Advertisement

Konzept des Datenkonsistenzsystems

Chapter
  • 24 Downloads

Zusammenfassung

Die Ausgangssituation vor Einsatz des Datenkonsistenzsystems läßt sich dadurch kennzeichnen, daß mehrere Datenbanken nebeneinander existieren, die zumindest teilweise inhaltlich gleiche Daten enthalten. Einige Daten werden also redundant gespeichert. Ändert man in einer Datenbank ein solches Datum, das auch noch in mindestens einer weiteren Datenbank enthalten ist, muß die Datenmanipulation in allen betroffenen Datenbanken durchgeführt werden, damit die datenbankübergreifende Konsistenz bestehen bleibt. Die Datenbank, in der ein Datum zuerst geändert wird, soll als Quelldatenbank bezeichnet werden, die Datenbanken, welche man anpaßt, entsprechend als Zieldatenbanken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1997

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations