Advertisement

Konzeption einer flexiblen Workflow-Ausführung

  • Gert Faustmann
Part of the Informatik book series (I)

Zusammenfassung

Bevor ein System entworfen wird, das eine flexible Ausführung von Workflows ermöglicht, soll in diesem Kapitel die Grundkonzeption für ein solches Workflow-System vorgestellt werden. Dazu werden zunächst verschiedene Thesen zur Gruppenarbeit vorgestellt, die die Konzeption entscheidend beeinflussen. Aufbauend auf den Thesen und den im vorigen Kapitel beschriebenen Anforderungen an eine flexible Workflow-Ausführung werden dann die grundlegenden Bestandteile der Konzeption vorgestellt. Diese einzelnen Aspekte betreffen besonders die Darstellung von Arbeitsprozessen und die Verwendung dieser Beschreibungen. Anhand dieser Grundlagen wird anschließend beschrieben, wie eine Workflow-Ausführung durch Ad-hoc-Erweiterungen und -Anpassungen flexibler gestaltet werden kann. Demgegenüber steht die Anforderung einer garantierten Umsetzung von Ablaufspezifikationen. Wie letztlich doch Änderungen jederzeit möglich werden, wird in einem letzten Abschnitt behandelt, der Konzepte zur Ausnahmebehandlung enthält.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Gert Faustmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations