Advertisement

Literaturverzeichnis

  • Peter Wengelowski
Chapter
  • 225 Downloads
Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

A

  1. Albach, Horst; Wildemann, Horst (1995), Lernende Unternehmen, ZfB Ergänzungsheft; 1995, 3, Wiesbaden.Google Scholar
  2. Albrecht, Frank (1993), Strategisches Management der Unternehmensressource Wissen, Frankfurt am Main.Google Scholar
  3. Allabauer, Harald; Pichler, Otmar (1983), Organisationsentwicklung als Lernprozess von Organisationen, ZOE 2 (1983) 3, S. 41–57.Google Scholar
  4. Arbeitskreis ‘Organisation’ der Schmalenbach-Gesellschaft/Deutsche Gesellschaft für Betriebswirtschaft e. V.(1996), Organisation im Umbruch, in: ZfbF 48 (6/1996), S. 621–665.Google Scholar
  5. Argyris, Chris (1976), Single-Loop and Double-Loop Models in Research on Decision Making, in Administrative Science Quarterly (ASQ), Vol. 21, S. 363–375.Google Scholar
  6. Argyris, Chris (1990), Overcoming Organizational Defenses: Facilitating Organizational Learning, Englewood.Google Scholar
  7. Argyris, Chris (1997), Wissen in Aktion, Stuttgart.Google Scholar
  8. Argyris, Chris; Schön, Donald A. (1974), Theory in Practice, San Francisco.Google Scholar
  9. Argyris, Chris; Schön, Donald A. (1978), Organizational Learning: A Theory of Action, Massachusetts.Google Scholar
  10. Arnold, Rolf; Müller, Hans-Joachim (1993), Handlungsorientierung und ganzheitliches Lernen in der Berufsbildung - 10 Annäherungsversuche, in: Erziehungswissenschaft und Beruf 4/93, S. 323–333.Google Scholar
  11. Arnold, Rolf; Weber, Hajo (Hrsg.) (1995), Weiterbildung und Organisation, Berlin.Google Scholar
  12. Arnold, Wilhelm (Hrsg.) (1971), Lexikon der Psychologie, Freiburg.Google Scholar
  13. Asanger, Roland; Wenninger, Gerd (1988), Handwörterbuch der Psychologie, 4. Aufl., München.Google Scholar

B

  1. Baitsch, Christof (1996a), Wer lernt denn da? Bemerkungen zum Subjekt des Lernens, in: Geißler (1996a), S. 215–231.Google Scholar
  2. Baitsch, Christof (1996b), Kompetenz von Individuen, Gruppen und Organisationen, in: Denisow; Fricke; Stieler-Lorenz (Hrsg.) (1996), S. 102–112.Google Scholar
  3. Bandura, Albert (1979), Sozial-kognitive Lerntheorie, Stuttgart.Google Scholar
  4. Bartölke, Klaus (Hrsg.) (1978), Arbeitsqualität in Organisationen, Wiesbaden.Google Scholar
  5. Bateson, Gregory (1981), Ökologie des Geistes, I. Aufl., Frankfurt am Main.Google Scholar
  6. Bauer, Brigitte; Kemm, René; Voigt, Bert (1991), Experiment mit einer alternativen Lernorganisation, in: Sattelberger (1991b), S. 115–132.Google Scholar
  7. Bauer, Leonhard; Matis, Herbert (Hrsg.) (1989), Evolution Organisation - Management, Berlin.Google Scholar
  8. Beck, Mike (1989), Learning Organisations - How to Create Them, in: Industrial & Commercial Training, Vol. 21, 1989, p. 21–28.Google Scholar
  9. Becker, Fred G. (1994), Lexikon des Personalmanagements, München.Google Scholar
  10. Becker, Fred G. (1995), Strategische Anreizsysteme, in: Scholz; Djarrahzadeh (Hrsg.) (1995), S. 185–200.Google Scholar
  11. Becker, Horst; Langosch, Ingo (1990), Produktivität und Menschlichkeit, 3. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  12. Behrens, Gerold (1991), Konsumentenverhalten, 2. Aufl., Heidelberg.Google Scholar
  13. Beiler, Jürgen (1994), Schlüsselqualifikation, Selbstorganisation, Lernorganisation, Hamburg.Google Scholar
  14. Bennis, Warren; Nanus, Burt (1985), Führungskräfte, Frankfurt am Main. Beratergruppe Neuwaldegg (Hrsg.) (1995), Intelligente Unternehmen - Herausforderung Wissensmanagement, Wien.Google Scholar
  15. Berthel, Jürgen (1987), Verhindern Führungsdefizite Innovationen?, in: zfo 1/1987, S. 5–13.Google Scholar
  16. Bickenbach, Frank; Soltwedel, Rüdiger (1996), Freiräume schaffen - Motivation stärken - Potentiale fordern: Bausteine partizipativer Führung und Unternehmensorganisation, in: Kieler Diskussionsbeiträge 267, Institut für Weltwirtschaft Kiel, Febr. 1996.Google Scholar
  17. Bierhoff, Hans W.; Müller, Günter F. (1993), Kooperation in Organisationen, in: Zeitschrift für Arbeits-und Organisationspsychologie, 37. (1993), (N.F.11)2, S. 42–51.Google Scholar
  18. Bihl, Gerhard; Thanner, Erich; Wächter, Jürgen (1997), Anforderungen Neuer Arbeitsstrukturen an Führungskräfte und Mitarbeiter, in: zfo 3/1997, S. 168–172.Google Scholar
  19. Borsi, Gabriele M. (1994), Das Krankenhaus als lernende Organisation, Heidelberg.Google Scholar
  20. Bower, Gordon H.; Hilgard, Ernest R. (1981), Theories of Learning, 5. ed. Englewood.Google Scholar
  21. Breisig, Thomas (1997a), Personalentwicklung und Qualifizierung als Handlungsfeld des Betriebsrats, Baden-Baden.Google Scholar
  22. Breisig, Thomas (1997b), Gruppenarbeit und ihre Regelung durch Betriebsvereinbarungen, Köln.Google Scholar
  23. Breisig, Thomas (Hrsg.) (1999), Mitbestimmung - Gesellschaftlicher Auftrag und ökonomische Ressource, München, Mering.Google Scholar
  24. Buck, Bernhard (1996), Chancen und Probleme Beruflicher Bildung angesichts neuer Organisationskonzepte, in: Diepold (1996), S. 345–350.Google Scholar
  25. Bürgel, Hans Dietmar (1998), Wissensmanagement, Berlin.Google Scholar
  26. Bürgel, Hans Dietmar; Zeller, Andreas (1998), Forschung & Entwicklung als Wissenscenter, in: Bürgel (1998), S. 53–65.Google Scholar
  27. Bullinger, Hans-Jörg (Hrsg.) (1996), Lernende Organisationen, Stuttgart.Google Scholar
  28. Burgheim, Werner (1996), Acht Lernpfade für das lernende Unternehmen, in: HARVARD BUSINESS manager 3/1996, S. 53–61.Google Scholar

C

  1. Castiglioni, Elisabetta (1994), Organisatorisches Lernen in Produktinnovationsprozessen, Wiesbaden.Google Scholar
  2. Chrobok, Reiner (1993), Von der Gesellschaft zur Gemeinschaft - die Wiederentdeckung des Menschen in der Organisation?, in: zfo 4/1993, S. 139.Google Scholar
  3. Correll, Werner (1967), Lernpsychologie, Donauwörth.Google Scholar

D

  1. David, Volker (1997), Lernen durch Beteiligung, in: Lay; Mies (1997), S.135–158.Google Scholar
  2. Dehnbostel, Peter (1995), Auf dem Weg zur hochentwickelten Arbeitsorganisation: Organisationslernen, Gruppenlernen, dezentrale Weiterbildung, in: Geißler (Hrsg.) (1995a), S. 477–495.Google Scholar
  3. Deiser, Roland (1984), Individuelles Lernen - Organisationslernen: Ein Integrationsversuch, ZOE 3 (1984) 1, S. 13–24.Google Scholar
  4. Deiser, Roland (1987), Systemisch-interaktionistische Aspekte des Lernens von Individuen, Gruppen und Organisationen, in: Kailer (Hrsg.) (1987), S. 17–61.Google Scholar
  5. Deitering, Franz G. (1995), Selbstgesteuertes Lernen, Göttingen.Google Scholar
  6. Deitering, Franz G.; Kurtz, Hans-Jürgen; Geilhardt, Thomas (1991), Autonomes Selbstgesteuertes Lernen, ZfP 3/91, S. 239–258.Google Scholar
  7. Delhees, Karl H. (1990), Die Lern-und Entwicklungsfähigkeit älterer Mitarbeiter, DU 44 Jahrg. 1990, Nr. 1, S. 2–12.Google Scholar
  8. Denisow, Karin; Fricke, Werner; Stieler-Lorenz, Brigitte (Hrsg.) (1996), Partizipation und Produktivität, Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn.Google Scholar
  9. Deppe, Joachim (1996), Organisations-und Personalentwicklung in der Praxis, in: zfo 2/1996, S. 106–109.Google Scholar
  10. Diepold, Peter (Hrsg.) (1995), Lernen im Aufbruch: Strukturwandel und Weiterbildung in Europa, Frankfurt am Main.Google Scholar
  11. Diepold, Peter (Hrsg.) (1996), Berufliche Aus-und Weiterbildung, Nürnberg.Google Scholar
  12. Dierkes, Meinolf; Raske, Birte (1994), Wie Unternehmen lernen, manager magazin 7/1994, S. 142–154.Google Scholar
  13. Dieterle, Willi K.M. (1986), Organisationsänderung in Unternehmungen: traditionale und evolutionäre Ansätze, Göttingen.Google Scholar
  14. Dörner, Dietrich (1992), Die Logik des Mißlingens, Reinbek.Google Scholar
  15. Drosten, Sörge (1996), Integrierte Organisations-und Personalentwicklung in der Lernenden Unternehmung, Bielefeld.Google Scholar
  16. Drumm, Hans Jürgen (Hrsg.) (1989), Individualisierung der Personalwirtschaft, Stuttgart.Google Scholar
  17. Dubs, Rolf (1995), Lernen in Unternehmungen, in: Thommen, Jean-Paul (Hrsg.) (1995), S. 159–170.Google Scholar

E

  1. Eberl, Peter (1996), Die Idee des organisationalen Lernens, Bern.Google Scholar
  2. Eck, Claus D. (1997), Wissen - ein neues Paradigma des Managements, in: DU 3/97, S. 155–179.Google Scholar
  3. Edelmann, Walter (1986), Lernpsychologie, München.Google Scholar
  4. Egger-List, Marianne (1991), Management-Coaching: Vom neuen Denken zum neuen Handeln, in: Der Organisator, 1991, S. 4–8.Google Scholar
  5. Egger-List, Marianne; Egger-List, Peter (1993), Mit Management-Coaching zur lernenden Organisation, io Management Zeitschrift 62 (1993), Heft Nr. 6, S. 79–82.Google Scholar
  6. Ertinger, Gisela (1994), Die lernende Organisation, Taufkirchen.Google Scholar

F

  1. Faix, Werner G.; Laier, Angelika (1991), Soziale Kompetenz, Wiesbaden.Google Scholar
  2. Fatzer, Gerhard (1990), Die lernfähige Organisation, in: Fatzer; Eck (Hrsg.) (1990), S. 389–408.Google Scholar
  3. Fatzer, Gerhard (Hrsg.) (1993), Organisationsentwicklung für die Zukunft, Köln.Google Scholar
  4. Fatzer, Gerhard; Eck, Claus D. (Hrsg.) (1990), Supervision und Beratung, Köln.Google Scholar
  5. Felbert, Dirk von (1997), Einsatz, Gestaltung und Nutzen unternehmerischen Wissensmanagements, in: Hill (1997), S. 108–117.Google Scholar
  6. Felsch, Anke (1996), Personalentwicklung und Organisationales Lernen, Hamburg.Google Scholar
  7. Finger, Matthias; Bürgin, Silvia; Haldimann, Ueli (1996), Der umweltbezogene organisationale Lernprozeß, in: uwf, 4. Jg., Heft 3, S. 21–28.Google Scholar
  8. Fischer, Hans (1995), Das Lernende Unternehmen… mit Konzept!, in: zfo 3/95, S. 191–192.Google Scholar
  9. Fortune (1984), The International 500, in: Fortune August 20, 1984, S. 178–191.Google Scholar
  10. Fortune (1997), The International 500, in: Fortune August 4, 1997, Anhang F.Google Scholar
  11. Foy, Nancy (1982), Die Wirtschaft entdeckt problemorientiertes Lernen, HARVARD BUSINESS manager, 4/1982, S. 71–81.Google Scholar
  12. French, Wendell L.; Bell, Cecil H. (1990), Organisationsentwicklung, 3. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  13. Frese, Erich (Hrsg.) (1992), Handwörterbuch der Organisation, Stuttgart.Google Scholar
  14. Frey, Dieter; Lüthgens, Carsten (1996), Der Anreiz, sich als Unternehmer im Unternehmen zu verhalten, fehlt, in: Maier-Mannhart, Helmut (Hrsg.) (1996), S. 70–83.Google Scholar
  15. Fuchs, Jürgen (1993), Chaos als Ordnungsprinzip: Wie Unternehmen leben lernen, Gablers Magazin, Heft 6/7, 1993, S. 16–19.Google Scholar

G

  1. Gagné, Robert M.(1969), Bedingungen des menschlichen Lernens, Hannover.Google Scholar
  2. Gairing, Fritz (1996), Organisationsentwicklung als Lernprozeß von Menschen und Systemen, Weinheim.Google Scholar
  3. Garvin, David A. (1994), Das Lernende Unternehmen I: Nicht schöne Worte - Taten zählen, in: HARVARD BUSINESS manager, 1/94, S. 74–85.Google Scholar
  4. Gaugler, Eduard (Hrsg.) (1992), Handwörterbuch des Personalwesens, Stuttgart.Google Scholar
  5. Gebert, Diether (1987), Lernen am Führermodell, in: Kieser (Hrsg.) (1987), Sp. 1337–1344.Google Scholar
  6. Gebert, Diether (1994), Innovationsfördernde Weiterbildung, in: io Management, 3/1994, S. 72–74.Google Scholar
  7. Gebert, Diether; Rosenstiel, Lutz von (1992), Organisationspsychologie, 3. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  8. Geiger, Eric; Sheppard, Colin (1996), Voraussetzung fir effiziente Führung: Optimales Verhalten, in: Gablers Magazin, Heft 1/96, S. 38–41.Google Scholar
  9. Geiselhart, Helmut (1995), Wie Unternehmen sich selbst erneuern, Wiesbaden.Google Scholar
  10. Geißler, Harald (1991b), Vom Lernen in der Organisation zum Lernen der Organisation, in: Sattelberger (1991a), S. 79–96.Google Scholar
  11. Geißler, Harald (1994), Grundlagen des Organisationslernens, Weinheim.Google Scholar
  12. Geißler, Harald (Hrsg.) (1995a), Organisationslernen und Weiterbildung, Neuwied. Geißler, Harald (Hrsg.) (1995b), Lean Management und Personalentwicklung, Frankfurt am Main.Google Scholar
  13. Geißler, Harald (Hrsg.) (1996a), Arbeit, Lernen und Organisation, Weinheim.Google Scholar
  14. Geißler, Harald (1996b), Die Organisation als lernendes Subjekt - Vorüberlegungen zu einer Bildungstheorie der Organisation, in: Geißler (1996a), S. 253–281.Google Scholar
  15. Geißler, Karlheinz A.; Orthey, Frank Michael (1997), Im Strudel des Etikettenschwindels, in: Holzamer (Hrsg.) (1997), S. 51–54.Google Scholar
  16. Geus, Arie P. de (1989), Unternehmensplaner können Lernprozesse beschleunigen, HARVARD BUSINESS manager I/1989, S. 28–34.Google Scholar
  17. Gieseking, Olaf; Sehnke, Emfried; Roos, Jürgen (1998), Leistungs-und erfolgsorientierte Vergütung von Team-und Gruppenarbeit, in: Personalführung 4/1998, S. 22–32.Google Scholar
  18. Göbel, Elisabeth (1992), Das Management der sozialen Verantwortung, Berlin.Google Scholar
  19. Götte, Benedict; Feil, Ruprecht von (1997), Competitive Intelligence - denn Wissen ist Macht, in: io Management 12/1997, S. 40–46.Google Scholar
  20. Gomez, Peter; Probst, Gilbert J.B. (1987), Vernetztes Denken im Management: Eine Methode des ganzheitlichen Problemlösens, Die Orientierung Nr. 89, Bern.Google Scholar
  21. Gomez, Peter; Probst, Gilbert J.B (1995), Die Praxis des ganzheitlichen Problemlösens, Stuttgart.Google Scholar
  22. Grap, Rolf; Mühlbradt, Thomas (1995), Von der Gruppenarbeit zur lernenden Organisation, in: io Management 64 (1995) Nr. 4, S. 75–79.Google Scholar
  23. Gries, Werner (1997), Von der Information zum Wissen - Die Wissensgesellschaft, in: Hill (1997), S. 28–36.Google Scholar
  24. Große-Oetringhaus, Wigand F. (1994), Management-Lernen und Strategie – am Beispiel der Siemens AG, in: Simon; Schwuchow (Hrsg.) (1994), S. 19–56.Google Scholar
  25. Grün, Oskar (1973), Das Lernverhalten in Entscheidungsprozessen der Unternehmung, Tübingen.Google Scholar
  26. Grunwald, Angelika (1987), Betriebliche Bildungsarbeit als Instrument der Organisationsentwicklung, Berlin.Google Scholar
  27. Güldenberg, Stefan (1995), Können Organisationen lernen, ‘mitarbeitergerecht’ zu sein?, in: Schatz (Hrsg.) (1995), S. 211–232.Google Scholar
  28. Gutenberg, Erich (1983), Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Band 1: Die Produktion, 24. Aufl., Berlin.Google Scholar

H

  1. Halfpap, Klaus; Marwede, Manfred (1994), Werkstattlabor, in: Beiler (Hrsg.) (1994), S. 170–201.Google Scholar
  2. Hamann, Angelika; Huber, Johann. J. (1997), Coaching, 2. Aufl., Leonberg.Google Scholar
  3. Hanft, Anke (1995), Personalentwicklung zwischen Weiterbildung und “organisationalem Lernen”, München, Mering.Google Scholar
  4. Hartkemeyer, Johannes F. (1995), Der Schlüssel zum Erfolg für das 21. Jahrhundert, in: SZ Nr. 254, 4./5. November 1995, S. V1/11.Google Scholar
  5. Hartz, Peter (1996), Das atmende Unternehmen, Frankfurt am Main.Google Scholar
  6. Hedberg, Bo (1981), How organizations learn and unlearn, Handbook of Organizational Design, Vol. 1, 1981, S. 3–27.Google Scholar
  7. Hegner, Friedhart; Kleibs, Rainer (1997), Entgeltsysteme zielbezogen und motivierend gestalten, Personal 10/97, S. 512–517.Google Scholar
  8. Heidack, Clemens (1993), Kooperative Selbstqualifikation in Theorie und Praxis, zfo, 6/1993, S. 376–383.Google Scholar
  9. Heimerl-Wagner, Peter (1992), Strategische Organisations-Entwicklung, Heidelberg.Google Scholar
  10. Heimerl-Wagner, Peter (1995), Strukturen, Prozesse und Personal, in schlanken lernenden Organisationen, in: Geißler (1995b), S. 15–49.Google Scholar
  11. Hein, Hans-Jürgen (1995), Arbeitszeitflexibilisierung als Anreizsystem, in: Scholz; Djarrahzadeh (Hrsg.) (1995), S. 217–228.Google Scholar
  12. Heineken, Edgar; Habermann, Thomas (1994), Lernpsychologie für den beruflichen Alltag, 3. Aufl., Heidelberg.Google Scholar
  13. Heitger, Barbara (1995), Elemente für die Architektur lernender Oganisationen, in: Beratergruppe Neuwaldegg (Hrsg.) (1995), S. 123–133.Google Scholar
  14. Hennemann, Carola (1997), Organisationales Lernen und die lernende Organisation, München, Mering.Google Scholar
  15. Herzer, Mechthild; Herz, Gerhard; Bauer, Hans G. (1993), Qualifizierung nebenberuflicher Ausbilder: ein Weg zum lernenden Unternehmen, Alsbach-Bergstr.Google Scholar
  16. Hilgard, Ernest R.; Bower; Gordon H. (1970), Theorien des Lernens Bd. I, 2. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  17. Hill, Hermann (1997), Wissensmanagement, Köln.Google Scholar
  18. Hinz, Manfred (1997), Erfolgsorientierte Vergütungskonzepte, Personalführung 4/97, S. 296–301.Google Scholar
  19. Hodler, Martin (1995), Erfolgreicher Umgang mit Veränderungen, in: Schatz (Hrsg.) (1995), S. 143–164.Google Scholar
  20. Höfling, Siegfried; Mandl, Heinz (Hrsg.) (1997), Lernen für die Zukunft Lernen in der Zukunft, München.Google Scholar
  21. Hoets, Anna (1993), Förderung sozialer Kompetenzen als Aufgabe der Personalentwicklung - Instrument der Anpassung, insbesondere von Frauen?, in: ZIP 1/93, S. 115–133.Google Scholar
  22. Hofmann, Laila Maija; Regnet, Erika (Hrsg.) (1994), Innovative Weiterbildungskonzepte, Göttingen.Google Scholar
  23. Hofstätter, Peter R. (1986), Meyers kleines Lexikon Psychologie, Mannheim.Google Scholar
  24. Hohmann, Rolf; Bittmann, Barbara (1994), Teams als Basis der Lernenden Organisation, in: Personalführung 7/94, S. 616–629.Google Scholar
  25. Holzamer, Hans-Herbert (1997), Unternehmen auf der Schulbank, München. Hopfenbeck, Waldemar (1992), Allgemeine Betriebswirtschafts-und Managementlehre, 6. Aufl., Landsberg am Lech.Google Scholar
  26. Horvath, Péter (1970), Der Betrieb als lernende Entscheidungseinheit, ZfB, 1970, Heft 11, S.747–768.Google Scholar
  27. Hürlimann, Werner (1996), Lernende Unternehmung, in: io Management 65 (1996) Nr. 9, S. 45–46.Google Scholar

