Advertisement

Ausgangsbasis für die Gestaltung von Zeitsparmodellen

  • Martin Muhr
Chapter
  • 28 Downloads
Part of the Bochumer Beiträge zur Unternehmungsführung und Unternehmensforschung book series (BBUU)

Zusammenfassung

Je nach Ausgestaltung erlauben Zeitsparmodelle Arbeitstage mit vielen und wenigen Arbeitsstunden, Arbeitswochen mit mehr oder weniger Arbeitstagen, Jahresarbeitszeiten mit schwankender Anzahl an Urlaubstagen und Lebensarbeitszeiten mit großen Unterbrechungen (Sabbaticals) sowie vorzeitigem Ruhestand. Bei derart wenig uniformen und individuell gestaltbaren Arbeitszeiten muß arbeitszeitrechtlichen Vorschriften besondere Beachtung geschenkt werden, da ihre Einhaltung nicht durch eine zentral vereinbarte, einheitliche Regelung der Arbeitszeit garantiert wird, sondern auf dezentraler Ebene im Rahmen von Einzelabreden gewährleistet werden muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

  • Martin Muhr

There are no affiliations available

Personalised recommendations