Advertisement

Währungsrisikoorientierte Preisgrenzenbestimmung als Element eines umfassenden betrieblichen Währungsrisikomanagements

  • Alexander Baumeister
Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

Zusammenfassung

Die traditionelle Literatur zum Währungsrisikomanagement weist, wenngleich sehr umfangreich, einige zentrale Schwachstellen bei der Unterstützung grundgeschäftlicher Entscheidungen auf, die Gegenstand des Kapitels B waren. So liegt der Schwerpunkt der Betrachtung auf der Absicherung als gegeben angenommener Risikopositionen. Sind diese jedoch noch disponibel, resultieren aus einer Entscheidungsseparation suboptimale Ergebnisse. Nötig ist in diesem Fall eine methodische Fundierung von Entscheidungen, bei denen Risikoverbundwirkungen zu berücksichtigen sind. Die Ermittlung von Preisgrenzen für Real-und Nominalgüter als eine wesentliche betriebliche Entscheidungsgrundlage muß dabei währungsrisikoangepaßt werden. Ansätze zur Ermittlung solcher währungsrisikoangepaßten Preisgrenzen insbesondere im Realgüterbereich fehlen jedoch. Daneben erweisen sich bekannte Ansätze zur Bestimmung risikoangepaßter Preisgrenzen zumindest für den Fall des Währungsrisikos als nicht geeignet. Während eine pauschale Risikokorrektur, etwa durch Anbringung undifferenzierter Risikozuschläge bei der Wechselkursfestlegung, nicht entscheidungsgerecht ist, liegt ein wesentlicher Mangel bei Ansätzen mit einer expliziten Risikoberücksichtigung in der isolierten Bewertung des Risikos eines Entscheidungsobjekts. So ist im Fall des risikoaversen Entscheidungsträgers der Ansatz einer ausschließlich positiven Risikoprämie für die Risikoübernahme unzutreffend, da die Risikoverbundwirkung selbst im Fall der Risikoaversion zu einer negativen Risikoprämie führen kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Alexander Baumeister

There are no affiliations available

Personalised recommendations