Advertisement

Internationale Organisationen zur Erhaltung und Pflege von Kulturgütern

  • Rudolf Streinz
Chapter
  • 25 Downloads
Part of the Berliner Schriften zur Museumskunde book series (BSZM, volume 4)

Zusammenfassung

Die technische und wirtschaftliche Entwicklung seit dem 19. Jahrhundert führte dazu, daß Staaten mit Aufgaben und Erscheinungen konfrontiert wurden, die sie allein und auf ihr Hoheitsgebiet bezogen nicht mehr erfüllen bzw. bewältigen konnten. Dies erforderte eine internationale Zusammenarbeit, die sich, sollte sie auf Dauer und effektiv sein, oft nicht auf die jeweilige Verfolgung der gemeinsamen Zielsetzung durch eigene Organe beschränken konnte, sondern eine internationale Organisation erforderte. So entstanden im 19. Jahrhundert vor allem zunächst rein technische (z.B. Post, Fernmeldewesen, Eisenbahn), im 20. Jahrhundert zunehmend wirtschaftliche (z.B. Europäische Wirtschaftsgemeinschaft), militärische (z.B. NATO) bis hin zu politisch angelegten Organisationen (z.B. Europäische Union)640. Daß ein Bedürfnis nach Zusammenarbeit über die Grenzen des einzelnen Staates hinaus nicht nur zwischen den Staaten als Völkerrechtssubjekten bestand und besteht, bezeugen die zahlreichen privatrechtlichen internationalen Organisationen zur Wahrung ideeller oder wirtschaftlicher Interessen (nichtstaatliche internationale Organisationen, „non-gouvernmental organizations“, „NGOs“). Deren Bedeutung und Einfluß darf nicht unterschätzt werden641.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 642.
    Vgl. dazu und zu den kulturellen Abkommen dieser Zeit Thomas Oppermann, Cultural Agreements, in: Rudolf Bernhardt (Hrsg.), Encyclopedia of Public International Law, Bd. 1, Amsterdam 1995, S. 886ff.; P.J. O’Keefe/L. Prott, Cultural Property, in: Rudolf Bernhardt (Hrsg.), Encyclopedia of Public International Law, Bd. 1, Amsterdam 1995, S. 890ff.Google Scholar
  2. 643.
    Vgl. Art. 1 Abs. 3, Art. 13 lit. b und Art. 55 lit. b der Satzung der Vereinten Nationen (Fn. 73).Google Scholar
  3. 644.
    Satzung der UNESCO, UNTS Bd. 4, S. 275; Änderungen in Bd. 575, S. 252 und Bd. 767, S. 324. Deutscher Text in BGB1. 1971 II, S. 423; Änderungen in BGB1. 1978 II, S. 987, 1979 II, S. 419 und 1983 II, S. 475. Konsolidierter Text in Sartorius II Nr. 30.Google Scholar
  4. 645.
    Vgl. dazu Daniel G. Partan, United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization, in: Rudolf Bernhardt (Hrsg.), Encyclopedia of Public International Law, Bd. 5, Amsterdam 1983, S. 314.Google Scholar
  5. 646.
    Vgl. die Bekanntmachung in BGB1. 1971 II, S. 471.Google Scholar
  6. 647.
    Vgl. das Verzeichnis der Vertragsparteien in Fundstellennachweis B zum Bundesgesetzblatt II, Stand 31.12.1997, 1998, S. 258f. (abzüglich Sowjetunion und Tschechoslowakei). Allerdings sind wegen der starken Politisierung der UNESCO in den achtziger Jahren die Vereinigten Staaten und das Vereinigte Königreich (im Dezember 1984) ausgetreten.Google Scholar
  7. 648.
    Vgl. dazu ProttJO’Keefe (Fn. 7), S. 74.Google Scholar
  8. 649.
    Vgl. dazu Prott/O’Keefe (Fn. 7), S. 74.Google Scholar
  9. 650.
    Vgl. dazu Prott/O’Keefe (Fn. 7), S. 75f.Google Scholar
  10. 651.
    Vgl. ebd., S. 75.Google Scholar
  11. 652.
    Agreement on the Importation of Educational, Scientific and Cultural Material, LINTS Bd. 131, S. 25. Deutsche Übersetzung in BGB1. 1957 II, S. 170.Google Scholar
  12. 653.
    Vgl. zum Inhalt im einzelnen Prott/O’Keefe, Bd. III (Fn. 7 ), S. 711f.Google Scholar
  13. 654.
    BGB1. 1989 II, S. 490.Google Scholar
  14. 655.
    In Kraft für die Bundesrepublik Deutschland am 9.8.1957, BGB1. 1957 II, S. 1467. Liste der Vertragsparteien in Fundstellennachweis B zum Bundesgesetzblatt II Stand 31.12. 1997, 1998, S. 302f.Google Scholar
  15. 656.
    Siehe oben S. 52ff.Google Scholar
  16. 657.
    Siehe oben S. 81ff.Google Scholar
  17. 658.
    Siehe oben S. 72ff.Google Scholar
  18. 659.
    Recommendation on International Principles Applicable to Archeological Excavations. Fundstelle: UNESCO (Hrsg.), The Protection of Movable Cultural Property, Bd. I, Paris 1984, S. 375ff.Google Scholar
  19. 660.
    Vgl. dazu Prott/O’Keefe, Bd. I (Fn. 7), S. 77; Bd. III (Fn. 7 ), S. 709.Google Scholar
  20. 661.
    Vgl. dazu Fechner (Fn. 8), S. 96f.Google Scholar
  21. 662.
    Vgl. Art. 7 lit. b Abs. ii) der Konvention von 1970. Vgl. dazu Prott/O’Keefe, Bd. III (Fn. 7), S: 714.Google Scholar
  22. 663.
    Recommendation on the Means of Prohibiting and Preventing the Illicit Export, Import and Transfer of Ownership of Cultural Property. Fundstelle: UNESCO (Hrsg.), The Protection of Movable Cultural Property, Bd. I, Paris 1984, S. 382ff.Google Scholar
  23. 664.
    Vgl. dazu von Schorlemer (Fn. 8), S. 425.Google Scholar
  24. 665.
    Vgl. ebd., S. 471.Google Scholar
  25. 666.
    Declaration of the Principles of International Cultural Cooperation.Google Scholar
  26. 667.
    Vgl. dazu Prott/O’Keefe, Bd. III (Fn. 7 ), S. 585.Google Scholar
  27. 668.
    Recommendation Concerning the Preservation of Cultural Property Endangered by Public or Private Works.Google Scholar
  28. 669.
    Vgl. dazu Prott/O’Keefe, Bd. I (Fn. 7), S. 200, S. 216f.Google Scholar
  29. 670.
    Recommendation Concerning the Protection, at National Level, of the Cultural and Natural Heritage.Google Scholar
  30. 671.
    Recommendation Concerning the International Exchange of Cultural Property.Google Scholar
  31. 672.
    Vgl. dazu Prott/O’Keefe, Bd. III (Fn. 7 ), S. 720.Google Scholar
  32. 673.
    Vgl. dazu von Schorlemer (Fn. 8), S. 349; Louis Monreal, Problems and Possibilities in Recovering Dispersed Cultural Heritage, Museum 31 (1979), S. 49ff. (51).Google Scholar
  33. 674.
    Recommendation for the Protection of the International Exchange of Cultural Property. Fundstelle: UNESCO (Hrsg.), The Protection of Movable Cultural Property, Bd. I, Paris 1984, S. 386ff.Google Scholar
  34. 675.
    Vgl. dazu Prott/O’Keefe, Bd. III (Fn. 7 ), S. 721f.Google Scholar
  35. 676.
    International Centre for the Study of the Preservation and Restoration of Cultural Property, ICCROM.Google Scholar
  36. 677.
    Deutscher Text der Neufassung der Satzung vom 17.4.1969 in BGB1. 1970 II, S. 459. Vertragsparteien in Fundstellennachweis B zum Bundesgesetzblatt II, Stand 31.12.1997, 1998, S. 347 (abzüglich Sowjetunion).Google Scholar
  37. 678.
    Die Satzung der Internationalen Studienzentrale für die Erhaltung und Restaurierung von Kulturgut wurde am 21.10.1993 neu gefaßt, vgl. BGB1. 1997 II, S. 645, und ist abgedruckt in ebd., S. 646ff.Google Scholar
  38. 679.
    International Council on Monuments and Sites, ICOMOS.Google Scholar
  39. 680.
    Vgl. dazu Fechner (Fn. 8), S. 97.Google Scholar
  40. 681.
    Siehe dazu oben S. 77f.Google Scholar
  41. 682.
    Vgl. dazu Fechner (Fn. 8), S. 97.Google Scholar
  42. 683.
    Vgl. Prott/O’Keefe, Bd. I (Fn. 7 ), S. 74.Google Scholar
  43. 684.
    Vgl. BGB1. 1972 II, S. 51.Google Scholar
  44. 685.
    BGB1. 1974 II, S. 80.Google Scholar
  45. 686.
    BGB1. 1982 II, S. 91.Google Scholar
  46. 687.
    Vgl. dazu O’Keefe/Prott (Fn. 640), S. 891.Google Scholar
  47. 688.
    Oppermann (Fn. 640), S. 888.Google Scholar
  48. 689.
    Vgl. A.H. Robertson, Council of Europe, in: Rudolf Bernhardt (Hrsg.), Encyclopedia of Public International Law, Bd. 6, Amsterdam 1983, S. 86ff. (86).Google Scholar
  49. 690.
    Liste der Mitgliedstaaten in Fundstellennachweis B zum Bundesgesetzblatt II, Stand 31.12.1997, 1998, S. 288. Text der Satzung in UNTS Bd. 87, S. 1 und 3, Änderungen in Bd. 614, S. 296; Bd. 777, S. 322; Bd. 793, S. 350. Konsolidierte Fassung in Sartorius II Nr. 110.Google Scholar
  50. 691.
    Vgl. Robertson (Fn. 687), S. 87.Google Scholar
  51. 692.
    Konsolidierte Fassung in Sartorius II Nr. 130.Google Scholar
  52. 693.
    Vgl. Robertson (Fn. 687), S. 88.Google Scholar
  53. 694.
    Vgl. Art. 15 der Satzung.Google Scholar
  54. 695.
    Art. 15 lit. b Satz 2 der Satzung.Google Scholar
  55. 696.
    Vgl. Art. 22 der Satzung.Google Scholar
  56. 697.
    Vertragsparteien im Fundstellennachweis B zum Bundesgesetzblatt II, Stand 31.12.1997, 1998, S. 334f. (abzüglich Sowjetunion und Tschechoslowakie). Siehe Anhang I. 5.Google Scholar
  57. 698.
    Vgl. von Schorlemer (Fn. 8), S. 451. Zu den Einzelheiten siehe oben S. 81ff.Google Scholar
  58. 699.
    Verzeichnis in Fundstellennachweis B zum Bundesgesetzblatt II, Stand 31.12.1997, 1998, S. 475 (abzüglich Sowjetunion). Siehe Anhang 1.6, dort auch zur Reduktion der Vertragsparteien.Google Scholar
  59. 700.
    Vgl. von Schorlemer (Fn. 8), S. 453. Siehe dazu im einzelnen oben S. 84f.Google Scholar
  60. 701.
    Abkommen von La Valetta vom 16.1.1992, in Kraft seit 25.5. 1995. European Treaty Series Nr. 143. Siehe Anhang I. 6.Google Scholar
  61. 702.
    European Convention an Offence Relating to Cultural Property. European Treaty Series Nr. 66, ILM 25 (1986), S. 44ff. Eigene deutsche Übersetzung in Anhang I. 7. Unterzeichnet haben bislang Liechtenstein (23.6.1985), Griechenland (23.6.1985), Portugal (23.6.1985), Italien (30.7.1985), die Türkei (26.9.1985) und Zypern (25.10. 1985 ). Obwohl nur drei Ratifikationen erforderlich wären, ist die Konvention bislang nicht in Kraft getreten.Google Scholar
  62. 703.
    Vgl. von Schorlemer (Fn. 8), S. 458f.Google Scholar
  63. 704.
    Draft Convention on the Protection of Underwater Cultural Heritage.Google Scholar
  64. 705.
    Vgl. Art. 20, Art. 15 lit. b der Satzung des Europarates (Fn. 688).Google Scholar
  65. 706.
    Vgl. zu den Hintergründen von Schorlemer (Fn. 8), S. 205f.Google Scholar
  66. 707.
    Vgl. zum Inhalt von Schorlemer (Fn. 8), S. 204ff.Google Scholar
  67. 708.
    Vgl. dazu ProttiO’Keefe, Bd. III (Fn. 7 ), S. 676.Google Scholar
  68. 709.
    Council for Cultural Cooperation. Vgl. dazu Oppermann (Fn. 640), S. 888.Google Scholar
  69. 710.
    Vgl. Prott/O’Keefe, Bd. III (Fn. 7 ), S. 674.Google Scholar
  70. 711.
    Vgl. Robertson (Fn. 687), S. 90.Google Scholar
  71. 712.
    European Architectional Heritage Year. Vgl. dazu von Schorlemer (Fn. 8), S. 444.Google Scholar
  72. 713.
    Vgl. dazu von Schorlemer (Fn. 8), S. 444.Google Scholar
  73. 714.
    Siehe dazu Seidl-Hohenveldern/Loibl (Fn. 638), S. 320f.Google Scholar
  74. 715.
    Quelle: Bulletin der Bundesregierung Nr. 102 vom 15.8.1975, S. 965. Abgedruckt auch in Theodor Schweisfurth/Karin Oellers-Frahm, Dokumente der KSZE, München 1993, Nr. 2 und Ulrich Fastenrath, KSZE-Dokumente, Loseblatt, Nr. A. 1.Google Scholar
  75. 716.
    Vgl. dazu Prott/O’Keefe, Bd. III (Fn. 7 ), S. 707.Google Scholar
  76. 717.
    Quelle: Bulletin der Bundesregierung Nr. 10 vom 31.1.1989, S. 77. Abgedruckt auch in Schweisfurth/Oellers-Frahm (Fn. 712), S. 147ff. und Fastenrath (Fn. 712), Nr. B.3.Google Scholar
  77. 718.
    Nr. 49f., Nr. 52 und 57 des Teils »Zusammenarbeit in humanitären und anderen Bereichen“ des Abschlußdokumentes, Bulletin der Bundesregierung Nr. 10 vom 31.1.1989, S. 93, abgedruckt bei Schweisfurth/Oellers-Frahm (Fn. 712), S. 174ff. und Fastenrath (Fn. 712 ), S. 42f.Google Scholar
  78. 719.
    Vgl. Hannes Tretter, Anmerkungen zum Dokument des Krakauer Symposiums, EuGRZ 1991, S. 253ff. (253).Google Scholar
  79. 720.
    Abgedruckt in EuGRZ 1991, S. 250ff.; Schweisfurth/Oellers-Frahm (Fn. 712), Nr. 22, S. 498ff.; Fastenrath (Fn. 712), Nr. H. 2.Google Scholar
  80. 721.
    Vgl. die Punkte 20 bis 40 des Dokuments:,Hauptgebiete bei Bewahrung und Zusammenarbeit“.Google Scholar
  81. 722.
    So Tretter (Fn. 716), S. 254.Google Scholar
  82. 723.
    Vgl. dazu Seidl-Hohenveldern/Loibl (Fn. 638), S. 321.Google Scholar
  83. 724.
    Siehe oben S. 144ff.Google Scholar
  84. 725.
    UNTS Bd. 370, S. 3. Konsolidierte deutsche Fassung in Sartorius II, Nr. 300.Google Scholar
  85. 726.
    Vgl. dazu von Schorlemer (Fn. 8), S. 463ff.Google Scholar
  86. 727.
    BGB1. 1993 II, S. 266. Anpassungsprotokoll BGB1. 1993 II, S. 1294. Sartorius II Nr. 310. Nach dem Beitritt Finnlands, Österreichs und Schwedens zur EG sind dies noch Island, Norwegen und Liechtenstein. Vgl. Fundstellennachweis B zum Bundesgesetzblatt II, Stand 31.12. 1997, 1998, S. 597.Google Scholar
  87. 728.
    Vgl. dazu von Schorlemer (Fn. 8), S. 467ff.Google Scholar
  88. 729.
    BGB1. 1994 II, S. 1441; Sartorius II, Nr. 500. Vertragsparteien in Fundstellennachweis B zum Bundesgesetzblatt II, Stand 31.12. 1997, 1998, S. 602f.Google Scholar
  89. 730.
    Vgl. dazu E. Jansen, Die neue Welthandelsorganisation — WTO, EuZW 1994, S. 333ff.Google Scholar
  90. 731.
    Nach Jote, International Legal Protection of Cultural Heritage, 1994, S. 242ff. und Museum News 11/12–1988, S. 14 hatte ICOM 1988 9.000 Individuen und 3.000 Institutionen als Mitglieder. Nach den aktualisierten Zahlen von ICOM, Maison de l’UNESCO, 1 rue Miollis, 75732 Paris Cedex 15, France (Stand Dezember 1996) hat ICOM über 13.000 Mitglieder in 145 Ländern, 112 nationale Komitees, 25 internationale Komitees und 7 Regionalorganisationen (Asien-Pazifik; Lateinamerika und Karibik; Westafrika; Arabien; Europa; Maghreb; Zentralafrika). 12 internationale Fachorganisationen, z.B. die Commonwealth Association of Museums, sind mit ICOM verbunden.Google Scholar
  91. 732.
    UNESCO-Dokument CC 78/CONF. 609/3 Annex, veröffentlicht in Museum 31 (1979), S. 62.Google Scholar
  92. 733.
    Vgl. dazu Prott, Restitutionspolitik der UNESCO in Zusammenarbeit mit Museen, in: Reichelt (Hrsg.), Internationaler Kulturgüterschutz, 1992, S. 157ff. (158).Google Scholar
  93. 734.
    Vgl. Fechner (Fn. 8), S. 123.Google Scholar
  94. 735.
    Siehe dazu oben S. 152ff. und Anhang IV. 1.Google Scholar
  95. 736.
    Vgl. Walter (Fn. 181), S. 9.Google Scholar
  96. 737.
    Vgl. zu dieser Problematik oben S. 81ff., 95ff.Google Scholar
  97. 738.
    Vgl. Prott, Restitutionspolitik (Fn. 730), S. 160ff.Google Scholar
  98. 739.
    Siehe oben S. 185.Google Scholar
  99. 740.
    Vgl. Wyss (Fn. 107), S. 101f.Google Scholar
  100. 741.
    Vgl. dazu Trintignan, La protection internationale des biens culturels en temps de paix, 1974, S. 350f.Google Scholar
  101. 742.
    Adresse nach Siehr, Zivilrechtliche Fragen (Fn. 91), S. 63: The International Foundation for Art Research, 46 East 70th Street, New York, N.Y., 1021, Tel.: (212)879–1780; Fax: (212)734–4174.Google Scholar
  102. 743.
    Siehe dazu oben S. 89, 92f., 97f.Google Scholar
  103. 744.
    Vgl. dazu Müller-Katzenburg (Fn. 8), S. 325ff. Adresse nach ebd., S. 324: The Art Loss Register, 13 Grosvenor Place, London SW 1X 7HH, Tel.: 071–2353393; Fax: 071–2351652.Google Scholar
  104. 745.
    Vgl. Seidl-Hohenveldern/Loibl (Fn. 638), S. 6.Google Scholar
  105. 746.
    Vgl. dazu Jote (Fn. 728), S. 244 und ausführlich Monaco, La contribution d’UNIDRIOT à la protection internationale des biens culturels, in: Lalive (Hrsg.), International Sales of Works of Art, Bd. 1, 1988, S. 567ff.Google Scholar
  106. 747.
    Siehe oben 2. Kapitel B, Erster Abschnitt, II., S. 52ff.Google Scholar
  107. 748.
    Siehe oben S. 3. Kapitel B I., Erster Abschnitt, Erster Unterabschnitt, 3, S. 95ff.Google Scholar
  108. 749.
    Vgl. dazu Verdroß/Simma (Fn. 6), S. 374; Sir Francis Vallat, International Law Commission, in: Rudolf Bernhardt (Hrsg.), Encyclopedia of Public International Law, Vol. 2, Amsterdam u a 1995, S. 1208ff.Google Scholar
  109. 750.
    Siehe oben S. 161ff.Google Scholar
  110. 751.
    Vgl. dazu von Schorlemer (Fn. 8), S. 148; ILC-Yearbook 1993 II, S. 43ff.; 1994 II, S. 136ff. Vgl. zum aktuellen Stand dieses und der folgenden Vorhaben Vereinte Nationen (VN) 1996, S. 31ff., S. 225ff.Google Scholar
  111. 752.
    Vgl. dazu von Schorlemer (Fn. 8), S. 296f.; ILC-Yearbook 1993 II, S. 12ff.; 1994 II, S. 18ff.Google Scholar
  112. 753.
    Vgl. dazu von Schorlemer (Fn. 8), S. 150ff.; ILC-Yearbook 1993 II, S. 21ff.; 1994 II, S. 153ff.Google Scholar
  113. 754.
    Vgl. dazu von Schorlemer (Fn. 8), S. 376f., S. 381.Google Scholar
  114. 755.
    Vgl. dazu ebd., S. 470ff.Google Scholar
  115. 756.
    Vgl. ebd., S. 471 mit der Schilderung spektakulärer Fälle.Google Scholar
  116. 757.
    Vgl. dazu ebd., S. 473ff.Google Scholar
  117. 758.
    Vgl. dazu Rolf Städter, International Law Association, in: Bernhardt (Fn. 746), S. 1207f.; James Crawford, L’Association de Droit International de 1873 à nos jours, Uniform Law Review 1997, S. 69ff.Google Scholar
  118. 759.
    ILA Draft Convention on the Protection of the Underwater Cultural Heritage von 1992, abgedruckt in von Schorlemer (Fn. 8), S. 255ff.Google Scholar
  119. 760.
    Vgl. dazu Hans Wehberg, Institut de Droit International, in: Karl Strupp/Hans-Jürgen Schlochauer, Wörterbuch des Völkerrechts, Bd. 2, Berlin 1961, S. 22ff.; Fritz Münch, Institut de Droit International, in: Bernhardt (Fn. 746), S. 997ff.Google Scholar
  120. 761.
    Die Schlußerklärung ist abgedruckt in SchwJIR 33 (1977), S. 429f. Vgl. dazu und zu den Folgen für den Kulturgüterschutz Wyss, Rückgabeansprüche für illegal ausgeführte Kulturgüter. Überlegungen zu einem kulturpolitischen ordre public, in: Fechner/Oppermann/Prott (Hrsg.), Prinzipien des Kulturgüterschutzes, S. 201ff. (202) m.w.Nw.Google Scholar
  121. 762.
    La vente internationale d’objets d’art sous l’angle de la protection du patrimoine culturel, abgedruckt in: Annuaire de l’Institut de Droit International 64 II (1992), S. 402ff.Google Scholar
  122. 763.
    Siehe dazu oben S. 152ff.Google Scholar
  123. 764.
    Vgl. Reinhard Riegel, Stichwort Internationale Kriminalpolizeiliche Organisation, in: Horst Tilch (Hrsg.), Deutsches Rechts-Lexikon, 2. Aufl., Bd. 2, München 1992, S. 537ff.; Andreas Gallas, Interpol, in Bernhardt (Fn. 746), S. 1414f.Google Scholar
  124. 765.
    Seidl-Hohenveldern/Loibl (Fn. 638), Rdnr. 0103b.Google Scholar
  125. 766.
    Vgl. von Schorlemer (Fn. 8), S. 555.Google Scholar
  126. 767.
    Siehe dazu oben S. 188f. und Anhang I. 7.Google Scholar
  127. 768.
    Siehe dazu oben S. 195.Google Scholar
  128. 769.
    Vgl. dazu Müller-Katzenburg (Fn. 8), S. 332.Google Scholar
  129. 770.
    Vgl. dazu Müller-Katzenburg (Fn. 8), S. 173, 250, 315ff., 332. Siehe dazu auch oben S. 195.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Rudolf Streinz

There are no affiliations available

Personalised recommendations