Advertisement

Föderalismus pp 306-332 | Cite as

Regulative Politik in föderativen Staaten — das Beispiel der Umweltpolitik

  • Peter Knoepfel
Chapter
  • 236 Downloads
Part of the Politische Vierteljahresschrift Sonderheft book series (PVS, volume 32)

Zusammenfassung

Das Verhältnis von Föderalismus und Umweltpolitik wurde in der Schweiz oder in Deutschland bisher vor allem von der politischen Ökonomie thematisiert (Frey 1977, 1997; Frey u.a. 1994; Kirchgässner 2000; Kahlenborn/Zimmermann 1994; etc.). Diese recht wenig auf spezifische Ausprägungen unterschiedlicher Bundesstaaten eingehende Lehre hat auch die gegenwärtig laufende Föderalismusreform maßgeblich mitgeprägt. Sie beschäftigt sich mit ökologischen Externalitäten und stellt die Frage nach den jeweils angemessenen staatlichen Kostenträgern bzw. Steuerungsebenen für ökologische Politik. Sie kritisiert insbesondere die im Exekutivföderalismus häufige vertikale Politikverflechtung als wenig transparent, als System falscher ökonomischer Anreize, in dem die Gruppe derjenigen, die ökologische Probleme verursachen, nicht identisch ist mit jener, die für die daraus anfallenden Kosten aufzukommen hat. Dieser stark normative Ansatz des ökonomischen Föderalismus (Vatter 1999) ist zwar durchaus interessant, weil er auf die negativen ökologischen Folgen einer zunehmend unübersichtlicheren Politikverflechtung gerade in föderalistischen Systemen hinweist. Dabei besäße gerade diese Staatsform die Fähigkeit, institutionelle Differenzierungen vorzunehmen und die Kosten der Umwelterhaltung je nach der Gruppen ihrer Nutznießer primär den Gemeinden, den Gliedstaaten oder dem Zentralstaat zuzuschreiben. Der Ansatz verkennt indessen, dass Institutionen nicht nur ökonomischen, sondern auch politischen Rationalitäten entstammen und gleichzeitig Regeln für politische (und nicht ökonomische) Entscheidungsprozesse festsetzen. Außerdem lassen sich die betroffenen Politikbereiche nicht beliebig „aufsplitten“ (Klöti 1997). Der Föderalismus ist keine Schöpfung der Ökonomie; seinen Begründern standen die (vertikale) Aufteilung von politischer Macht institutioneller Akteure, der Schutz von Minderheiten, die Mitwirkung der Gliedstaaten an der zentralstaatlichen Willensbildung etc. (Benz 2000) weit näher als die von der Ökonomie postulierte Zuordnenbarkeit der Kosten öffentlicher Leistungen an deren Nutznießer.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arentsen, Maarten J./Bressers, Hans T. A./O’Toole, Laurence J. O., 2000: Institutional and Policy Responses to Uncertainty in Environmental Policy: A Comparison of Dutch and U.S. Styles, in: Policy Studies Journal 28, 597–611.Google Scholar
  2. Balthasar, Andreas/Knöpfel, Carlo, 1994: Umweltpolitik und technische Entwicklung. Eine politikwissenschaftliche Evaluation am Beispiel der Heizungen. Basel/Frankfurt a.M.Google Scholar
  3. Baton, Frédéric/Iftster, Monique/Savary, Jerome, 2001: La politique publique des Hautes Ecoles Spécialisées (HES), sous l’angle du plan d’action de la HES de Suisse romande (HES-SO). Travail de semestre dans le cadre du cours „Politiques publiques comparés“ de l’Idheap (im Erscheinen).Google Scholar
  4. Benz, Arthur, 1998: Politikverflechtung ohne Politikverflechtungsfalle — Koordination und Strukturdynamik im europäischen Mehrebenensystem, in: Politische Vierteljahresschrift 39, 558–589.Google Scholar
  5. Benz, Arthur, 1998a: Postparlamentarische Demokratie? Demokratische Legitimation im kooperativen Staat, in: Michael Th. Greven (Hrsg.), Demokratie — eine Kultur des Westens? Opladen, 201–222.CrossRefGoogle Scholar
  6. Benz, Arthur, 2000: Politische Steuerung in lose gekoppelten Mehrebenensystemen, in: Raymund Wehrle/Uwe Schimank (Hrsg.), Gesellschaftliche Komplexität und kollektive Handlungsfähigkeit. Frankfurt a.M., 97–124.Google Scholar
  7. Benz, Arthur, 2000a: Two Types of Multi-Level Governance: Intergovernmental Relations in German and EU Regional Policy, in: Regional and Federal Studies 10, 21–44.Google Scholar
  8. Blatter, Joachim, 2001: Nationale Souveränität als nationalstaatliche Monopolisierung der Außenpolitik — historische Entwicklung und Unterschiede in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Beitrag für die Tagung der DVPW/OGPW/SVPW „Der Wandel föderativer Strukturen“, Arbeitsgruppe „Öffentliche Politiken”, Berlin 8.-10. Juni 2001.Google Scholar
  9. Borgatti, Steve/Everett, Martin/Freemann, Lin, 1996: UCINET IV version 1. 64: Refecerence Manual. Natick.Google Scholar
  10. Bundesrat der Schweizerischen Eidgenossenschaft, 2001: Der neue Finanzausgleich zwischen Bund und Kantonen. Konkretisierung der allgemeinen Richtlinien vom 1. Februar 1996. Bern, Solothurn, 31. März 1999 (wird 2001 erscheinen).Google Scholar
  11. Bussmann, Werner, 1980: Gewässerschutz und kooperativer Föderalismus in der Schweiz. Bern. Cattacin, Sandro/Kissling-Naf Ingrid (Hrsg.), 1997: Subsidiäres Staatshandeln. Sonderheft der Schweizerischen Zeitschrift für Politische Wissenschaft. Zürich.Google Scholar
  12. Clivaz, Christophe, 1998: Réseaux d’action publique et changement de politique publique. Valeur heuristique du concept de réseau et élaboration d’un modèle analytique du changement politique. Cahier de l’Idheap 175. Chavannes-près-Renens.Google Scholar
  13. Clivaz, Christophe, 2001: Influence des réseaux d’action publique sur le changement politique. Le cas de l’écologisation du tourisme alpin en Suisse et dans le canton du Valais. Basel u.a.Google Scholar
  14. Delley, Jean-Daniel/Derivaz, Richard/Mader, Luzius/Morand, Charles-Albert/Schneider, Daniel, 1983: Le droit en action. Etude de mise en oeuvre de la loi Furgler (Publications du Fonds national suisse de la recherche scientifique dans le cadre des programmes nationaux de recherche Vol. 16). Saint Saphorin.Google Scholar
  15. Frey, Bruno, 1997: Neubelebung: direkte Demokratie und dynamischer Föderalismus, in: Silvio Borner/Hans Rentsch (Hrsg.), Wieviel direkte Demokratie verträgt die Schweiz? Zürich, 183204.Google Scholar
  16. Frey, René, 1977: Zwischen Föderalismus und Zentralismus. Ein volkwirtschaftliches Konzept des schweizerischen Bundesstaates. Bern/Frankfurt a.M.Google Scholar
  17. Frey, René/Spillmann, Andreas/Dafflon, Bernard/Jeanrenaud, Claude/Maier, Andreas, 1994: Der Finanzausgleich zwischen Bund und Kantonen. Expertise zu den Finanzhilfen und Abgeltungen des Bundes an die Kantone, im Auftrag der Eidgenössischen Finanzverwaltung und der Konferenz der kantonalen Finanzdirektoren. Bern/Luzern.Google Scholar
  18. Germann, Raimund E., 1995: Die bilateralen Verhandlungen mit der EU und die Steuerung der direkten Demokratie, in: Schweizerische Zeitschrift für Politische Wissenschaft 1, 35–60.Google Scholar
  19. Germann, Raimund E., 1996: Administration publique en Suisse, Bd. 1. Bern.Google Scholar
  20. Germann, Raimund E./Roig, Charles/Urin, Paolo/Wemegah, Monika, 1979: Fédéralisme en action: l’aménagement du territoire. Les mesures urgentes à Genève, en Valais et au Tessin. Saint-Saphorin.Google Scholar
  21. Hagmann, Tobias, 2001: Dynamiques conflictuelles résultant de l’accueil des requérants d’asile dans les communes suisses. Constats et causes. Cahier de l’Idheap 194. Chavannes-près-Renens.Google Scholar
  22. Jänicke, Martin, 1996: Erfolgsbedingungen von Umweltpolitik, in: Martin Jänicke (Hrsg.), Umwelt- politik der Industrieländer: Entwicklung — Bilanz — Erfolgsbedingungen. Berlin, 9–28.Google Scholar
  23. Jahn, Detlef 2000: Patterns and correlates of environmental politics in the Western democracies, in: Stephen C. Young (Hrsg.), The emergence of ecological modernisation: integrating the environment and the economy? London, 153–171.Google Scholar
  24. Jahn, Detlef/Wälti, Sonja, 2001: Umweltpolitische Leistung und Föderalismus: Zur Klärung eines ambivalenten Zusammenhangs. Vortrag für die gemeinsame Tagung der DVPW, ÖVPW und SVPW am 8.-9. Juni 2001, im Workshop 7: Vergleichende Analysen von Bundesstaaten, Mai 2001.Google Scholar
  25. Kahlenborn, Walter/Zimmermann, Klaus W, 1994: Umweltföderalismus, Einheit und Einheitlichkeit in Deutschland und Europa. Berlin.Google Scholar
  26. Kirchgässner, Gerhard, 2000: Die Rolle von Eigentumsrechten bei der Nutzung der Luft und des Bodens: Bemerkungen aus ökonomischer Perspektive, in: Ingrid Kissling-NiifiFrédéric Varone, unter Mitarbeit von M. Giger/A. Kläy/C. Mauch (Hrsg.), Institutionen für eine nachhaltige Ressourcennutzung. Innovative Steuerungsansätze am Beispiel der Ressourcen Luft und Boden. Zürich, 93–114.Google Scholar
  27. Kissling-Näf Ingrid/Knoepfel, Peter, 1992: Politikflexibilität dank zentralstaatlichem Immobilismus? Handlungsspielräume kantonaler Vollzugspolitiken im schweizerischen politisch-administrativen System, in: Roland Herzog (Hrsg.), Zentrum und Peripherie: Zusammenhänge — Fragmentierungen — Neuansätze. Festschrift für Richard Bäumlin. Chur/Zürich, 175–196.Google Scholar
  28. Kissling-Näf, Ingrid/Wälti, Sonja, 1999: Der Vollzug öffentlicher Politiken, in: Ulrich Klöti/Peter Knoepfel/Hanspeter Kriesi/Wolf Linder/Yannis Papadopoulos (Hrsg.), Handbuch der Schweizer Politik/Manuel de la politique suisse. Zürich, 651–692.Google Scholar
  29. Klöti, Ulrich, 1997: Föderalismusreform: Die Grenzen des ökonomischen Ansatzes, in: Schweizerische Zeitschrift für Politische Wissenschaft 3, 153–160.Google Scholar
  30. Klöti, Ulrich/Haldemann, Theo/Schenkel, Walter, 1993: Die Stadt im Bundesstaat — Alleingang oder Zusammenarbeit? Chur/Zürich.Google Scholar
  31. Klöti, Ulrich/Haldemann,Theo/Schenkel, Walter, 1995: Stadt und Agglomeration, Schlussbericht NFP 26. Bern: Schweizerischer Nationalfonds.Google Scholar
  32. Knoepfel, Peter, 1977: Demokratisierung der Raumplanung. Grundsätzliche Aspekte und Modell für die Organisation der kommunalen Nutzungsplanung unter besonderer Berücksichtigung der schweizerischen Verhältnisse. Berlin.Google Scholar
  33. Knoepfel, Peter, 1993: Bedingungen einer wirksamen Umsetzung umweltpolitischer Programme - Erfahrungen aus westeuropäischen Staaten. Cahier de l’Idheap 108. Chavannes-près-Renens.Google Scholar
  34. Knoepfel, Peter, 1995: New Institutional Arrangements for a New Generation of Environmental Policy Instruments: Intra-and Interpolicy-Cooperation, in: Bruno Dente (Hrsg.), Environmental Policy in Search of New Instruments. Dordrecht, 197–233.Google Scholar
  35. Knoepfel, Peter, 1998: Eingriffsverzichte in öffentlichen Schutzpolitiken, in: Klaus Lenk/Rainer Prätorius (Hrsg.), Eingriffsstaat und öffentliche Sicherheit. Beiträge zur Rückbesinnung auf die hoheitliche Verwaltung. Baden-Baden, 125–148.Google Scholar
  36. Knoepfel, Peter, 2000: Policykiller — Institutionenkiller — ein Triptichon zum Verhältnis zwischen institutionellen und substantiellen öffentlichen Politiken, in: Peter Knoepfel/Wolf Linder (Hrsg.), Verwaltung, Regierung und Verfassung im Wandel. Gedächtnisschrift für Raimund E. Ger-mann. Administration, gouvernement et constitution en transformation. Hommage en mémoire de Raimund E. Germann. Basel u.a., 285–300.Google Scholar
  37. Knoepfel, Peter, 2000a: Von der Umweltpolitik zur Politik der institutionellen Regime, in: Ingrid Kissling-Näf/Frédéric Varone unter Mitarbeit von M. Giger/A. Kläy/C. Mauch (Hrsg.), Institutionen für eine nachhaltige Ressourcennutzung. Innovative Steuerungsansätze am Beispiel der Ressourcen Luft und Boden. Zürich, 195–210.Google Scholar
  38. Knoepfel, Peter/Horber-Papazian, Katia/Benninghoff Martin/Terribilini, Serge/Wälti, Sonja, 1997/ 2001: Le fédéralisme d’exécution en matière de politiques publiques à incidences spatiales. Rapport au Fonds national suisse de la recherche scientifique, décembre 1997. Working paper de l’Idheap no 13/2001, Chavannes-près-Renens.Google Scholar
  39. Knoepfel, Peter/Imhof, Rita/Zimmermann, Willi, 1995: Luftreinhaltepolitik im Labor der Städte, der Maßnahmenplan — Wirkungen eines neuen Instruments der Bundespolitik im Verkehr. Basel.Google Scholar
  40. Knoepfel, Peter/Kissling-Näf, Ingrid, 1993: Transformation öffentlicher Politiken durch Verräumlichung — Betrachtungen zum gewandelten Verhältnis zwischen Raum und Politik, in: Adrienne Héritier (Hrsg.), Policy-Analyse, Kritik und Neuorientierung. PVS-Sonderheft 24. Opladen, 267–288.Google Scholar
  41. Knoepfel, Peter/Kissling-Naf Ingrid/Varone, Frédéric (Hrsg.), 2001: Institutionelle Regime für natürliche Ressourcen: Boden, Wasser und Wald im Vergleich. Régimes institutionnels de ressources naturelles: analyse comparée du sol, de l’eau et de la forêt. Basel.Google Scholar
  42. Knoepfel, Peter/Larrue, Corinne/Marone, Frédéric, 2001a: Analyse et pilotage des politiques publiques. Basel.Google Scholar
  43. Kübler, Daniel, 1995: Problèmes de mise en oeuvre de la politique sociale en milieu urbain: l’exemple des services médicaux-sociaux pour consommateurs de drogues, in: Revue suisse de science politique 1, 99–120.Google Scholar
  44. Kühler, Daniel, 2000: Politique de la drogue dans les villes suisses entre ordre et santé: analyse des conflits de mise en oeuvre. Paris/Montréal.Google Scholar
