Advertisement

Föderalismus pp 363-388 | Cite as

Föderative Staaten in einer entgrenzten Welt: Regionaler Standortwettbewerb oder gemeinsames Regieren jenseits des Nationalstaates?

  • Tanja A. Börzel
Chapter
Part of the Politische Vierteljahresschrift Sonderheft book series (PVS, volume 32)

Zusammenfassung

In der Politikwissenschaft werden die Ausweitung, Intensivierung und Integration grenzübergreifender Aktivitäten auf internationaler und europäischer Ebene als „neuartiges Problem für politisches Handeln“ begriffen, „weil nicht nur die Wirkungs- und Gestaltungsräume von Regieren auseinanderfallen, sondern die internationale Expansion von Interaktionsräumen auch zu neuen funktionalen Differenzierungen und internen Grenzverschiebungen führt“ (Kohler-Koch 1998a: 11). Wenn wir solche Entgrenzungsprozesse als Entterritorialisierung im Sinne einer Verabschiedung des territorialen Differenzierungsprinzips verstehen, bedrohen sie nicht nur die Existenz des modernen Territorialstaates, sondern stellen auch den Föderalismus als territoriales Ordnungsprinzip grundsätzlich in Frage. Der Befund der Entterritorialisierung von Politik ist jedoch in der Literatur umstritten. Während einige mit Globalisierung und Denationalisierung das Ende der Territorialisierung politischer Gemeinschaften gekommen sehen und die Frage nach neuen, nicht-territorial gebundenen Konzepten zur Organisation politischer Herrschaft aufwerfen (Ruggie 1998), vertreten andere einen weniger radikalen Standpunkt. Sie argumentieren, dass die (teilweise) Aufhebung von Grenzen durch die Errichtung grenzübergreifender politischer Ordnungsräume, wie der Europäischen Gemeinschaft oder der Nordamerikanischen Freihandelszone, das Prinzip territorialer Organisation nicht grundsätzlich aufhebt (Albert 1998; Keating 1998). Die Ausdifferenzierung politischer Handlungskompetenzen auf verschiedene Ebenen mag zu einem gewissen Bedeutungsverlust des Nationalstaates führen, insbesondere wenn das Westfälische Modell zugrunde gelegt wird, in dem sich Territorialität und gesellschaftliche Funktionsräume decken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albert, Matthias, 1998: Entgrenzung und Formierung neuer politischer Räume, in: Beate Kohler-Koch (Hrsg.), Regieren in entgrenzten Räumen. Opladen, 49–75.CrossRefGoogle Scholar
  2. Alberti Rovira, Enoch, 1986: Federalismo y cooperación en la República Federal Alemania. Madrid.Google Scholar
  3. Amin, Ash, Thrift, Nigel, 1994: Globalization, Institutions, and Regional Development in Europe. Oxford.Google Scholar
  4. Bache, Ian, 1998: The Politics of EU Regional Policy: Multilevel Governance or Flexible Gate-keeping? Sheffield.Google Scholar
  5. Balme, Richard, 1995: French Regionalization and European Integration: Territorial Adaptation and Change in a Unitary State, in: Barry Jones, Michael Keating (Hrsg.), The European Union and the Regions. Oxford, 167–190.Google Scholar
  6. Balthazar, Louis, 1993: Quebec’s International Relations: A Response to Needs and Necessities, in: Brian Hocking (Hrsg.), Foreign Relations and Federal Relations. London, New York, 140–152. Beck, Ulrich, 1997: Was ist Globalisierung? Frankfurt a.M.Google Scholar
  7. Beer, Samuel H., 1976: The Adoption of General Revenue Sharing. A Case Study in Public Sector Politics, in: Public Policy 21, 127–195.Google Scholar
  8. Beyers, Jan, Kerremans, Bart, Bursens, Peter, 2001: Belgium, the Netherlands, and Luxembourg: Diversity Among the Benelux Countries, in: Eleanor E. Zef, Ellen B. Pirro (Hrsg.), The Euopean Union and the Member States. Cooperation, Coordination, and Compromise. Boulder, 59–88.Google Scholar
  9. Blatter, Joachim, 2000: Entgrenzung der Staatenwelt? Politische Institutionenbildung in grenzüberschreitenden Regionen in Europa und Nordamerika. Baden-Baden.Google Scholar
  10. Blatter, Joachim, 2001: Nationale Souveränität als nationalstaatliche Monopolisierung der Außenpolitik — Historische Entwicklung und Unterschiede in Deutschland, Österreich und der Schweiz (unveröffentlichtes Manuskript).Google Scholar
  11. Böckenförde, Ernst-Wolfgang, 1980: Sozialer Bundesstaat und parlamentarische Demokratie, in: Jörgen Jekewitz, Michael Melzer, Wolfgang Zeh (Hrsg.), Politik als globale Verfassung. Aktuelle Probleme des nationalen Verfassungsstaates. Festschrift für Friedrich Schäfer. Opladen,,182–199.Google Scholar
  12. Börzel, Tanja A., 1998: Shifting or Sharing the Burden. The Europeanisation of Environmental Policy in Spain and Germany, in: European Planning Studies 6, 537–553.Google Scholar
  13. Börzel, Tanja A., 1999: Towards Convergence in Europe? Institutional Adaptation to Europeanisation in Germany and Spain, in: Journal of Common Market Studies 37, 573–596.Google Scholar
  14. Börzel, Tanja A., 2000: Europäisierung und innerstaatlicher Wandel. Zentralisierung und Entparla-Google Scholar
  15. mentarisierung, in: Politische Vierteljahresschrift 41, 225–250.Google Scholar
  16. Börzel, Tanja A., 2001: States and Regions in the European Union. Institutional Adaptation in Germany and Spain, Cambridge.CrossRefGoogle Scholar
  17. Braczyk, Hans-Joachim, Cooke, Philip, Heidenreich, Martin (Hrsg.), 1998: Regional Innovation Systems. The Role of Governances in a Globalized World. London.Google Scholar
  18. Busch, Andreas, Plumper, Thomas (Hrsg.), 1999: Nationaler Staat und internationale Wirtschaft. Baden-Baden.Google Scholar
  19. Christiansen, Thomas, 1997: Reconstructing European Space: From Territorial Politics to Multilevel Governance, in: Knud Eric Jorgensen (Hrsg.), Reflective Approaches to European Governance. London, 51–68.Google Scholar
  20. Cienfuegos Mateo, Manuel, 1997: La intervención de las Comunidades Autönomas en cuestiones relativas a las Comunidades Europeas a través de la Comisión General de las Comunidades Autonomas y la Conferencia para asuntos relacionados con las Comunidades Europeas, in: Autonomies, 22, 155–204.Google Scholar
  21. Cohen, Saul B., 1994. Geopolitics in the New World Era: A New Perspective on an Old Discipline, in: George J. Demko, William B. Wood (Hrsg.), Reordering the World: Geopolitical Perspectives on the Twenty-first Century. Boulder, 15–48.Google Scholar
  22. Czada, Roland, Schmidt, Manfred G. (Hrsg.), 1993: Verhandlungsdemokratie, Interessenvermittlung, Regierbarkeit. Festschrift für Gerhard Lehmbruch. Opladen.Google Scholar
  23. Duchacek, No D., 1988: Multicommunal and Bicommunal Polities and Their International Relations, in: No D. Duchacek, Daniel Latouche, Garth Stevenson (Hrsg.), Perforated Sovereignties and International Relations. Trans-Sovereign Contacts of Subnational Governments. New York u.a., 3–28.Google Scholar
  24. Duchacek, No D., 1990: Perforated Sovereignties: Towards a Typology of New Actors in International Relations, in: Hans J. Michelmann, Panayotis Soldatos (Hrsg.), Federalism and International Relations. The Role of Subnational Units. Oxford, 1–33.Google Scholar
  25. Duchacek, No D., Latouche, Daniel, Stevenson, Garth (Hrsg.), 1988: Perforated Sovereignties and International Relations. Trans-Sovereign Contacts of Subnational Governments. New York u.a.Google Scholar
  26. Faganini, Hans Peter, 1991: Föderalistischer Aufgabenverbund in der Schweiz. Bern.Google Scholar
  27. Feldman, Elliot J., Feldman, Lily Gardner, 1990: Canada, in: Hans J. Michelmann, Panayotis Soldatos (Hrsg.), Federalism and International Relations. The Role of Subnational Units. Oxford, 176–210.Google Scholar
