Advertisement

Analyse von Weiterbildungsangeboten zur Förderung interkultureller Kompetenz in der Verwaltung

  • Anke Potthoff

Zusammenfassung

„Interkulturelle Kompetenz in der Verwaltung“ ist kein Standardthema im Weiterbildungskontext von Behördenbediensteten in Deutschland. Vielmehr handelt es sich bei interkulturell orientierten Fortbildungsveranstaltungen bisher meist um Einzelinitiativen, wenn auch deren Anzahl zunimmt. Dabei deuten verschiedene unabhängige Bedarfsanalysen darauf hin, dass ein flächendeckendes und koordiniertes Angebot zur Förderung interkultureller Kompetenz in der Verwaltung wünschenswert und notwendig wäre.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arnold, Rolf: Deutungsmuster und pädagogisches Handeln in der Erwachsenenbildung. Bad Heilbrunn/ OBB.: Verlag Julius Klinkhardt 1985.Google Scholar
  2. Arnold, Rolf: Wenn alles zerbricht—Erwachsenenbildung als Krisenbildung? In: PAD Forum Aguast 1996, S. 382–385.Google Scholar
  3. Bandemer, Stephan v. et al. (Hrsg.): Handbuch zur Verwaltungsreform. Opladen: Leske+Budrich 1998.Google Scholar
  4. Bennett, J.M.: Intercultural Communication: A Current Perspective. In: ders. (Hrsg.): Basic Concepts of Intercultural Communication: a Reader. Yarmouth, Maine: Intercultural Press 1998, S. 1–34.Google Scholar
  5. Berth, Hendrik/ Esser, Ulrich: „Miteinander reden“: Kommunikationsprobleme von Ausländern und deutschen Behörden. Forschungsbericht Nr.21. Technische Universität Dresden 1997.Google Scholar
  6. Brislin, R./Landis, D.: Handbook of Intercultural Training. Vol. I, Issue in Theory and Design. New York: Pergamon 1983.Google Scholar
  7. Brunken, Ulrike: Berufsbegleitende Fortbildung: „Interkulturelle Arbeit“. In: Institut für Bildung und Kultur (Hrsg.): Gemeinsam erleben. Handreichungen zur interkulturellen Bildungsarbeit. Remscheid: Robin Hood Versand, ohne Jahresangabe, S. 191–206.Google Scholar
  8. Cropley, A.J./Ruddat, H. et al. (Hrsg.): Probleme der Zuwanderung. Band II. Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie 1995.Google Scholar
  9. Eder, Gudrun: „Soziale Handlungskompetenz“ als Bedingung und Wirkung interkultureller Begegnung. In: Thomas, Alexander (Hrsg.): Psychologie interkulturellen Handelns. Göttingen: Hogrefe 1996, S. 411–422.Google Scholar
  10. Ehlich, K./Rehbein, J.: Sprache in Institutionen. In: Althaus, H.P. et al. (Hrsg.): Lexikon der Germanistischen Linguistik. Tübingen: Niemeyer 1980, S. 338-345.Google Scholar
  11. Fluhr, Karl Heinz: Auch ohne Bürger sind wir sehr beschäftigt. Von der Schwierigkeit, die Verwaltung zu modernisieren. Frankfurt/ Main: Campus 1995.Google Scholar
  12. Frey, Thomas et al.: Begegnen—Verstehen—Handeln: Handbuch für interkulturelles Kommunikationstraining. Hrsg. vom Amt für Multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt am Main. Frankfurt: IKO 1993.Google Scholar
  13. Grunow, Dieter: Alltagskontakte mit der Verwaltung. Frankfurt: Campus 1978.Google Scholar
  14. Grunow, Dieter: Integration ausländischer Arbeitnehmer. Verwaltung, Recht, Partizipation. Bonn 1976.Google Scholar
  15. Gudykunst, William B. (Hrsg.): Intercultural Communication Theory. Current Perspectives. London: Sage 1989.Google Scholar
  16. Gumperz, John J.: Discourse Strategies. Cambridge: University Press 1982 (a).Google Scholar
  17. Hall, E.T.: Beyond Culture. Garden City NY 1976.Google Scholar
  18. Heinelt, Hubert: Vom Verwaltungsstaat zum Verhandlungsstaat. In: Bandemer, S. v. et al. (Hrsg.): Handbuch zur Verwaltungsreform. Opladen: Leske+Budrich 1998, S. 18–25.Google Scholar
  19. Helmolt, Katharina V./Müller, Bernd-Dietrich: Zur Vermittlung interkultureller Kompetenzen. In: Müller, Bernd-Dietrich (Hrsg.): Interkulturelle Wirtschaftskommunikation. München: Iudicium 1993, S. 509–548.Google Scholar
  20. Hinnenkamp, Volker: Zwangskommunikative Interaktion zwischen Gastarbeitern und deutscher Behörde. In: Rehbein, J. (Hrsg.): Interkulturelle Kommunikation. Tübingen 1985, S. 276–298.Google Scholar
  21. Hinz-Rommel, Wolfgang: Interkulturelle Kompetenz. Ein neues Anforderungsprofil für die soziale Arbeit. Münster: Waxmann 1994. Google Scholar
  22. Hoffmann, Lutz: „Aber warum nix freundlich?“ Der Kontakt zwischen deutschen Behörden und ausländischen Klienten. Bielefeld: Opitz 1982.Google Scholar
  23. Hoffmann, Lutz: Fortbildung für öffentliche Bedienstete und ihr sozialer Kontext—Erfahrungen mit Seminaren „Umgang mit Ausländern“ in deutschen Kommunen. In: Cropley et al. (Hrsg.): Probleme der Zuwanderung. Band II. Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie 1995.Google Scholar
  24. Hofstede, Geert:Culture’s Consequences. International Differences in Work-Related Values. London: SAGE 1997.Google Scholar
  25. Hofstede; Geert: Interkulturelle Zusammenarbeit—Organisationen—Management. Wiesbaden 1993.Google Scholar
  26. Kartari, Asker: Deutsch-türkische Kommunikation am Arbeitsplatz. Münster: Waxmann 1997.Google Scholar
  27. Kluckhohn, F./Strodtbeck, F.: Variations in Value Orientations. New York 1961.Google Scholar
  28. Knapp-Potthoff, Annelie: Interkulturelle Kommunikationsfähigkeit als Lernziel. In: Knapp-Potthoff, A./ Liedke, M. (Hrsg.): Aspekte interkultureller Kommunikationsfähigkeit. München: Iudicium 1997, S. 181–205.Google Scholar
  29. Liedke, Martina/ Redder, Angelika/ Scheiter, Susanne: Interkulturelles Handeln lehren—ein diskursanalytischer Ansatz. In: Brünner, G. et al. (Hrsg.): Angewandte Gesprächsforschung. Opladen: Westdeutscher Verlag 1998.Google Scholar
  30. Loenhoff, Jens: Interkulturelle Verständigung. Zum Problem grenzüberschreitender Kommunikation. Opladen: Leske+Budrich 1992.Google Scholar
  31. Luchtenberg, Sigrid: Überlegungen zur Interkulturellen Kommunikativen Kompetenz. In: Luchten-berg, S./ Nieke, W.: Interkulturelle Pädagogik und Europäische Dimension. Münster: Waxmann 1994, S. 49–66.Google Scholar
  32. Luchtenberg, Sigrid: Values in German Intercultural Education. In: European Journal of Intercultural Studies, 1(1998, S. 54-61.Google Scholar
  33. Luhmann, Niklas: die Unwahrscheinlichkeit der Kommunikation. In: ders.: Soziologische Aufklärung. Band 3, Opladen 1981 b, S. 25-34.Google Scholar
  34. Pedersen, Paul B./ IVEY, Allen: Culture-centered Counselling and Interviewing Skills. London: Praeger 1994.Google Scholar
  35. Rehbein, Jochen (Hrsg.): Interkulturelle Kommunikation. Tübingen: Narr 1985.Google Scholar
  36. Ruddat, H./ Cropley, A.: Weiterbildung von Beratern und Betreuern für Aussiedler und Asylsuchende. Ein Weiterbildungskonzept. Weinheim: Deutscher Studienverlag 1995.Google Scholar
  37. Samovar, Larry A./ PORTER, Richard E.: Intercultural Communication. A Reader. Belmont/ California: Wadsworth 1995Google Scholar
  38. Seifert, Michael: Verstehen und verstanden werden. Probleme interkultureller Kommunikation in rheinland-pfälzischen Behörden. Ergebnisse einer Befragung. Hrsg. von der Landesbeauftragten für Ausländerfragen bei der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz. Mainz 1996.Google Scholar
  39. Siebert, Horst: Theorien für die Bildungspraxis. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 1993.Google Scholar
  40. Spitzer, Malte: Bürgeraktivierung und Verwaltungsmodernisierung. In: Bandemer, S.v. et al. (Hrsg.): Handbuch zur Verwaltungsreform. Opladen: Leske+Budrich 1998, S. 131–139.Google Scholar
  41. Streeck, Jürgen: Kulturelle Kodes und ethnische Grenzen. Drei Theorien über Fehlschläge in der interethnischen Kommunikation. In: Rehbein, Jochen (Hrsg.): Interkulturelle Kommunikation. Tübingen: Narr 1985, S. 103–120.Google Scholar
  42. Thomas, Alexander: Analyse der Handlungswirksamkeit von Kulturstandards. In: ders. (Hrsg.): Psychologie interkulturellen Handelns. Göttingen: Hogrefe 1996, S. 107–136.Google Scholar
  43. Tippelt, Rudolf (Hrsg.): Handbuch Erwachsenenbildung/ Weiterbildung. Opladen: Leske+Budrich 1994.Google Scholar
  44. Wiseman, R./ Koester, J. (Hrsg.): Intercultural Communication Competence. London: Sage 1993.Google Scholar
  45. Wodak, R.: Kommunikation in Institutionen. In: Ammon, U. et al. (Hrsg.): Sociolinguistics, Band 3.1. Berlin: de Gruyter 1987, S. 799–820.Google Scholar
  46. Mediation—ein Weg zur besseren Kommunikation? (Eckart Riehle)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Anke Potthoff

There are no affiliations available

Personalised recommendations