Einführung

  • Susanne Glück
Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

Zusammenfassung

Bereits vor über fünfzig Jahren hat Friedrich von Hayek in seinen Aufsatz „The Use of Knowledge in Society“ (1945) betont, das Grundproblem der Koordination wirtschaftlicher Aktivitäten läge gerade darin, daß niemand über alle Informationen in ihrer Gesamtheit verfuge, sondern diese unvollkommen auf die einzelnen Individuen verteilt seien. Die Aufgabe des auf Arbeitsteilung und Tausch beruhenden Marktsystems bestünde darin, das begrenzte Wissen so zu verteilen, daß der bestmögliche Einsatz aller nur für vereinzelte Individuen bekannten Mittel zur Erreichung subjektiver Ziele gewährleistet sei.1 Seither hat man sich in vielen Bereichen der Wirtschaftswissenschaften mit dem Problem der Informationsbeschafrung und Verwertung befaßt. Insbesondere in der Wirtschaftspraxis kommt der asymmetrischen Information und Unsicherheit eine große Bedeutung zu.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. Hayek, Friedrich A. von: Die Verwertung des Wissens in der Gesellschaft, in: Individualismus und wirtschaftliche Ordnung, 2. Aufl., Salzburg 1976, S. 103–121.Google Scholar
  2. 2.
    Die mangelnde theoretische Verabeitung der Immobilienmaklertätigkeit wurde nicht nur von der Verfasserin zum Anlaß genommen, eine Dissertation hierüber zu verfassen. Fast zeitgleich und ohne ihres Wissens setzt sich Heribert Pauk in seiner Dissertation mit der ökonomischen Notwendigkeit und Vorteilhaf-tigkeit der Maklertätigkeit auseinander, wobei er neben der mangelnden gesellschaftlichen Anerkennung des Berufstandes jedoch insbesondere den zunehmenden Konkurrenzdruck durch den Markteinstieg der Banken zum Anlaß seiner Untersuchung nimmt. So stellt die Integration der Immobilienvermittlung in das Leistungsprogramm der Kreditinstitute auch einen Hauptpunkt seiner Arbeit dar. Vgl. Pauk, Heribert: Analyse des Immobilienmaklers: Empirische Analyse und theoretische Interpretation des Immobilienmaklers aus Sicht neuer ökonomischer Ansätze mit dem Beispiel der Immobilienvermittlung durch Kreditinstitute, Diss., Münster et al. 1994.Google Scholar
  3. 3.
    Vgl. Friedemann, Jens: Der Immobilienmakler, in: Immobilien-Handbuch, Wirtschaft, Recht und Bewertung, Falk, Bernd (Hrsg.), Stuttgart 1985, S. 107–111, hier S.107.Google Scholar
  4. 4.
    Vgl. Friedemann, Jens: Maklerumsatz 1994 je Betrieb: 611.217 DM, in: IWh, Nr. 14, 9.Jg. (1995), S.272–273, hier S.273.Google Scholar
  5. 5.
    Der Markt für die Dienstleistung Immobilienvermittlung ist heterogen und intransparent. Der Immobili- enmakler steht in Konkurrenz zu Banken, Bausparkassen, Wohnungsunternehmen und Bauträgern. Zu- dem ist die Berufsbezeichnung Immobilienmakler nicht geschützt, so daß es neben seriösen Anbietern eine Reihe unseriöser Anbieter gibt. Insbesondere die mit der Dienstleistung Immobilienvermittlung verbundenen Qualitätsprobleme, d.h. die Schwierigkeit der vorherigen Leistungsspezifikation sowie die nachträgli- che Qualitätsbeurteilung, sind hierfür verantwortlich. Vgl. hierzu auch die von Aufina in Auftrag gegebe- ne Marktförschungsstudie zum Image der Immobilienbranche. Auszüge davon wiederabgedruckt in: Friedemann, Jens: Image der Immobilienbranche, in: Der Platow Brief, Nr. 34, 23. März 1994, S.6;Google Scholar
  6. 5a.
    Rohrer, Franz: Der Ruf des Maklers, in: FAZ, Nr. 167, 21.Juli 1995, S.33.Google Scholar
  7. 6.
    Vgl. Knieper, Rolf: Der Maklervertrag im System des BGB, in: NJW, 23.Jg. (1970), S.1293–1300, hier S.1295.Google Scholar
  8. 7.
    Einen Überblick über die Neue Insitutionenökonomik geben Gümbel/Woratschek. Vgl. Gümbel, Rudolf/Woratschek Herbert: Neue Insitutionenökonomik, in: HWM, Tietz, Bruno (Hrsg.), 2.Aufl., Stuttgart 1995, Sp.1008–1019.Google Scholar
  9. 8.
    Hierbei handelt es sich überwiegend um vertragsrechtliche Abhandlungen. Vgl. Glaser, Hugo/Warncke, Theodor: Das Maklerrecht in der Praxis. Grundzüge, Rechtssprechung und Schriftum, 7.Aufl., Herne 1982;Google Scholar
  10. 8a.
    Dyckerhoff, Robert: Das Recht des Immobilienmaklers, 9.Aufl., München 1986;Google Scholar
  11. 8b.
    Schwerdtner, Peter: Maklerrecht, 3.Aufl., München 1987;Google Scholar
  12. 8c.
    Dehner, Walter: Das Maklerrecht in der neueren höchstrichterlichen Rechtssprechung, Köln 1987;Google Scholar
  13. 8d.
    Mantke, Wolfram E.: Maklerrecht, Karlsruhe 1986;Google Scholar
  14. 8e.
    Seydel, Helmut: Maklerrecht: Ein Leitfaden für Makler und ihre Kunden, Herne 1988;Google Scholar
  15. 8f.
    Wegener, Ulrich/Sailer, Erwin: Der Makler und sein Auftraggeber. Rechte, Pflichten, Risiken, 4.Aufl., Stuttgart 1988;Google Scholar
  16. 8g.
    Voß, Reiner: Grundlagen des Mäklervertrages, Diss., Köln 1966;Google Scholar
  17. 8h.
    Hecker, Jürgen: Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der chen Rechtssprechung, Köln 1987;Google Scholar
  18. 8i.
    Mantke, Wolfram E.: Maklerrecht, Karlsruhe 1986;Google Scholar
  19. 8j.
    Seydel, Helmut: Maklerrecht: Ein Leitfaden für Makler und ihre Kunden, Herne 1988;Google Scholar
  20. 8k.
    Wegener, Ulrich/Sailer, Erwin: Der Makler und sein Auftraggeber. Rechte, Pflichten, Risiken, 4.Aufl., Stuttgart 1988;Google Scholar
  21. 8l.
    Voß, Reiner: Grundlagen des Mäklervertrages, Diss., Köln 1966;Google Scholar
  22. 8m.
    Hecker, Jürgen: Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Immobilienmakler, Diss., Würzburg 1966;Google Scholar
  23. 8n.
    Leisau, Ulf: Die Rechtsbeziehung zwischen Auftraggeber und Makler im Maklervertrag, Diss., Hamburg 1967;Google Scholar
  24. 8o.
    Fuchs, Klaus: Das Recht des Zivilmaklers und seine Fortbildung in der höchstrichterlichen Rechtssprechung, Diss., München 1975;Google Scholar
  25. 8p.
    Knoche, Burghard: Die Verflechtung des Maklers mit der Vertragsgegenseite, Diss., Frankfurt 1985;Google Scholar
  26. 8q.
    Pachmann, Thomas: Der Alleinauftrag des Immobilienmaklers als Formularvertrag. Die Maklervertragsraxis im Spiegel der gerichtlichen Inhaltskontrolle nach dem AGB-Gesetz, Diss., Ludwigshafen 1991. Oder es handelt sich um eine historische Aufarbeitung des Maklerrechts.Google Scholar
  27. 8r.
    Vgl. Beukemann, Ulrich: Die Geschichte des Hamburger Maklerrechts, Heidelberg 1912;Google Scholar
  28. 8s.
    Moltke, Siegfried: Geschichte der Leipziger Maklerschaft, Leipzig 1939;Google Scholar
  29. 8t.
    Schubert, Hartmut: Unterkauf und Unterkäufer in Frankfurt am Main im Mittelalter, Diss., Frankfurt 1962;Google Scholar
  30. 8u.
    Blaum, Franz-Thomas: Die Entwicklung des Maklerwesens in Bremen von den Anfängen bis zur Freigabe des Amtes, Diss., Bremen 1977.Google Scholar
  31. 9.
    Vgl. Kempe, Klaus/Mehler, Ha.A.: Der Millionen Coup: Ein Immobilien-Thriller; Enthüllungen eines Top Maklers; ein Immobilienmakler deckt die Machenschaften des nationalen und internationalen Maklermarktes auf, Bonn 1988;Google Scholar
  32. 9a.
    Krümpel, Bernhard: Erfolgreicher Hausverkauf von Privat oder über Makler, Mainz 1987;Google Scholar
  33. 9b.
    Conrad, Uwe/Hütter, Wolfgang: So werben Immobilien-Profis: Erfolgreiche Werbung, Verkaufsförderung und Public Relations in der Immobilien-Branche, Bonn 1992;Google Scholar
  34. 9c.
    Mehler, Ha.A./Kempe, Klaus: Wie mache ich mich als Immobilienmakler selbständig: Recht, Organisation, Verkaufstechnik, Werbung, Finanzierung, Immobilienwerbung, Praxistips, 8.Aufl., Bonn 1993.Google Scholar
  35. 10.
    Vgl. Mantke, Wolfram E.: Handbuch des Immobilienmaklers, 3.Aufl. Karlsruhe 1980;Google Scholar
  36. 10a.
    Müllern, Henning von: Neue Vorschriften und Möglichkeiten zur Sicherung des Maklerprovisionsanspruchs, Kissing et al. 1985;Google Scholar
  37. 10b.
    Lach, Michael/Menger, Hans-Peter/Rompf, Kurt: Rechtshandbuch für Immobilienmakler, Darlehensvermittler, Baubetreuer, Bauträger, Hausverwalter, Kissing et al. 1986;Google Scholar
  38. 10c.
    Koeble, Wolfgang: Rechtshandbuch Immobilien. Ein Rechts- und Berufshandbuch für Bauträger, Initiatoren, Baubetreuer, Makler, Hausverwaltungen, Steuerberater und Rechtsanwälte, Bd.l: Bauen und Finanzieren, Bd.2: Vermitteln, Verkaufen und Verwalten, München 1987;Google Scholar
  39. 10d.
    Heuer, Bernd: Erfolgreiches Vermarkten von Gewerbeimmobilien, Kissing et al. 1989;Google Scholar
  40. 10e.
    Falk, Bernd: Immobilien-Handbuch. Wirtschaft, Recht, Bewertung, 2.Aufl., Landsberg am Lech 1991;Google Scholar
  41. 10f.
    Sailer, Erwin/Langemaack, Hans-Eberhard: Kompendium für Makler, Hausverwalter, Sachverständige. Fachkunde- und Arbeitshandbuch für Immobilienberufe, 3.Aufl., Stuttgart 1992;Google Scholar
  42. 10g.
    Demme, Helmut: Handbuch für den Makler, Braunschweig 1993.Google Scholar
  43. 11.
    Vgl. Grabener, Henning I: Der selbständige Immobilienmakler, Hannover 1984.Google Scholar
  44. 12.
    Vgl. Scherer, Alfred: Richtige Auswahl, vorteilhafter Einsatz und wirksame Kontrolle von freien Beratern: ein praktischer Ratgeber für die Unternehmer im Umgang mit seinem Rechtsanwalt, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Makler, Architekten, Ingenieur, Personalberater, EDV-Berater und Marketing-Berater, Kissing et al. 1979.Google Scholar
  45. 13.
    Vgl. Wichmann, Karl-Friedrich: Die Preisbildung am Grundstücksmarkt — unter besonderer Berücksichtigung des westberliner Grundstücksmarkts, Diss., Berlin 1958.Google Scholar
  46. 14.
    Vgl. Würtz, Peter: Der Grundstücksmakler in der Bundesrepublik Deutschland. Betrieb und Leitung der Maklerunternehmung, Diss., Saarbrücken 1969.Google Scholar
  47. 15.
    Vgl. Bonnet, Günther: Staatliche Regelungen für Immobilienmakler, Berlin 1973.Google Scholar
  48. 16.
    Vgl. Aengenendt, Renate: Wohnungsvermittlung ohne Makler? Ein Beitrag zum Problem: Öffentliche oder private Dienstleistungen, Göttingen 1975.Google Scholar
  49. 17.
    Vgl. Tonner, Klaus: Verbraucherschutz im Recht des Immobilienmaklers, Neuwied 1981.Google Scholar
  50. 18.
    Vgl. Fischer, Alfred: Das Leistungsbild des Immobilienmaklers in der Bundesrepublik Deutschland, unveröffentlichte Diplomarbeit, Werneck 1978.Google Scholar
  51. 19.
    Vgl. Bruns, Werner/Neumann, Thomas: Das Berufsbild des Immobilienmaklers, Frankfurt 1984.Google Scholar
  52. 20.
    Vgl. Schmidt-Bovendeert, Harry: Immobilienmakler in der Bundesrepublik Deutschland. Eine Analyse der derzeitigen Berufssituation und zukünftiger Professionalisierungschancen, Diss., Stuttgart 1989.Google Scholar
  53. 21.
    Vgl. Chinwuba, Monika: Zivilmakler für die Erwerbswirtschaft. Makler, Vermittler, Agenten — wie sie handeln, denken, agieren, Erfolge oder Vorteile schaffen, Bonn 1989.Google Scholar
  54. 22.
    Vgl. Dirnberger, Elmar J.: Der österreichische Immobilienmakler, Diss., Wien 1992.Google Scholar
  55. 23.
    Vgl. Pauk (1994)Google Scholar
  56. 24.
    King, Thomas A.: The Demand for Housing: A Lancastrian Approach, in: SEJ, Vol. 43 (1976), S.1077–1087;Google Scholar
  57. 24a.
    Mayo, Stephen K.: Theory and Estimation in the Economics of the Housing Demand, in: JoUE, Vol. 10 (1981), S.95–116;Google Scholar
  58. 24b.
    Arcelus, Francisco/Meltzer, Allan H.: The Markets for Housing and Housing Services, in: JoMCB, (1973), S.73–99;Google Scholar
  59. 24c.
    Frew, James R./Jud, G. Donald: Who pays the Real Estate Broker’s Commision?, in: RLE, Vol. 10 (1987), S. 177–188.Google Scholar
  60. 25.
    Zwar mag es auch einige frühere Veröffentlichungen zur Maklertätigkeit geben, vgl. hierzu die Literaturangaben bei Würtz (1969), Ansatzpunkte einer theoretischen Fundierung und Durchdringung des Phänomens der Maklertätigkeit ergeben sich jedoch insbesondere mit dem Aufblühen der Neuen Institutionenökonomik und der damit verbundenen Abkehr von der Annahme einer Null-Transaktionskostenwelt. Google Scholar
  61. 26.
    Vgl. Seidin, Maury/Boykin, James H.: The Real Estate Handbook, 2nd edition, Homewood, Illinois 1990;Google Scholar
  62. 26a.
    Ficek, Edmund F./Henderson, Thomas P./Johnson, Ross H.: Real Estate Principles and Practices, 5th edition, Columbus et al. 1990;Google Scholar
  63. 26b.
