Advertisement

Soziales Umfeld und Erziehung

Chapter
  • 219 Downloads

Zusammenfassung

Den ersten Anstoß zu dieser Studie gab ein heuristisches Modell von Belsky (1984), nach dem elterliche Erziehungshaltungen u.a. durch die Qualität der elterlichen Partnerschaften vorhergesagt werden. Während Belsky sich besonders für soziale Prozesse innerhalb der Familie interessiert, wird von seiten der Netzwerkforschung die Frage nach Verbindungen zwischen außerfamilialem sozialem Umfeld und der Eltern-Kind-Beziehung gestellt (z.B. Cochran & Davila 1992). In der vorliegenden Arbeit wird sowohl die Qualität der elterlichen Partnerschaft als auch die Einbindung der Eltern in Verwandtschafts- und Freundschaftsbeziehungen untersucht. Als weiterer Aspekt des sozialen Umfelds wird berücksichtigt, ob Eltern mit einem Lebensgefährten zusammenleben oder ob sie ihre Kinder allein erziehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations