Advertisement

Internationale Personalentwicklung

  • Wolfgang Weber
  • Marion Festing
  • Peter J. Dowling
  • Randall S. Schuler
Chapter
  • 252 Downloads

Zusammenfassung

In der deutschsprachigen Literatur wird der Begriff der Personalentwicklung Ende der sechziger Jahre eingeführt.1 Seine Verwendung erfolgt keinesfalls einheitlich, sondern umfaßt jeweils unterschiedliche Aufgabenbereiche des Personalmanagements.2 Unter Personalentwicklung können in einer weiten Fassung des Begriffes die Veränderungen der beruflich relevanten persönlichen Merkmale (Kenntnisse, Erfahrungen, Fähigkeiten), die hierauf einwirkenden Maßnahmen wie Weiterbildung und gezielte Vermittlung von Erfahrungen sowie die Maßnahmen verstanden werden, mit denen auf die Veränderungen reagiert wird, z.B. Zuweisung neuer Aufgaben oder Erweiterung des Zuständigkeitsbereiches.3 Weiterbildung bzw. Training ist also regelmäßig Teil der Personalentwicklung, zweckmäßigerweise aber mit Personalentwicklung nicht gleichzusetzen.4 Die Elemente eines so verstandenen Personalentwicklungssystems werden in Abbildung 5.1 systematisch wiedergegeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Bittner, A., Reisch, B.: Internationale Personalentwicklung in deutschen Großunternehmen — Eine Bestandsaufnahme, Bad Honnef 1991.Google Scholar
  2. Djarrahzadeh, M.: Internationale Personalentwicklung für ausländische Führungskräfte deutscher Unternehmen, in: Coenenberg, A. G., Scholz, C., Djarrahzadeh, M. (Hrsg.): Internationalisierung als Herausforderung für das Personalmanagement, Stuttgart 1993, S. 263-279.Google Scholar
  3. Harvey, M.: Focusing the International Personnel Performance Appraisal Process, in: Human Resource Development Quarterly, Vol. 8, Nr. 1, 1997, S. 41–62.CrossRefGoogle Scholar
  4. Hein, S. M.: Internationaler Einsatz von Führungskräften, Wiesbaden 1999.Google Scholar
  5. Kammel, A.: Ansatzpunkte und Instrumente der Internationalen Führungskräfteentwicklung, in: WISU, Nr. 7, 1994, S. 603–609.Google Scholar
  6. Kühlmann, T. M. (Hrsg.): Mitarbeiterentsendung ins Ausland: Auswahl, Vorbereitung, Betreuung und Wiedereingliederung, Göttingen 1995.Google Scholar
  7. Sattelberger, T., Boehm-Tettelbach, B.: Strategische Personal-und Organisationsentwicklung in internationalen Strukturen, in: Sattelberger, T. (Hrsg.): Human Resource Management im Umbruch: Positionierung, Potentiale, Perspektiven, Wiesbaden 1996, S. 314-348.Google Scholar
  8. Stahl, G.: Internationaler Personaleinsatz von Führungskräften, München/Wien 1998. Wirth, E.: Mitarbeiter im Auslandseinsatz: Planung und Gestaltung, Wiesbaden 1992.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Weber
    • 1
  • Marion Festing
  • Peter J. Dowling
    • 2
  • Randall S. Schuler
    • 3
  1. 1.Universität PaderbornDeutschland
  2. 2.School of Commerce and LawUniversity of TasmaniaAustralien
  3. 3.Stern School of BusinessNew York UniversityUSA

Personalised recommendations