Advertisement

Weitere Analysen

  • Katharina Wurst
Chapter
  • 170 Downloads

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werden weitere Befunde explorativer Art aufgezeigt, die nicht unmittelbar zum Bezugsrahmen der Arbeit gehören. Zum einen werden zusätzlich die Zusammenhänge zwischen den Konstrukten im Projektverlauf untersucht, was durch das Längsschnittdesign der Studie möglich ist. Des Weiteren wird das Vorkommen von Moderatoreffekten bzw. kurvilinearen Effekten überprüft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 502.
    Aus Vertraulichkeitsgründen werden absolute Angaben bezüglich des Wochenrückstands nicht veröffentlicht.Google Scholar
  2. 503.
    Vor diesem Hintergrund sind die Befunde zur Teamführung in den Abschnitten E.I.3 und E.II.3 dieser Arbeit, die auf den Mittelwerten der Teamführung aus Phase 1 und Phase 2 beruhen, mit Vorsicht zu interpretieren.Google Scholar
  3. 504.
    Vgl. auch die Studie von Ancona und Caldwell (1992b, S. 661): „Thus, predictors of management and team-rated performance are very different.“Google Scholar
  4. 505.
    Auch hier sollen absolute Angaben zum Wochenrückstand ausbleiben, da sie zu vertraulich sind. Zum Zeitpunkt t=l wurden die Projektleiter nicht zur Arbeitszufriedenheit und zum Lernerfolg im Team befragt, so dass kein Vergleich möglich ist.Google Scholar
  5. 506.
    Auch an dieser Stelle sollen die vertraulichen absoluten Angaben zum Wochenrückstand unterbleiben.Google Scholar
  6. 507.
    Vgl. auch Gemünden (1990, S. 8ff.); Högl (1998, S. 144).Google Scholar
  7. 508.
    Regressionsanalysen wurden hierzu zwar gerechnet, sie ergaben aber klar, dass beim Commitment zum Projekt kein Moderator-Effekt vorliegt. Auf die Darstellung der Ergebnisse wird an dieser Stelle verzichtet.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Katharina Wurst

There are no affiliations available

Personalised recommendations