Advertisement

Marx’ Auseinandersetzung mit der Politischen Ökonomie in Seinen Exzerpten von 1851

  • Hans-Peter Müller
Chapter
  • 152 Downloads
Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS)

Zusammenfassung

Marx hatte sich im Zeitraum von 1850 bis 1853 nicht zuletzt in Folge der unerwarteten Niederlage der Revolution einem vertieften Studium der konkreten Umstände gewidmet, die zu diesem Scheitern geführt hatten. Seine Artikelserie „Die Klassenkämpfe in Frankreich 1848 bis 1850“ war ein konkretes Resultat dieser Studien. Engels gestand später ein, daß wie viele Zeitgenossen auch Marx und er Illusionen aufzugeben hatten, denn ein konter-revolutionäres Zeitalter des Bonapartismus hatten sie nicht erwartet. War es nachträgliche Projektion oder Exkulpation, wenn er den proletarischen Aspirationen jener Zeit nun revolutionäre „Unreife“ bescheinigte?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. seinen Briefwechsel mit den Kölner Kommunisten 1850. Vgl. V. Adoratski,j: Karl Marx. Chronik seines Lebens in Einzeldaten. Moskau 1934. S. 95, 96: R. Rosdolsky: Zur Entstehungsgeschichte des Marxschen ‘Kapital’. 2 Bde. 2.A. Frankfurt/M. 1969. Bd. I. S. 15 f.: Marx an Engels 2.4.1851. in: Marx Engels Werke Bd. 27. Berlin (DDR) 1970. S. 22: MEGA 2. Ill. Abteilung, Bd. 3. S. 646. sowie F. Engels: Einleitung zu ‘Die Klassenkämpfe in Frankreich’ (Ausgabe 1895). in: Marx Engels Werke Bd. 7. Berlin (DDR) 1976, S. 508 ff.Google Scholar
  2. 2.
    Zunächst im Exzerptheft IV (Okt. - Dez. 1850), Marx-Nachlaß IISG, Signatur B 44, S. 57–63; sodann in Exzerptheft VIII (Apr. 1851), Marx-Nachlaß IISG, Signatur B 55.Google Scholar
  3. 3.
    Vgl. Karl Marx: Grundrisse der Kritik der Politischen Ökonomie, op. cit., S. 769–780, wo diese Exzerpte als Anhang bereits veröffentlich worden sind.Google Scholar
  4. 4.
    Vgl. dazu im vorigen Kapitel, Anni. 321, S. 219.Google Scholar
  5. 5.
    Exzerptheft XI (Jul. 1851). Marx-Nachlaß IISG, Signatur B 48. S. 23.Google Scholar
  6. 6.
    Exzerptheft IX (Jun. 1851), Marx-Nachlaß IISG. Signatur B 58, S. 23/24.Google Scholar
  7. 7.
    Vgl. unten im 6. Kapitel insbesondere die Unterpunkte 3. und 4.Google Scholar
  8. 8.
    Vgl. B 58, S. 23, vgl. unten S. 339, Z. 22–24.Google Scholar
  9. 10.
    Exzerptheft IX, Marx-Nachlaß IISG, Signatur B 58, S. 32–33 und 40–41.Google Scholar
  10. 11.
    Ravenstone: Thoughts on the Funding System, op. cit., S. 1–6.Google Scholar
  11. 13.
    Vgl. Marx: “Theorien über den Mehrwert” Bd. 3, Marx Engels Werke, op. cit. Bd. 26.3, S. 254 ff.Google Scholar
  12. 20.
    Vgl. op. cit., S. 43. (Eig. Übersetzung) Aus diesem Grunde rät er auch den “Staatsmännern”, den Adressaten seiner Schrift, die Bücher ihrer vergeblichen Wissenschaft beiseite zu werfen und das “große Buch der Natur” sorgfältig zu prüfen. (Vgl. op. cit., S. 79.)Google Scholar
  13. 22.
    Ravenstone: Thoughts…, I.c.; B 58, S. 40; vgl. unten S. 344. Z. 19.Google Scholar
  14. 23.
    Ravenstone: Thoughts…, op. cit.. S. 43 und 45.: vgl. B 58. S. 40; vgl. unten S. 344, Z. 23–24.Google Scholar
  15. 24.
    Vgl. Marx: “Theorien über den Mehrwert” Bd. 3, op. cit. Bd. 26.3, S. 257.Google Scholar
  16. 25.
    Es ist daher ebenso falsch, in Ravenstone einen “individualistischen Sozialkritiker” (M. Beer, op. cit., S. 213.) bzw. einen “individualistischen Antikapitalisten” zu sehen. (Vgl. M. Vester, op. cit., S. 241 f.) Denn Bauer und Handwerker sind bei Ravenstone keine Individuen, also Produkte der Vereinzelung in der modernen bürgerlichen Gesellschaft. Sie sind Glieder in einem gesellschaftlichen Kontext, der die produktive Grundlage der Gesellschaft ausmacht und in dem das Zusammenwirken der Zahl ebenso wie die innere Untergliederung der so Zusammenwirkenden entscheidende Faktoren sind. Die Heraushebung des Individuums aus diesem Kontext ist daher eine Vorstellung, die Ravenstone völlig fremd ist. Am ehesten trifft hier wohl noch die Kennzeichnung von J. Dorfman zu: “Piercy Ravenstone and his radical Tory Treatise.” (Vgl. op. cit.)Google Scholar
