Advertisement

Zusammenfassung und Ausblick

  • Henning Dankenbring
Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

Zusammenfassung

Nachdem eine ausführliche Einführung in die finanztheoretischen Zinsstrukturmodelle gegeben wurde, sind eine Reihe von empirischen Voruntersuchungen behandelt worden. Hierzu gehört eine Diskussion des Integrationsgrades von Zinsen, über den alternative gleichgewichtstheoretische Zinsstrukturmodelle unterschiedliche Annahmen treffen. Zu unterscheiden sind Modelle, die von stationären oder von nicht-stationären Zinsprozessen ausgehen. Letztere lassen sich in die mit deterministischem und die ohne deterministischen Trend unterteilen. Eine empirische Analyse zeigt, daß Zinsen in linearen, parametrischen Modellen als nicht-stationäre Variablen ohne Trend zu modellieren sind. Dies hat eine einfache stochastische Differentialgleichung für den Mittelwert zur Konsequenz, da auf eine Spezifikation mit Mittelwerttendenz verzichtet werden kann. Im Rahmen der Voruntersuchungen wurden des weiteren die Faktorenanalyse bei stationären als auch bei nicht-stationären Zinsprozessen, die Schätzung einer stetigen Null-Koupon-Zinsstrukturkurve anhand von diskreten Koupon-Anleihepreisen und die Schätzung zeitstetiger Modelle mit zeitdiskreten Daten behandelt. Multivariate ökonometrische Methoden dienten zur Herausarbeitung von Charakteristika der Zinsstruktur in Deutschland, an deren Erklärung sich die Modelle messen lassen müssen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Henning Dankenbring

There are no affiliations available

Personalised recommendations