I

  1. Ihde, Gösta-Bernd (1970), Lernprozesse in der betrieblichen Produktionstheorie, ZfB, 1970, Heft 7, S. 451–468.Google Scholar

J

  1. Jaeggi, Urs; Faßler, Manfred (1982), Kopf und Hand, Frankfurt am Main.Google Scholar

K

  1. Kailer, Norbert (Hrsg.) (1990), Neue Ansätze der betrieblichen Weiterbildung, 4. Aufl., Wien.Google Scholar
  2. Kaiser, Karin (1996), Gestaltung lernfördernder Bedingungen in Unternehmen, in: Schatz (Hrsg.) (1996), S. 43–58.Google Scholar
  3. Kaiser, Markus (1993), Kommunikative Rationalisierung durch Erfolgsbeteiligung der Mitarbeiter, in: DU 5/93, S. 371–385.Google Scholar
  4. Kakabadse, Andrew; Fricker, John (1991), Anreize und Pfade zur lernenden Organisation, in: Sattelberger (1991a), S. 67–77.Google Scholar
  5. Kappler, Ekkehard (1972), Systementwicklung, Wiesbaden.Google Scholar
  6. Kastner, Michael (1996), Sozialkompetenz, München u.a., Personalforum 1996 der Süddeutschen Zeitung.Google Scholar
  7. Kemm, René; Hirsbrunner, Daniel (Hrsg.) (1990), Entwicklungspotentiale: Erkennen und Nutzen, Stuttgart.Google Scholar
  8. Kienbaum, Jochen (1992) (Hrsg.), Visionäres Personalmanagement, Stuttgart. Kieser, Alfred (Hrsg.) (1987), Handwörterbuch der Führung, Stuttgart.Google Scholar
  9. Kieser, Alfred (1994), Fremdorganisation, Selbstorganisation und evolutives Management, in: ZfbF 46, 3/1994, S. 199–228.Google Scholar
  10. Kieser, Alfred; Kubicek, Herbert (1983), Organisation, 2. Aufl., Berlin.Google Scholar
  11. Kinder, Clive R. (1988), Organizational Execellence and Action Learning, in: The International Journal of Public Sector Management, Vol. 1, No. 2, 1988, p. 7–20.Google Scholar
  12. Kirsch, Werner (1970), Einführung in die Theorie der Entscheidungsprozesse, Band 1,Wiesbaden.Google Scholar
  13. Kirsch, Werner (1987), Unternehmenspolitik, unveröffentlichtes Arbeitspapier, München.Google Scholar
  14. Kirsch, Werner (1990), Unternehmenspolitik und strategische Unternehmensführung, München.Google Scholar
  15. Kirsch, Werner; Ringlstetter, Max (1995), Die Professionalisierung und Rationalisierung der Führung von Unternehmen, in: Geißler (Hrsg.) (1995a), S. 220–249.Google Scholar
  16. Kirsch, Werner; Trux, W. (1981), Perspektiven eines strategischen Managements, in: Kirsch (1981), S. 290–396.Google Scholar
  17. Kirsch, Werner; Esser, Werner-Michael; Gabele, Eduard (1978), Reorganisation, München.Google Scholar
  18. Klimecki, Rüdiger; Gmür, Markus (1997), Organisationale Transformation - grenzenlos? Struktur-und Prozeßmuster in der kollektiven Bewältigung von Unsicherheit, in: Schreyögg; Sydow (Hrsg.) (1997), S. 235–270.Google Scholar
  19. Klimecki, Rüdiger; Laßleben, Hermann (1995), “Organisationale Bildung” oder ‘Das Lernen des Lernens“, Nr. 12 (1995), Diskussionsbeiträge des Lehrstuhls für Management, Fakultät fir Verwaltungswissenschaft, Universität Konstanz.Google Scholar
  20. Klimecki, Rüdiger; Thomae, Markus (1995), Zwischen Differenzierung und Internationalisierung, Nr. 11 (1995), Diskussionsbeiträge des Lehrstuhls fir Management, Fakultät fir Verwaltungswissenschaft, Universität Konstanz.Google Scholar
  21. Klimecki, Rüdiger; Probst, Gilbert; Eberl, Peter (1991), Perspektiven eines entwicklungsorientierten Managements Nr.1 (1991), Diskussionsbeiträge des Lehrstuhls für Management, Fakultät für Verwaltungswissenschaft, Universität Konstanz.Google Scholar
  22. Kline, Peter; Saunders, Bernard (1996), Zehn Schritte zur Lernenden Organisation, Paderborn.Google Scholar
  23. Knoblauch, Thomas (1996), Die Möglichkeit des Neuen: Innovation in einer lernenden Unternehmung, Stuttgart.Google Scholar
  24. Krings, Kai; Luczak, Holger (1997), Gruppen-und Teamarbeit als Instrument zur Unternehmensentwicklung, in: Kröll; Schnauber (1997), S. 131–194.Google Scholar
  25. Kroeber-Riel, Werner (1984), Konsumentenverhalten, 3. Aufl., München.Google Scholar
  26. Kroeber-Riel, Werner; Meyer-Hentschel, Gundolf (1982), Werbung: Steuerung des Konsumentenverhaltens, Würzburg.Google Scholar
  27. Kröll, Martin; Schnauber, Herbert (1997), Lernen der Organisation durch Gruppen-und Teamarbeit, Berlin.Google Scholar
  28. Krogh, Georg von; Köhne, Marija (1998), Der Wisssenstransfer in Unternehmen: Phasen des Wissenstransfers und wichtige Einflußfaktoren, in: DU 52. Jg. (1998) Heft 5/6, S. 235–252.Google Scholar
  29. Krüger, Wilfried; Bach, Norbert (1997), Lernen als Instrument des Unternehmungswandels, in: Wieselhuber (1997), S. 23–31.Google Scholar
  30. Kruse, Carl-Heinrich (1995), Das “lernende Unternehmen” als strategische Antwort auf den Strukturwandel, in: Diepold (1995), S. 15–31.Google Scholar
  31. Kühnle, Hermann (1997), Paradigmenwechsel in der Produktion, Magdeburg, in: http://iaf2.mb.uni-magdeburg.de/kuehnle/paradigmenwechsel.html Februar 1997.Google Scholar

L

  1. Lang, Rainhart (Hrsg.) (1996), Wandel von Unternehmenskulturen in Ostdeutschland und Osteuropa, München, Mering.Google Scholar
  2. Lang, Robert; Amelingmeyer, Jenny (1996), Die lernende Organisation in Wissenschaft und Praxis, Arbeitspapier Nr. 8 der TH Darmstadt, Institut für Betriebswirtschaftslehre Fachgebiet Technologiemanagement und Marketing, Darmstadt.Google Scholar
  3. Laufer, Hartmut (1984), Keine Verhaltensänderungen durch Managementschulung?, in: zfo 2/1984, S. 75–78.Google Scholar
  4. Lay, Gunter; Mies, Claudia (1997), Erfolgreich organisieren, Heidelberg. Lefrancois, Guy R. (1976), Psychologie des Lernens, Berlin u.a.Google Scholar
  5. Little, Arthur D. (1995), Management der Lernprozesse im Unternehmen, Wiesbaden.Google Scholar
  6. Luczak, Holger; Krings, Kai; John, Bärbel (1996), Analyse von Fällen zur Implementierung von Gruppenarbeit als ein Entwicklungsschritt zum Leitbild “Lernende Organisation”, in: Bullinger (Hrsg.) (1996), S. 305–341.Google Scholar
  7. Lullies, Veronika; Bollinger, Heinrich; Weltz, Friedrich (1993), Wissenslogistik: über den betrieblichen Umgang mit Wissen bei Entwicklungsvorhaben, Frankfurt am Main.Google Scholar

M

  1. Maier-Mannhart, Helmut (Hrsg.) (1996), Mitarbeiterbeteiligung, München.Google Scholar
  2. Maisberger, Paul (1990), Weiterbildung: Das lernende Unternehmen ist eine Attraktion, http://www.computerwoche.de7archiv/1990/02/9002c005.html. Google Scholar
  3. Malik, Fredmund (1990), Elemente einer Theorie des Managements sozialer Systeme in: Bauer, Matis (1990) (Hrsg.), S. 131–143.Google Scholar
  4. Malik, Fredmund (1993), Systemisches Management, Evolution, Selbstorganisation, Stuttgart.Google Scholar
  5. Mandl, Christoph (1995), PPS und die lernende Organisation, in: io Management 64, Nr. 7/8, S. 86–90.Google Scholar
  6. Martin, Hans (1994), Grundlagen der menschengerechten Arbeitsgestaltung, Köln.Google Scholar
  7. Martin, Cornelia (1998), Lernen durch Teamarbeit, in: ZIP 1/98, S. 67–78.Google Scholar
  8. Matthiesen, Kai H. (1995), Kritik des Menschenbildes in der Betriebswirtschaftslehre, Stuttgart.Google Scholar
  9. McGill, Micheal E.; Slocum, John W. (1996), Das intelligente Unternehmen, Stuttgart.Google Scholar
  10. Meyer-Dohm, Peter (1991), Lernen im Unternehmen - Vom Stellenwert betrieblicher Bildungsarbeit, in: Meyer-Dohm, Schneider (Hrsg.) (1991), S. 195–211.Google Scholar
  11. Meyer-Dohm, Peter; Schneider, Peter (Hrsg.) (1991), Berufliche Bildung im lernenden Unternehmen, Stuttgart.Google Scholar
  12. Mintzberg, Henry (1981), Organisationsstruktur: modisch oder passend?, HARVARD BUSINESS manager, Heft 2, 1981, S. 7–19.Google Scholar
  13. Mittelstraß, Jürgen (1992), Der Verlust des Wissens oder: Vom Wissen zur Information?, Unveröffentlichtes Manuskript, Oldenburg 14.05.1992.Google Scholar
  14. Müller-Merbach, Heiner (1994), Kybernetik als methodischer Rahmen ganzheitlicher Leitung: Gestalten und Lenken von Sozialsystemen, in: Schiemenz (Hrsg.) (1994), S. 181–203.Google Scholar
  15. Müller-Stewens, Günter; Pautzke, Gunnar (1989), Führungskräfteentwicklung, organisatorisches Lernen und Individualisierung, in: Drumm (Hrsg.) (1989), S. 137–147.Google Scholar
  16. Munch, Joachim (1995), Die lernende Organisation - eine Weiterentwicklung des Lernort-theoretischen Ansatzes?, in: Arnold; Weber (Hrsg.) (1995), S. 84–97.Google Scholar
  17. Muthers, Helmut; Haas, Heidi (1994), Geist schlägt Kapital: Quantensprung im Bankmanagement, Wiesbaden.Google Scholar

N

  1. Nadler, Lothar (1995), Gruppenarbeit als situativer Kontextfaktor für Entgeltsysteme - ein spezielles Gestaltungsproblem der Personalpolitik, Freiburg.Google Scholar
  2. Nagel, Kurt (1990), Weiterbildung als strategischer Erfolgsfaktor, Landsberg am Lech.Google Scholar
  3. Nagl, Anna; Fassbender, Pantaleon (1997), Entwicklungsstand und Perspektiven der lernenden Organisation in Deutschland, in: Wieselhuber (1997), S. 517–526.Google Scholar
  4. Neuberger, Oswald (1994), Personalentwicklung, 2. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  5. Nonaka, Ikujiro (1992), Wie japanische Konzerne Wissen erzeugen, HARVARD BUSINESS manager 2/1992, S. 95–103.Google Scholar
  6. Nouvortne, Dirk (1982), Planen und Lernen im Verständnis selbstbestimmter Systeme, Köln.Google Scholar
  7. Nutzinger, Hans G. (Hrsg.) (1994), Wirtschaftsethische Perspektiven II, Berlin.Google Scholar

