Advertisement

Grundlagen einer Europäisierung des Fernsehens

  • Miriam Meckel
Part of the Studien zur Kommunikationswissenschaft book series (SZK, volume 3)

Zusammenfassung

Der Begriff “Integration” ist zum Schlüsselbegriff für eine ökonomische, politische, soziale und auch kulturelle Annäherung und Verflechtung von Staaten geworden.1 Dabei verzeichnet der Begriff inzwischen eine derartige - auch populärwissenschaftliche - Konjunktur, daß eine präzise Begriffsdefinition zunehmend schwierig wird.2 Die grundlegenden Definitionen von Integration bleiben dann auch sehr allgemein. “Integration is the process whereby two or more actors form a new actor3 Eine ande-re Definition bezeichnet — ebenso allgemein — Integration als “...the formation of a ‘community of. states’, defined by a high and self-sustaining level of diplomatic, economic, social and cultural exchange between its members.”4 Einige detailliertere Erklärungsmuster finden sich in den einzelnen Integrationstheorien, die sich grob in föderalistische und funktionalistische Ansätze unterteilen lassen. Zwischen diesen beiden Hauptforschungsrichtungen finden sich allerdings noch zahlreiche theoretische Variationen,5 die allerdings hier nur am Rande Berücksichtigung finden sollen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Miriam Meckel

There are no affiliations available

Personalised recommendations