  45. Linder, Wolf 1987: Politische Entscheidung und Gesetzesvollzug in der Schweiz. Bern/Stuttgart.Google Scholar
  46. Mayntz, Renate, 1980: Einleitung. Die Entwicklung des analytischen Paradigmas der Implementationsforschung, in: Renate Mayntz (Hrsg.), Implementation politischer Programme. Empirische Forschungsberichte. Königstein/Ts., 1–19.Google Scholar
  47. Mayntz, Renate, 1997: Politische Steuerung: Aufstieg, Niedergang und Transformation einer Theorie, in: Renate Mayntz, Soziale Dynamik und politische Steuerung. Theoretische und methodologische Überlegungen. Frankfurt a.M., 263–292.Google Scholar
  48. Neuenschwander, Peter/Zimmermann, Willi/Wyss, Stefan, 1996: Kantonale Umweltschutzämter im Wandel der Zeit, Philosophien, Ressourcen und Strukturen. Etude de cas de l’Idheap no 2. Chavannes-près-Renens.Google Scholar
  49. Renschler, Isabelle, unter Mitarbeit von Cattacin, Sandro, 1996: Politiques publiques en matière de drogues en Suisse, Etudes sur Lausanne et Zurich. Etudes de cas de l’Idheap no 6. Chavannes-près-Renens.Google Scholar
  50. Rey, Alfred 1994: Finanzföderalismus zwischen Bund, Kantonen und Gemeinden, in: Franz Eng/Alexander Glatthard/Beat H. König (Hrsg.), Finanzföderalismus (Schriftenreihe Finanzen der öffentlichen Hand, Band 5). Bern, 12–29.Google Scholar
  51. Rey, Alfred, 1996: Vorschläge der kantonalen Finanzdirektoren, in: Hans Mäder/Kuno Schedler (Hrsg.), Perspektiven des Finanzausgleichs in der Schweiz. Bern u.a., 89–99.Google Scholar
  52. Sager, Fritz, 2001: Kompensieren sekundäre Harmonisierungsmechanismen Performanzunterschiede im föderalen Vollzug? Das Beispiel der kantonalen Alkoholpräventionspolitik in der Schweiz, Beitrag für die Tagung der DVPW/OGPW/SVPW „Der Wandel föderativer Strukturen“, Arbeitsgruppe „Öffentliche Politiken”, Berlin, 9. Juni 2001.Google Scholar
  53. Scharpf Fritz W./Reissert, Bernd/Schnabel, Fritz, 1976: Politikverflechtung. Theorie und Empirie des kooperativen Föderalismus in der Bundesrepublik. Kronberg/Ts.Google Scholar
  54. Schenkel, Walter/Serdült, Uwe, 1999: Bundesstaatliche Beziehungen, in: Ulrich Klöti/Peter Knoepfel/Hanspeter Kriesi/Wolf Linder/Yannis Papadopoulos (Hrsg.), Handbuch der Schweizer Politik/ Manuel de la politique suisse. Zürich, 469–507.Google Scholar
  55. Sciarini, Pascal, 1999: La formulation de la décision, in: Ulrich Klöti/Peter Knoepfel/Hanspeter Kriesi/ Wolf Linder/Yannis Papadopoulos (Hrsg.), Handbuch der Schweizer Politik/Manuel de la politique suisse. Zürich, 589–650.Google Scholar
  56. Scott, John, 1991: Social Network Analysis, a Handbook. London.Google Scholar
  57. Terribilini, Serge, 2001: Fédéralisme, territoires et inégalités sociales. Paris.Google Scholar
  58. Vatter, Adrian, 1999: Föderalismus, in: Ulrich Klöti/Peter Knoepfel/Hanspeter Kriesi/Wolf Linder/Yannis Papadopoulos (Hrsg.), Handbuch der Schweizer Politik/Manuel de la politique suisse. Zürich, 77–108.Google Scholar
  59. Wälti, Sonja, 2001: Le fédéralisme d’exécution sous pression. La mise en oeuvre des politiques à incidence spatiale dans le système fédéral suisse. Basel.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Peter Knoepfel

There are no affiliations available

Personalised recommendations