Advertisement

Jenseits Gottes und des Nichts: Funktionale Differenzierung und reflexiver Subjektivismus

  • Uwe Schimank

Zusammenfassung

Dieses Kapitel beruht auf einem 1985 veröffentlichten Aufsatz,1 der seinerseits aus einem 1981 verfassten längeren Manuskript hervorgegangen ist. Aus letzterem ist hier an einigen Stellen noch Material zur Verdeutlichung der theoretischen Überlegungen eingearbeitet worden. Die Frage, um die es geht, lautet: Wenn die moderne Gesellschaft, wie in den Kapiteln zuvor dargelegt, eine individualistische Identität der Personen benötigt — wie muss diese Identität beschaffen sein, um dem Einzelnen eine hinreichende existentielle Selbstvergewisserung zu bieten?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    In: Soziale Welt 36, 447–465.Google Scholar
  2. 2.
    Hierzu siehe Troeltsch (1922), Steinbüchel (1935), Steinen (1959), Bellah (1964: 366–368) und Zjiderveld ( 1970: 116–126 ).Google Scholar
  3. 3.
    Siehe dazu auch näher Weischedel (1971: 191–213).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Uwe Schimank

There are no affiliations available

Personalised recommendations