Advertisement

Das Motiv der Ratte in den Werken von Günter Grass

  • Volker Neuhaus
Chapter
  • 84 Downloads

Zusammenfassung

Über die Ratte im Werk Günter Grass’ zu schreiben bedeutet nicht, ausschließlich über Die Rättin zu schreiben. Ratten gibt es reichlich in seinen Werken, von den frühen Gedichten und Stücken über seine großen Romane bis hin zu seinen graphischen Arbeiten der achtziger Jahre. Lassen Sie mich hierzu unseren Autor selbst zitieren:

Aber ich, Rättin, hörte ich mich beteuern, ich preise dich zeilenlang und in Bildern gestrichelt. Schon immer war Platz in meinem Wappen für dich. Schon früh ließ ich bei Hochwasser zwei Ratten, Strich und Perle genannt, witzig über die Menschen plaudern. Nun, das Alter vor Augen, habe ich mir auf Weihnachten deinesgleichen sogar gewünscht. (Die Rättin, 168)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alle Angaben beziehen sich aufGoogle Scholar
  2. Grass, Günter. Werkausgabe in zehn Bänden. Hg. v. V. Neuhaus. Darmstadt und Neuwied, 1987.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Volker Neuhaus

There are no affiliations available

Personalised recommendations