Advertisement

Zur Einführung: Menschen — Tiere — Imaginationen

  • Dorothee Römhild
Chapter
  • 91 Downloads

Zusammenfassung

„Tierliebe ist eine Fiktion“1 — diese provokante These vertritt der Theologe und Germanist Gerhard Staguhn in seiner ausführlichen Studie über die Liebe des Menschen zum Tier, in der er ihren unterschiedlichen Ausprägungen von den Ursprüngen der Zivilisation bis heute nachgeht. Für Staguhn ist die vermeintliche Tierliebe nichts anderes als die Umschreibung einer „einseitigen Beziehung“,2 in welcher das Tier nur als Objekt, d.h. als Kopfgeburt menschlicher Wünsche und Bedürfnisse existiere. Andere, so z.B. die Germanistin Marjorie Garber in ihrer „kulturellen Autobiographie“ über die Die Liebe zum Hund, halten dagegen: Erst die Liebe zum Tier führe uns auf den richtigen Weg des menschlicheren Umgangs miteinander.3 Zwischen diesen beiden Polen, nämlich der misanthropischen4 und der anthropomorphen Perspektive auf das Phänomen Tierliebe, bewegt sich im wesentlichen der aktuelle gesellschaftliche Diskurs zum Thema, wobei im Rahmen menschlicher Selbstvergewisserungsprozesse neuerdings die Frage „Was sind wir einander?“5 zunehmend in den Mittelpunkt des Interesses rückt. Von diesem emanzipatorischen Gestus, der die anthropomorphe und die theriopomorphe Perspektive auf das Tier-Mensch-Verhältnis zu vermitteln sucht, gehen auch die neuerentierethischen Diskussionen aus.6 Die „Animal-Rights“-Bewegung etwa, von radikalen Tierschützern ins Leben gerufen und seit den siebziger Jahren von der modernen Verhaltensforschung unterstützt,7 hat die traditionellen Grenzsetzungen zwischen Mensch und Tier schon seit längerem in Frage gestellt und fordert unter der Prämisse ihrer kreatürlichen Verwandtschaft weiterhin gleiche Lebensrechte für alle leidensfähigen Lebewesen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Dorothee Römhild
    • 1
  1. 1.OsnabrückDeutschland

Personalised recommendations