Advertisement

Lebensqualität und subjektives Wohlbefinden. Ergebnisse sozialwissenschaftlicher Untersuchungen

  • Wolfgang Glatzer

Zusammenfassung

Dieser Beitrag stellt ein Resiimee einer Reihe von Untersuchungen zur Lebensqualität, insbesondere zum subjektiven Wohlbefinden dar, und gibt einen zusammenfassenden Überblick.1 Am Anfang stehen einige konzeptuelle Anmerkungen zum Verhältnis von Lebensqualität und subjektivem Wohlbefinden. Dann wird auf das Problem der Messung von Lebensqualität und Wohlbefinden in repräsentativen Umfragen eingegangen. Im anschließenden ersten Hauptteil werden strukturelle Aspekte des subjektiven Wohlbefindens am Beispiel der Bundesrepublik Deutschland aufgezeigt. Der zweite Hauptteil befaßt sich mit den mittel- und langfristigen Tendenzen des subjektiven Wohlbefindens und geht auf die Veränderungen ein, die sich durch die deutsche Vereinigung ergeben haben. Die empirische Grundlage der Darstellung bilden repräsentative Daten für die Bundesrepublik Deutschland; die Befunde können meinem Eindruck nach für eine Charakterisierung des Wohlbefindens in modernen Gesellschaften weitgehend verallgemeinert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Allardt, Erik 1973: About Dimensions of Welfare, in: Research Group for Comparative Sociology, University of Helsinki, Research Report No. 1Google Scholar
  2. Allerbeck, Klaus R./ Hoag, Wendy J. 1981: Interviewer- und Situationseffekte in Umfragen: Eine loglineare Analyse, in: ZfS, Jg. 10, Heft 4, Oktober 1981, S. 413–426Google Scholar
  3. Almond, Gabriel A./ Verba, Sidney 1963: The civic culture, Princeton, N.J.: Princeton University PressGoogle Scholar
  4. Andrews, Frank M. 1989: Stability and Change in Levels and Structure of Subjective Well-Being: USA 1972–1988, Paper presented at the International Conference on Social Reporting, BerlinGoogle Scholar
  5. Andrews, Frank M./ Withey, Stephen B. 1976: Social Indicators of Well Being, New York/London: Plenum PressCrossRefGoogle Scholar
  6. Behrens, Johann 1983: Methodische und inhaltliche Probleme empirischer Bedürfnisforschung, in: Karl Otto Hondrich (Eds): Bedürfnisse im Wandel, Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 193–244Google Scholar
  7. Berger, Regina/Glatzer, Wolfgang 1985: Wohnbedingungen und wahrgenommene Wohnqualität in der Bundesrepublik Deutschland. In: Informationen zur Raumentwicklung, Heft 5, S. 419–430Google Scholar
  8. Berger-Schmitt, Regina/ Krause, Peter/ Riede, Thomas 1988: Zehn Jahre Wohlfahrtssurvey: Soziale Trends in der Bundesrepublik Deutschland 1978–1988, in: Haller, Max/ Hoffmann-Nowotny, Hans-Joachim/ Zapf, Wolfgang (Eds): Kultur und Gesellschaft, Frankfurt: CampusGoogle Scholar
  9. Boer, Wolfgang de, 1986: Der Glücksanspruch des Menschen. IBW Journal–Zeitschrift des Deutschen Instituts für Bildung und Wissen, S. 3–12Google Scholar
  10. Bös, Mathias/ Glatzer, Wolfgang 1992: Trends subjektiven Wohlbefindens. In: Hradil, Stefan 1992: Sein und Bewußtsein. Frankfurt/New York, CampusGoogle Scholar
  11. Bradbum, Norman M. 1969: On Psychological Well Being, in: The Structure of Psychological Well-Being, Chicago: Aldine Publishing Company, pp. 1–15Google Scholar
  12. Campbell, Angus/ Convers, Philip E./ Rodgers, Willard L. 1976: TheGoogle Scholar
  13. Quality of American Life, New York: Russell Sage FoundationGoogle Scholar
