Advertisement

Beschäftigungspolitik durch Arbeitszeitverkürzungen?

Ein Literaturbericht
  • Jan Priewe
Chapter
  • 27 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    Vgl. Arbeitszeit und Produktivität, Untersuchungsergebnisse wissenschaftlicher Forschungsinstitute, Berlin 1958–62, 4 Bände, insbes. Band 4: Volkswirtschaftliche Untersuchungen, DIW, Berlin 1962.Google Scholar
  2. 2.
    M. Bolle, U. Fischer, G. Jungnickel, G. Lodzwick, Arbeitszeitverkürzungen — Aspekte, Daten, Probleme. In: H. G. Zinn (Hrsg.), Strategien gegen die Arbeitslosigkeit, Frankfurt/M., 1977, S. 276.Google Scholar
  3. 3.
    P. Raane, Gewerkschaftliche Ansätze zur Veränderung der Arbeitszeit, in: Gewerkschaftliche Monatshefte, Heft 7/1974, S. 433 ff.Google Scholar
  4. 4.
    Statistische Daten über Arbeitszeiten sind meist nur in hochaggregierter Form vorhanden. Zu den neuesten Daten vgl. H.-U. Bach, H. Kohler, L. Reyher, B. Teriet, Arbeitszeit und Arbeitsvolumen in der Bundesrepublik Deutschland 1960–75. Struktur, Entwicklung und Auslastung. In: IAB-Mitteilungen, Heft 1/1977, S. 19–37.Google Scholar
  5. 5.
    P. Raane, Gewerkschaftliche Ansätze ..., a.a.O., S. 435.Google Scholar
  6. 6.
    L. Reyher, Beschäftigungspolitische Alternativen zu hoher Arbeitslosigkeit, in: WSI-Mittei-lungen, Heft 2/1975, S. 63 ff.Google Scholar
  7. 7.
    Vgl. verschiedene, häufig wortgleiche Beiträge von F. Vilmar: Systematische Verknappung des Arbeitskraft-Angebots: unverzichtbare Strategie erfolgreicher Vollbeschäftigungspolitik. In: H. G. Zinn (Hrsg.), Strategien gegen die Arbeitslosigkeit, a.a.O.; ferner in M. Bolle (Hrsg.), Arbeitsmarkttheorie und Arbeitsmarktpolitik, Berlin 1976, sowie in: Gewerkschaftliche Monatshefte, Heft 1/1977, S. 23 ff.Google Scholar
  8. 8.
    F. Vilmar, Systematische Verknappung des Arbeitszeit-Angebots: unverzichtbare Strategie erfolgreicher Vollbeschäftigungspolitik, a.a.O., S. 165.Google Scholar
  9. 9.
    Ebenda, S. 183. 10 Ebenda, S. 165.Google Scholar
  10. 11.
    Vgl. Arbeitszeit und Produktivität, a.a.O., Bd. 1, Teil B, S. 62. Besonders aktuell ist folgende Schlußfolgerung aus dem Jahre 1962: „Es wäre bedauerlich, wenn die Arbeitszeitverkürzung auf halbem Wege steckenbliebe ... Jedoch ist zu erwarten, daß auch nach 1970 weitere Arbeitszeitverkürzungen sich durchsetzen werden, da alles dafür spricht, daß in einer politisch unruhigen Welt das ökonomische Wachstum in jungen und alten Industrieländern groß sein wird und in den alten Industrieländern ohne weitere Arbeitszeitverkürzung wirtschaftliche Disproportionalitäten zu entstehen drohen, die zu technologischer Arbeitslosigkeit führen könnten“. Band 4, Berlin 1962, S. 80.Google Scholar
  11. 12.
    J. Hughes, Jetzt ist es Zeit für die 35-Stunden-Woche, in: WSI-Mitteilungen, Heft 9/1977, S. 564 ff.Google Scholar
  12. 13.
    G. Schmid, D. Freiburghaus, Beschäftigungspolitische Möglichkeiten zur Bekämpfung hoher Arbeitslosigkeit bei Inflation. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Beilage zur Wochenzeitung „Das Parlament“ vom 17.4.1976.Google Scholar
  13. 14.
    H. Seifert, Zur Kontroverse um die Arbeitszeitverkürzung, in: WSI-Mitteilungen, Heft 4/1977, S. 247 ff.Google Scholar
  14. 15.
    D. Mertens, L. Reyher, Zum Beschäftigungsproblem in den nächsten Jahren. In: Gewerkschaftliche Monatshefte, Heft 1/1977, S. 11.Google Scholar
  15. 16.
    Der Ausdruck kann insofern nur mit Vorbehalten verwendet werden, als er einerseits ein Selbstverschulden von Arbeitslosigkeit aufgrund persönlicher Merkmale suggerieren könnte, zum anderen weil der Tatbestand eines allgemeinen Arbeitsplatzrisikos evtl. verdunkelt werden könnte.Google Scholar
  16. 17.
    G. Nerb, L. Reyher, E. Spitznagel, Struktur, Entwicklung und Bestimmungsgrößen der Beschäftigung in Industrie und Bauwirtschaft auf mittlere Sicht, in: Ifo-Schnelldienst, Jg. 30, Nr. 18/1977, S. 7 ff.Google Scholar
  17. G. Nerb, Mittel zum Abbau der Arbeitslosigkeit. In: Ifo-Schnelldienst, Jg. 30, Nr. 26/1977, S. 10 ff.Google Scholar
  18. 18.
    H. Adam, B. Buchheit, Reduktion der Arbeitslosigkeit durch Arbeitszeitverkürzungen? In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Beilage zur Wochenzeitung „Das Parlament“ vom 19.3.1977, S. 3-14.Google Scholar
  19. 19.
    Ebenda, S. 10.Google Scholar
  20. 20.
    Vgl. Arbeitsumverteilung als Alternative zur Arbeitslosigkeit — Ergebnisse einer Untersuchung der EG-Kommission, hektogr. Manuskript. Vgl. hierzu: U. Engelen-Kefer, Arbeitszeitverkürzungen im internationalen Vergleich, in: WSI-Mitteilungen, Heft 4/1977, S. 245.Google Scholar
  21. 21.
    E. Weissei, Kurzfristige Effekte der Arbeitszeitverkürzung, Wien 1976. — Bei fast gleichem Wochenlohn blieb es der Entscheidung der Beschäftigten überlassen, die Verkürzungen der Wochenarbeitszeit in Anspruch zu nehmen.Google Scholar
  22. 22.
    H.-H. Herzog, Arbeitszeitverkürzungen als Elemente einer integrierten Beschäftigungspolitik. In: Blätter für deutsche und internationale Politik, Heft 6/1977, S. 711 ff.Google Scholar
  23. 23.
    J. Goldberg, B. Güther, H. Jung, Arbeitslosigkeit — Ursachen, Entwicklung, Alternativen, Frankfurt/M. 1977.Google Scholar
  24. 24.
    H.-H. Herzog, Arbeitszeitverkürzungen ..., a.a.O., S. 715.Google Scholar
  25. 25.
    Ebenda, S. 725.Google Scholar
  26. 26.
    H. Däubler-Gmelin, Frauenarbeitslosigkeit — oder Reserve zurück an den Herd! Reinbek b. Hamburg 1977, S. 182 ff.Google Scholar
  27. 27.
    B. Teriet, Neue Strukturen der Arbeitszeitverteilung, Göttingen 1976. — Ders., Wochenarbeitszeit und Wochenarbeitszeitflexibilität, in: WSI-Mitteilungen, Heft 2/1976. — Eine eingehende Erörterung der Flexibilisierungsvorschläge ginge weit über den Rahmen beschäf-tigungsorientierter Arbeitszeitpolitik hinaus.Google Scholar
  28. 28.
    S. Streckel, Zur Arbeitszeitverkürzung: Einige (arbeitsrechtliche) Gedanken. In: Wirtschaftsund sozialwissenschaftlicher Arbeitskreis, Osnabrück (Hrsg.), Arbeitsmarkt — Strukturwandel und Politik, Frankfurt/M. 1977, S. 160-179.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1978

Authors and Affiliations

  • Jan Priewe

There are no affiliations available

Personalised recommendations