Advertisement

Die Entwicklung der Gruppen

Chapter
  • 107 Downloads

Zusammenfassung

Die Entwicklungsmöglichkeit eines individuellen Organismus von einfachen zu höher differenzierten Stadien wird allgemein anerkannt. Die Entwicklung der Gesellschaft hingegen ist immer noch problematisch. Ändert sich die Gesellschaft oder wächst sie? Beide Ansichten haben ihre Verfechter gefunden. Manche vertreten die Ansicht, daß Gesellschaften und Zivilisationen wachsen und untergehen (Spengler), andere, daß sie dauerndem Wechsel unterworfen sind und ihre Gestalt von ökonomischen Faktoren bedingt wird (Marx). Es stellt sich daher die Frage, ob diese Prozesse mit Notwendigkeit so verlaufen müssen oder ob sie kontrollierbar sind. Nur das Experiment kann eine Antwort geben. Es ist dazu ein „soziogenetisches Experiment“ notwendig, das sich zuerst mit einfachen Gruppen befaßt und nach und nach komplexere Gruppen zu untersuchen beginnt. Wir wollen hier betonen, daß wir mit höherer und geringerer Differenzierung von Gruppen kein Werturteil verbinden, daß z. B. eine differenziertere Gruppe besser, eine weniger differenzierte Gruppe schlechter sei. Wir beschreiben damit lediglich verschiedene Stadien der Differenzierung, wie sie sich objektiv in den Strukturen zeigen und von verschiedenen Kriterien bedingt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations