Advertisement

Ergebnisse

Chapter
  • 214 Downloads

Zusammenfassung

In diesem Kapitel sollen mit Hilfe von Pfadanalysen (Amos 3.6) die Zusammenhänge zwischen dem elterlichen sozialen Umfeld und mehr oder weniger kontrollierender Erziehung in der Familie untersucht werden. Unter sozialem Umfeld wird einerseits das persönliche soziale Umfeld der Eltern verstanden, insbesondere, ob die Eltern einen Lebensgefährten haben oder alleinerziehend sind (Familienstruktur), wie die Beziehung zum Lebensgefährten ausgestaltet wird und die Einbindung in Verwandtschaftsbeziehungen und in einen Freundeskreis. Andererseits gehört zum sozialen Umfeld auch ein gesamtgesellschaftlicher Aspekt, der in der vorliegenden Arbeit als Lebensraum Ost-Berlin bzw. West-Berlin berücksichtigt wird. Pfadanalysen bieten sich für die vorliegende Arbeit an, weil damit gleichzeitig direkte und indirekte Zusammenhänge überprüft werden können. Direkte Pfade werden zwischen gesamtgesellschaftlichem Umfeld sowie persönlichem sozialem Umfeld und kontrollierender Erziehung analysiert. Indirekte Pfade sollen untersucht werden, weil das gesamtgesellschaftliche Umfeld über das persönliche soziale Umfeld mit elterlichen Erziehungshaltungen zusammenhängen könnte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations