Advertisement

Mit Strategien zum Erfolg

  • Robert D. Buzzell
  • Bradley T. Gale

Zusammenfassung

Im ersten Kapitel haben wir einige der allgemeinen strategischen Prinzipien dargestellt, die durch Untersuchungen an der PIMS-Datenbank erarbeitet und dokumentiert wurden. Wie können nun Manager diese eher allgemeinen Beziehungen auf spezifische Probleme der Unternehmensführung anwenden? Betrachten wir dazu zwei Beispiele aus der Praxis:
  • Der Geschäftsführer eines großen diversifizierten Unternehmens mit Sitz in Europa prüfte ein Angebot über den Erwerb eines Geschäftszweigs eines amerikanischen Unternehmens. Dieser Kauf würde eine Zusammenfassung der auf dem Weltmarkt zweit- und viertgrößten Wettbewerber bedeuten. Es handelte sich um einen Markt mit einem starken, aggressiven Marktführer. Die Investition konnte nur gerechtfertigt werden, wenn die Rentabilität der neuen, kombinierten Geschäftseinheit wesentlich höher sein würde als die der Geschäftsbereiche der beiden einzelnen. Wie sah ein angemessenes Gewinnziel für die angestrebte fusionierte Geschäftseinheit aus? Die Planungsexperten des Unternehmens nahmen Datenbank und Modelle von PIMS zu Hilfe und simulierten damit den Erfolg der fusionierten Geschäftseinheit. Diese Analyse gab den Ausschlag für die endgültige Entscheidung zur Investition.

  • Die Unternehmensleitung eines führenden Herstellers von Arzneimitteln und Körperpflegepro-dukten benutzte PIMS für die Abstimmung der ihr durch die Leiter der Produktionsabteilungen unterbreiteten Planungen. Die Unternehmensführung überprfte die Planungen anhand von in der Datenbank gespeicherten Ergebnissen ähnlicher Geschäftseinheiten. Nach ihrer Aussage gibt ihr dieser Ansatz mehr Sicherheit bei der Beurteilung der Prognosen der Produktionsabteilungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Zur Diskussion um die Bedeutung des Begiffs „Strategie“ siehe Andrews, Kenneth R.: The Concept of Corporate Strategy, Homewood 1971, Kapitel 2. Henderson Bruce D.: Henderson on Corporate Strategy, Cambridge 1979, S.3–44. Ansoff, H. Igor: Corporate Strategy, New York 1965.Google Scholar
  2. 2.
    Chandler, Alfred D. Jr.: Strategy and Structure, Cambridge 1962.Google Scholar
  3. 3.
    Hall, William K.: SBUs: Hot New Topic in the Management of Diversification, in: Business Horizons, Februar 1978, S. 17–25.Google Scholar
  4. 4.
    Der 1976 von der Norton Company verfolgte Ansatz der strategischen Planung wird beschrieben bei Aguilar, Francis J.: Norton Company: Strategic Planning for Diversified Operations, in: Harvard Business School Case Services No.9–377–044, 1976. Spätere Weiterentwicklungen beschreibt Aguilar in: Norton Company: The Evolution of Strategic Management, in: HBS Case Services No. 9–384–024, 1984.Google Scholar
  5. 5.
    Zur Diskussion der Unternehmenskultur, vgl. Schein, Edgar H.: Organizational Culture and Leadership, San Francisco 1985.Google Scholar
  6. 6.
    Eine vom LB Research Program im Februar 1985 zusammengestellte Bibliographie nennt 26 Aufsätze und 50 Working Papers, die auf LB-Daten basieren.Google Scholar
  7. 7.
    Die Verwendung des ROI als Erfolgsmaß von Divisionen wird behandelt bei Rappaport, Alfred und Lerner, Eugene M.: Segment Reporting for Managers and Investors, National Association of Accountants, New York 1972. Vancil, Richard F.: Decentralization: Managerial Ambiguity by Design, Financial Executives’ Research Foundation, Homewood 1978. Vgl. auch Reece, James S. und Cool, William R.: Measuring Investment Center Performance, in: Harvard Business Review, Mai-Juni 1978, S. 28–35.Google Scholar
  8. 8.
    Vgl. Hayes, Robert und Abernathy, William E: Managing Our Way to Economic Decline, in: Harvard Business Review, Januar-Februar 1979, S.133ff. Die Verbindung zwischen der Messung des Mangement-Erfolgs und institutionellen Anlagepraktiken wird behandelt von Ellsworth, Richard R.: Capital Markets and Competitive Decline, in: Harvard Business Review, September-Oktober 1985, S. 171–183.Google Scholar
  9. 9.
    Die Zahlen sind dem Forbes Magazine: 37th Annual Report on American Industry, vom 14.Januar 1985 entnommen. Es handelt sich um Werte des ROE nach Steuern.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1989

Authors and Affiliations

  • Robert D. Buzzell
    • 1
  • Bradley T. Gale
    • 2
  1. 1.Harvard Business School sowie Kuratoriumsmitglied des Strategic Planning InstituteUSA
  2. 2.Strategic Planning InstituteUniversity of MassachusettsUSA

Personalised recommendations