Advertisement

Auschwitz im Widerstreit

Über einige Verfahrenskonvergenzen in Adornos und Lyotards Reflexionen auf die Todeslager
Chapter

Zusammenfassung

Der Vergleich von Adornos und Lyotards Gedanken über Auschwitz bringt zunächst ein systematisches Problem mit sich. Mit der neueren französischen Philosophie und den hierzulande vertretenen Positionen, besonders den her-meneutisch oder dialektisch ausgerichteten, treffen Paradigmen aufeinander, die unvereinbar zu sein scheinen. Die in der Bundesrepublik der achtziger Jahre besonders hitzig geführten Debatten um den Poststrukturalismus verstärkten diesen Eindruck. In der Tat divergieren die philosophischen Prämissen beider Autoren beträchtlich. Man könnte die unvereinbaren Geltungsansprüche von Lyotards und Adornos Philosophie auf dem Weg des konsensualen Diskurses klären wollen, etwa nach dem Muster des Habermas’ schen theoretischen Diskurses, und würde dann auf Letztbegründungsfragen stoßen. Die Debatte um den Poststrukturalismus ist diesen Weg häufig gegangen, sofern sie nicht feuilletonistischen Charakters blieb.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations