Advertisement

Elektronische Supply Chains (E-Supply Chains)

  • Hartmut Werner

Zusammenfassung

Der Mausklick allein sichert noch nicht das Geschäft. Beispielsweise erwartet ein Kunde, dass er sein über das Internet bestelltes Buch innerhalb von zwei Tagen ausgeliefert bekommt. Jugendliche sind sogar noch anspruchsvoller: Wenn sie eine CD via Internet ordern, muss der Tonträger spätestens 36 Stunden später bei ihnen zu Hause eintreffen. Ansonsten erlischt ihr Wunsch nach aktuellen CDs (Werner 2001, S. 12). Doch offenkundig sind viele Unternehmungen noch nicht in der Lage, diese hohen Kundenanforderungen zu erfüllen. In den USA tätigten im Weihnachtsgeschäft 1999 zwar ein Viertel der potenziellen Online-Kunden ihre Bestellung über das Internet. 26% von ihnen bekamen ihre Waren jedoch erst nach dem Weihnachtsfest ausgeliefert. Insbesondere die Internet-Retailer (Unternehmungen, die ihre Aktivitäten speziell auf das Internet ausrichten) enttäuschten sehr. Bei ihnen betrug die Termintreue lediglich 64%. Traditionelle Versandhändler hingegen erreichten hier immerhin eine Erfolgsquote von 79% (Straube 2001, S. 177). Über den Erfolg im Internet entscheiden zunehmend funktionierende Lieferketten. In Zeiten von E-Commerce wird das Management der Supply Chain zum kritischen Erfolgsfaktor.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Hartmut Werner

There are no affiliations available

Personalised recommendations