Advertisement

Flexible Workflow-Ausführung mit LAWs

  • Gert Faustmann
Part of the Informatik book series (I)

Zusammenfassung

Im folgenden Kapitel wird der Ansatz einer flexiblen Workflow-Steuerung auf Basis des Beschreibungsformalismus Law (Linked Abstraction Workflow) dargestellt. Nach der formalen Definition der LAWS werden deren einzelne Sprachkomponenten näher erläutert. Obwohl der Formalismus auf Petri-Netzen aufbaut, läßt sich die Verwendung dieses Beschreibungsformalismus nicht direkt aus der Semantik des Petri-Netz-Ansatzes ableiten. Deshalb wird besonderes Augenmerk auf die Darstellung der Nutzung der LawS zur Steuerung von Arbeitsabläufen gelegt. Soweit möglich, wird das Verhalten eines entsprechenden Modellinterpreters ebenso formal dargestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Gert Faustmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations