Advertisement

Kulturpädagogische Bezugsfelder im Überblick

Chapter
  • 189 Downloads

Zusammenfassung

Dieses Gegenstandsdreieck, in dem, zwischen dem sich kulturpädagogische Praxis und Theorie in der „Sache“ entfaltet und bewegt, verweist auf Kontexte, deren Komplexität und Vielgestaltigkeit, deren jeweiliger Historie und Gegenwartsinterpretation sowohl umfassend vom Bezug her wie unüberschaubar und unübersichtlich von der Sache her sind — zumal in permanenter verändernder experimenteller Bewegung. Das ist das Prinzip je aktueller Kunst und Ästhetik. Nur eine kurze Benennung der zentralen Stichworte mit auch subjektiv zu verantwortenden Akzentuierungen im kulturpädagogischen Interesse ist im folgenden möglich. Es ist auch als Angebot für weitere Grundlegungen und Präzisierungen zu verstehen. Eine reflexive Selbstvergewisserung auf dem Weg zu einer Art „Theorie der Kulturpädagogik” hat hier anzuknüpfen und weiterzuarbeiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations