Advertisement

Quellenherstellung

  • Erich Huster
  • Lothar Wallek
  • Wolfgang Hoffmann
Chapter
  • 9 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1942)

Zusammenfassung

Das natürliche Europium besteht etwa je zur Hälfte aus Eu151 und Eu153. Die Wirkungsquerschnitte für den Einfang thermischer Neutronen sind σ (Eu151) ≈ 1500 barn, σ (Eu153) ≈ 440 barn. Da die Halbwertszeiten von Eu152 (13 Jahre) und von Eu154 (16 Jahre) und außerdem die Zerfallsschemata sehr ähnlich sind, ist natürliches Europium als Ausgang für die Aktivierung ungeeignet. Wir benutzten deshalb 1 mg massenspektrometrisch auf 92% angereichertes Eu151, das 4 Wochen in Oak Ridge in einem Neutronenfluß von 3 · 1014 Neutronen/cm2 sec aktiviert wurde. Das Präparat lag als EuC13 in einer in HCL-Lösung vor. Diese wurde tropfenweise auf eine HostaphanUnterlage (20 μm dick) aufgebracht und mit einer Infrarot-Lampe eingetrocknet. Um das Ablösen einzelner Kristalle zu verhindern, tropften wir eine Lösung von Movital in Chloroform über die ganze Hostaphan-Folie und erhielten nach Verdunsten des Lösungsmittels eine Deckfolie mit einer Massenbelegung von 1 mg/cm2. Mit einem Zeiss-Stereo-Mikroskop stellten wir fest, daß die Aktivität (ca. 60 mC) sehr gleichmäßig über einen kreisförmigen Fleck mit 8 mm Durchmesser verteilt war. Die gesamte Massenbelegung (einschließlich Deckfolie) betrug 23,8 mg/cm2.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Köln und Opladen 1968

Authors and Affiliations

  • Erich Huster
    • 1
  • Lothar Wallek
    • 1
  • Wolfgang Hoffmann
    • 1
  1. 1.Institut für KernphysikUniversität MünsterDeutschland

Personalised recommendations