Advertisement

Die Darstellung der wirksamen Schallpegel

  • Franz Josef Meister
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1828)

Zusammenfassung

Man setzt hier voraus, daß alle nach dem dargelegten Schema zu bewerteten Schallpegel in ihrer wirksamen Zeitdauer eindeutig sind und daß alle Empfindungswerte auf das jeweilige Pegelmaximum bezogen werden, dessen Einwirkdauer vorher definiert wurde. Man bewertet nur den wirksamen Betrag der Pegeländerung innerhalb der Zeitdauer τ. Diese Festlegung ist m. W. auch inzwischen von den ISO-Arbeitsgruppen übernommen worden. Sie gilt, ohne daß dies immer gesagt wird, unter folgenden Voraussetzungen:
  1. 1.

    Die Differenz zwischen L max und L grund sollte 60 dB nicht überschreiten.

     
  2. 2.

    Das Maximum soll eindeutig um mindestens 10 dB aus dem Grundpegel ragen.

     
  3. 3.

    Der Schallanstieg aus dem Grundpegel sollte nicht schneller als mit 20 dB/s erfolgen, aber auch nicht langsamer als 0,3 dB/s sein.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1967

Authors and Affiliations

  • Franz Josef Meister
    • 1
  1. 1.Universität DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations