Advertisement

Theoretische und empirische Analyse der Nachfrage nach wohnbegleitenden Dienstleistungen

  • Peter Fehr
Chapter
  • 127 Downloads
Part of the Schriftenreihe des Instituts für Kredit- und Finanzwirtschaft book series (KREFI, volume 26)

Zusammenfassung

In ihrem traditionellen Geschäft der Wohnungsvermietung können Wohnungsunternehmen zumeist auf jahrzehntelange Erfahrungen zurückgreifen. Auch wenn zu Zeiten des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes bisweilen regulative Hürden einem marktorientierten Handeln im Wege standen, resultiert aus den praktischen Erfahrungen grundsätzlich ein umfassendes Know-how mit Blick auf die Frage, wodurch der Absatzerfolg von Wohnleistungen bestimmt ist. Mit dem Angebot wohnbegleitender Dienstleistungen betreten die meisten Unternehmen hingegen unbekanntes Terrain. Es herrscht generell eine große Ungewißheit über die Prozesse und Determinanten, welche auf der Nachfrageseite darüber entscheiden, ob eine Dienstleistung akzeptiert oder bei potentiellen Kunden auf Ablehnung trifft. Verschärfend kommt hinzu, daß für einen Teil der diskutierten Leistungen — man denke z.B. an multimediale Dienste — ein Markt sich noch in der Entstehung befindet oder erst geschaffen werden müßte, so daß — anders als etwa beim Pflegedienst — wenig von den Erfahrungen Dritter profitiert werden kann.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Peter Fehr

There are no affiliations available

Personalised recommendations