Advertisement

BIOS pp 95-119 | Cite as

Die „alliierte Besatzungsmacht“ in den Lebensgeschichten westdeutscher Unternehmer

  • Karin Hartewig
Chapter
  • 57 Downloads

Zusammenfassung

Zur Entstehung der Bundesrepublik Deutschland und zu den Ursachen ihrer inneren Stabilität bis in die 60er Jahre kursiert so etwas wie ein Ursprungsmythos, der sowohl affirmativ wie auch kritisch gewendet wurde und der die Geschichte Westdeutschlands nahezu von Anfang an begleitete.1 Danach habe es nach der politischen Kapitulation des nationalsozialistischen Staates eine kollektive Anstrengung der Westdeutschen zum wirtschaftlichen Wiederaufbau gegeben, die — begünstigt durch die deutschlandpolitischen Vorstellungen der Briten und Amerikaner, durch ihre Besatzungspolitik und durch die schnelle ökonomische und politische Westintegration des deutschen Teilstaates im Zeichen des Kalten Krieges — jene wirtschaftliche Stabilität und jenen Wohlstand geschaffen habe, von denen letztlich erst ein breiter Konsens nach innen und eine politische Identifikation abgeleitet werden konnten.2 Bei dieser schnellen und nahezu ausschließlichen Hinwendung zum Primat der Ökonomie, die verbunden war mit der Vermeidung einer politischen und moralischen Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus, handelte es sich aus apologethischer Sicht um die immense Wiederaufbauleistung und kollektive Arbeitswut der Überlebenden des Zweiten Weltkriegs aus dem Bedürfnis nach einem Schlußstrich und Neuanfang. Fragen einer personellen Kontinuität von Führungseliten in Wirtschaft, Justiz und Verwaltung aus dem „Dritten Reich“ in die Nachkriegszeit und frühe Bundesrepublik hinein konnten innerhalb einer solchen Perspektive mit dem Hinweis auf die stattgefundene Entnazifizierung durch die Besatzungsmächte eher pragmatisch gehandhabt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Ausgewählte Literatur

