Advertisement

Weitere empirische Ergebnisse und ökonomische Implikationen

  • Frieder Knüpling
Chapter
  • 83 Downloads
Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

Zusammenfassung

Die Analyse in Kapitel 5 und 7 hat gezeigt, daß sich die Leptokurtosis der Verteilung der FF/DM-Renditen und die Autokorrelation der quadrierten Beobachtungen mit einem heteroskedastischen Markov-Modell beschreiben lassen. Für die Prognose der Werte stellt dieses Modell keinen Gewinn dar, wohl aber für die Vorhersage von Prognoseintervallen, d.h. die Abschätzung der künftigen Volatilität.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 184.
    Vgl. Ritchey [1990].Google Scholar
  2. 185.
    Am 2. August 1993 wurden die obere Interventionsgrenze auf 130,834 NG/DM herauf-und die untere Interventionsgrenze auf 97,0325 NG/DM herabgesetzt. Diese Kurse fanden aber keine Anwendung. Aufgrund einer bilateralen Vereinbarung zwischen den Niederlanden und der Bundesrepublik Deutschland wurden die alten, engeren Bandbreiten aufrechterhalten, die deshalb auch in der Grafik dargestellt sind. Quelle: Datastream.Google Scholar
  3. 187.
    Die Bundesbank beteiligte sich ja prinzipiell nicht an marginalen Interventionen, vgl. S. 23.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Frieder Knüpling

There are no affiliations available

Personalised recommendations