Advertisement

Tonerzeugung in der belebten Natur

  • Eberhard Schröder
Part of the Mathematische schülerbücherei book series (MSB)

Zusammenfassung

Auch in der Natur, abseits des Großstadtlärms, dringen unaufhörlich Töne und Geräusche an unser Ohr. Eine uns belästigende Stechmücke erzeugt durch ihren Flügelschlag einen bestimmten Ton, und aus der Tonhöhe kann auf die Anzahl der Flügelschläge pro Sekunde geschlossen werden. Der summende Ton der Bienen ist auf feinste Impulse der Luft zurückzuführen, die durch die Flügelbewegungen bewirkt werden. Größere Insekten wie Hummel oder Käfer verursachen durch ihre Flugbewegung tiefere Töne, manchmal schon nahe an der unteren Grenze des menschlichen Hörbereiches.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1982

Authors and Affiliations

  • Eberhard Schröder

There are no affiliations available

Personalised recommendations