  17. 27.
    Vgl. Manuskript “Zur Kritik der Politischen Ökonomie” (1857/58) “Grundrisse”, Heft VII, Marx-Nachlaß IISG, Signatur B 91/A, S. 120–124 und 151.Google Scholar
  18. 31.
    B 58, S. 73; vgl. unten S. 350, Z. 22. Dort alles hervorgehoben.Google Scholar
  19. 45.
    Dies ist etwas ganz anderes als die “Quelle der Dynamik westlicher Gesellschaften im Gegensatz zur kostenmäßigen Starrheit orientalischer Gesellschaften”, wie Ernst Nolte es als wesentlichen Punkt bei Jones charakterisiert hat. (Vgl. E. Nolte, op. cit., S. 498) Denn anders, als Nolte dies formulierte, hat Jones das Gewicht der Unterscheidung nicht auf die Zugehörigkeit der Gesellschaften zu den großen geographischen Hemisphären gelegt, sondern auf das Verhältnis von Faktoren der sozialen Arbeit zu den sie beeinflussenden und von ihnen beeinflußten ökonomischen und politischen Verhältnissen der jeweiligen Gesellschaften. Es ist daher genau dieser Materialismus bei Jones, für den Marx größeres Gespür in seinen Exzerpten zeigt; und es ist derselbe Materialismus, mit dem Nolte als Konzept in seinem Werk so wenig anzufangen weiß. Für Jones waren es weniger die absoluten Gegensätze, sondern die Entwicklung von Faktoren in einem wenn auch langsamen Progress der Zivilisation “herauf” zur modernen Gesellschaft. Während Jones also das Verhältnis von verbindenden und trennenden Faktoren zwischen den verschiedenen Gesellschaften und ihren Produktionsweisen hervorgehoben hat, hebt Nolte vorwiegend auf die trennenden ab. Damit geht freilich der entscheidende Vorzug von Jones sogleich wieder verloren: seine historische Betrachtungsweise.Google Scholar
  20. 47.
    Diese Exzerpte befinden sich sämtlich auf der Seite 85 des Exzerptheftes IX; vgl. Unten S. 367, Z. 3 ff.Google Scholar
  21. 48.
    Vgl. die hier nicht wieder gegebenen Exzerpte aus Ramsay, op. cit., S. 43, sowie das sehr gezielte und leicht paraphrasierte von S. 55, das die Conclusion einer ca. einseitigen Zusammenfassung bei Ramsay darstellt. “Also: capital a source of value independent of labour. (55)”Google Scholar
  22. 56.
    Vgl. die hier nicht wiedergegebenen Exzerpte zu S. 168, 170. In den Exzerpten dort heißt es: “Solche Waaren, die help to make up neither fixed capital nor circulating, können den Profit nicht alteriren durch irgendwelche Alteration in ihrer Productiveness. Such are luxuries of all kinds.” (Exzerpt aus Ramsay, op. cit., S. 170.)Google Scholar
  23. 57.
    Das Exzerpt zu S. 174 lautet: “Ricardo vergißt, daß das ganze Product nicht nur zwischen wages und profits sich theilt, sondern auch ein Theil necessary ist for replacing fixed capital… Auch hat er nicht statuirt die ultimate cause of the variation in money wages, und hence in profits, nämlich den change in the productiveness of industry.”Google Scholar
  24. 58.
    Vgl. die Exzerpte zu den S. 88–92; vgl. unten S. 367, Z. 9 ff.; Marx notiert ausführlich Ramsays Lösung des Problems: die Bedeutung der Relation von fixem und zirkulierendem Kapital und das Problem für die Nachfrage nach Arbeit aus der relativen Abnahme des zirkulierenden Kapitals. Ramsays Anspielung auf das Ricardo-Beispiel: “Having employed a number of labourers once for all in constructing a machine, the value of the circulating capital advanced to them during the work becomes fixed in the result… A much smaller annual produce will now suffice to afford the master-capitalist his usual profit… It thus appears that the introduction of machinery tends to lessen the gross, though it may augment the net produces.” (Ramsay S. 89), eine Anspielung, die bis in Ricardos Begrifflichkeit hineingeht, hat Marx inGoogle Scholar
  25. 59.
