Advertisement

Parteienvergleich

  • Katharina Inhetveen
Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS)

Zusammenfassung

Einzelne Parteien haben ihre eigene Geschichte, unterschiedliche Traditionen, organisatorische Charakteristika, vorherrschende Deutungsmuster und Handlungsroutinen (vgl. Hirsch 1997: 1718). Für ein bestimmtes Vorhaben institutioneller Innovation bieten sie daher auch innerhalb eines Parteiensystems je unterschiedliche Voraussetzungen. Dies hat spezifische Unterschiede in den Verläufen von Institutionalisierungsprozessen zur Folge. Quotenverfahren wurden in einzelnen Parteien zu je verschiedenen Zeiten — wenn überhaupt — eingeführt und in unterschiedlichem Ausmaß umgesetzt und institutionalisiert (für einen knappen Überblick über die Geschichte von Quotenregelungen in den 13 untersuchten Parteien sei auf den Anhang verwiesen).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Katharina Inhetveen

There are no affiliations available

Personalised recommendations