  28. Fernandez Farreres, German, 1993: Las conferencias sectoriales y los consorcios en las relaciones de colaboración entre el Estado y las Comunidades Autónomas, in: Institut d’Estudies Autonómics (Hrsg.), Las relaciones interadministrativas de cooperación y colaboración. Barcelona, 43–58.Google Scholar
  29. Freiburghaus, Dieter (Hrsg.), 1994: Die Kantone und Europa. Bern.Google Scholar
  30. Fry, Earl H., 1988: Trans-Sovereign Relations of the American States, in: No D. Duchacek, Daniel Latouche, Garth Stevenson (Hrsg.), Perforated Sovereignties and International Relations. Trans-Sovereign Contacs of Subnational Governments. New York.Google Scholar
  31. Fry, Earl H., 1990: The United States of America, in: Hans J. Michelmann, Panayotis Soldatos (Hrsg.), Federalism and International Relations. The Role of Subnational Units. Oxford, 276–298.Google Scholar
  32. Giddens, Anthony, 1999: Der dritte Weg. Die Erneuerung der sozialen Demokratie. Frankfurt a.M.Google Scholar
  33. Grande, Edgar, Risse, Thomas, 2000: Bridging the Gap: Konzeptionelle Anforderungen an die politikwissenschaftliche Analyse von Globalisierungsprozessen, in: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 7, 235–266.Google Scholar
  34. Greven, Michael Th., 1998: Mitgliedschaft, Grenzen und politischer Raum: Problemdimensionen der Demokratisierung der Europäischen Union, in: Beate Kohler-Koch (Hrsg.), Regieren in entgrenzten Räumen. PVS Sonderheft 29. Opladen, 249–270.CrossRefGoogle Scholar
  35. Haas, Peter M (Hrsg.), 1992: Knowledge, Power and International Policy Coordination. Cambridge Mass.Google Scholar
  36. Hänni, Peter (Hrsg.), 2000: Schweizerischer Föderalismus und europäische Integration. Die Rolle der Kantone in einem sich wandelnden internationalen Kontext. Zürich.Google Scholar
  37. Hesse, Konrad, 1962: Der unitarische Bundesstaat, Karlsruhe.Google Scholar
  38. Hocking, Brian, 1986: Regional Governments and International Affairs: Foreign Policy Problem or Deviant Behaviour?, in: International Journal 41, 36–51.Google Scholar
  39. Hocking, Brian (Hrsg.), 1993a: Foreign Relations and Federal States. London, New York. Hocking, Brian, 19936: Localizing Foreign Policy. Non-Central Governments and Multilayered Diplomacy. Houndmills, London.Google Scholar
  40. Hocking, Brian, 1993c: Managing Foreign Relations in Federal States: Linking Central and Non-central International Interests, in: Brian Hocking (Hrsg.), Foreign Relations and Federal States. London, New York, 68–89.Google Scholar
  41. Hocking, Brian, 1998: Grenzen überbrücken, Verbindungen schaffen. Zum Konzept einer „katalytischen Diplomatie“, in: Raimund Krämer (Hrsg.), Regionen in der Europäischen Union. Beiträge zur Debatte. Berlin, 26–44.Google Scholar
  42. Jachtenfuchs, Markus, Kohler-Koch, Beate, 1996: Regieren im dynamischen Mehrebenensystem, in: Markus Jachtenfuchs, Beate Kohler-Koch (Hrsg.), Europäische Integration. Opladen, 15–44.Google Scholar
  43. Jeffery, Charlie (Hrsg.), 1997: The Regional Dimension of the European Union. Towards a Third Level in Europe? London.Google Scholar
  44. Jeffery, Charlie, 2000: Sub-National Mobilization and European Integration, in: Journal of Corn-mon Market Studies 38, 1–23.Google Scholar
  45. Jones, Barry, Keating, Michael (Hrsg.), 1995: The European Union and the Regions. Oxford. Keating, Michael, 1998: The New Regionalism in Western Europe. Territorial Restructuring and Political Change. Cheltenham.Google Scholar
  46. Keating, Michael, Loughlin, John (Hrsg.), 1997: The Political Economy of Regionalism. London.Google Scholar
  47. Kerremans, Bart, Beyers, Jan, 1997: The Belgian Sub-National Entities in the European Union: Second or Third Level Players?, in: Charlie Jeffery (Hrsg.), The Regional Dimension of the European Union. Towards a Third Level in Europe? London, 41–55.Google Scholar