    Zunächst in den “Theorien” Bd. 2, op. cit. Bd. 26.2, S. 564, sodann auch im “Kapital” Bd. 1, op. cit. Bd. 23, S. 640. seinen Exzerpten jedoch ausgelassen - ebenso wie die Ankündigung zu dieser Auseinandersetzung bei Ramsay auf den S. 74–75, wo er sogar explizit auf das 31. Kapitel “On Machinery” bei Ricardo verweist.Google Scholar
  26. 60.
    Vgl. “Citatenheft”, Marx-Nachlaß IISG, Signatur A 52, S. 33; vgl. unten S. 330, Z. 3.Google Scholar
  27. 61.
    Marx: “Theorien” Bd. 3, op. cit. Bd. 26.3, S. 328 f.Google Scholar
  28. 62.
    Marx notierte nämlich über die “Anwendung von Maschinerie (beßre Werkzeuge ditto)” als einem Unterfall des technischen Fortschritts: “Verbesserung wie Differenzierung der Werkzeuge gehört der Teilung der Arbeit an.” “Theorien” Bd. 3, op. cit. Bd. 26.3, S. 342.Google Scholar
  29. 63.
    Marx notierte nämlich über die “Anwendung von Maschinerie (beßre Werkzeuge ditto)” als einem Unterfall des technischen Fortschritts: “Verbesserung wie Differenzierung der Werkzeuge gehört der Teilung der Arbeit an.” “Theorien” Bd. 3. S. 329.Google Scholar
  30. 64.
    Exzerptheft XI, Marx-Nachlaß IISG, Signatur B 48, S. 2; vgl. unten S. 369.Google Scholar
  31. 65.
    Exzerptheft XI, Marx-Nachlaß IISG, Signatur B 48, Z. 6–8.Google Scholar
  32. 66.
    Exzerptheft XI, Marx-Nachlaß IISG, Signatur B 48, Z. 8–10.Google Scholar
  33. 67.
    Exzerptheft VII, Marx-Nachlaß IISG, Signatur B 54, S. 42–44; Exzerptheft VIII, Signatur B 55, S. 78–79.Google Scholar
  34. 70.
    Unnumeriertes Heft mit Exzerpten aus Exzerpten von Nov./Dez. 1856, Marx-Nachlaß IISG, Signatur B 75, S. 7–30.Google Scholar
  35. 71.
    Manuskript “Grundrisse” Heft VII, IISG-Signatur B 91/A. S. 174.Google Scholar
  36. 72.
    Vgl. A. Blanqui: Histoire de l’economie politique in: Blanqui/ Rossi/ Buret: op. cit., S. 178.Google Scholar
  37. 73.
    Marx: ‘Theorien“ Bd. 3, MEW Bd. 26.3, S. 66 ff.Google Scholar
  38. 75.
    Marx-Nachlaß IISG, Signatur B 81, S. 14.Google Scholar
  39. 76.
    Marx-Nachlaß IISG, Signatur B 28, S. 19–20.Google Scholar
  40. 77.
    Exzerptheft III, Marx-Nachlaß IISG, Signatur B 45, S. 21–22.Google Scholar
  41. 78.
    Exzerptheft XI, B 48, S. 2–3, 4–5; vgl. unten S. 370 f., 374 f.Google Scholar
  42. 88.
    Vgl. dazu etwa den mitten im Satz erfolgenden Wechsel vom Ende der Handschriftseite 22 zur Fortsetzung des Textes auf der S. 24, nachdem mit 9 Handschriftzeilen zunächst der Text des “Einschubes” (nämlich die Exzerpte aus dem “Westminster Review”) beendet worden ist.Google Scholar
  43. 89.
    Im einzelnen notiert Max sich die folgenden, bei Laing verarbeiteten Quellen: - Die Population Returns von 1831 und 1841, - die Reports der Handloom-Weaver’s Commissioners von 1835 und 1841Google Scholar
  44. 104.
    So z.B. die Exzerpte von den Seiten 61, 69, 75, 76, 81, 83, 87, 90 etc. der Vorlage; vgl. dazu unten unten S. 390, Z. 28–37; S. 391, Z. 22–24; S. 392, Z. 1–13 und Z. 14–18; S. 392, Z. 29–31, Z. 31–34, Z. 34–36; S. 392, Z. 36 - S. 393, Z. 2.Google Scholar
  45. 105.
    Vgl. Laing op. cit., S. 90 Fußnote 2 und entsprechend B 48, S. 29, wiedergegeben mit dem Zusatz “Chadwick, Sanitary Report.” Vgl. unten S. 392, Z. 36 - S. 393, Z. 2.Google Scholar
  46. 106.
    Vgl. Laing, op. cit., S. 75 Fußnote 1 und entsprechend B 48, S. 28; vgl. unten S. 392, Z. 2–6.Google Scholar
  47. 121.
    B 49, S. 2: “’Machines have been invented which enable one man to produce as much yarn as 250, or even 300 even, could have produced 70 years ago, which enable 1 man and 1 boy to print as many goods as a 100 man and a 100 boys could have printed formerly. Die 150,000 workmen in den spinning mills produciren so viel Garn als 40,000,000 on dem one thread wheel hätten produciren können.’(316)”. Vgl. unten S. 401, Z. 2–6.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Hans-Peter Müller

There are no affiliations available

Personalised recommendations