  1. Abelshauser, Werner 1984: Der Ruhrkohlenbergbau seit 1945. Wiederaufbau, Krise, Anpassung. MünchenGoogle Scholar
  2. Abelshauser, Werner 1983: Wirtschaftsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland 19451980. FrankfurtGoogle Scholar
  3. Ahrens, Hanns D. 1982: Demontage, Nachkriegspolitik der Alliierten. München Barthes, Roland 1964: Mythen des Alltags. FrankfurtGoogle Scholar
  4. Benz, Wolfgang 1984: Die Gründung der Bundesrepublik. Von der Bizone zum souveränen Staat. MünchenGoogle Scholar
  5. Benz, Wolfgang 1984: Potsdam 1945. Besatzungsherrschaft und Neuaufbau im Vier-ZonenDeutschland. MünchenGoogle Scholar
  6. Berghahn, Volker 1985: Unternehmer und Politik in der Bundesrepublik. GöttingenGoogle Scholar
  7. Borsdorf, Ulrich; Niethammer, Lutz (Hrsg.) 1976: Zwischen Befreiung und Besatzung. WuppertalGoogle Scholar
  8. Buchheim, Christoph 1990: Die Wiedereingliederung Westdeutschlands in die Weltwirtschaft 1945–1958. MünchenGoogle Scholar
  9. Eckart, Karl 1988: Die Eisen-und Stahlindustrie in den beiden deutschen Staaten. Stuttgart Felber, W. 1986: Eliteforschung in der Bundesrepublik Deutschland. StuttgartGoogle Scholar
  10. Fischer, Fritz 1979: Bündnis der Eliten. Zur Kontinuität der Machtstrukturen in Deutschland 187–1945. DüsseldorfGoogle Scholar
  11. Frommelt, R. 1977: Paneuropa oder Mitteleuropa. Einigungsbestrebungen im Kalkül deutscher Wirtschaft und Politik 1925–1933. StuttgartGoogle Scholar
  12. Fuchs, Rainer 1988: Die bayerische Industrie-und Handelskammer im Wiederaufbau 1945 bis 1948: zwischen amerikanischem Demokratisierungswillen und eigener Selbstverwaltungstradition. MünchenGoogle Scholar
  13. Graevenitz, Gerhard von 1987: Mythos. Zur Geschichte einer Denkgewohnheit. StuttgartGoogle Scholar
  14. Herbst, Ludolf 1989: Der Krieg und die Unternehmensstrategie deutscher Industrie-Konzerne in der Zwischenkriegszeit. In: Martin Broszat, Martin; Schwabe Klaus (Hrsg.): Die deutschen Eliten und der Weg in den Zweiten Weltkrieg. München, S. 72–134Google Scholar
  15. Herbst, Ludolf 1982: Der Totale Krieg und die Ordnung der Wirtschaft. Die Kriegswirtschaft im Spannungsfeld von Politik, Ideologie und Propaganda 1939–1945. StuttgartGoogle Scholar
  16. Herzog, Dietrich 1982: Politische Führungsgruppen. Probleme und Ergebnisse der modernen Elitenforschung. DarmstadtGoogle Scholar
  17. Kettenacker, Lothar 1989: Krieg zur Friedenssicherung. Die Deutschlandplanung der britischen Regierung während des Zweiten Weltkrieges. GöttingenGoogle Scholar
  18. Kleßmann, Christoph 1982: Die doppelte Staatsgründung. Deutsche Geschichte 1945–1955. GöttingenGoogle Scholar
  19. Kraus, Elisabeth 1990: Ministerien für das ganze Deutschland? Der Alliierte Kontrollrat und die Frage gesamtdeutscher Zentralverwaltungen. MünchenGoogle Scholar
  20. Krymanski, H.J.; Neumann, Thomas 1989: Gruppenbild. Deutsche Eliten im 20. Jahrhundert. Reinbek b. HamburgGoogle Scholar
  21. Lochner, Louis Paul 1955: Die Mächtigen und der Tyrann. Die deutsche Industrie von Hitler bis Adenauer. DarmstadtGoogle Scholar
  22. McMahan, Eva M. 1989: Elite Oral History. A Discourse: A Study of Cooperation and Coherence. Tuscaloosa AL.Google Scholar
  23. Niethammer, Lutz 1990: Juden und Russen im Gedächtnis der Deutschen. In: Pehle, Walter H. (Hrsg.): Der historische Ort des Nationalsozialismus. Annäherung. Frankfurt, S. 114134Google Scholar
  24. Plato, Alexander von 1992: Lebenswelten und politische Orientierung im Revier. Zur Struktur politischen Bewußtseins bei Arbeitern und Unternehmern im Ruhrgebiet. In: Ottfried Dascher und Christian Kleinschmidt (Hrsg.): Die Eisen-und Stahlindustrie im Dortmunder Raum. Wirtschaftliche Entwicklung, soziale Strukturen und technologischer Wandel im 19. und 20. Jahrhundert. Dortmund, S. 283–304Google Scholar
  25. Plato, Alexander von 1992: Wirtschaftskapitäne. Biographische Selbstkonstruktion von Unternehmern der Nachkriegszeit (Ms.).Google Scholar
  26. Plumpe, Werner 1987: Vom Plan zum Markt, Wirtschaftsverwaltung und Unternehmerverbände in der britischen Zone. DüsseldorfGoogle Scholar
  27. Ramer, Ulrich 1987: Mythos und Kommunikation. FrankfurtGoogle Scholar
  28. Schmidt, Eberhard 1970: Die verhinderte Neuordnung 1945–1952. Zur Auseinandersetzung um die Demokratisierung der Wirtschaft in den westlichen Besatzungszonen und in der Bundesrepublik Deutschland. FrankfurtGoogle Scholar
  29. Schröter, V. 1984: Die deutsche Industrie auf dem Weltmarkt 1929–1933. Außenwirtschaftliche Strategien unter dem Druck der Weltwirtschaftskrise. FrankfurtGoogle Scholar
  30. Schulze, Rainer 1988: Unternehmerische Selbstverwaltung und Politik: Die Rolle der Industrie-und Handelskammer in Niedersachsen und Bremen als Vertretungen der Unternehmerinteressen nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. HildesheimGoogle Scholar
  31. Schwartz, Thomas A. 1985: From Occupation to Alliance, John J. McCloy and the Allied High Commission, 2 vol., CambridgeGoogle Scholar
  32. Stereotypenvorstellungen im Alltagsleben. 1988: Beiträge zum Themenkreis Fremdbilder - Selbstbilder - Identität. Festschrift für Georg R. Schroubek zum 65. Geburtstag. Hrsg. von Helge Gerndt, MünchenGoogle Scholar
  33. Stéreotypes Nationaux et Préjuges Raciaux aux XIXè et XXè Siècles. 1982: Sources et Méthodes pour une Approche Historique, Sous la Direction de Jean Pirotte, Louvain-LaNeuveGoogle Scholar
  34. Staritz, Dietrich 1984: Die Gründung der DDR. Von der sowjetischen Besatzungszone zum sozialistischen Staat, MünchenGoogle Scholar
  35. Teichert, E. 1984: Autarkie und Großraumwirtschaft in Deutschland 1930–1939. Außenwirtschaftliche Konzeption zwischen Wirtschaftskrise und Zweitem Weltkrieg, MünchenGoogle Scholar
  36. Weiss, Peter 1989: Entflechtung der Kartelle. Erinnerung an die Arbeit der amerikanischen Militärregierung in Deutschland 1946–47, in: 1999 4. Jg., Heft 3, S. 78–91Google Scholar
  37. Zapf, Wolfgang (Bearb. und Hrsg.) 1965: Beiträge zur Analyse der deutschen Oberschicht, MünchenGoogle Scholar
  38. Zapf, Wolfgang 1965: Wandlungen der deutschen Elite. Ein Zirkulationsmodell deutscher Führungsgruppen 1919–1961, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1993

Authors and Affiliations

  • Karin Hartewig

There are no affiliations available

Personalised recommendations