  48. Kincaid, John, 1993: Consumership versus Citizenship: Is there Wiggle-Room for Local Regulation in the Global Economy?, in: Brian Hocking (Hrsg.), Foreign Relations and Federal States. London, New York, 27–47.Google Scholar
  49. Kline, John M, 1993: Managing Intergovernmental Tensions: Shaping a State and Local Role in US Foreign Relations, in: Brian Hocking (Hrsg.), Foreign Relations and Federal States. London, New York, 105–121.Google Scholar
  50. Kohler-Koch, Beate, 1998a: Einleitung. Effizienz und Demokratie: Probleme des Regierens in entgrenzten Räumen, in: Beate Kohler-Koch (Hrsg.), Regieren in entgrenzten Räumen. PVS Sonderheft 29, Opladen, 11–25.CrossRefGoogle Scholar
  51. Kohler-Koch, Beate u.a., 19986: Interaktive Politik in Europa. Regionen im Netzwerk der Integration. Opladen.Google Scholar
  52. Kooiman, Jan (Hrsg.), 1993: Modern Governance. New Government-Society Interactions. London. Krasner, Stephen D., 1995: Compromising Westphalia, in: International Security 20, 115–151. Krasner, Stephen D., 1999: Sovereignty: Organized Hypocrisy. Princeton.Google Scholar
  53. Kreis, Georg, 1996: Eidgenössische Solidarität in Geschichte und Gegenwart, in: Wolf Linder, Prisca Lanfranchi, Ewald R. Weibel (Hrsg.), Schweizer Eigenart — eigenartige Schweiz. Der Kleinstaat im Kräftefeld der europäischen Integration. Bern, 109–127.Google Scholar
  54. Lange, Niels, 1998: Zwischen Regionalismus und europäischer Integration. Wirtschaftsinteressen in regionalistischen Konflikten. Baden-Baden.Google Scholar
  55. March, James G., Olsen, Johan P., 1989: Rediscovering Institutions. New York.Google Scholar
  56. March, James G., Olsen, Johan P., 1998: The Institutional Dynamics of International Political Orders, in: International Organization 52, 943–969.Google Scholar
  57. Marks, Gary, 1993: Structural Policy and Multilevel Governance in the European Community, in: Alan Cafruny, Glenda Rosenthal (Hrsg.), The State of the European Community II: Maastricht Debates and Beyond. Boulder, 391–410.Google Scholar
  58. Michelmann, Hans J., 1990: Conclusion, in: Hans J. Michelmann, Panayotis Soldatos (Hrsg.), Federalism and International Relations. Oxford, 299–315.Google Scholar
  59. Michelmann, Hans J., Soldatos, Panayotis (Hrsg.), 1990: Federalism and International Relations. The Role of Subnational Units. Oxford.Google Scholar
  60. Ministerin para las Administraciones Públicas, 1995: La participación de las Comunidades Autonomas en los asuntos comunitarios europeos. Madrid.Google Scholar
  61. Montoro Chiner, Maria Jesús, 1988: Beteiligung der Autonomen Gemeinschaften Spaniens an den Entscheidungen der Europäischen Gemeinschaft, in: Siegfried Magiera, Dieter Merten (Hrsg.), Bundesländer und Europäische Gemeinschaft. Berlin, 165–178.Google Scholar
  62. Morass, Michael, 1997: Austria: The Case of a Federal Newcomer in European Union Politics, in: Charlie Jeffery (Hrsg.), The Regional Dimension of the European Union. Towards a Third Level? London, 76–95.Google Scholar
  63. Ohmae, Kenichi, 1993: The Rise of the Region State, in: Foreign Affairs 72, 78–87.Google Scholar
  64. Pueyo Losa, Jorge, 1989: Sobre el principio y los mecanismos de colaboración entre el gobierno central y las Comunidades Autónomas en asuntos relacionados con las Comunidades Europeas, in: Revista de Instituciones Europeas 16, 29–74.Google Scholar
  65. Reinicke, Wolfgang H., 1998: Global Public Policy. Governing without Government? Washington.Google Scholar
  66. Ruggie, John G., 1993: Territoriality and Beyond: Problematizing Modernity in International Relations, in: International Organization 47, 139–174.Google Scholar
  67. Ruggie, John G., 1998: Constructing the World Polity. London, New York.Google Scholar
  68. Sbragia, Alberta, 1993: The European Community: A Balancing Act, in: Publius 23, 23–38. Scharpf Fritz W. 1991: Die Handlungsfähigkeit des Staates am Ende des zwanzigsten Jahrhunderts, in: Politische Vierteljahresschrift 32, 621–634.Google Scholar
  69. Scharpf Fritz W, 1999: Regieren in Europa. Effektiv und demokratisch? Frankfurt a.M., New York.Google Scholar
  70. Scharpf Fritz W., 2001: Mehr Freiheit für die Bundesländer. Der deutsche Föderalismus im europäischen Standortwettbewerb, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07. 04. 2001, 15.Google Scholar
  71. Schultze, Rainer-Olaf 1990: Föderalismus als Alternative? Überlegungen zur Reorganisation vonGoogle Scholar
  72. Herrschaft, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 21, 475–496.Google Scholar
  73. Schultze, Rainer-Olaf 1992: Föderalismus, in: Manfred G. Schmidt (Hrsg.), Lexikon der Politik. München, 95–110.Google Scholar
  74. Schweizer, Rainer J., Brunner, Stephan C., 1998: Die Mitwirkung der Bundesländer an EU-Vorhaben in der Bundesrepublik Deutschland und in Österreich. Ein Modell für die Mitwirkung der Kantone in der Außenpolitik. Bern, Zürich.Google Scholar
  75. Soldatos, Panayotis, 1990: An Explanatory Framework for the Study of Federated States as Foreign-policy Actors, in: Hans J. Michelmann, Panayotis Soldatos (Hrsg.), Federalism and International Relations. The Role of Subnational Units. Oxford, 34–53.Google Scholar
  76. Strange, Susan, 1997: Territory, State, Authority and Economy: A New Realist Ontology of Global Political Economy, in: Robert W Cox (Hrsg.), The New Realism. Perspectives on Multilateral-ism and World Order. Basingstoke, London, 3–19.Google Scholar
  77. Straub, Peter, Hrbek, Rudolf(Hrsg.), 1997: Die europapolitische Rolle der Landes-und Regionalparlamente in der EU. Baden-Baden.Google Scholar
  78. Sturny, Thiemo, 2000: Die Mitwirkung der Kantone an der Außenpolitik des Bundes, in: Peter Hänni (Hrsg.), Schweizerischer Föderalismus und europäische Integration. Die Rolle der Kantone in einem sich wandelnden internationalen Kontext. Zürich, 201–266.Google Scholar
  79. Teschke, Benno, 1998: Geopolitical Relations in the European Middle Ages: History and Theory, in: International Organization 52, 325–358.Google Scholar
  80. Tiebout, Charles M., 1956: A Pure Theory of Local Expenditures, in: Journal of Political Economy 64, 416–424.Google Scholar
  81. Ulbert, Cornelia, 1997: Ideen, Institutionen und Kultur. Die Konstruktion (inter-)nationaler Klimapolitik in der BRD und in den USA, in: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 4, 9–40. Voigt, Rüdiger (Hrsg.), 1995: Der kooperative Staat. Baden-Baden.Google Scholar
  82. Wintrobe, Ronald, 1987: Competitive Federalism and Bureaucratic Power, in: European Journal of Political Economy 3, 9–31.Google Scholar
  83. Wolf Klaus-Dieter, 1998: Die Grenzen der Entgrenzung, in: Beate Kohler-Koch (Hrsg.), Regieren in entgrenzten Räumen. PVS Sonderheft 29. Opladen, 77–87.Google Scholar
  84. Wolf, Klaus-Dieter, 2000: Die neue Staatsräson — Zwischenstaatliche Kooperation als Demokratieproblem in der Weltgesellschaft. Baden-Baden.Google Scholar
  85. Zürn, Michael, 1997: „Positives Regieren“ jenseits des Nationalstaates, in: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 4, 41–68.Google Scholar
  86. Zürn, Michael, 1998: Gesellschaftliche Denationalisierung und Regieren in der OECD-Welt, in: Beate Kohler-Koch (Hrsg.), Regieren in entgrenzten Räumen. PVS Sonderheft 29. Opladen, 91–120.CrossRefGoogle Scholar
  87. Zürn, Michael, 1998: Regieren jenseits des Nationalstaates. Frankfurt a.M.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Tanja A. Börzel

There are no affiliations available

Personalised recommendations