Advertisement

Sinnesphysiologische und akustische Gesichtspunkte bei der Schallbewertung

  • Franz Josef Meister
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1828)

Zusammenfassung

Die psycho-akustischen Zusammenhänge während eines Hörvorganges sind recht komplex. Für einen unter idealisierten Bedingungen, also im Labor vorgenommenen Hörversuch, muß man von allen Unsicherheiten, wie sie unter normalen Hörbedingungen des täglichen Lebens auftreten, Abstand nehmen. Die so erzielten Ergebnisse gelten, wenn es sich um standardisierbare Messungen handelt, für kurze Hörzeiten, d. h. für Beschallungen von 1 bis 10 Sekunden Dauer. Bei längerer Dauer ändert sich der Höreindruck. Die Ergebnisse von Hörvergleichen verschiedenartiger Schallereignisse werden besonders unterschiedlich bei schokkierenden bzw. starken Beschallungen mit wechselndem spektralen Erregungszentrum, sowie für solche Schallpegel, die einmal aus sehr niedrigem und einmal aus höherem Grundpegel aufsteigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1967

Authors and Affiliations

  • Franz Josef Meister
    • 1
  1. 1.Universität DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations