Advertisement

Setzungen und andere Verformungen

  • Hans-Henning Schmidt

Zusammenfassung

Infolge von Spannungsänderungen im Baugrund kommt es zu Veschiebungen {v} = {v x; v y; v z}. Dieser Verschiebungsvektor ist eine Orts- und Zeitfunktion. Stabil ist der neue Spannungszustand, sobald zu einem auf die Spannungsänderung folgenden Zeitpunkt ∂v / ∂t = 0 wird. Da ein Bauwerk möglichst verformungsarm, jedenfalls aber so gegründet werden muß, daß die waagerechten Verschiebungskomponenten v x und v y vernachlässigbar klein sind, berechnet der Bauingenieur fast ausschließlich v z und geht in der Regel davon aus, daß die seitliche Ausdehnung der Volumenelemente unterhalb eines Fundaments vollständig behindert ist, s. Abschn. 4.1.9.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Hans-Henning Schmidt

There are no affiliations available

Personalised recommendations