Advertisement

Der Flaneur, der Dandy, der Bohemien und die Schildkröte

  • Walter Fähnders

Zusammenfassung

Kein Tier hat die abendländische Philosophie, Logik und Mathematik derart in Atem gehalten wie die Schildkröte. Im Wettbewerb mit ihr gelingt es Achill, dem schnellsten Läufer der Antike, bekanntlich nicht, die Schildkröte — der wegen Achills Überlegenheit ein Vorsprung eingeräumt worden ist — einzuholen, wie schnell er auch immer läuft und egal, wie lange das Rennen dauert. Noch jüngst hat der Londoner Philosoph R. M. Sainsbury diesen virtuellen Wettkampf in seine Abhandlung über Paradoxien aufgenommen. Er beschreibt darin Versuchsanordnung und Argumentationsweise so:

Das erste, was Achilles tun muß, ist, zu dem Ort zu gelangen, von dem die Schildkröte gestartet war. Die Schildkröte jedoch, wiewohl langsam, ist unverzagt: Während Achilles damit beschäftigt ist, seinen Rückstand aufzuholen, ist sie ein kleines Stück vorgerückt. Das nächste, was Achilles also zu tun hat, ist, zu dem neuen Ort zu gelangen, den die Schildkröte nun einnimmt. Während er dies tut, wird die Schildkröte noch ein kleines Stück weiter vorgerückt sein. Wie klein auch immer der Abstand ist: es wird Achilles Zeit kosten, ihn zu überwinden, und in dieser Zeit wird die Schildkröte einen neuen Abstand geschaffen haben. Also, wie schnell Achilles auch laufen mag, alles, was die Schildkröte tun muß, um nicht geschlagen zu werden, ist weiterzukriechen — irgendeinen Fortschritt in der Zeit zu machen, die Achilles benötigt, die vorherige Lücke zwischen ihnen zu schließen.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baudelaire, Charles: Der Dandy. In: Dandy - Snob - Flaneur: Exzentrik und Dekadenz. Hrsg. Gerd Stein. Frankfurt/M. 1985Google Scholar
  2. Benjamin, Walter: Gesammelte Schriften. Hrsg. Rolf Tiedemann u. Hermann Schweppenhäuser. 7 Bde. Frankfurt/M. 1972–1989Google Scholar
  3. Bierbaum, Otto Julius: Stilpe. Ein Roman aus der Froschperspektive. München 1963 (=dtv. Bd 149)Google Scholar
  4. Borges, Jorge Luis: Essays 1932–1936. München, Wien 1981 (=Gesammelte Werke. Bd 5/1)Google Scholar
  5. Buck-Morss, Susan: Der Flaneur, der Sandwichman und die Hure. Dialektische Bilder und die Politik des Müßiggangs. In: Passagen. Walter Benjamins Urgeschichte des XIX. Jahr-hunderts. Hrsg. Norbert Bolz u. Bernd Witte. München 1984, 96–113Google Scholar
  6. Emblemata. Handbuch zur Sinnbildkunst des XVI. und XVII. Jahrhunderts. Hrsg. Arthur Henkel u. Albrecht Schöne. Stuttgart 1967Google Scholar
  7. Fähnders, Walter: Anarchismus und Literatur. Ein vergessenes Kapitel deutscher Literaturgeschichte zwischen 1890 und 1910. Stuttgart 1987Google Scholar
  8. Fähnders, Walter: Walter Benjamins Müßiggang-Studien. In: global benjamin. Internationaler Walter Benjamin Kongreß 1992. Hrsg. Klaus Garber u. Ludger Rehm. 3 Bde. München 1999 (im Ersch.)Google Scholar
  9. Gerhardt, Marlies: Franziska zu Reventlow oder Der Zauber der Boheme. In: M. G.: „Kein bürgerlicher Stern, nichts, nichts konnte mich je beschwichtigen.“ Zur Kränkung der Frau. Darmstadt u. Neuwied 1982, 91–113Google Scholar
  10. Glaser, Georg: Schluckebier. Hrsg. Walter Fähnders u. Helga Karrenbrock. Berlin (West) 1979, 106Google Scholar
  11. Gnüg, Hiltrud: Kult der Kälte. Der klassische Dandy im Spiegel der Weltliteratur. Stuttgart 1988Google Scholar
  12. Gustafsson, Lars: Die Sache mit dem Hund. Aus den Tagebüchern und Briefen eines texanischen Kunstrichters. Roman ( 1993 ). München, Wien 1994Google Scholar
  13. Hauser, Arnold: Sozialgeschichte der Kunst und Literatur. Frankfurt/M., Wien u.a. 1970, 966Google Scholar
  14. Husymans, Joris-Karl: Gegen den Strich. Hrsg. Walter Münz u. Myriam Münz. Stuttgart 1992 (=Universal-Bibliothek. Bd 8754)Google Scholar
  15. Köhn, Eckhardt: Straßenrausch. Flanerie und `Kleine Form’. Versuch zur Literaturgeschichte des Flaneurs von 1830 bis 1933. Berlin (West) 1988Google Scholar
  16. Kreuzer, Helmut: Die Boheme. Beiträge zu ihrer Beschreibung. Stuttgart 1968Google Scholar
  17. Nietzsche, Friedrich: Werke in drei Bänden. Hrsg. Karl Schlechta. München 51966Google Scholar
  18. Pulatow, Timur: Das Geheimnis der Schildkröte. Roman. Frankfurt/M. 1988 (=edition suhrkamp. Bd 1464 )Google Scholar
  19. Sainsbury, R. M.: Paradoxien. Stuttgart 1993 (=Universal-Bibliothek. Bd 8881)Google Scholar
  20. Schenda, Rudolf: Das ABC der Tiere. Märchen, Mythen und Geschichten. München 1995Google Scholar
  21. Süss, Rudolf/Malter, Margarete: Vom Mythos der Schildkröte. Das Urtier als Glücksbringer. Dortmund 1991 (=Die bibliophilen Taschenbücher. Bd 620)Google Scholar
  22. Tournier, Michel: Freitag oder Im Schoß des Pazifiks. Frankfurt/M. 1982Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Walter Fähnders

There are no affiliations available

Personalised recommendations