Advertisement

Föderalismus pp 391-403 | Cite as

Lehren aus entwicklungsgeschichtlichen und vergleichenden Analysen — Thesen zur aktuellen Föderalismusdiskussion

  • Arthur Benz
Chapter
Part of the Politische Vierteljahresschrift Sonderheft book series (PVS, volume 32)

Zusammenfassung

In der Bundesrepublik Deutschland erleben wir seit einigen Jahren eine neue Föderalismusdiskussion, die früheren Reformdiskussionen darin ähnelt, dass Probleme zu sehr vereinfacht werden, sich aber in ihren Inhalten unterscheidet. In den 1960er Jahren galt der kooperative Föderalismus als modern, in den 1970er und 1980er Jahren wurde dann die Politikverflechtung als Hindernis für eine Reformpolitik kritisiert, die dem Ausbau des Sozialstaats durch Umverteilung zu Gunsten strukturschwacher Regionen dienen sollte. Heute dagegen wird, gestützt auf die ökonomische Theorie, der Wettbewerbsföderalismus als Leitidee propagiert. Er soll für mehr Effizienz im öffentlichen Sektor sorgen, im Zweifelsfall auch auf Kosten der Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse (Lambsdorff 1997; Morath 1999; Ottnad/Linnartz 1997; Sachverständigenrat 1991). Zum Teil wird auch eine sozialpolitisch modifizierte Variante eines „sozialen Wettbewerbs“ (O. Metzger, zit. nach Hennecke 2001: 176; Bertelsmann-Kommission 2000: 18; Benz 2001: 148) vorgeschlagen, wobei Dezentralisierung und Entflechtung von hinreichenden Ausgleichsmaßnahmen zwischen wirtschaftlich starken und schwachen Ländern begleitet werden sollen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Benz, Arthur, 2001: From Cooperation to Competition? The Modernization of the German Federal System, in: Franz Gress/Jackson Jones (Hrsg.), Reforming Governance. Lessons from the Unites States of America and the Federal Republic of Germany. Frankfurt a.M./New York, 135–152.Google Scholar
  2. Bertelsmann-Kommission, 2000: Bertelsmann-Kommission „Verfassungspolitik und Regierungsfähigkeit“, Entflechtung 2005. Zehn Vorschläge zur Optimierung der Regierungsfähigkeit im deutschen Föderalismus. Gütersloh.Google Scholar
  3. Braun, Dietmar, 1996: Der bundesdeutsche Föderalismus an der Wegscheide. Interessenkonstellation, Akteurskonflikte und institutionelle Lösungen, in: Staatswissenschaften und Staatspraxis 7, 101–132.Google Scholar
  4. Breton, Albert, 1987: Towards a Theory of Competitive Federalism, in: European Journal of Political Economy, Special Issue 3, 263–329.Google Scholar
  5. Burgess, Michael 2001: Federalism and European Union: Building of Europe, 1950–2000. London.Google Scholar
  6. Castles, Francis G., 2000: Federalism, Fiscal Decentralization and Economic Performance, in: Ute Wachendorfer-Schmidt (Hrsg.), Federalism and Political Performance. London/New York, 177195.Google Scholar
  7. Goetz, Klaus H., 1995: National Governance and European Integration: Intergovernmental Relations in Germany, in: Journal of Common Market Studies 33, 91–116.Google Scholar
  8. Hennecke, Hans-Günter, 2001: Modernisierung der bundesstaatlichen Ordnung — wann, wenn nicht jetzt?, in: Der Landkreis 71, 167–184.Google Scholar
  9. Hennecke, Hans-Günter, 2001a: Vorschläge zur Modernisierung der bundesstaatlichen Ordnung, in: Der Landkreis, 318–325.Google Scholar
  10. Hesse, Joachim Jens/Benz, Arthur, 1990: Die Modernisierung der Staatsorganisation. Staatliche Institutionspolitik im internationalen Vergleich: USA, Großbritannien, Frankreich, Bundesrepublik Deutschland. Baden-Baden.Google Scholar
  11. Hrbek, Rudolf, 1986: Doppelte Politikverflechtung: Deutscher Föderalismus und Europäische Integration. Die deutschen Länder im EG-Entscheidungsprozeß, in: Rudolf Hrbek/Uwe Thaysen (Hrsg.), Die deutschen Länder und die Europäischen Gemeinschaften. Baden-Baden, 17–31.Google Scholar
  12. Hüttig, Christoph/Nägele, Frank, 1999: Verflochten und Verschuldet. Zum (finanz-)politischen Re- formbedarf des deutschen Föderalismus in Europa, Loccumer Protokolle 60/98, Loccum.Google Scholar
  13. Jeffery, Charlie, 1995: The Non-Reform of the German Federal System after Unification, in: West European Politics 18, 252–272.Google Scholar
  14. Katzenstein, Peter J., 1987: Policy and Politics in West Germany. The Growth of a Semi-Souvereign State. Philadelphia.Google Scholar
  15. Keman, Hans, 2000: Federalism and Policy Performance: A Conceptual and Empirical Inquiry, in: Ute Wachendorfer-Schmidt (Hrsg.), Federalism and Political Performance. London/New York, 196–227.Google Scholar
  16. Lambsdorff, Otto Graf 1997: Plädoyer für einen echten Föderalismus, in: Süddeutsche Zeitung, 01.09. 1997, 10.Google Scholar
  17. Lehmbruch, Gerhard 2000: Parteienwettbewerb im Bundesstaat. Regelsysteme und Spannungslagen im Institutionengefüge der Bundesrepublik Deutschland. 3. Aufl., Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  18. Lehmbruch, Gerhard 2000a: Bundesstaatsreform als Sozialtechnologie? Pfadabhängigkeit und Veränderungsspielräume im deutschen Föderalismus, in: Jahrbuch des Föderalismus 2000, hrsg. vom Europäischen Zentrum für Föderalismusforschung Tübingen, Baden-Baden, 71–93.Google Scholar
  19. Leonardi, Uwe, 1999: Deutscher Föderalismus jenseits 2000: Reformiert oder deformiert, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 30, 135–162.Google Scholar
  20. Lijphart, Arend 1999: Patterns of Democracy: Government Forms and Performance in Thirty-Six Countries. New Haven/London.Google Scholar
  21. Männle, Ursula (Hrsg.), 1998: Föderalismus zwischen Konsens und Konkurrenz. Baden-Baden.Google Scholar
  22. Morath, Konrad (Hrsg.), 1999: Reform des Föderalismus. Beiträge zit einer gemeinsamen Tagung von Frankfurter Institut und Institut der deutschen Wirtschaft Köln. Bad Homburg.Google Scholar
  23. Niedermayer, Oskar, 1997: Das gesamtdeutsche Parteiensystem, in: Oscar W Gabriel/Oskar Niedermayer/Richard Stöss (Hrsg.), Parteiendemokratie in Deutschland. Opladen, 106–130.Google Scholar
  24. Ottnad, Adrian/Linnartz, Edith, 1997: Föderaler Wettbewerb statt Verteilungsstreit. Vorschläge zur Neugliederung der Bundesländer und zur Reform des Finanzausgleichs. Frankfurt a.M./New York.Google Scholar
  25. Renzrch, Wolfgang, 1997: Einheitlichkeit der Lebensverhältnisse oder Wettbewerb der Regionen?, in: Staatswissenschaften und Staatspraxis 7, 87–108.Google Scholar
  26. Sachverständigenrat, 1991: Jahresgutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Bundestags-Drucksache 11 /8472.Google Scholar
  27. Scharpf Fritz W., 1994: Optionen des Föderalismus in Deutschland und Europa. Frankfurt a.M./ New York.Google Scholar
  28. Scharpf Fritz W, 1999: Föderale Politikverflechtung. Was muß man ertragen? Was kann man ändern?, in: Konrad Morath (Hrsg.), Reform des Föderalismus. Beiträge zu einer gemeinsamen Tagung von Frankfurter Institut und Institut der deutschen Wirtschaft Köln. Bad Homburg, 23–36.Google Scholar
  29. Schmid, Josef/Blancke, Susanne, 2001: Arbeitsmarktpolitik der Bundesländer. Chancen und Restriktionen einer aktiven Arbeitsmarkt-und Strukturpolitik im Föderalismus. Berlin.Google Scholar
  30. Schmidt, Manfred G., 1980: CDU und SPD an der Regierung: ein Vergleich ihrer Politik in den Ländern. Frankfurt a.M./New York.Google Scholar
  31. Schmidt, Manfred G., 2001: Thesen zur Reform des Föderalismus in der Bundesrepublik Deutschland, in: Politische Vierteljahresschrift 42, 474–491.Google Scholar
  32. Schultze, Rainer-Olaf 2000: Indirekte Entflechtung: Eine Strategie für die Föderalismusreform?, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 31, 681–698.Google Scholar
  33. Wrede, Matthias, 1997: Tax Competition and Federalism. The Underprovision of Local Public Goods, in: Finanzarchiv N.F. 54, 494–515.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Arthur Benz

There are no affiliations available

Personalised recommendations