  14. Cantril, Headly 1965: The Pattern of human Concerns, New Brunswick: Rutger University PressGoogle Scholar
  15. Duncan, Otis D. 1975: Does Money Buy Satisfaction? In: Social Indicators Research, No. 2, 1975, S. 267–274Google Scholar
  16. Easterlin, Richard A. 1974: Does Economic Growth Improve the Human Lot? In: David, Paul/ Reder, Melvin W. (Eds): Nations and Households in Economic Growth, New YorkGoogle Scholar
  17. Europäische Gemeinschaft 1990: Eurobarometer Nr. 32, Die öffentliche Meinung in der Europäischen Gemeinschaft - Trend Variables, BrüsselGoogle Scholar
  18. Fürstenberg, Friedrich 1978: Die Glücksvorstellungen des heutigen Menschen und die Gesellschaft–Von der Soziologie gesehen. In: Universitas Jg.33, Heft 9, S. 941–941Google Scholar
  19. Gallup, G.H. 1976/77 Human Needs and Satisfaction: A global survey, in: Public Opinion Quarterly, p. 459–469Google Scholar
  20. Gensicke, Thomas 1992: Mentalitâtsentwicklungen im Osten Deutschlands seit den 70er Jahren. Vorstellung und Erläuterung von Ergebnissen einiger empirischer Untersuchungen in der DDR und in den neuen Bundesländern von 1977 bis 1991, Speyer: Forschungsinstitut für Öffentliche VerwaltungGoogle Scholar
  21. Glatzer, Wolfgang 1988: Die Wahrnehmung und Bewertung der Haushaltseinkommen, in: Reich, Utz Peter (Eds): Aufgaben und Probleme der Einkommensstatistik. Erstellung, Nutzung, Interpretation, Sonderhefte zum allgemeinen statistischen Archiv Heft 26, Göttingen: Vandenhoeck and Ruprecht, S. 167–189Google Scholar
  22. Glatzer, Wolfgang 1991: The Use of Subjective Indicators for Social Reporting - The Subjective State of the Nation, In: Nordisk statistisk sekretariat: Nordiska seminariet om levnadsvillkor och vâlfardsstatistik, Tekniske rapporter 54, Kobenhavn, p. 206–233Google Scholar
  23. Glatzer, Wolfgang 1992: Lebensqualität aus sozio-ökonomischer Sicht. In: Joachim Jungius Gesellschaft-Tagungsband, HamburgGoogle Scholar
  24. Glatzer, Wolfgang/ Zapf, Wolfgang (Eds) 1984: Lebensqualität in der Bundesrepublik. Objektive Lebensbedingungen und subjektives Wohlbefinden, Frankfurt/New York: CampusGoogle Scholar
  25. Glatzer, Wolfgang/ Hondrich, Karl Otto/ Noll, Heinz-Herbert/ Stiehr, Karin/ Wörndl, Barbara 1992: Recent Social Trends in West-Germany 1960–1990, Frankfurt: CampusGoogle Scholar
  26. Greiffenhagen, Martin/ Greiffenhagen, Sylvia 1988: Das Glück - Realitäten eines Traums, München: PiperGoogle Scholar
  27. Habich, Roland 1986: Arbeitswerte, Arbeitsplatzrealität und Arbeitszufriedenheit, in: Zeitschrift für Soziologie, Heft 2Google Scholar
  28. Habich, Roland/ Landua, Detlef/ Seifert, Wolfgang/ Spellerberg, Annette 1991: “Ein unbekanntes Land” - Objektive Lebensbedingungen und subjektives Wohlbefinden in Ostdeutschland, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B32/91, S. 13–33Google Scholar
  29. Habich, Roland/ Landua, Detlef/ Priller, Eckhard 1991: Geringere Lebenszufriedenheit in der DDR, in: ISI 1991 Nr. 5, S. 1–4Google Scholar
  30. Habich, Roland/Hider, Michael/ Krause, Peter/ Priller, Eckhard 1991: Die Entwicklung des subjektiven Wohlbefindens vom Januar bis zum Herbst 1990 in der DDR und Ostdeutschland. In: Projektgruppe “Das sozioökonomische Panel” (Eds) 1991: Lebenslagen im Wandel: Basisdaten und -analysen zur Entwicklung in den neuen Bundesländern. Frankfurt/New York, Campus, S. 332–356Google Scholar
  31. Headey, Bruce/ Holmstrom, E.L./ Wearing, Alex J. 1984: Well-being and ill-being; different dimensions? In: Social Indicators Research, 14, pp. 115–139Google Scholar
  32. Headey, Bruce/ Veenhoven, Ruut/ Wearing, Alex J. 1989: Subjective Well-Being: How to Distinguish Between Causes and Consequences, Paper presented at the International Conference on Social Reporting, BerlinGoogle Scholar
  33. Hofstätter, Peter R. 1986: Bedingungen der Zufriedenheit, Zürich: Edition InterfromGoogle Scholar
  34. Hondrich, Karl Otto/ Vollmer, Randolph (Eds) 1983: Bedürfnisse - Stabilität und Wandel, Opladen: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  35. Inglehart, Ronald 1989: Kultureller Umbruch. Wertwandel in der westlichen Welt, Frankfurt: CampusGoogle Scholar
  36. Ipsen, Detlev 1978: Das Konstrukt der Zufriedenheit, in: Soziale Welt, 29, 1978, S. 44–53Google Scholar
  37. ISI 1990 u. 1991: Informationsdienst Soziale Indikatoren, Nr. 3/90 und Nr5/91, Mannheim: ZUMAGoogle Scholar
  38. Kraus, Vered/ Müller, Walter 1990: Legitimation sozialer Ungleichheit bleibt prekär, in: ISI 3 /90, S. 10–14Google Scholar
  39. Krause, Peter/ Habich, Roland 1988: Zufriedenheit und Sorgen als Indikatoren der wahrgenommen Lebensqualität, in: Krupp, Hans-Jürgen/ Schupp, Jürgen (Eds): Lebenslagen im Wandel: Daten 1987, Frankfurt: Campus, S. 231–256Google Scholar
  40. Krebs, Dagmar/ Schuessler, Karl F. 1987: Soziale Empfindungen, Ein kultureller Skalenvergleich bei Deutschen und Amerikanern, Frankfurt: CampusGoogle Scholar
  41. Landua, Detlef/ Spellerberg, Annette/ Habich, Roland 1991: Der lange Weg zur Einheit - Unterschiedliche Lebensqualität in den “alten” und “neuen” Bundesländern, Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin für SozialforschungGoogle Scholar
  42. Lipset, Seymour Martin/ Schneider, William 1983: The Confidence Gap: Business, Labor, and Government in the Public Mind, New York: Free PressGoogle Scholar
  43. Majer, Helge, 1992: Wirtschaftswachstum - Paradigmenwechsel vom quantitativen zum qualitativen Wachstum. München/Wien: OldenburgGoogle Scholar
  44. Marx, Karl 1970 (1849): Lohnarbeit und Kapital, in: ders.: Ökonomische Schriften, Stuttgart: KrönerGoogle Scholar
  45. Mayring, Philipp 1989: Die Erfassung von subjektivem Wohlbefinden, in: Augsburger Berichte zur Entwicklungspsychologie und Pädagogischen Psychologie, Nr. 40Google Scholar
  46. McDowell, I. and Newell, C. 1987: Measuring Health: A Guide to Rating Scales and Questionaires, New York: Oxford University PressGoogle Scholar
  47. Michalos, A.C. 1980: Satisfaction and Happiness, in: Social Indicators Research, 8, pp. 385–422Google Scholar
  48. Noelle-Neumann, Elisabeth 1977: Politik und Glück–Ein Versuch. In: Horst Baier (Eds) 1977: Freiheit und Sachzwang. Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 208–262CrossRefGoogle Scholar
  49. Noelle-Neumann, Elisabeth 1981: The Germans, Public Opinion Polls, 1967–1980, London: Greenwood PressGoogle Scholar
  50. Noelle-Neumann, Elisabeth 1987: Soziale Indikatoren, Die deutsche Erfahrung, Vortrag auf der Statistics User’s Conference, 18. November 1987, LondonGoogle Scholar
  51. OECD, 1976: Measuring Social Well-Being. A Progress Report on the Development of Social Indicators. In: The OECD Social Indicator Development Programme 3. Organisation for Economic Co-Operation and Development, ParisGoogle Scholar
  52. Pigou, Arthur C. 1920: The economics of welfare, LondonGoogle Scholar
  53. Rodgers, Willard L. 1989: Reliability and Validity in Measures of Subjective Wellbeing, Paper presented at the International Conference on Social Reporting, BerlinGoogle Scholar
  54. Roos, J.P. 1978: Subjective and Objective Welfare. A Critique of Erik Allardt, Research Group for Comparative Sociology, University of Helsinki, No. 18Google Scholar
  55. Schott-Winterer, Andrea 1990: Wohlfahrtsdefizite und Unterversorgung, in: Döring, Dieter/ Hanesch, Walter/ Huster, Ernst-Ulrich (Eds): Armut im Wohlstand, Frankfurt: Suhrkamp, S. 56–78Google Scholar
  56. Schumacher, Jürgen/ Vollmer, Randolph 1982: Differenzierungs- und Entdifferenzierungsprozesse im Familiensystem, in: Karl Otto Hondrich (Eds): Soziale Differenzierung. Langzeitanalysen zum Wandel von Politik, Arbeit, Familie, Frankfurt: Campus, S. 210–352Google Scholar
  57. Spellerberg, Annette/Landua, Detlef/Habich, Roland 1992: Orientierungen und subjektives Wohlbefinden in West- und Ostdeutschland. In: Glatzer, Wolfgang/Noll, Heinz Herbert (Eds) 1992: Lebensverhältnisse in Deutschland: Ungleichheit und Angleichung, Frankfurt/New York: CampusGoogle Scholar
  58. Statistisches Bundesamt (Eds) 1989: Datenreport 1989, Stuttgart: Verlag Bonn AktuellGoogle Scholar
  59. Strack, Fritz/ Argyle, Michael/ Schwarz, Norbert 1991: Subjective Well-Being, Oxford: Pergamon PressGoogle Scholar
  60. Szalai, Alexander 1980: The Meaning of Comparative Research on the Quality of Life, in: Szalai, Alexander/ Andrews, Frank 1980: The Quality of Life, London: SageGoogle Scholar
  61. Turner, Charles F./ Martin, Elizabeth (Eds) 1981: Surveys of Subjective Phenomena: Summary Report. Panel on Survey Measurement of Subjective Phenomena, Washington D.C.: National Academy PressGoogle Scholar
  62. Umweltbundesamt 1989: Daten zur Umwelt 1988/89, Berlin: Erich Schmidt VerlagGoogle Scholar
  63. Veenhoven, Ruut 1984: Conditions of Happiness, Dordrecht: Kluwer AcademicCrossRefGoogle Scholar
  64. Veenhoven, Ruut 1990a: The Happiness in the Welfare State. Working Paper No. 308, Sonderforschungsbereich 3, Frankfurt/MannheimGoogle Scholar
  65. Veenhoven, Ruut 1990b: How harmful is happiness? Consequence of enjoying life or not, Rotterdam: Universitaire PersGoogle Scholar
  66. Veenhoven, Ruut (Eds) 1990: Did the crisis really hurt? Effects of the 1980–1982 economic recession on satisfaction, mental health and mortality, Rotterdam: Universitaire PersGoogle Scholar
  67. Vollmer, Randolph 1986: Entmythologisierung der Berufsarbeit, Opladen: Westdeutscher VerlagCrossRefGoogle Scholar
  68. Zapf, Wolfgang 1975: Sozialberichterstattung: Probleme und Möglichkeiten, Göttingen: Otto SchwartzGoogle Scholar
  69. Zapf, Wolfgang (Eds) 1987: German Social Report, Living Conditions and Subjective Well-Being 1978–1984, in: Social Indicators Research Vol. 19, No. 1Google Scholar
  70. Zapf, Wolfgang/ Berger-Schmitt, Regina/ Hampel, Jiïrgen u.a. 1991: Die Wohlfahrtssurveys 1978, 1980, 1984 und 1988, Tabellenband zur Wohlfahrtsentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland, Arbeitspapier o.Nr., Berlin: WZBGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Glatzer

There are no affiliations available

Personalised recommendations