Wilhelm August Lay (1862–1926): Experimentelle Pädagogik als wissenschaftliche Elementarpädagogik

  • Caroline Hopf
Part of the Jahrbuch Grundschulforschung book series (JBG, volume 8)

Zusammenfassung

Mit Worten wie diesen wurde am Ende des 19. Jahrhunderts der Wechsel von der alten, herbartianistisch geprägten Pädagogik zu einer neuen, ‚experimentellen‘ Pädagogik beschrieben, die Kind, Erziehung und Unterricht mit naturwissenschaftlich-exakten Mitteln erforschen wollte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Hopf, C. (2003): „Im goldenen Kinderland“. W. A. Lays Materialien zum Elementarunterricht. In: Matthes, E./C. Heinze (Eds.): Didaktische Innovationen im Schulbuch. Bad Heilbrunn, S. 117–128.Google Scholar
  2. Hopf, C. (2004): Die Experimentelle Pädagogik. Empirische Erziehungswissenschaft in Deutschland am Anfang des 20. Jahrhunderts. Bad Heilbrunn (zugl. Habil.-Schrift Universität Erlangen-Nürnberg ).Google Scholar
  3. Lay, W. A. (1897a): Schülerhefte fir den Sach-, Sprach-und Rechtschreibunterricht nach naturgemäßen Grundsätzen und mit Anwendung der Schreibschrift als Anschauungsmittel fiir den Rechtschreibunterricht, H. 1–3. Karlsruhe.Google Scholar
  4. Lay, W. A. (1897b): Grundfehler im ersten Sprachunterricht, ihre Ursachen und ihre Abhilfe. Begleitwort zu den Schülerheften fir den Sach-, Sprach-und Rechtschreibunterricht. Karlsruhe.Google Scholar
  5. Lay, W. A. (1904): Didaktik, experimentelle. In: Rein, W. (Eds.): Encyklopädisches Handbuch der Pädagogik, Bd. 2., 2. Aufl., Langensalza, S. 210–212.Google Scholar
  6. Lay, W. A. (1906): Über Kämpfe und Fortschritte der experimentellen Pädagogik. Die Experimentelle Pädagogik, 2, S. 96–117.Google Scholar
  7. Lay, W. A. (1910): Experimentelle Didaktik. Ihre Grundlegung mit besonderer Rücksicht auf Wille und Tat. 3., verm. Aufl., Leipzig.Google Scholar
  8. Lay, Wilhelm August, Enderlin Max (1911a): Im goldenen Kinderland. Ein Buch zum Lesenlernen und zugleich ein Spiel-und Arbeitsbuch. Leipzig.Google Scholar
  9. Lay, W. A., Enderlin, M. (191lb): Führer durch das Erste Schuljahr als Grundlage der Tatschule. Leipzig.Google Scholar
  10. Lay, W. A. (1912): Experimentelle Pädagogik mit besonderer Rücksicht auf die Erziehung durch die Tat. 2., verb. u. verm. Aufl., Leipzig.Google Scholar
  11. Lay, W. A. (1927): Wilhelm August Lay. In: Hahn, E. (Hrsg.): Lay, W. A. 2. Leipzig.Google Scholar
  12. Meumann, E. (1911a): Vorlesungen zur Einfihrung in die experimentelle Pädagogik und ihre psychologischen Grundlagen, Bd. 1., 2., umgearb. u. verm. Aufl., Leipzig.Google Scholar
  13. Meumann, E. (191lb): Experimentelle Pädagogik und Schulreform. Zeitschrift fir pädagogische Psychologie und experimentelle Pädagogik 12, S. 1–13.Google Scholar
  14. Saupe, E. (1929): Deutsche Pädagogen der Neuzeit. Ein Beitrag zur Geschichte der Erzie- hungswissenschaft zu Beginn des 20. Jahrhunderts. 7. u. B. Aufl., Osterwieck/Harz.Google Scholar
  15. Stein, L. (1896): Experimentelle Pädagogik. Deutsche Rundschau 12, S. 240–250.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Caroline Hopf

There are no affiliations available

Personalised recommendations