Advertisement

Messung der Abkühlungsvorgänge im Bereich der Schweißnaht

  • Adolf Rose
Chapter
  • 18 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1534)

Zusammenfassung

Die Messungen wurden an Blechen verschiedenster Dicke von 100 bis zu 10 mm durchgeführt. Untersucht wurden im einzelnen Lichtbogen-Einlagen-Schweißungen unter Schlacke mit einfachem Kopf und mit Doppelkopf an Blechen von 100 bis 20 mm, eine Mehrlagen-Handschweißung bei einer Blechdicke von 30 mm, Auftragsschweißungen bei Blechstärken von 60 bis 15 mm und Kehlnahtschweißungen an 20, 30 und 40 mm Blechen. Auftragsschweißungen wurden auch an konischen Blechen durchgeführt, deren Dicke von 17,5 auf 40 mm anstieg. Die Daten der einzelnen Lichtbogen-Schweißungen, d. h. Spannung (E), Stromstärken (I), Vorschubgeschwindigkeit (V), Blechdicke (d), Blechanordnung (n) und Vorwärmtemperatur (T), sind den gemessenen Abkühlungszeiten, bezogen auf die Temperaturdifferenz von 850 bis 500°C, in der Tab. 13 gegenübergestellt. Als Ausgangstemperatur für die Messung wurde 850°C angenommen, da die schweißbaren Stähle, in deren ZTU-Schaubilder diese Kühlzeiten eingetragen werden sollen, im Mittel eine Ac3-Temperatur von 850° C besitzen und die Abkühlungskurven der kontinuierlichen ZTU-Schaubilder ausgehend von dieser Temperatur gezeichnet sind, so daß die angegebenen Abkühlungszeiten unmittelbar denen zugeordnet werden können, die auf der 500° C-Isothermen in den Schaubildern abgelesen werden können, Abb. 1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1966

Authors and Affiliations

  • Adolf Rose
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für EisenforschungDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations