolg. Personalisierung — Kompetenz — Parteien. Ein internationaler Vergleich. Wiesbaden: WDV, 2002b.Google Scholar
  5. Budge, Ian et al.: Mapping Policy Preferences. Estimates for Parties, Electors, and Governments 1945–1998. Oxford: OUP, 2001a.Google Scholar
  6. Budge, Ian et al.: . Theory and measurement of party policy positions, in: ders. et al. (2001b), S. 75–90.Google Scholar
  7. Eilders, Christiane/Werner Wirth: Die Nachrichtenwertforschung auf dem Weg zum Publikum: Eine experimentelle Überprüfung des Einflusses von Nachrichtenfaktoren bei der Rezeption. In: Publizistik 44 (1999), S. 35–57.Google Scholar
  8. Faas, Thorsten/Jürgen Maier: Mobilisierung, Verstärkung, Konversion? Ergebnisse eines Experiments zur Wahrnehmung der Fernsehduelle im Vorfeld der Bundestagswahl 2002, in: PVS 45 (2004).Google Scholar
  9. Farrell, David M.: Modernisierung westeuropäischer Parteien: Ideenkauf auf dem Markt der US-Politik? In: Machnig, Matthias (Hrsg.): Politik — Medien — Wähler. Wahlkampf im Medienzeitalter. Opladen: Leske + Budrich, 2000, S. 71–96.Google Scholar
  10. Filzmaier, Peter/Fritz Plasser: Wahlkampf um das Weiße Haus. Presidential Elections in den USA. Opladen: Leske + Budrich, 2001.CrossRefGoogle Scholar
  11. Holtz-Bacha, Christina: Massenmedien und Wahlen. Zum Stand der deutschen Forschung — Befunde und Desiderata. In: dies. (Hrsg.): Wahlen und Wahlkampf in den Medien. Untersuchungen aus dem Wahljahr 1994. Opladen: WDV, 1996, S. 9–44.CrossRefGoogle Scholar
  12. Holtz-Bacha, Christina:. Parteien und Massenmedien im Wahlkampf. In: Alemann, Ulrich von/Stefan Marschall (Hrsg.): Parteien in der Mediendemokratie. Wiesbaden: WDV, 2002, S. 42–56.Google Scholar
  13. Kister, Kurt: Schröder als Programm. Der Kanzler setzt im Duell mit Stoiber voll auf seine Person. In: Süddeutsche Zeitung vom 12.08.02, Jg. 58 (2002), Nr. 185, S. 1.Google Scholar
  14. Klingemann, Hans-Dieter/Andrea Volkens: Struktur und Entwicklung von Wahlprogrammen in der Bundesrepublik Deutschland 1949–1994. In: Gabriel, Oscar W./Oskar Niedermayer/Richard Stöss (Hrsg.): Parteiendemokratie in Deutschland, Bonn: BPB, 22001 (= Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung 372 ), S. 507–527.Google Scholar
  15. Kraus, Sidney: Televised Presidential Debates and Public Policy. Hillsdale: Erlbaum, 1988.Google Scholar
  16. Laver, Michael: Position and salience in the policies of political actors. In: ders. (Hrsg.): Estimating the Policy Positions of Political Actors. London/New York: Routledge, 2001 (= Routledge/ECPR studies in European political science 20 ), S. 66–75.Google Scholar
  17. Lipp, Michael: Journalistische Wahlkampfvermittlung. Eine Analyse der politischen Diskussionssendungen im Fernsehen. In: Schulz, Winfried/Klaus Schönbach (Hrsg.): Massenmedien und Wahlen. Mass media and elections: International research perspectives. München: Oelschlaeger, 1983, S. 238–259.Google Scholar
  18. Machnig, Matthias: Politische Kommunikation in der Mediengesellschaft, in: ders. (Hrsg.): Politik — Medien — Wähler. Wahlkampf im Medienzeitalter. Opladen: Leske + Budrich, 2000, S. 145–152.Google Scholar
  19. Mair, Peter: Searching for the Positions of Political Actors: a Review of Approaches and a critical Evaluation of expert surveys. In: Laver, Michael (Hrsg.): Estimating the Policy Positions of Political Actors. London/New York: Routledge, 2001 (= Routledge/ECPR studies in European political science 20 ), S. 10–30.Google Scholar
  20. McDonald, Michael/Silvia M. Mendes: The policy Space of Party Manifestos. In: Laver, Michael (Hrsg.): Estimating the Policy Positions of Political Actors. London/New York: Routledge, 2001 (= Routledge/ECPR studies in European political science 20 ), S. 90–114.Google Scholar
