Zur Gestaltung der Bezugs- bzw. Distributionspolitik

  • Andrea Lugan

Zusammenfassung

Die Bezugspolitik im Beschaffungsbereich ist das Pendant zur Distributionspolitik im Absatzbereich.836 Unter der Bezugs- bzw. Distributionspolitik versteht man somit die Regelung bzw. Festlegung aller betrieblichen Aktivitäten, die dazu beitragen, eine Leistung vom Ort ihrer Entstehung unter Berücksichtigung von Raum und Zeit an jene Stelle(n) heranzubringen, wo sie nach dem Wunsch der Anbieter und Nachfrager in den Verfügungsbereich des letzteren übergehen soll.837 Dabei sind bei der Bezugspolitik unter dem Begriff „Leistungen“ die Leistungen der Betriebe, die „unternehmerische Gegenleistung“ gemeint. Daraus folgt gleichzeitig, daß unter dem „Anbieter“ der jeweilige Betrieb und unter dem „Nachfrager“ die kommunale Wirtschaftsförderung zu verstehen ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1997

Authors and Affiliations

  • Andrea Lugan

There are no affiliations available

Personalised recommendations