Advertisement

„Wünsche mir, dass es irgendwann so kracht wie früher“ — Der Revolutionäre 1. Mai als linksradikales Ritual

  • Frauke Lehmann
  • Norbert Meyerhöfer
Part of the Bürgergesellschaft und Demokratie book series (BÜD, volume 11)

Zusammenfassung

Stakkatoartige, verzerrte Gitarrenriffs. Der Bass wummert in hartem, monotonem Rhythmus. Der Trommler wütet wie besessen auf seinen Fellen und Blechen. Der Sänger rotzt seine Textzeilen so schnell ins Mikrofon, dass keiner irgendetwas versteht — alles ist ohrenbetäubend und strotzt vor negativer Energie. Dann kommt der Refrain: „Wir haben euch was mitgebracht, Hass! Hass! Hass!“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Aya, Rod (1979): Theories of Revolution Reconsidered: Contrasting Models of Collective Violence. Theory & Society 8, S. 39–99CrossRefGoogle Scholar
  2. Berliner Institut für Vergleichende Sozialforschung (o.J.): Die Unruhen in Berlin-Kreuzberg. Eine Dokumentation zu den Ereignissen im Mai 1987. Berlin: BIVSGoogle Scholar
  3. Bigalke, Katja (2001): Ein Kontrast der Ruhe. Eine Zugspitze in der Zeitungslandschaft: Der Ethnologe Wolfgang Kaschuba über den Mythos des 1. Mai, das jährliche Ritual in Kreuzberg und der Innensenator Werthebach als bester Demo-Mobilisierer. Die Tageszeitung, 30. April 2001, S. 25Google Scholar
  4. Bundesamt für Verfassungsschutz (2002): Der 1. Mai als ein Aktionstag von Extremisten in Deutschland: ein überblick. Köln: Bundesamt für Verfassungsschutz. http://www.verfassungsschutz.de/publikationen/gesamt/page20.pdf vom 4. Dezember 2002Google Scholar
  5. Elwert, Georg (2001): Sozialanthropologische und ethnologische Gewaltforschung. Unveröff. ManuskriptGoogle Scholar
  6. Fuchs, Peter (2002): Hofnarren und Organisationsberater. Zur Funktion der Narretei, des Hofnarrentums und der Organisationsberatung. Organisations Entwicklung 3, S.4–15Google Scholar
  7. Geronimo (1997): Feuer und Flamme. Zur Geschichte der Autonomen. Berlin/Amsterdam: ID-ArchivGoogle Scholar
  8. Gluckman, Max (1972): Rituale der Rebellion in Südost-Afrika. In: Fritz Kramer/ Christian Sigrist: Gesellschaften ohne Staat. Frankfurt am Main: Syndikat, S. 250–280Google Scholar
  9. Hellmann, Kai-Uwe (1998): Paradigmen der Bewegungsforschung. Forschungs- und Erklärungsansätze — Ein überblick. In: Kai-Uwe Hellmann /Ruud Koopmans (Hrsg.), Paradigmen der Bewegungsforschung. Entstehung und Entwicklung von Neuen sozialen Bewegungen und Rechtsextremismus. Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag. S. 9–30Google Scholar
  10. Kanal B (2002): 05–01 22:00:00 gebt dem pollenterror keine chance, http://www.kanalb.de/spezial-1 mai2002/index.php3 Google Scholar
  11. Koepping, Klaus Peter (1998): Ritual. In Hirschberg, Walter: Neues Wörterbuch der Völkerkunde. Berlin: Dietrich Reimer Verlag, S. 406–407Google Scholar
  12. Pfütze, Hermann (1998): „Ohne Rand und Band“. In: Alfred Schäfer/Michael Wimmer (Hrsg.), Rituale und Ritualisierung. Opladen: Leske + Budrich, S. 95–108CrossRefGoogle Scholar
  13. Schultze, Thomas/Gross, Almut (1997): Die Autonomen. Ursprünge, Entwicklung und Profil der Autonomen. Hamburg: Konkret LiteraturGoogle Scholar
  14. Schwarzmeier, Jan (1999): Die Autonomen zwischen Subkultur und sozialer Bewegung. Göttingen: Libri Books on DemandGoogle Scholar
  15. Strecker, Ivo (1998): Auf dem Wege zu einer rhetorischen Ritualtheorie. In: Alfred Schäfer/Michael Wimmer (Hrsg.), Rituale und Ritualisierung. Opladen: Leske + Budrich, S. 61–93CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Frauke Lehmann
  • Norbert Meyerhöfer

There are no affiliations available

Personalised recommendations