  21. Moke, Markus/Thorsten Quandt/Christoph Tappert: „Herr Bundeskanzler, was machen Sie, wenn Sie nicht mehr Kanzler sind…?“ Eine Inhaltsanalyse journalistischer Fernsehinterviews mit Helmut Kohl und Gerhard Schröder im Vorfeld der Bundestagswahl 1998. In: Holtz-Bacha, Christina (Hrsg.): Wahlkampf in den Medien — Wahlkampf mit den Medien. Ein Reader zum Wahljahr 1998. Opladen: WDV, 1999, S. 159–187.Google Scholar
  22. Norpoth, Helmut/Kendall L. Baker: Politiker unter sich am Bildschirm: Die Konfrontation von Personen und Sachthemen in den Fernsehdiskussionen 1972–1980. In: Kaase, Max/Hans-Dieter Klingemann (Hrsg.): Wahlen und politisches System. Analysen aus Anlaß der Bundestagswahl 1980. Opladen: WDV, 1983, S. 600–621.CrossRefGoogle Scholar
  23. Roth, Dieter/Matthias Jung: Ablösung der Regierung vertagt: Eine Analyse der Bundestagswahl 2002. in: Aus Politik und Zeitgeschichte 49–50 (2002), S. 3–17.Google Scholar
  24. Schneider, Melanie: Medien-und Wählerimages der Kanzlerkandidaten, Diplomarbeit: Universität Hannover, 1999.Google Scholar
  25. Schröder, Gerhard: Regierungserklärung vom 10. November 1998 vor dem Deutschen Bundestag, URL: http://www.bundeskanzler.de/Regierungserklaerung-.8561.58575/ Regierungserklaerung-von-Bundeskanzler-Gerhard-S…htm — besucht am 21.04.2003.
  26. Schrott, Peter: Wahlkampfdebatten im Fernsehen von 1972 bis 1987: Politikerstrategien und Wählerreaktion. In: Kaase, Max/Hans-Dieter Klingemann (Hrsg.): Wahlen und Wähler. Analysen aus Anlaß der Bundestagswahl 1987. Opladen: WDV, 1990 (= Schriften des Zentralinstituts für Sozialwissenschaftliche Forschung der Freien Universität Berlin 60 ), S. 647–674.Google Scholar
  27. Stoiber, Edmund: Rede des Kanzlerkandidaten von CDU und CSU, Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber, anlässlich des Wahlkampfauftakts der CDU am 1. September 2002 in Düsseldorf, URL: http://www.csu.de/home/UploadedFiles/Reden/Rede_Stoiber_0209Ol_CDU.pdf — besucht am 21.04.2003.
  28. Trapper, Christoph: „Herr Bundeskanzler, wir bedanken uns sehr herzlich…“. Zum journalistischen Umgang mit Helmut Kohl und Rudolf Scharping im Bundestagswahlkampf 1994. In: Publizistik 43 (1998), S. 22–39.Google Scholar
  29. Volkens, Andrea: Manifesto Coding Instructions (Discussion Paper FS III 02–201 des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung). Berlin: WZB, 22002. http://skylla wzberlin.de/pdf/2002/iii02–201.pdf — besucht am 20.03.2003.Google Scholar
  30. Weiss, Hans-Jürgen: Wahlkampf im Fernsehen: Untersuchung zur Rolle der großen Fernsehdebatten im Bundestagswahlkampf 1972. Berlin: Spiess, 1976 (= AFK-Studien 5).Google Scholar
  31. Wirth, Werner/Roland Voigt: Der Aufschwung ist meiner! Personalisierung von Spitzenkandidaten im Fernsehen zur Bundestagswahl 1998. In: Holtz-Bacha, Christina (Hrsg.): Wahlkampf in den Medien — Wahlkampf mit den Medien. Ein Reader zum Wahljahr 1998. Opladen: WDV 1999, S. 133–158.Google Scholar
  32. Wüst, Andreas M./Andrea Volkens: Euromanifesto Coding Instructions. Working Paper 64 des Mannheimer Zentrums für Europäische Sozialforschung (MZES), Mannheim 2003.Google Scholar
  33. ZDF-Politbarometer vom 06.09.2002, URL: http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/22/0,1872, 2013686,00.html — besucht am 01.04.2003.
  34. ZDF-Politbarometer vom 26.07.2002, URL: http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/31/0,1872, 2007711,00.html — besucht am 01.04.2003.
  35. ZDF-Politbarometer vom 31.05.2002, URL: http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/8/0,1872, 1021640,OO.html — besucht am 03.04.2003.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Markus F. Müller

There are no affiliations available

Personalised recommendations