Advertisement

Nach der Sintflut: Zwischenbilanzen des Gesellschaftswandels in Mittel- und Osteuropa

Chapter
  • 111 Downloads

Zusammenfassung

Die Soziologie wurde an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert als eine wissenschaftliche Disziplin begründet, die sich mit der Erforschung von Übergängen beschäftigt: des Übergangs vom Feudalismus zum Kapitalismus, von der Gemeinschaft zur Gesellschaft, von der Tradition zur Moderne. Der Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989 und die nachfolgende Implosion des Staatssozialismus mußten insofern zwangsläufig den soziologischen Beobachter auf den Plan rufen: Denn praktisch vor der Haustür zumal der deutschen Soziologie warteten hier, gleichsam von einem Tag auf den anderen, gesellschaftliche Umbruchsphänomene von epochaler Bedeutung und geradezu biblischen Ausmaßes auf ihre professionelle Erkundung und Erklärung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Besprochene Literatur

  1. Benz, Benjamin, Jürgen Boeckh und Ernst-Ulrich Huster, 2000: Sozialraum Europa. Ökonomische und politische Transformation in Ost und West, Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  2. Cox, Terry und Bob Mason, 1999: Social and Economic Transformation in East Central Europe. Institutions, Property Relations and Social Interests, Cheltenham: Edward Elgar.Google Scholar
  3. Hinrichs, Wilhelm und Eckhard Priller (Hrsg), 2001: Handeln im Wandel. Akteurskonstellationen in der Transformation, Berlin: Ed. Sigma.Google Scholar
  4. Kovacs, Janos Matyas, 2000: Approaching the EU and Reaching the US? Transforming Welfare Regimes in East-Central Europe, EUI Working Paper RSC No. 2000/50, European University Institute, Florence.Google Scholar
  5. Orlowski, Lucjan T. (Hrsg.), 2001: Transition and Growth in Post-Communist Countries. The Ten-year Experience, Cheltenham: Edward Elgar.Google Scholar
  6. Stark, David und Laszló Bruszt, 1998: Postsocialist Pathways. Transforming Politics and Property in East Central Europe, Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  7. Wagener, Hans-Jürgen, 2001: The Welfare State in Transition Economies and Accession to the EU, EUI Working Paper RSC No. 2001/1, European University Institute, Florence.Google Scholar

Literatur

  1. Åslund, Anders, 2002: Building Capitalism. The Transformation of the Former Soviet Bloc, Cambridge.Google Scholar
  2. Aust, Andreas, Sigrid Leitner und Stephan Lessenich, 2002: Konjunktur und Krise des Europäischen Sozialmodells. Ein Beitrag zur politischen Präexplantationsdiagnostik, in: Politische Vierteljahresschrift ( 43 ) 2, 272–301.Google Scholar
  3. Croitoru, Joseph, 2001: Die neuen Mitteleuropäer, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.12. 2001, 41.Google Scholar
  4. Delhey, Jan, 2002: Die Entwicklung der Lebensqualität nach dem EU-Beitritt. Lehren für die Beitrittskandidaten aus früheren Erweiterungen, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 1–2/ 2002, 31–38.Google Scholar
  5. Freis, Britta und Marlon Jopp, 2001: Spuren der deutschen Einheit. Wanderungen zwischen Theorien und Schauplätzen der Transformation, Frankfurt a.M.: Lang.Google Scholar
  6. Gati, Charles, 1996: The mirage of democracy, in: Transition ( 2 ) 6, 6–12.Google Scholar
  7. Giddens, Anthony, 1984: The Constitution of Society. Outline of the Theory of Structuration, Berkeley.Google Scholar
  8. Hall, Peter A. und David Soskice (Hrsg.), 2001: Varieties of Capitalism. The Institutional Foundations of Comparative Advantage, Oxford.Google Scholar
  9. Hornung, Dietmar, 2002a: Slowenien, Ungarn und Estland führen den Wettlauf um den EU-Beitritt an, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.06. 2002, 14.Google Scholar
  10. Hornung, Dietmar, 2002b: Die Tschechische Republik ist auf direktem Weg in die EU, Polen hat noch Rückstand, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.02. 2002, 15.Google Scholar
  11. Jacoby, Wade, 2002: Der Wettlauf nach Europa — die Bedeutung der Osterweiterung für makroökonomische Fragestellungen, in: WSI Mitteilungen ( 55 ) 5, 292–299.Google Scholar
  12. Lessenich, Stephan, 2000: The Southern Image Reversed: The Dynamics of,Transformation Dynamics’ in East Central Europe, in: East Central Europe/L’Europe du Centre Est ( 27 ) 1, 21–35.Google Scholar
  13. Marshall, Thomas H., 1963 (zuerst 1949): Citizenship and Social Class, in: Ders., Sociology at the crossroads and other essays, London, 67–127.Google Scholar
  14. Müller, Katharina, 1999: The Political Economy of Pension Reform in CentralEastern Europe, Cheltenham.Google Scholar
  15. Nowotny, Thomas, 1997: Transition from Communism and the Spectre of Latin-Americanisation, in: East European Quarterly (31) I, 69–91.Google Scholar
  16. Offe, Claus, 2001: Gibt es eine europäische Gesellschaft? Kann es sie geben?, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 4, 423–435.Google Scholar
  17. Offe, Claus, 1994: Der Tunnel am Ende des Lichts. Erkundungen der politischen Transformationen im Neuen Osten, Frankfurt/New York.Google Scholar
  18. Offe, Claus, 1991: Das Dilemma der Gleichzeitigkeit. Demokratisierung und Marktwirtschaft in Osteuropa, in: Merkur ( 45 ) 505, 279–292.Google Scholar
  19. Przeworski, Adam, 1991: Democracy and the Market, Cambridge.Google Scholar
  20. Standing, Guy, 1998: Societal Impoverishment: the Challenge for Russian Social Policy, in: Journal of European Social Policy (8) I, 23–42.Google Scholar
  21. Standing, Guy, 1997: The Folly of Social Safety Nets: Why Basic Income is Needed in Eastern Europe, in: Social Research ( 64 ) 4, 1339–1379.Google Scholar
  22. Standing, Guy, 1996: Social Protection in Central and Eastern Europe: a Talc of Slipping Anchors and Torn Safety Nets, in: Gesta Esping-Andersen (Hrsg.): Welfare States in Transition. National Adaptations in Global Economies, London, 225255.Google Scholar
  23. Stark, David, 1996: Recombinant Property in East European Capitalism, in: American Journal of Sociology ( 101 ) 4, 993–1027.Google Scholar
  24. Stark, David, 1994: Nicht nach Design: Rekombiniertes Eigentum im osteuropäischen Kapitalismus, in: Prokla — Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft 24, 127142.Google Scholar
  25. Tatur, Melanie, 1998: Ökonomische Transformation, Staat und moralische Ressourcen in den post-sozialistischen Gesellschaften, in: Prokla — Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft ( 28 ) 112, 339–374.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations