Advertisement

Schülerhilfe für Kinder aus benachteiligten Familien als Feld der beruflichen Erstsozialisation

Ein Projekt für Studierende der Grund- und Sonderschulpädagogik
  • Ute Geiling
  • Ada Sasse
Chapter
Part of the Jahrbuch Grundschulforschung book series (JBG, volume 8)

Zusammenfassung

Am Projekt sind 12 Studierende der Lehrämter für Grund- oder Sonderschulen beteiligt. Die Studierenden arbeiten im Zweierteam mit Kleingruppen von je 6 bis 8 Kindern der 1. oder 2. Klasse zusammen. Über die Dauer eines Schuljahres nutzen die Kinder einmal wöchentlich die von den Studierenden in den Kleingruppen vorbereiteten Lern-, Arbeits- und Spielangebote.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Garlichs, A. (2000): Schüler verstehen lernen. Das Kasseler Schülerhilfeprojekt im Rahmen einer reformorientierten Lehrerausbildung. Donauwörth.Google Scholar
  2. Kutzer, R. (2001): Mathematik entdecken und verstehen. Schülerbände für die Klassenstufen 1 bis 6.; Lehrerhandbuch für die Klassenstufe 1. Frankfurt.Google Scholar
  3. Kutzer, R. (2002): Mathematik entdecken und verstehen. Lehrerhandbücher für die Klassenstufe 2 bis 2. Hünfeld.Google Scholar
  4. May, P. (2001): Hamburger Schreibprobe. Hamburg.Google Scholar
  5. Oevermann, U. (1996): Theoretische Skizze einer revidierten Theorie professionalisierten Handelns. In: Combe/Helsper (Hrsg.): Pädagogische Professionalität. Untersuchungen zum Typus pädagogischen Handelns. Frankfurt, S. 70 - 182.Google Scholar
  6. Valtin, R. (2000): Rechtschreiben lernen in den Klassen 1 - 6. Grundlagen und didaktische Hilfen. Frankfurt.Google Scholar
  7. Zwack-Stier, C. (1998): Pränumerische Lernvoraussetzungen für die Zahlbegriffsentwicklung und den verstehenden Umgang mit Zahlen. In: Hasemann/Podlesch (Hrsg.): Gemeinsam leben, lernen und arbeiten. Perspektiven gemeinsamer Erziehung. Hohengehren, S. 80 - 88.Google Scholar
  8. Zwack-Stier, C.Börner, A. (1998): Kritik am Konzept der so genannten Teilleistungsstörungen — dargestellt an den Lernprozessen in den Bereichen Schriftsprache und Mathematik. In: Eberwein/Knauer (Hrsg.): Handbuch Lernprozesse verstehen. Weinheim/Basel, S. 219 - 234.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Ute Geiling
  • Ada Sasse

There are no affiliations available

Personalised recommendations