O

  1. Oberschulte, Hans (1994), Organisatorische Intelligenz, München, Mering. Oberschulte, Hans (1996), Organisatorische Intelligenz - ein Vorschlag zur Konzeptdifferenzierung, in: Schreyögg; Conrad (Hrsg.) (1996), S. 41–81.Google Scholar
  2. Oeser, Erhard (1990), Evolution und Management, in: Bauer; Matis (Hrsg.), (1990), S. 7–23.Google Scholar
  3. Organisationsforum Wirtschaftskongreß e.V. OFW (Hrsg.) (1993), Die Ressource Mensch im Mittelpunkt innovativer Unternehmensführung, Wiesbaden.Google Scholar
  4. Osterloh, Margit; Grand, Simon; Tiemann, Regine (1994), Organisationales Lernen-Was kann die ökonomische Theorie dazu beitragen?, in: Nutzinger, Hans G. (Hrsg.) (1994), S. 37–75.Google Scholar
  5. Otala, Matti (1994), Die lernende Organisation, in: Office Management 12/1994, S. 14–22.Google Scholar
  6. Ottenjann, Michael (1996), Lernende Unternehmungen im Handel, Frankfurt am Main.Google Scholar

P

  1. Pascale, Richard Tanner (1992), Die beiden Gesichter des Lernens: General Motors und Honda, in: Kienbaum (Hrsg.) (1992), S. 187–222.Google Scholar
  2. Pautzke, Gunnar (1989), Die Evolution der organisatorischen Wissensbasis, München.Google Scholar
  3. Pawlowsky, Peter (1992), Betriebliche Qualifikationsstrategien und organisationales Lernen, in: Staehle; Conrad (Hrsg.) (1992), S. 177–237.Google Scholar
  4. Pawlowsky, Peter, Von betrieblicher Weiterbildung zum Wissensmanagement, in: Geißler (Hrsg.) (1995), S. 435–456.Google Scholar
  5. Pawlowsky, Peter; Bäumer, Jens (1996), Betriebliche Weiterbildung, München.Google Scholar
  6. Pawlowsky, Peter; Bäumer, Jens; Wilkens, Uta (1996), Wissen als Wettbewerbsvorteil? Zum betrieblichen Umgang mit Wissen und Qualifikation, in: Lang, R. (Hrsg.) (1996), S. 285–294.Google Scholar
  7. Peccei, Aurelio (1981) (Hrsg.), Club of Rome “Zukunftschance Lernen”, 2. Aufl., Wien.Google Scholar
  8. Pedrazza, Albert D. (1992), Innovation und organisationales Lernen in High-TechUnternehmungen der Mikroelektronik, Bamberg.Google Scholar
  9. Petersen, Jendrik (1993), Die gebildete Unternehmung, Hamburg.Google Scholar
  10. Pfeiffer, Werner; Weiß, Enno (1994), Lean Management, 2. Aufl., Berlin.Google Scholar
  11. Pfiffner, Martin; Stadelmann, Peter (1998), Wissen wirksam machen, Bern.Google Scholar
  12. Pfriem, Reinhard; Schwarzer, Christoph (1996), Ökologiebezogenes organisationales Lernen, in: uwf, 4. Jg., Heft 3, S. 10–16.Google Scholar
  13. Picot, Arnold; Reichwald, Ralf; Wigand, Rolf T. (1996), Die grenzenlose Unternehmung, 2. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  14. Probst, Gilbert J.B. (1987), Selbst-Organisation, Berlin.Google Scholar
  15. Probst, Gilbert J.B. (1989), Soziale Institutionen als selbstorganisierende, entwicklungsfähige Systeme, in: Bauer; Matis (Hrsg.) (1989), S.145–159.Google Scholar
  16. Probst, Gilbert J.B. (1992), Organisation, Landsberg am Lech.Google Scholar
  17. Probst, Gilbert J.B. (1998), Führen Sie Ihre “Knowbodies” richtig?, in: io Management Nr. 4/1998, S. 38–41.Google Scholar
  18. Probst, Gilbert J.B.; Büchel, Bettina S.T. (1994), Organisationales Lernen, Wiesbaden.Google Scholar
  19. Probst, Gilbert J.B.; Siegwart, Hans (1985), Integriertes Management, Stuttgart.Google Scholar
  20. Probst, Gilbert J.B.; Raub, Steffen; Romhardt, Kai (1997), Wissen managen, Wiesbaden.Google Scholar

R

  1. Raffee, Hans (1974), Grundprobleme der Betriebswirtschaftslehre, Göttingen.Google Scholar
  2. Raske, Birte (1995), Aufbruch in Tradition, in: Beratergruppe Neuwaldegg (Hrsg.) (1995), S. 87–106.Google Scholar
  3. Rausch, Detlef (1975), Ansätze zur Theorie der Organisation, Berlin.Google Scholar
  4. Rauschenberg, Stephan (1996), Von der lernenden Organisation zur Lernenden Orga­nisation - Eine Entfaltung des Konzeptes der Lernenden Organisation, in: Schatz (Hrsg.) (1996), S. 59–88.Google Scholar
  5. Reber, Gerhard (1992), organisationales Lernen, in: Frese (Hrsg.) (1992), Sp.1240–1255.Google Scholar
  6. Rehäuser, Jakob; Krcmar, Helmut (1996), Wissensmanagement im Unternehmen, in: Schreyögg; Conrad (Hrsg.) (1996), S. 1–40.Google Scholar
  7. Rehm, Werner (1993), Was Unternehmen aus der Natur lernen können, IBM-NACHRICHTEN, 43 (1993), Heft 314, S. 14–21.Google Scholar
  8. Reichwald, Ralf; Koller, Hans (1996), Die Dezentralisierung als Maßnahme zur Förde­rung der Lernfähigkeit von Organisationen - Spannungsfelder auf dem Weg zu neuen Innovationsstrategien, in: Bullinger (Hrsg.) (1996), S. 105–153.Google Scholar
  9. Reinhardt, Rüdiger (1993), Das Modell organisationaler Lernfähigkeit und die Gestal­tung lernfähiger Organisationen, Frankfurt am Main.Google Scholar
  10. Reinmann-Rothmeier, Gabi; Mandl, Heinz (1997), Kompetenzen für das Leben in einer Wissensgesellschaft, in: Höfling; Mandl (Hrsg.) (1997), S. 97–107.Google Scholar
  11. Reiß, Michael; Gassert, Herbert; Horvath, Péter (Hrsg.) (1993), Komplexität meistern-Wettbewerbsfähigkeit sichern, Stuttgart.Google Scholar
  12. Rettenmeier, Josef; Willfer, René F. (1980), Möglichkeiten und Grenzen der Realisie­rung konfliktlösenden Handelns durch Aktionsforschung, Spardorf.Google Scholar
  13. Rieckmann, Heijo; Sievers, Burkhard (1978), Lernende Organisation - Organisiertes Lernen, in: Bartölke (Hrsg.) (1978), S. 259–287.Google Scholar
  14. Ripperger, Tanja (1998), Ökonomik des Vertrauens, Tübingen.Google Scholar
  15. Rolff, Hans-Günter (1993), Wandel durch Selbstorganisation, Weinheim.Google Scholar
  16. Rosenstiel, Lutz v. (1995), Wertorientierung im strategischen Personalmanagement, in: Scholz; Djarrahzadeh (Hrsg.) (1995), S. 201–216.Google Scholar
  17. Rother, Gabriele (1996), Personalentwicklung und strategisches Management, Wiesbaden.Google Scholar
  18. Rudolph, Hagen (1997), Wie lernt das “lernende Unternehmen”?, in: zfo 4/1997, S. 202–205.Google Scholar

S

  1. Sackmann, Sonja A. (1993), Die lernfähige Organisation, in: Fatzer; Gerhard (Hrsg.) (1993), S. 227–254.Google Scholar
  2. Sagebiel, Juliane Beate (1994), Persönlichkeit als pädagogische Kompetenz in der beruflichen Weiterbildung, Frankfurt am Main.Google Scholar
  3. Sassen, Hans von (1983), Kann eine Organisation lernen?, in: AGOGIK 4/83, S. 4–11.Google Scholar
  4. Sassen, Hans von (1987), Lernen von Organisationen, in: Kailer (Hrsg.) (1987), S. 95–109.Google Scholar
  5. Sattelberger, Thomas (1991a), Die Lernende Organisation, Wiesbaden.Google Scholar
  6. Sattelberger, Thomas (Hrsg.) (1991b), Innovative Personalentwicklung, 2. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  7. Sattelberger, Thomas (1992), Die lernende Organisation, in: Personalführung 4/1992, S. 286–295.Google Scholar
  8. Sattelberger, Thomas; Scholz, Jürgen (1991), Kultur - Struktur - Strategie das magi­sche Dreieck, in: Arbeitgeber 23/43, 1991, S. 944–946.Google Scholar
  9. Schäfer, Martina (1997), Gestaltung von Lernenden Unternehmen unter Einsatz von multimedialen Technologien, Stuttgart.Google Scholar
  10. Schäfer, Martina; Schnauffer, Hans-Georg (1997), Konkurrenz behindert die Kommu­nikation, Office Management 10/1997, S. 17–22.Google Scholar
  11. Schatz, Roland (Hrsg.) (1995), Strategien für eine Mitarbeitergerechte Organisa­tionsentwicklung, Bonn.Google Scholar
  12. Schatz, Roland (Hrsg.) (1996), Netzwerk als Basis der Lernenden Organisation, Bonn. Schein, Edgar H. (1997), Wenn das Lernen im Unternehmen wirklich gelingen soll, HARVARD BUSINESS manager 3/97, S. 61–72.Google Scholar
  13. Scheuss, Ralph-Werner (1985), Strategische Anpassung der Unternehmung, Zürich. Schiemenz, Bernd (1994), Interaktion: Modellierung, Kommunikation und Lenkung in komplexen Organisationen, Berlin.Google Scholar
  14. Schmitz, Christof; Zucker, Betty (1996), Wissen gewinnt, Düsseldorf.Google Scholar
  15. Schnauber, Herbert; Grabowski, Sabine; Schlaeger, Sabine; Zülch, Joachim (1997), Total Quality Learning, Berlin.Google Scholar
  16. Schneider, Ursula (1994), Mitarbeiter-Trainings unter der Lupe, Wiesbaden.Google Scholar
  17. Schneider, Ursula (Hrsg.) (1996), Wissensmanagement, Frankfurt am Main.Google Scholar
  18. Schneidewind, Uwe (1996), Ökologische Benchmarks, in: uwf, 4. Jg., Heft 3, S. 36‑42.Google Scholar
  19. Scholl, Pascal (1990), Marktorientierung und Organisationsentwicklung, in: Kemm, Hirsbrunner (Hrsg.) (1990), S. 301–314.Google Scholar
  20. Scholz, Christian (1994), Personalmanagement, 4. Aufl., München.Google Scholar
  21. Scholz, Christian (1997), Organisatorische Lernstrategien: Erfolg durch gesteuerte Vielfalt, in: Wieselhuber (1997), S. 199–208.Google Scholar
  22. Scholz, Christian; Djarrahzadeh, Maryam (Hrsg.) (1995), Strategisches Personal­management, Stuttgart.Google Scholar
  23. Schreyögg, Astrid (1995), Coaching, Frankfurt am Main.Google Scholar
  24. Schreyögg, Georg (1989), Zu den problematischen Konsequenzen starker Unterneh­menskulturen, in: ZfbF 41 (2/1989), S. 94–112.Google Scholar
  25. Schreyögg, Georg (1992), Organisationskultur, in: Frese (Hrsg.) (1992), Sp. 1525–1537.Google Scholar
  26. Schreyögg, Georg (1993), Organisation der Zukunft, in: Mitteilungen des Wirtschaftswissenschaftlichen Zentrums Basel (WWZ News), Nr. 14, Juni 1993, S. 17–21.Google Scholar
  27. Schreyögg, Georg (1996), Organisation, Wiesbaden.Google Scholar
  28. Schreyögg, Georg; Conrad, Peter (Hrsg.) (1996), Managementforschung 6, Wissensmanagement, Berlin.Google Scholar
  29. Schreyögg, Georg; Noss, Christian (1995), Organisatorischer Wandel: Von der Organi-sationsentwicklung zur lernenden Organisation, in: DBW 2/95, S. 169–185.Google Scholar
  30. Schreyögg, Georg; Sydow, Jörg (Hrsg.) (1997), Managementforschung 7, Gestaltung von Organisationsgrenzen, Berlin.Google Scholar
  31. Schröder, Hans-Horst (1995), F&E-Aktivitäten als Lernprozesse: Lernorientiertes F&E-Management, in: Albach; Wildemann (1995), S. 49–77.Google Scholar
  32. Schuhmann, Werner (1994), Rekursives Lernen am Beispiel Qualitätsmanagement, in: Schiemenz (Hrsg.) (1994), S. 249–264.Google Scholar
  33. Schüppel, Jürgen (1996), Wissensmanagement, Wiesbaden.Google Scholar
  34. Schwuchow, Karlheinz (1992a), Weiterbildungsmanagement, Stuttgart.Google Scholar
  35. Schwuchow, Karlheinz (1992b), Auf dem Weg zur Lernorganisation Unternehmen, Personalwirtschaft 2/1992, S. 39–40.Google Scholar
  36. Sciuchetti, Gian-Carlo (1994), Multikulturelle Führungskräfteentwicklung on the job, Bamberg.Google Scholar
  37. Senge, Peter M.(1990), The Leader’s New Work: Building Learning Organizations, in: Sloan Management Review, p. 7–23, Fall 1990.Google Scholar
  38. Senge, Peter M. (1991), Learning Organizations, in: Executive Excellence, Sept. 1991, p. 7–8.Google Scholar
  39. Senge, Peter M. (1993), Die fünfte Disziplin - die lernfähige Organisation, in: Fatzer (Hrsg.) (1993), S. 145–178.Google Scholar
  40. Senge, Peter M. (1996), Die fünfte Disziplin, Stuttgart.Google Scholar
  41. Senge, Peter M.; Scharmer, Claus Otto (1996), Infrastrukturen des Lernens: Über den Aufbau eines Konsortiums lernender Unternehmen am MIT, in: zfo 1/1996, S. 32–36.Google Scholar
  42. Simon, Hermann; Schwuchow, Karlheinz (Hrsg.) (1994), Management-Lernen und Strategie, Stuttgart.Google Scholar
  43. Sonntag, Karlheinz (1996), Lernen im Unternehmen, München.Google Scholar
  44. Sonntag, Karlheinz (1997), Wege zur Lernkultur und organisationalen Effizienz, in: Wieselhuber und Partner (1997), S. 45–53.Google Scholar
  45. Stabenau, Hans-Joachim (1995), Schlüsselqualifikationen als Schlüssel zum Lean Learning, in: Geißler (1995b), S. 339–352.Google Scholar
  46. Staehle, Wolfgang H. (1994), Management, München.Google Scholar
  47. Staehle, Wolfgang H.; Conrad, Peter (Hrsg.) (1992), Managementforschung 2, Berlin.Google Scholar
  48. Staerkle, Robert (1985), Wechselwirkungen zwischen Organisationskultur und Organisationsstruktur, in: Probst; Siegwart (Hrsg.) (1985), S. 529–554.Google Scholar
  49. Stahl, Heinz K. (1997), Die vernachlässigten Kompetenzen des mittleren Managements, zfo 5/1997, S. 264–270.Google Scholar
  50. Stangel-Meseke, Martina (1994), Schlüsselqualifikation in der betrieblichen Praxis, Wiesbaden.Google Scholar
  51. Staudt, Erich (1993), Die lernende Unternehmung, in: Berichte aus der angewandten Innovationsforschung Nr. 112, Universität Bochum.Google Scholar
  52. Stix, Ute (1995), Vom Umgang mit gewollt unmündigen Mitarbeitern, in: Schatz (Hrsg.) (1995), S. 27–48.Google Scholar
  53. Stracka, Gerald A. (1996), Selbstgesteuertes Lernen - Vom “Key West-Konzept” zum “Modell motivierten selbstgesteuerten Lernens”, in: Geißler (1996a), S. 59–77.Google Scholar
  54. Suzaki, Kiyoshi (1994), Die ungenutzten Potentiale, München.Google Scholar
  55. Szyperski, Norbert (1969), Interdependenzen und Komplexität von Anpassungs-und Lernaufgaben der Unternehmung, in: zfo 2/1969, S. 54–60.Google Scholar