    Harwood, Bruce/Jacobus, Charles J.: Real Estate Principles, 5th edition, Englewood Cliffs, New Jersey 1990.Google Scholar
  64. 27.
    Vgl. Yinger, John: A Search Model of Real Estate Behavior, in: AER, Vol. 71 (1981), S.591–605.Google Scholar
  65. 28.
    Wu, Chunchi/Colwell, Peter F.: Equilibrium in Housing und Real Estate Brokerage Markets under Uncertainty, in: AREUEA Journal, Vol. 14 (1986), S.1–23.CrossRefGoogle Scholar
  66. 29.
    Jud, G. Donald: Real Estate Brokers and the Market for Residential Housing, in: AREUEA Journal, Vol. 11(1983), S.69–82.CrossRefGoogle Scholar
  67. 30.
    Zorn, Thomas S./Larsen, James E.: The Incentive Effects of Flat-Fee and Percentage Commissions for Real Estate Brokers, in: AREUEA Journal, Vol. 14 (1986), S.24–47.CrossRefGoogle Scholar
  68. 31.
    Wachter, Susan M.: Residential Real Estate Brokerage: Rate Uniformity and Moral Hazard, in: RLE, Vol. 10(1987), S.189–210.Google Scholar
  69. 32.
    Vgl. Arnold, Michael A.: The Principal-Agent-Relationship in Real Estate Brokerage Services, in: AREUEA Journal, Vol. 20 (1992), S.89–106.CrossRefGoogle Scholar
  70. 33.
    Vgl. Miceli, Thomas J.: The optimal Duration of Real Estate Listing Contracts, in: AREUEA Journal, Vol. 17 (1989), S.267–277.CrossRefGoogle Scholar
  71. 34.
    Vgl. Geltner, David M./Kluger Brian D./Miller, Norman G.: Optimal Price and Selling Effort from the Perspectives of the Broker and Seller, in: AREUEA Journal, Vol. 19 (1991), S.1–24.CrossRefGoogle Scholar
  72. 35.
    Schroeter, John R.: Competition und Value-of-Service Pricing in the Residential Real Estate Brokerage Market, in: QRoEB, Vol. 27 (1987), S.29–40.Google Scholar
  73. 36.
    Knoll, Michael S.: Uncertainty, Efficiency and the Brokerage Industry, in: JoLE, Vol. 31 (1988), S.249–263.Google Scholar
  74. 37.
    Vgl. Carroll, Wayne: Fixed-Percentage Commissions and Moral Hazard in Residential Real Estate Brokerage, in: JoREFE, Vol. 2 (1989), S.349–365.Google Scholar
  75. 38.
    Vgl. Carney, Michael: Costs and Pricing of Home Brokerage Services, in: AREUEA Journal, Vol. 19 (1982), S.331–354.CrossRefGoogle Scholar
  76. 39.
    Vgl. Bartlett, Randall: Property Rights and the Pricing of Real Estate Brokerage, in: JoIE, Vol. 30 (1981), S 79–94.Google Scholar
  77. 40.
    Vgl Crockett, John H.: Competition and Efficiency in Transacting: The Case of Residential Real Estate Brokerage, in: AREUEA Journal, Vol. 10 (1982), S.209–227.CrossRefGoogle Scholar
  78. 41.
    Vgl. Miceli, Thomas J.: The Welfare Effects of Non-Price Competition among Real Estate Brokers, in: AREUEA Journal, Vol. 20 (1992), S.519–532.CrossRefGoogle Scholar
  79. 42.
    Vgl. Anglin, Paul M./Arnott, Richard: Residential Real Estate Brokerage as a Pricipal-Agent Problem, in: JoREFE, Vol.4 (1991), S.99–125.Google Scholar
  80. 43.
    Vgl. Yavas, Abdullah: A Simple Search and Bargaining Model of Real Estate Markets, in: AREUEA Journal, Vol. 20 (1992a), S.533–548.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1997

Authors and Affiliations

  • Susanne Glück

There are no affiliations available

Personalised recommendations