T

  1. Tegethoff, Hans Georg; Wilkesmann, Uwe (1995), Lean Administration, in: Soziale Welt, Jg. 46, 1995, Heft 1, S. 27–50.Google Scholar
  2. Thom, Norbert; Blum, Adrian (1997), Arbeitszeitgestaltung in Schweizer Unternehmungen, in: zfo 3/1997, S. 150–155.Google Scholar
  3. Thomas, Helga (Hrsg.) (1980), Lernen im Erwachsenenalter, Frankfurt am Main.Google Scholar
  4. Thommen, Jean-Paul (Hrsg.) (1995), Management-Kompetenz, Wiesbaden.Google Scholar
  5. Tough, Allen (1980), Die Förderung selbständigen individuellen Lernens, in: Thomas, Helga (Hrsg.) (1980), S. 108–137.Google Scholar
  6. Turk, Klaus (1989), Neuere Entwicklungen in der Organisationsforschung, Stuttgart.Google Scholar

U

  1. Ueberschaer, Norbert (1998), Der Rahmen für Vergütungsmodelle - Leistung, Motivation und Vergütung in der Team-und Gruppenarbeit, in: Personalführung 4/98, S. 14–21.Google Scholar
  2. Ulrich, Peter; Fluri, Edgar (1995), Management, 7. Aufl., Stuttgart.Google Scholar

V

  1. Vahs, Dietmar (1997), Alles im Fluß, in: io management Nr. 4/1997, S. 74–79.Google Scholar
  2. Vogel, Günter; Angermann, Hartmut (1982); dtv-Atlas zur Biologie; Band II, 16. Aufl., München.Google Scholar
  3. Vogel, Hans-Josef (1996), Öffentliche Verwaltung als Lernende Organisation - Bestand, Notwendigkeiten, Mittel und Wege zu einer lernenden öffentlichen Verwaltung -, in: Schatz (Hrsg.) (1996), S. 193–219.Google Scholar
  4. Vyslozil, Wilfried (1990), Wandel zwischen Planung und Evolution, Linz.Google Scholar

W

  1. Wagner, Dieter; Nolte, Heike (1995), Reflexives Management und Managementbildung - Möglichkeiten und Grenzen, in: Geißler (Hrsg.) (1995a), S. 250–268.Google Scholar
  2. Wahren, Heinz-Kurt E. (1996), Das lernende Unternehmen, Berlin.Google Scholar
  3. Walz, Hartmut; Bertels, Thomas (1995), Das intelligente Unternehmen, Landsberg am Lech.Google Scholar
  4. Warnecke, Hans-Jürgen (1992), Die Fraktale Fabrik, Berlin.Google Scholar
  5. Weber, Burkhard (1996), Die Fluide Organisation, Stuttgart.Google Scholar
  6. Weber, Wolfgang; Kabst, Rüdiger (1999), Die Bedeutung betrieblicher Informationskanäle - Eine Analyse vor dem Hintergrund aktueller personalwirtschaftlicher Entwicklungen -, in: Breisig (Hrsg.) (1999), S. 407–425.Google Scholar
  7. Weitz, Friedrich (1989), Aus Fehlern lernen, in: Office Management 6/1989, S. 20–22.Google Scholar
  8. Wettstein, André (1995), The Eye-Concept - ein Modell zur Förderung des organisationalen Bewußtseins, in: Schatz (Hrsg.) (1995), S. 165–192.Google Scholar
  9. Wiegand, Martin (1996), Prozesse organisationalen Lernens, Wiesbaden.Google Scholar
  10. Wieselhuber und Partner (1997), Handbuch Lernende Organisation, Wiesbaden.Google Scholar
  11. Wiesenthal, Helmut (1995), Konventionelles und unkonventionelles Organisationslernen, in: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 24, Heft 2, April 1995, S. 137–155.Google Scholar
  12. Wildemann, Horst (1993), Fertigungsstrategien, München.Google Scholar
  13. Wilkesmann, Uwe (1996), Die Bedeutung der Gruppenarbeit für das lernende Unternehmen, in: Berendt; Giest (1996), S. 127–149.Google Scholar
  14. Willke, Helmut (1994), Systemtheorie II: Interventionstheorie, Stuttgart.Google Scholar
  15. Willke, Helmut (1995), Systemtheorie III: Steuerungstheorie, Stuttgart.Google Scholar
  16. Wilmes, Jörg (1997), Wege zum Lernenden Unternehmen, Remseck.Google Scholar
  17. Wojda, Franz (1996), Lernende Organisation durch Projektprogramm-Management, in: Office Management 1–2/1996, S. 35–39.Google Scholar
  18. Wunderer, Rolf (1999), Mitarbeiter als Mitunternehmer - ein Transformationskonzept, in: Breisig (Hrsg.) (1999), S. 317–352.Google Scholar

Z

  1. Ziegler, Albert (1994), Ethische Überlegungen zur Menschenführung in wirtschaftlichen Krisenzeiten, in: Hofmann; Regnet (Hrsg.) (1994), S. 23–38.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Peter Wengelowski

There are no affiliations available

Personalised recommendations